dieSeher.de

3 Engel für Charlie - Volle Power (2003) - Filmfehler

(Charlie's Angels: Full Throttle)


Regie:
McG.
Schauspieler:
Drew Barrymore, Cameron Diaz, Lucy Liu.

Bewertungspunkte: 71  |  Filmminute: 9
Ziemlich am Anfang wird ein Monstertruck-Rennen gezeigt, wobei der Monstertruck über drei (oder vier) nebeneinander stehende Autos springt. Alle Autos sind unbeschädigt. Als der Sprung aus einem anderen Blickwinkel gezeigt wird, hat der Wagen ganz links auf einmal eine beschädigte Winschutzscheibe und ein eingebeultes Dach.
Gesehen von: Tito

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 68
Nachdem die Engel aufgedeckt haben, dass Carter der Böse ist (da er sich mit seinen gebrochenen Rippen prima strecken konnte) und sie ihn mit dem Auto verfolgen, stellt sich die Frage, wie es Bosley schafft, viele Kilometer vor Carter den Schülerlotsen zu spielen, da er Szenen bevor noch im selben Raum mit den Engeln saß.
Gesehen von: anonymous

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 31
In der Szene, in der die Engel auf den Crossbikes über die Strecke fahren, sieht man in einigen Kameraeinstellungen, dass der Himmel total bewölkt ist. Aber von einer auf die andere Sekunde ändert sich das schlagartig, und der Himmel ist wieder blau und klar.
Gesehen von: Eileen

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 71
Als Madison in der Sternwarte ist und Carter ihr die Ringe bringt, erschießt sie ihn. Auf seinem ganzen Oberkörper sind Einschussstellen und er drückt seine Hände darauf. Plötzlich sieht man keine Einschussstellen mehr, obwohl seine Hände niemals alle verdecken könnten.
Gesehen von: nicky

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 10
Als Alex am Anfang des Filmes den Typen mit dem Lasso fängt, sieht man am Schluss den Schatten der Kamera.
Gesehen von: mars

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 78
Nachdem die Engel durch die Sprinkleranlage vor der Sternwarte völlig durchnässt wurden, fliegt deren Auto in die Luft. Danach liegen sie völlig in eineinander verknotet auf dem Rasen. Aber sie sind völlig trocken.
Gesehen von: Cartouche

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 74
Auf der Sternwarte werden die Engel über das Geländer beschossen und springen auseinander. Als sie unten ankommen, liegen sie viel zu nah zusammen. Aber nicht nur das, sondern sie haben auch ihre Stellungen gewechselt. Erst ist Natalie (Diaz) in der Mitte und Dylan (Barrymore) rechts. Auf der Wiese angekommen ist es genau anders herum.
Gesehen von: Desert Eagle.50

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 27
In der Szene, als die Engel die Sachen des Surfers durchsuchen, steht er im Handtuch neben dem Auto. Dylan und Alex liegen unter dem Auto und beobachten ihn. Er steigt ins Auto, es folgt ein Schnitt und Dylan sieht immer noch auf ihn, als würde er immer noch im Handtuch neben dem Wagen stehen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 78
In der Szene, als die Engel durch die Sprinkler laufen, nachdem auf sie geschossen wurde, sieht man in ihrer Kleidung Einschusslöcher. Als sie am explodierenden Auto ankommen, ist das Einschussloch in Nats Kleidung verschwunden.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 77
Als Madison auf die 3 Engel schießt und dann alle drei über das Geländer fallen, ändert sich die Position der Einschlusslöcher.
Gesehen von: Helpi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Alex am Wagen von Carter hängt, wechselt immer der Abstand zwischen Wagen und Mittellinie. An sich nicht schlimm, Carter fährt ja nicht auf Schienen, aber als er über die Steine fährt, und Alex' Gefährt dadurch beschädigt wird, ist aus der Perspektive von oben keine Linie zu sehen. Ein Schnitt später (Kamera zeigt in Fahrtrichtung) ist er ganz nah an der Mittellinie, aber Alex müsste weit auf der anderen Spur sein. Einen Schnitt später ist er aber wieder weit von der Linie entfernt.
Gesehen von: Cartouche

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 72
Nachdem Madison in der Sternwarte Carter erschossen hat, springt sie zu den Engeln herunter. Dabei ist zu sehen, dass der Verschluss der Pistole in ihrer linken Hand offen steht, also das Magazin leer geschossen ist. Danach steckt sie die Waffen weg, nur um kurze Zeit später wieder mit den Waffen zu schießen, dabei hat sie allerdings nicht die Waffen nachgeladen, konnte aber auf die Engel mit beiden Waffen wieder schießen.
Gesehen von: Taumelchen

