dieSeher.de

Arac Attack - Angriff der achtbeinigen Monster (2002) - Filmfehler

(Eight Legged Freaks)


Regie:
Ellory Elkayem.
Schauspieler:
David Arquette, Kari Wuhrer, Scott Terra.

Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 7
Als Joshua von der Spinne, die seinen Rücken heraufgekrabbelt ist, gebissen wird, laufen plötzlich hunderte von Spinnen an der Decke rum, obwohl er erst kurz danach das erste Terrarium umwirft.
Gesehen von: niGhTy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 72
Als der Polizist im Einkaufszentrum unter dem Gitter durchkriecht, wird er von den Spinnen an das Gitter herangezogen. Darauf schneidet er mit der Kettensäge, den Spinnen, die ihn festhalten, die Beine ab. Der Schleim spitzt ihn von oben bis unten voll. Unter anderem sieht man auch seine rechte Wange voller Schleim. Als er dann vor seinem Spiegelbild erschrickt, ist seine Gesicht plötzlich sauber. Als er dann draußen vor der Tür Harlan trifft, ist die rechte Gesichtshälfte wieder verschleimt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 91
Immer wenn Harlan Ansagen durchs Radio macht, leuchtet im Hintergrund die Aufschrift "On Air". In der letzten Szene spricht er wieder zu den Leuten und diese hören ihm auch übers Radio zu. Das "On Air"-Schild ist auch zu sehen, leuchtet aber nicht rot, also ist er gar nicht auf Sendung.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 24
Die ganze Zeit über schleppt der Junge seine Videokamera mit sich rum, die auch ein Display zur Kontrolle der Aufnahme hat. Jedesmal, wenn man quasi das "Livebild" durch den Sucher der Kamera sehen soll (man hört den Jungen gerade zu den anderen sprechen, sieht ihn aber nur auf dem LCD Bildschirm reden), kann man deutlich erkennen, dass die Funktion des Gerätes auf "Play", nicht auf "Record" steht.
Gesehen von: sunufatarungo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 5
Die Spinne in Joshuas Terrarium, zu der Mike sagt: "Du bist ja ein Brocken", sitzt ständig von einer Sekunde auf die nächste woanders. Zuerst in der, von Mike aus gesehen, rechten Ecke des Terrariums, dann plötzlich in der Mitte, als Joshua hinzukommt sitzt sie ganz links und dann plötzlich wieder in der rechten Ecke an der Seitenwand.
Gesehen von: Eikoholiker

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 61
Als die Menschen in das Einkaufszentrum rennen, sieht man in einer Einstellung, wie das Tor runtergelassen wird. In den nächsten Szenen bewegt es sich nicht, da erst ca. 30 Sekunden später gesagt wird, man solle mit dem Schlüssel das Tor runterlassen!
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 30
In der Szene, in der Mike von seiner Mutter dabei erwischt wird, wie er sich durchs Fenster in sein Zimmer schleicht, läuft auf seinem Fernseher "Formicula". Während Mike mit seiner Mutter redet und die Kamera zwischen den beiden hin und her geht, sieht man von dem Film mal die Mitte, dann das Ende und dann mal den Anfang. Daran kann man sehen, dass das Gespräch zusammen geschnitten wurde, ohne auf den Hintergrund zu achten.
Gesehen von: Patty

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 77
Als sich die Menschen im Kaufhaus verstecken, finden sie einen Fluchtweg in den Stollen. Dabei versucht eine Spinne durch eine Tür zu brechen. Das Türschild fällt zum Teil ab. In der nächsten Szene ist es wieder unbeschädigt an der Tür.
Gesehen von: Jens W.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 39
Die Jugendlichen sind mit ihren Motorrädern geflüchtet. Der letzte von ihnen springt kurz vor einem Truck über die Straße. Der Truck bremst und das Heck seinen Hängers bricht aus. Wunderbar zu sehen, dass die Originalräder des Hängers gar nicht auf der Straße liegen, sondern ein zusätzliches, lenkbares Reifenpaar angebracht ist, das in die Richtung lenkt, in die der Hänger ausbricht.
Gesehen von: RT

