dieSeher.de

Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) - Filmfehler

(Alien)


Regie:
Ridley Scott.
Schauspieler:
Tom Skerritt, Sigourney Weaver, Veronica Cartwright, John Hurt.

Bewertungspunkte: 88  |  Filmminute: 55
Beim Essen, bevor der Chestbuster aus Kane kommt, setzt Dallas etwa 5 mal die Dose an den Mund, und sie ist bei jedem Schnitt wieder auf dem Tisch (manchmal in der Hand, manchmal nicht). [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Alien aka Infiltrator

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 84  |  Filmminute: 75
Als Dallas in dem Luftschacht ist, hat er einen Flammenwerfer dabei. Lambert sagt: "Geh da raus!". In der nächsten Szene steigt Dallas eine Leiter runter und hat den Flammenwerfer nicht mehr dabei. Im Schnitt danach, als er sich an der Leiter runterhangelt, direkt bevor das Alien ihn erwischt, hat er den Flammenwerfer wieder dabei (er hängt sogar wieder um seine Schulter). [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 71  |  Filmminute: 37
Als das Suchteam in das Schiff geht, tragen alle Raumanzüge. Alle haben außerdem Kapuzen unter ihren Helmen. Als Kanes Helm abgenommen wird, ist die kapuzenartige Kopfbedeckung verschwunden. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 69  |  Filmminute: 81
Als Ripley von Ash angegriffen wird, fährt die Kamera zurück und berührt dabei das Windspiel! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Spawn

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 68  |  Filmminute: 56
Als der Chestbuster aus Kanes Brust austritt, sieht man das Blut spritzen und die Crew. Den Chestbuster sieht man dabei, wie er aus der Brust heraussteht, im unterem Bildschirmrand. Jetzt folgt ein Schnitt, man sieht den Chestbuster in Nahaufnahme, jetzt tritt er aber erst aus der Brust aus (er hätte in dem Schnitt mit der Crew nicht zu sehen sein sollen). [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Alien aka Infiltrator

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 56
Während die Crew mit Kane kämpft um ihn ruhig zu halten, ist das Shirt oben. Man sieht etwas Bauch und den Bauchnabel. Als das Alien dann herausplatzt, ist das Shirt komplett in die Hose gesteckt. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 4
In der Anfangsszene, bei der die Kamera durch die leere Nostromo gleitet, ist zuerst ein dunkler Computerbildschirm zu erkennen, der kurze Zeit später zu Leben erwacht. Bei der zweiten Einstellung ist rechts ein Kaffeebecher zu erkennen, der Sekunden vorher noch nicht dort stand. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Jacen C. Solo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Der "Bewegungsmelder", mit dem die Crew das Alien sucht, detektiert laut Ash minimale Schwankungen im Luftdruck. Trotzdem detektieren sie die Katze durch zwei Luftschleusen hindurch. [Anmerkung: Wahrscheinlich bezieht sich Ripley abfälliger Kommentar in dieser Szene darauf, dass sie totaler Quatsch ist.]
Gesehen von: raiseer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: 27
Als Lambert, Kane und Dalles auf dem Alien Raumschiff sind, bevor sie die Leiche des Aliens finden: Man sieht Dampf aus ihren Helmen kommen, der den ausgeatmeten Atem darstellen soll. Komischerweise atmen alle, bis auf Lambert. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 56
Als das Alien aus Kanes Körper kommt, wird Lambert mit Blut vollgespritzt, wobei sie auch einen Spritzer auf die rechte Gesichtshälfte bekommt. Als Ash zu Parker sagt, dass er das Alien nicht anfassen soll, hat Lambert den Blutspritzer auf der linken Gesichtshälfte! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 42
Ash versucht den Facehugger vom Gesicht herunterzuschneiden, dabei tropft das ätzende Blut des Aliens auf den Boden der Krankenstation und frisst sich durch mehrere Etagen. In allen späteren Einstellungen ist der Boden der Krankenstation unversehrt! [Anmerkung: Dies liegt daran, dass der Boden der Krankenstation für die "Säurenszene" durch Styropor ersetzt wurde, welches mit einer Chemikalie reagierte, daher sieht der Fußboden auch unterschiedlich aus. Das Styropor wurde später wieder durch den originalen Plastikboden ersetzt.] [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Christian Bliß