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 91
Bei der Kampfszene im Theater am Ende des Films blutet Madison stark aus dem Mund; als sie kurz danach die Bühne runter stürzt, ist fast kein Blut mehr zu sehen.
Gesehen von: Frau_U

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 35
Nach dem Crossrennen sitzen die Engel wieder auf der Couch und kommunizieren mit Charlie. Dylan hat eine hochgekrempelte Bluse an. Nach dem sich alle über ihren eigentlichen Namen lustig gemacht haben, spricht wieder Charlie. Dabei schwenkt die Kamera in eine Totale. In diesem kurzen Moment hat Dylan die Bluse langärmlig an.
Gesehen von: Benny

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 6
Am Anfang, als die Engel den US-Marshall retten, trägt Alex High Heels mit Stiletto-Absätzen. Als sie dann aus dem Fenster springen, sind die Absätze rechteckig.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 24  |  Filmminute: 30
In der Kohlengrube: Der Surfer fähr mit nacktem Oberkörper an die Startlinie des Rennens. Als er aber einen Schnitt später seinen Helm aufzieht, hat er komischerweise ein Trikot an.
Gesehen von: Cartouche

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 18  |  Filmminute: 63
Als Dylan sich traurig verabschiedet, stellt sie eine Kiste mit den ausgeliehenen Dingen auf den Tisch. Auf die Kiste legt sie einen Brief, der an einer Ecke unter einem Buch geklemmt ist, mit den Namen "Nat and Alex". Als sie rausgeht und die Kamera wieder auf diesen Brief schwenkt, steckt er andersherum unter dem Buch!
Gesehen von: Elfeelein