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 9
Wenn Chris am Anfang des Films zu seiner Tante kommt, und sie überrascht, beißt der Hund ihn ins Bein. Da beide Beine von Chris so weit auseinander stehen, kann man zwischen den Beinen einen Arm und eine Hand sehen, die den Hund fest hält, damit es so aussieht, als ob der Hund Chris in sein Bein beißt.
Gesehen von: Korner

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 42
Als die Tante von Chris ihren Hund hinter der Wand sucht, ist ihre Zigarette länger, als in der Szene davor, wo sie in das Loch kriecht!
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: 56
In der Szene, als die Riesen-Tarantel den Radio-Wohnwagen angreift, feuert Pete das gesamte Magazin seiner Pistole auf sie. Der Schlitten bewegt sich allerdings nie und auch als die Waffe leer ist und passend dazu ein deutliches Klicken zu hören ist, steht der Schlitten nicht in der zurückgezogenen Stellung, wie bei derartigen Handfeuerwaffen üblich.
Gesehen von: suffocater

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Kann man wohl als Running Gag sehen: Am Schluß des Films heißt es: Was für eine irre Geschichte, aber keiner wird uns glauben (da die Spinnen im Bergwerk verbrannt sind). Und was ist mit den vielen toten Spinnen in der Stadt und den riesigen Fäden und Netzen? Sind die am nächsten Tag einfach so verschwunden?
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Die Motocrossfahrer werden so gegen späteren Nachmittag von den Spinnen angegriffen und einer davon rettet sich in den Bergstollen. Während des ganzen Films fährt er im Bergstollen herum, zeitlich also mehrere Stunden. Woher nimmt er das viele Benzin? Selbst wenn er vollgetankt hätte, reicht das noch lange nicht, denn Cross-Motorräder haben einen ziemlich kleinen Tank. Oder hat´s im Bergstollen etwa eine versteckte Tankstelle gegeben? [Korrektur: Mit einem vollen Tank fährt man doch ca. 100 km, das langt wohl und irgendwann schiebt er die Maschine nur noch.] [Anmerkung: Auch wenn er die Maschine am Ende schiebt, so fährt dennoch der Hauptdarsteller am Ende mit seiner Tante damit nach draußen. Das viel komischere ist allerdings, dass man ein Motorrad in einem mit Methan gefüllten, hoch explosiven Stollen zünden und benutzen kann.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
In den Kaufhaus-Szenen läuft jemand mit einer weißen Plastik-Maske vor dem Gesicht herum. Jason lässt grüßen...
Gesehen von:
Korrigieren
Als der ältere Herr nach dem Angriff der Spinnen im Kaufhaus aus seinem Versteck kommt, dudelt im Hintergrund "Strangers in the Night". Wie passend!
Gesehen von:
Korrigieren
Info: Als der Friseur seinen Laden schliesst, schaut sich Mike noch einen Film im Fernsehen an, kurz bevor er getötet wird, und im Fernsehen läuft wohl der Spinnenhorrorklassiker schlechthin "Tarantula". Der Film stellt ja auch eine Hommage an diese Klassiker dar.
Gesehen von: Georg
Korrigieren
Nur so zur Info: Die mehrschüssige Armbrust mit der sich ein Bewohner im Kaufhaus bewaffnet, erinnert sehr stark (wenn es nicht sogar die selbe ist) an die Armbrust aus 'From Dusk till Dawn'. Noch eine kleine Anspielung auf einen Horrorfilm.
Gesehen von: Gnu das Gnu
Korrigieren
