dieSeher.de

Arachnophobia (1990) - Filmfehler

(Arachnophobia)


Regie:
Frank Marshall.
Schauspieler:
Jeff Daniels, Harley Jane Kozak, John Goodman, Julian Sands, Stuart Pankin.

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 75
Als sie die lebende Maus in das Gefäß tun sieht man die Hand von jemandem, der das Gefäß gegen eines mit einer toten Maus austauscht.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Kellerszene, in der der Hauptdarsteller unter dem Bücherregal gefangen ist sieht man an der Spinne, die sein Bein raufklettert deutlich eine Art Stange, mit der die Spinne geschoben wird.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info(s): Die Spinnen im Film sind echt, es handelt sich dabei um die sogenannte Avondalespinne, eine harmlose Spinnenart aus Neuseeland. Trainiert wurden die Tiere übrigens von Steven R. Kutcher, der auch Spinnentrainer in Spiderman von 2002 war.
Gesehen von: Perikarp
Korrigieren
Der Spinnen-Spezialist hätte wissen müssen, dass er von einer grossen Spinne angegriffen wird, wenn er an dem Netz rüttelt. Trotzdem hat er es gemacht. [Anmerkung/Korrektur: Er ist von Spinnen besessen! Da achtet man nicht mehr auf sowas. Er denkt die Spinnen vertrauen ihm und würden ihn nicht angreifen.] Korrigieren
Wieso sind im Keller plötzlich keine Spinnen mehr anzutreffen - nur die Generalspinne im Nest. [Korrektur: Wenn ich den Film noch richtig im Kopf habe, wird erklärt, das man das Nest dadurch erkennen könne, dass keine anderen Spinnen dort anwesend sind. Ich glaube der Professor, oder sein Assistent sagen das. Das wäre eine Erklärung, warum man dort im Nest nur den General antrifft.] Korrigieren