dieSeher.de

Fehler korrigieren

Film:
Terminator 2 - Tag der Abrechnung
(Terminator 2: Judgment Day)

Fehler:
Als der T-1000 gefroren ist und der T-800 ihn in tausend Stücke zerschießt, ist das nicht sehr intelligent, weil ein großer Eisblock langsamer schmilzt, als viele kleine Stücke. Als streng logisch denkende Maschine, mit den immer wieder betonten "detaillierten Dateien", hätte der Terminator dran denken müssen, dass es im Stahlwerk, so nah an den glühenden Stahlmassen, ziemlich heiß ist und es daher sehr schnell zu einem Auftauprozess kommen würde. Damit wäre der große Eisblock in der Tat die sinnvollere Lösung gewesen. Beste Lösung: Den gefrorenen T-1000, wie gezeigt, in Stücke schießen und dann diese Stücke so schnell, wie möglich, in einem der Stahlbottiche entsorgen - der Verlust von einigen Prozent der Masse hätte schon ausgereicht, um den T-1000 viel unschädlicher zu machen. [Anmerkung/Korrektur: Aber, wie man in der Director's Cut Version sehen kann, hat dieses Einfrieren und Zerschießen dem T-1000 doch geschadet. Denn danach nimmt er (unbewusst) die Struktur aller möglichen Oberflächen an und kann so am Ende sogar von der echten Sarah Connor unterschieden werden, weil er an den Füßen die Form des Gitters nachbildet bzw. im Gitter verläuft. Vielleicht wusste dies der T-800 und zerschoss ihn aus diesem Grund, um ihn einfach nur zu schädigen. [Korrektur: Trotzdem scheint es hier nur wegen der Dramaturgie "unterlassen" worden zu sein und wirkt trotz allem recht unlogisch!] [Korrektur: Der T-800 betont, dass es sich bei dem T-1000 um einen Prototypen handele. Es kann also davon ausgegangen werden, dass der T-800 selbst nur ein begrenztes Wissen darüber besitzt, auf welche Art ein T-1000 zu beschädigen bzw. zu vernichten ist. Daher scheint es glaubhaft, dass der T-800 zumindest eine Möglichkeit darin gesehen hat, den vereisten T-1000 durch Auseinandersprengen zerstören zu können. Hätte er den T-1000 gänzlich unbeschadet gelassen, wäre dieser in jedem Fall wieder aufgetaut. Der (experimentelle) Versuch, den Gegner auszuschalten war also aus Sicht des T-800 durchaus logisch.]

Zeitpunkt (Filmminute): (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Was stimmt an dem Fehler nicht? (Bitte begründen!)
(Bitte am Fensterrand NICHT Return/Enter drücken! Der Zeilenumbruch erfolgt automatisch!)


In der wievielten Filmminute passiert der Fehler?
(Wenn du dir nicht sicher bist oder eine Zeitangabe nicht auf den Fehler zutrifft, lass die drei Nullen im Feld stehen)


Dein Name (oder Spitzname)?


Deine E-Mail Adresse?
(für eventuelle Rückfragen zur Korrektur)


(Alle vier Felder müssen ausgefüllt sein, sonst erscheint eine Fehlermeldung!)