Als das Zelt den alten Mann verfolgt, ist es erst blau, und dann transparent. (Nein, das ist nicht nur, weil man jetzt den Eingang sieht und vorher nicht, sondern das ganze Zelt ist jetzt transparent! Auch ist es kein "Zwei-Lagen-Zelt", da man bei der ersten Aufnahme des Zeltes die Stangen und die Schlaufen aussen sehen kann.) [Korrektur: Es gibt durchaus "Zwei-Lagen-Zelte", bei denen das Gestänge außen liegt und das Innenzelt drinnen nur mit Schlaufen befestigt wird. Also kann es auch möglich sein, dass das Zelt erst von außen und dann eben das Innere zu sehen ist.] Korrigieren
Am Anfang des Filmes erklärt Joshua Mike, dass er das Weibchen von den chilenischen Spinnen Consuela benannt hat. Am Ende des Filmes, kannte Chris auch den Namen und sagte "Hasta la vista Consuela". Nur woher wusste er, dass die Spinne so heißt? Mike sagte ihm das nie und Joshua kannte er nicht.[Anmerkung/Korrektur: Das kann der Junge ihm irgendwann während der Handlung erzählt haben, der Zuschauer ist schließlich nicht permanent bei den beiden. Wenn andere Szenen gezeigt werden stehen die beiden inzwischen nicht abgeschaltet in der Gegend herum, deren Handlungsstrang läuft weiter.] Korrigieren
Als der Friseur Feierabend macht, zieht er die Rolos runter. Im nächsten Moment geht er zu seinem Freund ins Zimmer und sieht, wie er von der Spinne getötet wird. Er geht wieder hinaus und die Rolos sind wieder hinaufgezogen. [Anmerkung/Korrektur: Ala er wieder den Raum betritt, sieht man deutlich die Glasscherben auf dem Boden. Die Spinnen an der Decke sind durch die Scheibe gebrochen und dabei sind die Rollos "hochgegangen".] Korrigieren
Als alle Leute in das Einkaufszentrum fliehen, springt eine Spinne auf eine der beiden Straßenlaternen vor dem Eingang und versucht sie auszusaugen. Eine andere Spinne kommt dazu, es gibt einen Kurzschluss und die Laterne wird dunkel. In einer der nächsten Szenen sind beide Laternen wieder am Leuchten. [Anmerkung/Korrektur: Die Lampe flackert nur. Kurz bevor die Szene wechselt geht sie wieder an.] Korrigieren
Als das Zelt den alten Mann verfolgt, ist ja schon klar, dass sich darin eine Spinne befindet, doch wie ist es möglich, dass sie das Zelt bewegt, da man an der Bauart des Zeltes erkennen kann, dass es eine Bodenplane besitzt, die fest mit dem restlichen Zelt verbunden ist! Erinnert ein wenig an "Münchhausen", oder? [Anmerkung/Korrektur: Nunja, man hat oft gesehen, wie die Spinnen mit ihren Beinen durch Material jeglicher Art geschlagen sind. Warum dann nicht auch durch einen Zeltboden?] Korrigieren
Nachdem sich Chris beim Friseur hat rasieren lassen und zu Hause seine Tante verschwunden ist, fährt er zum Haus des Sheriffs, und hat sofort wieder einen Dreitagebart, obwohl klar ersichtlich war, dass er sich alles hat abrasieren lassen. [Korrektur: Chris ist auch später glatt rasiert!] Korrigieren
Hier haben die Effektkünstler nicht aufgepasst: Bei der Jagd nach den Motorradfahrern kommt ein Lastwagen mit ins Spiel, der daraufhin explodiert. Eine der Spinnen löst sich bei der Explosion im wahrsten Sinne des Wortes in Luft auf. [Anmerkung/Korrektur: Bei einer Explosion entsteht sehr große Hitze. Außerdem war das ein Tanklastwagen, der explodiert ist und das ist nochmal um einiges heißer. Also kann gut sein, dass die Spinne einfach verdampft ist.] Korrigieren
Als Chris gegen Ende des Films mit seiner Tante auf dem Motorrad aus dem Stollen flüchtet, sind die Frau und ihr Helm noch voller Spinnenweben. Draußen angekommen sieht man davon nichts mehr. [Korrektur: Beide werden ja auch kurz vom Feuerball eingehüllt. Von daher können die Spinnweben einfach verbrannt sein!] Korrigieren