dieSeher.de

Akte X - Jenseits der Wahrheit (2008) - Filmfehler

(The X-Files: I Want to Believe)


Regie:
Chris Carter.
Schauspieler:
David Duchovny, Gillian Anderson, Amanda Peet, Billy Connolly.

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 75
Während der ganzen Szene, in der sich Mulder aus dem Auto schleppt (das gerade den Hügel herunter gerollt ist), aufsteht und sich umsieht, schneit es von Kamera- zu Kameraansicht mal heftig und mal fast gar nicht.
Gesehen von: CrapNek

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 7
Mulder schneidet bei seinem ersten Auftritt im Film einen Zeitungsartikel aus. Später während des Gesprächs mit Scully hängt er ihn an seine Pinnwand, an den Rand des berühmtes "I want to believe" - Posters. In der Nahaufnahme sieht man, wie der angehängte Artikel das "o" von "I want to believe" halb überdeckt. In der nächsten Einstellung ist der Artikel deutlich weiter nach rechts gerutscht, das "o" wird kaum noch verdeckt.
Gesehen von: Madlen161

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Als Mulder mit Scullys Auto den Schneepflug verfolgt und dabei versucht, mit seinem Handy Scully anzurufen, steht in seinem Telefonbuch "Gillian" (Anderson) und nicht "Scully" oder "Dana". [Korrektur: Da steht nicht Gillian, sondern Gilligan. Eine offensichliche Hommage an Vince Gilligan.]
Gesehen von: Wikinger81
Korrigieren
Filminfo: David Duchovnys deutsche Standardstimme Benjamin Völz, der auch bisher stets als Mulder zu hören war, wurde gegen Johannes Baasner ausgetauscht. Der Wechsel fand statt, da man Völz’ Gagenvorstellung von 20.000 Euro nicht gerecht werden wollte. Nachdem sich mehrere bekanntere Sprecher mit ihm solidarisierten und ebenfalls die gleiche Summe forderten, übernahm schließlich Baasner unter dem Pseudonym Johannes Berenz für ein Zehntel der Forderung den Part.
Gesehen von: DerClown
Korrigieren
Als Scully und Mulder sich abends im Bett darüber unterhalten, warum Scully nicht schlafen kann und Mulder mit der Bemerkung aufsteht, dass er nicht schlafen kann, geht er ins Bad, um sich zu rasieren. Später in der nächsten Szene steigen beide am gleichen Abend aus einem Auto und man sieht, dass Mulder sich beim Rasieren geschnitten hat (eine FBI-Agentin fragt sogar noch was er dort gemacht hat) und man sieht das Pflaster. In einer etwas späteren Szene - nach der 1. OP des kleinen Jungen - treffen sich Scully und Mulder in der Umkleidekabine im Krankenhaus. Hier spricht Mulder von der letzten Nacht. Allerdings ist der Schnitt vom Rasieren nicht mehr zu sehen - auch nicht mehr mit einem Pflaster - obwohl es erst einige Stunden her ist. [Korrektur: Er muss sich ja nicht tief geschnitten haben, so dass das Pflaster nach einer kurzen Zeit überflüssig war.] Korrigieren
Mulder sieht den leeren Truck auf der mitten Straße stehen und geht darauf zu. Währenddessen sind die Scheinwerfer des Trucks nicht eingeschaltet. Er sucht sich die Spitzhacke und geht vorne um den Truck. Dabei sind die Scheinwerfer jedoch eingeschaltet. Anschließend geht er weiter und die Scheinwerfer des Trucks sind wieder ausgeschaltet. [Anmerkung/Korrektur: In den beiden kurzen Szenen, in denen die Scheinwerfer wie ausgeschaltet wirken, sieht man den Wagen von hinten. Direkt vor dem Truck gibt es nichts, das angestrahlt werden könnte. Die Szene in der Mulder am Truck vorbei läuft, endet wohl noch bevor Mulder vom Scheinwerfer erfasst wird.] Korrigieren
Als Mulder vor dem Spiegel steht und sich rasieren möchte, steht Scully direkt hinter ihm in der Tür. Er macht den Spiegel auf und Scully steht auf einmal neben ihm im und nicht mehr in der Tür. Als Mulder den Spiegel schließt, steht Scully wieder hinter ihm in der Tür. [Anmerkung/Korrektur: Man sieht deutlich, wie sie neben Mulder an den Spiegel tritt.] Korrigieren