dieSeher.de

Alarmstufe - Rot 2 (1995) - Filmfehler

(Under Siege 2: Dark Territory)


Regie:
Geoff Murphy.
Schauspieler:
Steven Seagal, Eric Bogosian, Everett McGill, Morris Chestnut.

Bewertungspunkte: 90  |  Filmminute: 78
Um Travis Dane von seinem Vorhaben abzubringen, lässt die Armee zwei Stealth-Bomber starten, um den Zug mit Raketen zu beschießen. Einen Bomber erwischt "Granzer One" noch im Flug, der zweiten Stealth wird wenig später abgeschossen. Fragt man sich bloß, wieso dieses High-Tech-Kampfflugzeug genau über dem Zug ist (die Explosion findet nur ein paar Meter über diesem statt!), als es explodiert. Normalerweise schießen sie ihre Raketen aus der Distanz ab und nicht direkt über dem Ziel. [Anmerkung: Desweiteren stellt sich die Frage, wie es sein kann, dass bei dieser kurzen Distanz (obwohl der Satellit ja so eine starke Wirkung haben soll) nur der Stealth-Bomber explodiert, jedoch in keinster Weise der Zug etwas abkriegt.]
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: 69
Als Ryback die Bombe in den Computer-und Übertragungswaggon wirft, fangen zwei Fieslinge Feuer und ein Großteil des Raumes gleich mit. Wenig später wird der Waggon wieder gezeigt und er ist völlig unbeschädigt. Die Bösen haben in der Zeit auch nicht das Abteil gewechselt.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 87
Beim Zweikampf mit Ryback schnappt sich Penn ein Küchenbeil und fuchtelt mit diesem vor Ryback herum. Dabei kann man mehr als deutlich sehen, dass es aus Gummi ist.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 11
Die Terroristen überfallen ein Armycamp und stehlen die Hubschrauber. Man sieht dabei ihren Anführer, wie er eine Treppe hochgeht und die Bürotür öffnet. Der Indianer bleibt dabei am Fuss der Treppe und sichert. Dann wechselt die Kameraperspektive und man sieht den Raum von innen. Der Anführer kommt rein und der Indianer ist gleich hinter ihm!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 29
Ryback läuft auf dem Zug entlang und will wieder rein, durch ein Fenster. Er beugt sich hinab und sieht, dass es geschloßen wurde. In dieser Nahaufnahme ist die Haltestange genau über dem Fenster. In der Fernperspektive ist sie aber daneben!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 50
Ryback schießt im Tunnel einem Fiesling auf dem Zug in die Beine. Der Mann hält sich in der nächsten Szene auch seine blutige Verletzungen. Als er dann aufsteht, ist die Wunde fast verschwunden. Später, als Ryback ihn vom Zug wirft, ist die blutige Wunde wieder da.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 45
Travis Dane telefoniert mit dem Geheimbund und sagt ihnen, dass er Grazer One in seiner Kontrolle hat! Danach knipst das Bild aus, eine Sekunde später aber, als das Bild ja schon aus ist, sieht man im Spiegel hinter den Leuten noch den Travis Dane mit seinem Paris Hintergrund auf dem Fernseher der ja eigentlich schon seit Sekunden aus ist!
Gesehen von: Nukem011

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 42
In einer Szene zieht Ryback einen toten Gangster rückwärts durch die Tür am Waggonende. Als er die Tür nicht zubekommt, weil die Beine des Gangsters im Weg sind, zieht dieser die Beine an, damit die Tür zugeht!
Gesehen von: Jens

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 79
Nach dem die Stealths zerstört sind, sagt einer der bösen Helfer: "Du hast Mist gebaut, alter Mann..." und wird von Penn getötet. Beobachtet man den Hintergrund in dieser und den folgenden Szenen sieht man, dass sowohl hinter dem Getöteten als auch hinter Travis Dane die Landschaft mal von rechts und mal von links vorbei fährt.
Gesehen von: Peter