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 4
In der Anfangsszene, bei der die Kamera durch die leere Nostromo gleitet, ist zuerst ein dunkler Computerbildschirm zu erkennen zu dessen linken, an einer anderen Apperatur, ein Notizblock hängt. In der zweiten Einstellung, als der Bildschirm zum Leben erweckt wird, ist der Notizblock spurlos verschwunden! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 48
Nachdem das Wesen von Kanes Gesicht abgefallen ist und von einigen Crew-Mitgliedern gesucht wird, hört man einige Male deutliche Schrittgeräusche. Dies ist insofern seltsam, als dass sie alle turnschuhähnliches Schuhwerk tragen. Um auf jenem Boden (vermutlich Metall) so deutliche Schritte zu verursachen, müsste man schon sehr stark auftreten (was niemand tun würde, wenn er so ein Vieh sucht). [Anmerkung: Es ist in der Tat ein zu lautes Klacken der Gummisohlen zu hören. Im Originalton bewegen sich die drei komplett lautlos durch den Raum. Vermutlich ein Fehler in der Vertonung.] [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: RedAdmiral

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 55
Kurz bevor das Baby-Alien aus Kanes Bauch kommt und dieser sich krümmt, springt Kanes Shirt kurz hoch und dann runter, wodurch der Blutfleck auf dem Shirt entsteht. Wenn man sich die Szene in Zeitlupe ansieht, kann man unter Kanes Shirt die Blutpackung mit dem Kunstblut erkennen! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 56
Nachdem das Alien aus Kanes Körper gekommen ist, werden die erschrockenen Ripley, Parker, Brett und Dallas gezeigt; wenn man auf Dallas achtet, sieht man, dass er keine Blutspritzer im Gesicht hat. Nachdem das Alien dann über den Tisch gekrabbelt ist, werden die vier noch einmal gezeigt und in dieser Einstellung hat Dallas plötzlich Blutspritzer im Gesicht. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 74
Die Menge an Alienschleim auf Dallas' Hand ändert sich von Schnitt zu Schnitt. Als Dallas den Schleim vom Boden wischt, hat er nur die Fingerspitzen voll, nach dem Schnitt läuft ihm einiges davon von der Hand. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 55
Parker bekommt von Ash einen Löffel in die Hand gedrückt, um diesen Kane zwischen die Zähne zu stecken. Nach dem Schnitt lässt er den Löffel fallen und kämpft mit Kane. Wieder einen Schnitt weiter hat er den Löffel wieder in der Hand und versucht ihn zwischen Kanes Zähne zu stecken. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Profane

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 56
Kurz bevor das Baby-Alien aus Kanes Bauch kommt und dieser sich krümmt, hat Kane einen kleinen Blutfleck auf seinem Shirt. Einen Schnitt später ist der Fleck plötzlich viel größer. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 41
In der Szene, als das Säureblut sich durch den Boden und die Decke frisst: Als Dallas das Blut mit dem Bleistift berührt, sieht man kurz bevor er ihn zurückgibt, dass der Radiergummi am Bleistift fehlt. Als er ihn zurückgibt, ist der Radiergummi wieder da. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Sloggi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 7
Am Anfang des Films, als die Crewmitglieder nach ihrem Aufwachen am Tisch sitzen und essen, wirft Ripley, als die Kamera um den Tisch wandert, Parker eine Scheibe Brot zu, die Parker dann mit beiden Händen zerteilt, so dass er jeweils eine Hälfte Brot in jeder Hand hält. Als Parker kurz darauf gezeigt wird, ist er plötzlich aus seiner Tasse am trinken. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 56
Als das Baby-Alien aus Kanes Bauch kommt, sieht man in den beiden Totalaufnahmen auf Kane, dass Parker Kanes linken Arm mit beiden Armen festhält. In den beiden Zwischeneinstellung auf Parker, Ripley, Brett und Dallas hat Parker Kane aber bereits losgelassen. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 83
In der Szene, nachdem Parker Ash den Kopf abgetrennt hat und dieser auf den Boden fällt, werden zweimal Ashs Kopf und sein Körper zusammen und der Kopf alleine in der Totalaufnahme gezeigt. In der Einstellung, in der der Kopf allein gezeigt wird, hängt ein Kabel über Ashs linken Ohr. In der Einstellung auf Kopf und Körper ist das Kabel nicht da. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 87
Nachdem der zerstörte Roboter Ash wieder zusammengeflickt wurde um ihn zu befragen, wird er mit dem Flammenwerfer endgültig vernichtet. Dabei kann man gut sehen, wie die "Gesichtshaut" verbrennt und den Schädel freigibt. Dieser Schädel weist keinerlei Öffnungen für Augen etc. auf. So kann kein Roboter funktionieren, der vorher eine Mimik hatte. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: Jeeper