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Ebenfalls Zusatzinfo: Der Ur-Engel (und der Engel, der vom Anfang bis zum Ende in der Serie mit dabei war) Kelly Garett (alias Jaclyn Smith) hat einen Gastauftritt; Dylan begegnet ihr in der mexikanischen Bar.
Gesehen von: Simara
Korrigieren
Eine Info: In dem Zusammenschnitt, was die Engel schon alles gemeinsam durchgemacht haben, werden Natalie und Dylan als Männer verkleidet in einer roten Toilette gezeigt. Der Filmschnipsel gehört zu einer geschnittenen Szene aus dem ersten Teil (siehe Bonusmaterial der DVD).
Gesehen von: Cartouche
Korrigieren
Nur zur Info: Als die Engel am Tatort eintreffen, um die Leiche zu untersuchen, ist es eine Hommage an die Serie C.S.I, es wird auch die Titelmelodie von C.S.I gespielt "Who are you" von The Who!
Gesehen von: Cartouche
Korrigieren
Nette Anspielung auf Mission Impossible 2: Der Kinofilm von Alex Freund Jason hat die gleiche Schrift, Plakate, Stil etc. wie "M:I-2".
Gesehen von: Cartouche
Korrigieren
Zusatzinfo: Der Film behandelt nicht nur die gleiche Thematik, wie die James Bond Reihe, es sind auch deutliche Anspielungen zu finden: Z.B. erinnert der Damm zu Beginn doch sehr stark an Golden Eye (wenn es nicht sogar dieser ist). Außerdem springen die Engel anschließend in einen abstürzenden Hubschrauber, um damit davon zu fliegen - genau so, wie es auch James Bond in Golden Eye mit dem Flugzeug tat. Außerdem erinnern die zwei goldenen Deserts wohl nicht nur zufällig an die Golden Gun. Auch der Aston Martin, mit dem Bosley zu seiner Mutter fährt, erinnert an Goldfinger.
Gesehen von: raiseer
Korrigieren
Zusatzinfo - Änderung der Sprüche: Im Trailer, an der Stelle, wo der Exengel an der Sternwarte die 3 anderen mit den goldenen Eagles bedroht, sagt sie: "Ich bin jetzt mein eigener Boss." Natalie: "Mann, ist dein Boss scheiße!" Im Film an der entsprechenden Stelle wird allerdings folgendes hörbar: "Ich arbeite jetzt auf eigene Faust." Natalie: "Die du gleich in den Arsch bekommst." [Anmerkung: Die Szenen für Fernsehtrailer werden oft in einer "entschärften" Version nachsynchronisiert, um für jedes Alter geeignet zu sein.]
Gesehen von: maz-b.
Korrigieren
In der Szene, in der die Engel den Hafen von einer Planke an einem Schiff aus beobachten, telefoniert Alex mit Bosley und bittet ihn darum, die Bilder auszuwerten. In einem Schnitt sieht man dann Bosley vor einem Laptop sitzen (mit T-Online Logo) und auf der linken Bildschirmseite sieht man ganz groß die Schrift "Message from Alex". Erst im nächsten Schnitt sieht man, wie Alex die Kamera dreht, um Aufnahmen zu machen. T-DSL ist zwar ziemlich schnell, aber eine Mail zu bekommen, bevor sie abgeschickt wurde...
Gesehen von: tylock
Korrigieren
Zusatzinfo: Als Maddison das Büro von Charlie verlassen möchte (sie steht in der Tür), sieht man hinter ihr Bilder. Diese Bilder zeigen alle Engel, die in der Serie mitgespielt haben.
Gesehen von: murphy
Korrigieren
Der Name der Schule, zu deren Jahrgangstreffen Natalie und ihr Freund gehen, ist "Rydell High School". Diesen Namen trägt auch die Schule im Film "Grease".
Gesehen von: Schabo67
Korrigieren
Zusatzinfo: Der Witz mit "Helens Arsch" kommt auch im amerikanischen Original vor. Hier heißt Dylan (Drew Barrymore) in Wirklichkeit Helen Zaas. Wenn man ganz genau hinsieht, kann man das auch in der deutschen Fassung sehen (obwohl stark darauf geachtet wurde, das Dylans richtiger Name in der dt. Fassung nicht in schriftlicher Form auftaucht). In der Szene, nach dem Moto Cross Rennen, als die drei den Leichnam von Leos Attentäter untersuchen: Die drei finden Bilder von den nächsten Opfern. Als sie das Bild von Dylan in die Kamera halten, sieht man den Namen Helen Zaas dort stehen (Slowmotion oder Standbild). Ist wirklich nur für den Bruchteil einer Sekunde zu sehen.
Gesehen von: Darth Viper
Korrigieren
Beim Einzug des einen Engels, tanzen die drei Engel, als ein spezielles Lied im Fernseher läuft. Man sieht deutlich in der Szene zuvor, dass es sich um einen in der Art des Sony "Triniton 16:9" gestalteten Fernseher handelt. Später tragen sie mit einigen Umständen den "gleichen" Fernseher nochmals in das Haus... Möglich zwar, aber dennoch komisch und deshalb nur zur Info!
Gesehen von: Punk
Korrigieren
Und noch ein bekanntes Gesicht: Der irische Hafenarbeiter, dem der Schlüssel geklaut worden ist, ist Chris Pontius, bekannt aus "Jackass".
Gesehen von: Desert Eagle.50
Korrigieren
