dieSeher.de

Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding (1999) - Filmfehler

(Bang Boom Bang)


Regie:
Peter Thorwarth.
Schauspieler:
Oliver Korittke, Markus Knüfken, Ralf Richter, Diether Krebs, Martin Semmelrogge.

Bewertungspunkte: 76  |  Filmminute: 8
Als die Rumänen bei Kampmanns Firma ankommen: Kampmann kommt aus dem Büro und stellt sich oben an die Treppe. Jetzt kommt ein Schnitt und die Kamera zeigt Schlucke, wie er das Tor aufschiebt. Schaut man sich den Hintergrund an, sieht man, dass Kampmann die Treppe runterläuft. Beim nächsten Schnitt steht Kampmann wieder oben auf der Treppe und packt die Hände in die Hosentaschen.
Gesehen von: rikman

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: 74
In der Szene, als die beiden Skater das Auto demolieren, kommt Andy und rennt ihnen hinterher, in den Moment kommen die Kampmanns angefahren und Andy bleibt stehen. Im den Moment, als Werner Kampmann die Scheibe runter macht und mit Andy redet, sieht man sehr deutlich in der Wagentür das Mikrofon, das üben den Köpfen gehalten wird.
Gesehen von: WLD87

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 25
In der Szene, in der Werner Kampmann und Mark Kampmann Schlucke überreden wollen, die Versicherung zu betrügen: Kurz bevor Schlucke sagt: "Ist gebongt, ich machs!", sieht man, das Mark keine Zigarette mehr in der Hand hat. Kurz danach bläst er aber Rauch aus!
Gesehen von: Jan-Mo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 39
Als Kalle mit Kees im Auto zur Videothek fährt, fährt er daran vorbei und muss dann zurücksetzen. Allerdings legt er die Automatik auf Parken und nicht auf Rückwärts.
Gesehen von: Konaxel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 34
Als Keek, Andy und Schlucke bei den Autoverkäufern sind, zählt der eine das Geld durch. Man kann allerdings ziemlich deutlich erkennen, dass zwischendurch nur weißes Papier zu sehen ist. [Anmerkung: Eigentlich kein Fehler, denn wie hinterher rauskommt, handelt es sich um Falschgeld. Allerdings hätte er beim Zählen des Geldes deutlich sehen müssen, dass die Scheine nicht bedruckt sind. Daher doch ein Fehler.]
Gesehen von: skuendie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 11
Kampmann sagt zu seinem Sohn, er soll mal einen Kalender holen. Schnitt und er steht schon wieder neben dem Schreibtisch.
Gesehen von: skuendie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Zusatzinfo: Die beiden Skater-Kids sind die Söhne von M. Semmelrogge und R. Richter.
Gesehen von: Desert Eagle.50
Korrigieren
Zusatzinfo: Die Szene auf dem Parkplatz, wo sie Schlucke im Kofferraum entdecken, ist auch im zweiten Film von Peter Thorwarth (Regie) im Hintergrund zu sehen. "Bang Boom Bang: 77 Minute"; "Was nicht passt wird passend gemacht: 36 Minute"... [Anmerkung/Korrektur: In "Was nicht passt..." trägt Keek bei der Szene eine beige Hose, in "Bang Boom Bang" trägt er allerdings eine schwarze Hose.]
Gesehen von: Desert Eagle.50
Korrigieren
In der Szene, in der Andy, Keek und Schlucke sich den von Kalle bestellten, goldenen Mercedes ansehen, wird nach dem Baujahr des Autos gefragt. Rattes Antwort lautet "88". Es handelt sich aber um einen 500SEC der ersten Serie, der nur bis 1985 gebaut worden ist. [Anmerkung: Ratte ist nicht der hellste Kopf, vielleicht hat er sich vertan, vielleicht kennt er das Baujahr nicht und rät oder er hat schlichtweg gelogen.]
Gesehen von: Martin71
Korrigieren
Info: Während für den Hauptfilm die Altersfreigabe von 12 Jahren gilt, ist für das Bonusmaterial auf der Deluxe Widescreen Edition DVD die FSK 16 vorgesehen. Der Grund hierfür ist, dass sich innerhalb des Bonusmaterials ein Easteregg befindet – der vom Regisseur gedrehte Kurzfilm Mafia, Pizza, Razzia. Dieser ist auf der DVD in der Rubrik „Cast & Crew“ unter „Peter Thorwarth“ durch einen Klick auf die kleine Filmklappe auf der rechten Seite zu finden.
Gesehen von:
Korrigieren
Detail, aber zur Info: In der Szene, wo Franky nach dem Gespräch am Telefon mit Keek auf die Straße geht und dann von Kalle überfahren wird, parkt er auf der Seite seiner Videothek. Warum geht er dann auf die Straße? Er braucht doch einfach nur auf dem Bürgersteig zu gehen. [Anmerkung/Korrektur: Als Franky aus dem Auto steigt, muss er um einen Stapel Sperrmüll gehen, der auf dem Bürgersteig liegt. Deshalb steht er auf der Straße.] Korrigieren
Zunächst sieht man die Hand von Keek normal und ohne Handschuh auf den Tresor gelehnt. Nachdem die Tür zugeschlagen ist, trägt Keek plötzlich an beiden Händen Plastik-Handschuhe. [Anmerkung/Korrektur: Korrektur: Keek hat hautfarbene Gummihandschuhe an, deshalb hat man den Eindruck, dass er zunächst keine anhat.] Korrigieren
In der Szene, in der Andy, Keek und Schlucke den von Kalle bestellten, goldenen Mercedes begutachten, ist dieser zunächst mit einer Plane bedeckt. Als die Plane abgenommen wird, kann man, da sich die Kamera im Inneren des Fahrzeugs befindet, erkennen, dass das Lenkrad eingeschlagen ist. Bei der Außenansicht des Wagens stehen die Räder jedoch gerade. [Korrektur: Zitat: "Ist 'n Unfallwagen, das Fahrwerk ist verzogen...". Und da kann das schon mal sein, dass die Räder geradestehen, das Lenkrad aber schräg.] Korrigieren
Schnittfehler: Kampmann sagt zu Schlucke, er soll schon mal das Tor aufmachen. Kampmann hat noch nicht ausgesprochen, da steht Schlucke schon in der Halle und öffnet das Tor. [Anmerkung/Korrektur: Das ist kein Fehler, sondern ein beabsichtigter Jump Cut.] Korrigieren
Schnittfehler: Erst steht Schlucke noch an der Tür, dann will Kampmann mit ihm sprechen und schon steht er vor dem Schreibtisch. [Anmerkung/Korrektur: Er ist zum Schreibtisch gegangen...] Korrigieren
Nachdem Kek und Andi Schlucke beerdigt haben, fahren sie mit dem grünen Taunus zu Keks Wohnung. Dabei ist deutlich zu sehen, dass die Windschutzscheibe des Taunus unversehrt ist, obwohl die beiden Skater vorher die Scheibe mit einem fetten Sprung versehen haben. [Anmerkung/Korrektur: Der Sprung im Glas ist immer noch zu sehen, auch wenn es etwas dunkler ist.] Korrigieren