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 64
Als das Alien aus Kanes Brust ausbricht und in die Tiefen der Nostromo flüchtet, ist es gerade mal 20-30 Zentimeter groß (54. Minute). Wenige Stunden später findet Brett die Reste der ersten Häutung, die ebenfalls nur ein paar Zentimeter lang sind, wird dann aber sogleich von dem bereits ausgewachsenen Alien getötet (64. Minute), das nun rund zehn Mal so groß ist und mindestens das 50-fache an Körpermasse hat - wovon ist es so schnell so ungeheuer gewachsen? Brett ist doch seine erste Nahrung! Oder hat es sich zuvor von Luft und Raumschiffstahl ernährt? Dabei wäre dieser Filmfehler einfach zu vermeiden gewesen: Ridley Scott hätte nur eine Szene einfügen müssen, in der die Besatzung ein leergefressenes Vorratslager findet.
Gesehen von: Sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: 52
In der Szene, als Parker von der Crew angemeckert wird, ist Bretts Zigarette erst kurz, dann lang, dann wieder kurz. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Kinofassung (BD).]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Nur zur Info: Als Ripley in den Computerraum von "Mother" geht, öffnen und schließen sich die Schiebetüren mit einem lauten, zischenden Geräusch. Kurz darauf steht Ash neben Ripley mit einem Grinsen auf dem Gesicht. Wie ist Ash durch die gleiche Tür in den Raum gekommen, ohne, dass man das zischende Geräusch hört?
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Als das Baby-Alien aus Canes Bauch kommt, ist die Verwunderung und die Überraschung der Crew echt. Alle Schauspieler sahen hier die Kreatur das erste Mal. Regisseur Ridley Scott hat das absichtlich so geplant, damit der "Schock" echter wirkt!
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Im Computermenü des Mutterschiffs befindet sich ein Rechtschreibfehler: Anstatt "L. ALIGNMENT" steht "L. ALLIGNMENT" auf dem Bildschirm. Außerdem: Als Ripley sich mit "Mother" unterhält (durch tippen), schreibt Mother etwas wie "can not compute" und dann "overide?". Override wird mit zwei R's geschrieben. [AnmerkungTeam: Wir zählen das mal nicht als Filmfehler, sondern als Absicht der Macher.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Detailinfo: In der Szene, in der Ripley den Roboter wieder in Betrieb nimmt, sieht man auch das Innere des Roboters. Es besteht aus aufgeblasenen Oxfordtuben, wie sie in der Medizin für Intubationen verwendet werden. Diese wurden dann einfach mit Wachs übergossen.
Gesehen von: Rechenwerk
Korrigieren
Nur zur Info: Wie in vielen Science Fiction Filmen, in denen die Darsteller den Helm eines Raumanzuges tragen, sind auch hier einige Lampen direkt in das Gesicht der Darsteller gerichtet, damit man diese besser erkennen kann. Wer schonmal aus einem voll beleuchteten Raum ins Dunkle gesehen hat, wird bestätigen, dass diese Methode auf einem sehr finsteren Planeten mehr als unangebracht ist, da er die Sicht stark behindert. Für den realen Gebrauch würde ein solcher Helm sicherlich nie entworfen werden.
Gesehen von: Nostromo
Korrigieren
Nur eine Info: Kurz bevor das Alien Lambert tötet, als es seinen Schwanz um ihre Beine schlingt, sieht man, dass Lambert Turnschuhe anstatt brauner Cowboystiefel trägt. Dies kommt daher, da es sich bei den Beinen, um die das Alien den Schwanz schlingt, nicht um die Beine von Veronica Cartwright handelt. Es sind in Wirklichkeit die Beine von Brett-Darsteller Harry Dean Stanton. Dies wird auch im Audio-Kommentar der DVD erwähnt, und zwar von Veronica Cartwright persönlich; sie bestätigt dort, dass es Stantons Beine sind und erwähnt auch, dass sie ja eigentlich eine weiße Hose und Cowboystiefel trägt.
Gesehen von: OfficerMace
Korrigieren
Als das Alien aus Kanes Körper kommt, wird Lambert mit Blut vollgespritzt. Als das Alien dann über den Tisch krabbelt, ist Lambert wieder sauber. [Anmerkung/Korrektur: Ist in meinen Augen kein Fehler. Denn während das Alien weg läuft, ist das Shirt und das Gesicht sehr wohl mit Blut bespritzt. Allerdings ist der Arm und die Hand von Ash davor und man sieht dies kaum. Im Einzelbild sehr gut zu erkennen.] Korrigieren