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 55
Das Fax, das Ryback an seinen Koch verschickt, hat anfangs eine Schriftzeile rechts oben. Als der Koch es rausnimmt und liest, ist diese verschwunden.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 4
Nach der erfolgreichen Übernahme des Grazer One geht der General mit seinen Leuten aus dem Überwachungsraum. In der Scheibe spiegelt sich dabei ein Mikrofon an einem Teleskoparm. (ab 4:44min)
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 73
Viele Ungereimtheiten als der Zug in der Geisterstadt das Gleis wechselt. Auf Travis Danes Computer wird vom rechten auf das linke Gleis gewechselt. Die Weiche schaltet aber von rechts auf links und auch der Zug biegt so ab. Beim Blick aus dem Fenster liegt die Stadt in Fahrtrichtung rechts. Der Gepäckträgers sagt, dass sie die Geisterstadt normal auf der anderen Seite passieren. Daraus lässt sich schließen, dass der Zug nun auf dem linken Gleis fahren müsste. Im ATAC Hauptquartier auf der großen Karte fährt der Zug wieder auf dem rechten Gleis.
Gesehen von: Peter

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 48
Penn schickt einen seiner Leute, die in der Lok sind, auf das Dach der Lok, da er dort Ryback vermutet. Einer mit blonden Haaren steht auf und geht raus, zwei andere sitzen noch in Fahrtrichtung in der Lok. Als der Blonde rausgeht, steht der eine, der in Fahrtrichtung sitzt, auf und setzt sich auf den Platz des Blonden. Dann sieht man die Lok von draußen. Der eine, der gerade den Platz gewechselt hat, sitzt da aber immer noch an seinem alten Platz in Fahrtrichtung.
Gesehen von: Ritchie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 20
Merkwürdig: Die Terroristen stoppen den Zug. Man sieht ihn nach vorn und die Schatten fallen nach links. Als er dann weiterfährt, sieht man ihn von hinten. Die Schatten fallen aber immer noch nach links, also in die entgegengesetzte Richtung. Dabei dauerte der Überfall doch nur vier Minuten?!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: 50
Ryback und einer der Terroristen beschießen sich auf der Lokomotive. Dabei verschwinden bei einem Kamerawechsel die Einschusslöcher in der Tür, hinter der Ryback sich versteckt. Außerdem hält er die Waffe plötzlich anders.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 80
Nachdem Ryback den Waggon mit den Geiseln abgekoppelt hat, kommt ein Hubschrauber. Der Himmel ist blau und es ist noch recht hell. In den nächsten Szenen ist es stockfinster.
Gesehen von: Peter

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: 21
Nachdem die Terroristen den Zug gekapert haben, fährt dieser wieder an. Zwischendrin gibt es eine Szene, in der man die Hubschrauber starten sieht. Im Hintergrund steht der Zug jetzt wieder still.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bei der Explosion durch Grazer One auf einer angeblichen Düngemittelfabrik in China, die sich ja als Chemiewaffenfabrik herausstellt, explodieren zwei Türme bzw. zwei Bohrtürme. Diese Szenen sind aus dem Film "Auf brennenden Eis", auch mit Steven Segal als Hauptdarsteller!
Gesehen von: Nukem011
Korrigieren
Kein richtiger Fehler, aber Blödsinn: Es macht nicht allzu viel Sinn in einem Zug zu fahren außer Geiseln zu haben (wobei eigentlich klar ist, dass diese notfalls geopfert werden würden). Wäre doch z.B. logischer gewesen in einem Wohnmobil kreuz und quer durch Arkansas zufahren. Auch so hätten sie ein "transparentes" Signal, kein Risiko, dass das Kidnapping bemerkt wird und er hätte weniger bzw. keinen Helfer benötigt (und somit mehr Geld für sich). [Anmerkung: Im Grunde hätte Dane sowieso mehr Geld für sich gehabt. Dar Plan war von Anfang an der Crash mit dem Nevada Patrol Express und die Flucht mit dem Hubschrauber. In dem Hubschrauber hätten niemals alle Terroristen Platz gehabt. Das legt den Verdacht nahe, dass es auch zu Danes Plan gehörte, seine Komlizen aufs Kreuz zu legen.]
Gesehen von: Peter
Korrigieren
Nette Info, weil Stilmittel: Hat sich eigentlich noch nie jemand gefragt, was Ryback für ein Haarspray benutzt? Der Typ benimmt sich wie die Axt im Walde, kämpft und fliegt durch die Gegend, aber nie wird seine Frisur davon beeinträchtigt.
Gesehen von: Florio Moericke
Korrigieren
Zwei Gangster erschießen die beiden Lokführer. Bei 00:18:21 kann man für einen kurzen Moment genau sehen, dass der auf dem Gleis liegende "tote" Lokführer atmet. Sein Bauch hebt sich sichtbar an. [Anmerkung/Korrektur: Jemand, auf den kurz zuvor geschossen wurde, kann durchaus noch einige (letzte) Atemzüge tun.] Korrigieren