Zusatzinfo: Carrie Fisher (Prinzessin Leia aus Star Wars) als Nonne parodiert eine Szene aus "Blues Brothers". Und auch in diesem Film war Carrie Fisher dabei, nämlich als das Mädchen, das unbedingt Jake Blues (John Belushi) killen will.
Gesehen von: HAL 8999
Korrigieren
In der letzten Szene, als sie ihre Kleidung für die Filmpremiere wechseln, sieht man an ihnen keine Wunden, obwohl sie eine Szene zuvor davon bedeckt waren. [Anmerkung/Korrektur: Make-Up kann wahre Wunder bewirken, mal davon abgesehen, dass der Film eine einzige Parodie ist.] Korrigieren
In der Szene am Strand, nachdem Natalie den Vorgänger-Engel Maddie getroffen hat, sieht man Maddie zu ihrem Auto laufen. Sie stellt das Surfbrett ab und nachdem sie die Autotür geöffnet hat, ist es weg. Ich frage mich wohin? In dem Auto hätte es auch kaum Platz gehabt. [Anmerkung/Korrektur: Die Kamera stand meiner Meinung nach in so einen Winkel, dass man das etwas abseits gestellte Surfbrett nicht mehr hätte sehen können.] Korrigieren
Detail: In der Anfangsszene, als die 3 Engel aus dem Fenster der Bar (in der Mongolei) auf Sanddünen springen, und sich stuntmässig überschlagen, ist Natalie nicht einmal annähernd schmutzig, obwohl sie reinweiß angezogen ist. [Anmerkung/Korrektur: Das ist Absicht und gehört einfach zum Stil des ganzen Films.] Korrigieren
Detailinfo: Warum benutzt Bosley einen Computer, auf dem dick und fett "T-Zones", und solche Sachen stehen, die eindeutig zur Deutschen Telekom gehören, stehen? Und das in den USA? Vielleicht wurde das für die deutsche Version geändert? Oder ist das auch in der Originalfassung? [Anmerkung/Korrektur: T-Mobile ist in den USA durchaus sehr aktiv. Das hat mich bei meinem letzten USA-Urlaub auch überrascht! Die T-Zones sind übrigens das WAP-Portal von T-Mobile.] Korrigieren
Detail: Als die 3 Engel den einen Surfer verdächtigen (Strand-Szene) und Natalie versucht, mit ihm ins Gespräch zu kommen, liegen die anderen beiden Engel unter dem Auto des Surfers, um Daten auszuspionieren. Als das Auto wegfährt, fragt man sich, wo sie abgeblieben sind, doch 2 Szenen später tauchen sie urplötzlich hinter dem Surfbrett von Natalie wieder auf. Jedoch ist zwischen den Szenen, als das Auto wegfährt und sie hinter dem Brett erscheinen, eine kurze Luftaufnahme, aus der man sehr gut sehen kann, dass die beiden Engel nicht hinter dem Surfbrett sind, wo sind sie also in dieser kurzen Zeit abgeblieben? [Anmerkung/Korrektur: Diese Szene soll zeigen, wie schnell sich die Engel unauffällig bewegen können. Das ist kein Fehler, sondern (eine eher nicht allzu ernst gemeinte) Absicht.] Korrigieren
Auffälligkeit: Wenn Carter wirklich seinen eigenen Tod vortäuschen wollte, um an beide Ringe zu kommen, stellt sich mir die Frage, warum ihn die mongolischen "Entführer" eine Holzlatte auf dem Rücken zerschlagen, obwohl die Kamera, mit der sie den "Tod" anscheinend fürs Fernsehen dokumentieren wollten, noch aus ist. Dass jemand zuschaut, konnten sie ja auch nicht wissen. Warum tun sie es dann also ? [Anmerkung/Korrektur: Natürlich wussten sie, dass jemand eventuell zusieht. Schliesslich wusste Carter ja (der mit den Entführern ja unter einer Decke steckt), dass er dort in der Mongolei von den Engeln befreit werden sollte. Also mussten sie diese Show für die Engel veranstalten, weil er ja nicht genau wußte was die Engel geplant hatten und wann genau die Engel kommen würden!] Korrigieren
In einer Szene trägt Alex einen Fernseher der Marke Sony. Man kann vorne am Gerät deutlich erkennen, dass es sich um eine "Trinitron"-Bildröhre handelt. Bekanntlicherweise wiegen Sony Fernseher mit Trinitron Bildröhre deutlich mehr als andere Geräte. Ein TV-Gerät dieser Ausmaße bringt um die 60 kg auf die Waage. Nachdem sie das Gerät im Film auch noch so locker leicht und zudem lange halten kann, frage ich mich, ob sie übermenschliche Kräfte hat (es ist aber tatsächlich - natürlich - nur eine Attrappe, daher nur als Zusatzinfo). [Anmerkung/Korrektur: Natürlich trägt sie nur eine Attrappe, doch dem Zuschauer soll in der Szene gezeigt werden wie durchtrainiert die Engel wirklich sind.] Korrigieren
Bei der Autoverfolgungsjagd-Szene und dem Crash ist deutlich zu sehen, dass in dem gerammten Wagen niemand am Steuer sitzt... [Anmerkung/Korrektur: Doch da sitzt jemand drin!] Korrigieren
Detailinfo: Als die 3 Engel vor dem Haus, worin der Mord stattgefunden hat, ankommen, sind alle Autos in der Straße weiß und vom selben Modell. [Anmerkung/Korrektur: Typischer US-Vorort, von daher nichts ungewöhnliches...] Korrigieren