Als Brett nach Jonesy (der Katze) sucht, geht er, kurz bevor er getötet wird, durch eine der Türschleusen und man kann deutlich das Stabmikrofon oben im Bild sehen. (Dieser Fehler bezieht sich auf die Video-Version, taucht aber evtl. auch auf der DVD auf). [Anmerkung/Korrektur: Da ist kein Mikrofon zu sehen!] Korrigieren
Der Selbstzerstörungsmechanismus soll 10 Minuten nach Auslösung zünden. Auch "Mother" bestätigt dies ("Zerstörung in T minus 10 Minuten"). In der nächsten Aufnahme sieht man auf einem der Monitore den Countdown, der noch 10 Minuten und 30 Sekunden läuft und runterzählt! [Anmerkung/Korrektur: Der Countdown fängt bei T minus 11min an zu zählen, Mutter erläutert in den folgenden 50 sec den Ablauf und die Abbruchbedingungen. Während dieser Erklärung fällt der besagte Satz. Das der Zähler nicht exakt mit der Ansage übereinstimmt ist also gar kein Widerspruch denn es handelt sich noch um keine Zeitansage. (etwa 01:30:00 DVD Special Edition)] Korrigieren
In der Szene, in der das Alien aus Kanes Körper "schlüpft", nimmt Parker sich einen Stift und holt aus, um es zu töten. Ash hindert ihn daran. Kurzer Schnitt zu Parker, der Stift ist gut zu sehen. Als dann wieder zu Parker geschnitten wird, nachdem das Alien abgehauen ist, steht er immer noch mit erhobenem Arm da, der Stift aber ist verschwunden. [Anmerkung/Korrektur: Es ist klar zu sehen, dass Parker den Stift fallen ließ, da er seine Hand, in der er den Stift hielt, geöffnet hatte, als die Kamera wieder zu ihm schwenkte.] Korrigieren
Ripley versucht 5 Minuten vor Ablauf des Countdowns, die Selbstzerstörung noch zu verhindern. Das gelingt ihr nicht. Sie nimmt sich einen Feuerlöscher und schlägt auf einen Monitor ein. Auf dem sieht man die Zeit bis zur Explosion: 10:41 Minuten... [Anmerkung/Korrektur: Der Countdown vorher zeigt die Zeit an, wie lange Ripley noch Zeit hat, den Kühlmechanismus des Schiffs wiederanzuschalten. Die kritische Zeit wurde überschritten, die Systeme der Nostromo können nicht mehr abgekühlt werden. Die Zeit bis zu dieser Explosion zeigt der Countdown auf dem zerschlagenen Monitor. ] Korrigieren
Zum Schluss des Filmes kann man sehen, wie Riplay den Kater Jones in eine Hyperschlafkabine legt, bevor sie das Alien entdeckt. Nachdem sie das Alien wieder ins All geschossen hat, spricht sie die Nachricht über ihr Unglück damit sie jemand finden kann. In dieser Szene hat sie den Kater wieder auf ihrem Arm und er liegt zum Schluss sogar in ihrer Hyperschlafkabine auf ihrem Bauch. [Anmerkung/Korrektur: Sie legt Jones zwar in die Kammer, aber es wird nicht gezeigt, dass sie sie auch aktiviert. Es ist also gut möglich, dass sie den Kater später wieder heraus holt.] Korrigieren
Am Anfang des Films, als man das Raumschiff durch das All gleiten sieht, werden der Name und einige Fakten über das Raumschiff eingeblendet. Dort steht auch: 20.000.000 tons Fracht. Aber kurz danach, wenn man sieht wie in der Zentrale die Computerbildschirme zum Leben erwachen, steht auf einem der Monitore die Zahl: Capacity 200.000.000 tons, also eine um den Faktor 10 abweichende Zahl. Man könnte nun meinen, der Frachtraum sei nur zu 10 Prozent belegt, aber das ist bei einer so weiten Reise doch sehr unwahrscheinlich. Also handelt es sich meiner Meinung nach um einen Fehler. [Anmerkung/Korrektur: Für mich sind Kapazität und Fracht was total unterschiedliches. Hinzu sollte man anmerken, dass der Frachttransport nur ein Alibi war. Die eigentliche Mission war eine andere.] Korrigieren
Nicht direkt ein Fehler, aber in der Szene, wo Dallas und Ash den Helm von Kane entfernen und den Facehugger untersuchen, tragen beide eine Plastikmaske. Man sieht deutlich Löcher aber keinerlei Filter oder sonstiges. Wozu? [Anmerkung/Korrektur: Das ist ganz einfach Zukunftsmusik und daher schwer zu beurteilen.] Korrigieren