dieSeher.de

Chocolat... ein kleiner Biss genügt (2000) - Filmfehler

(Chocolat)


Regie:
Lasse Hallström.
Schauspieler:
Juliette Binoche, Lena Olin, Johnny Depp, Alfred Molina, Carrie-Anne Moss.

Bewertungspunkte: 107  |  Filmminute: 59
Der Film spielt in Frankreich, aber als Roux und seine Freunde in der Stadt ankommen, verteilt der Bürgermeister eine Flugschrift in englisch an die Ladenbesitzer, damit Roux und seine Freunde aus der Stadt wegbleiben.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Detail, aber nur zur Info, denn sie kann sich die Sachen auch ausgezogen haben: In der Szene, in der die Boote auf dem Fluß brennen und Vianne ihre Tochter sucht und vom Bootsteg aus in den Fluß springt, hat Vianne Schuhe und Socken an. Nachdem Roux sie aus dem Wasser an Land gezogen hat und die beiden noch am Ufer liegen, hat sie weder Schuhe noch Socken an.
Gesehen von: Mimi
Korrigieren
In einer Szene verliert die Person, die von Alfred Molina gespielt wird ihren französischen Akzent, als sie mit dem Minister spricht, der in dem Garten ist. Ein ganz klarer englischer Akzent ist zu hören. [Team: 1. In der deutschen Fassung spricht der Comte de Reynaud (das ist die Person, die von Alfred Molina gespielt wird) ohne Akzent und 2. gibt es keine Szene mit einem Minister im Garten!] Korrigieren
Das Dorf im Film ist auf einem Berg. Der Fluss, der direkt neben dem Dorf fliesst dürfte eigentlich nicht dort sein. Wasser fliesst immer am tiefmöglichsten Punkt, als im Tal. In der Luftansicht am Anfang sieht man also, dass der Fluss weit vom Dorf weg sein müsste. [Korrektur: Grundsätzlich hast Du schon recht, aber denk mal an Städtchen wie Marburg oder Tübingen; auch die sind auf einem Berg gebaut, haben aber in ihrer unmittelbaren Nähe ein Flüsschen (Lahn bzw. Neckar).] Korrigieren
In der Nacht, in der Josephine ihren Mann Serge verläßt und an die Tür der Chocolaterie klopft, ist diese aus Holz. Anfangs im Film ist sie aus Glas und auch, als Serge auf der Suche nach Josephine betrunken die Tür einschlägt. Später erst setzt Roux Holzbretter in die Türe ein. [Anmerkung/Korrektur: Die Tür ist immer die selbe! In die obere Hälfte können über die Glasscheiben Holzeinsätze gesteckt werden! In einer Szene, ziemlich zur Mitte des Filmes, kann man die Holzeinsätze vor der Tür an der Hauswand lehnen sehen! Korrigieren
Am Ende des Films, in der Luftansicht des Dorfes, sieht man ganz klein auf dem darüberliegenden Pfad ein weißes Auto, dass, von seiner Form her zu urteilen, relativ neu sein dürfte. Ich denke 1959 ist dafür zu früh. [Team: Wir haben kein derartiges Automobil entdecken können.] Korrigieren