Als die drei Engel die Ringe wiederholen wollten, saßen sie auf einem Brett und schweißten. Dann hüpften sie ins Wasser und als sie auf der anderen Seite herauskamen, hatten sie etwas anderes an. Noch merkwürdiger ist, dass sie auch von Kopf bis Fuß wieder trocken sind. [Anmerkung/Korrektur: Das mit dem "trocken sein nach dem Schwimmen" halte ich hier nicht für einen Fehler. Das wird wohl eher bewusst eingesetzt worden sein, um, wie so oft in dem Film, James Bond auf die Schippe zu nehmen, der eben auch nach jeder Wasseraktion perfekt frisiert und trocken ist. Außerdem kann man davon ausgehen, dass zwischen den "Umzieh-Szenen" wesentlich mehr Zeit vergangen ist, denn als sie am Pier entlanggehen, ist es bereits dunkel!] Korrigieren
Das Logo "Glocke System" auf Charlies Sprecher verschwindet von Szene zu Szene, um dann wieder aufzutauchen. [Anmerkung/Korrektur: In welcher Szene soll das sein?] Korrigieren
Nach dem Madison tot ist, und die Engel im Theater stehen, rollt einer der Ringe fröhlich gegen Natalies Schuh, an dem der andere Ring liegt. Die beiden Ringe lagen vielleicht 2 cm voneinander entfernt, jetzt rollt der Ring aber erst noch ins Bild rein... [Anmerkung/Korrektur: Es gab eine Explosion, daher sind beide, wenn auch nur vielleicht hochgeflogen, wovon einer dann eben liegen bleibt und der andere eben ins Bild rollt.] Korrigieren
Am Anfang des Filmes fällt ein Hubschrauber vom Lastwagen runter, und man sieht, dass die Rotorblätter "zusammengeschoben" werden (als er anfängt, zu fallen). Einige Sekunden später (als er dann fällt) sind die Blätter nicht mehr zusammengeschoben. [Anmerkung/Korrektur: Die Rotorblätter werden nicht zusammengeschoben, sondern sind bei solchen Transporten bereits zusammengeschoben. Wenn er dann runterfällt werden sie nur wieder in die Normalstellung zurückgebracht. (Wir nehmen einfach mal an, dass dies per Automatik geschieht :)] Korrigieren
Aus dramatischen Gründen wurde wohl ein "Schnittfehler" gemacht: Madison erschießt die drei Engel, die über das Geländer fallen und unten liegen bleiben. Dann sieht man Madison in Charlies Büro. Sie sagt "Guten Abend Charlie" - also ist es wohl Abend. Dann Schnitt zurück zu den Engeln, die immer noch auf dem Rasen liegen und langsam aufwachen. Jetzt ist es wieder hellichter Tag. Also entweder das ist ein aus dramaturgischen Gründen akzeptierter Schnittfehler, oder die Mädels lagen an die 24 Stunden auf dem Rasen - mit offenen Augen... [Anmerkung/Korrektur: Der Film spielt ja offensichtlich im Sommer - uns im Sommer ist es länger hell, auch Abends noch. So kann Madison also auch schon wenn es noch hell ist "Guten Abend" sagen...] Korrigieren
Detail: Die großkalibrigen .50 Desert Eagles, mit denen Madison die Engel am Planetarium 'erschießt', sind dafür bekannt, dass ihre Kugeln kugelsichere Westen durchdringen... besonders auf eine derart geringe Entfernung! [Korrektur: Ziemlich am Anfang des Films, als sich der neue Bosley im Büro umsieht, hält er auch ein paar schusssichere Westen hoch, und sagt zu den Engeln: "Schusssichere Westen für 5000 Dollar?" und die Engel: "Ja, das ist eine Spezialanfertigung." Vielleicht sind es ja Westen, durch die keine .50 Desert Eagle Kugeln durchdringen.] Korrigieren
Detailnfo: Als die Funktion der Ringe erläutert wird, kommt in der Datenbank, die schnell durchgezapped wird, auch "Charles Townsend" vor (Charlie). Vielleicht sieht man in der SlowMo sein Gesicht? [Anmerkung: Es handelt sich hierbei nicht um Charlie Townsend, sondern um einen gewissen Charles Alexander Sears, wer immer das auch ist.] Korrigieren
Irgendwie lustig und nur zur Info: Was soll eigentlich ein Schülerlotse auf so einer verlassenen Bergstraße. Wo will er die Kinder hinlotsen? Aus der Sicht des Autofahrers sieht man mehrmals und ganz genau, dass auf der gegenüberliegenden Seite nur steiler Fels ist. [Anmerkung/Korrektur: Nun ja, in dieser Szene ist ja Bosley am Werk...] Korrigieren
In der Szene, in der Alex Natalie beim Einzug hilft und Jason plötzlich auftaucht, trägt sie einen Fernseher, auf dem eine Fernbedienung platziert ist. Komisch ist, egal wie schief sie das Gerät festhält, die Fernbedienung rutscht keinen Zentimeter, sie ist wie festgeklebt. [Anmerkung/Korrektur: Das würde ich nicht zwingend als Fehler sehen. Gerade bei kleinen Teilen wie zum Beispiel einer Fernbedienung wäre es ratsam, sie irgendwie beisammen zu halten.] Korrigieren