dieSeher.de

Cube Zero (2004) - Filmfehler

(Cube Zero)


Regie:
Ernie Barbarash.
Schauspieler:
David Huband, Stephanie Moore, Zachary Bennett, Diego Klattenhoff, Tony Munch.

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 79
Laut Aussage unseres Helden ist der Raum A-Z-Z ein Transportcube. Zu dumm nur, dass dieser eine Spike-Falle ist, sodass das Betreten dieses Transportcubes unmöglich wäre. [Anmerkung/Korrektur: Da Mr. Dodd etwas an der Stromversorgung manipuliert hat, sind alle Fallen außer Funktion.] [Anmerkung/Korrektur: Ja, es stimmt schon, dass die Fallen deaktiviert wurden. Aber dennoch könnte dieser Raum im Normalfall niemals als "Brücke" dienen, weil es eben ein Fallenraum ist. (Laut der Aussagen im Film soll es von den "Z"-Räumen [Bzw. Ausgängen] ja nur 2 Stück geben.)]
Gesehen von: BauerKa

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 60
Nachdem Meyerhold sich mit dem Virus, der die Haut zersetzt, angesteckt hatte, wird er von Haskill in den Raum geworfen, in dem die Menschen durch Töne gerichtet werden. Nach der Exekution sieht man deutlich das Hemd mit dem Namensschriftzug von Meyerhold genau in den Ausgang (oder Eingang, je nachdem) fallen und es bleibt so liegen, dass der Name lesbar ist. Kameraschwenk von oben nach unten, die Sicht von Haskill und Rains, zeigt den Ausgang des Raumes, in dem aber das eigentlich sichtbare Hemd nicht liegt bzw. nicht so liegt wie zuvor gezeigt.
Gesehen von: Nobby

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Eventuell Übersetzungsfehler: Als Haskell bemerkt, dass die Buchstaben einiger Räume anders getrennt sind, sagt er: "Die Buchstaben sind hier anders getrennt, nicht mit Bindestrichen, sondern mit Kommas." Zu sehen sind dann die Buchstabenkombinationen der beiden Räume, einmal getrennt durch Kommas und einmal durch Punkte (und nicht mit Bindestrichen).
Gesehen von: Florian S.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 18
Der Fehler befindet sich in der zweiten Würfel-Szene. Nachdem die Mutter aufwacht und in den Raum fragt: "Wo ist sie?", sieht man den Schatten der Kamera, die gerade um sie herumfährt.
Gesehen von: Sharon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
In der Szene, wo Meyerhold den Stiefel zum Testen, ob eine Falle vorhanden ist, in den Raum "S,O,S" wirft, sieht man den Stiefel, als er fliegt, ohne Seil daran. Dann fällt neben dem gefrorenen Stiefel ein Seil zu Boden. Und am Ende zieht Meyerhold den Stiefel am Seil wieder zurück. [Anmerkung/Korrektur: Er zieht lediglich den Schnürsenkel zurück, an dessen Ende hängt statt des Stiefels ein Eisbrocken] Korrigieren
Ich nehme mal an, dass das "Cube-System" von Cube 1 und Cube 3 (Zero) noch gleich geblieben ist. Demnach - wie es im Film auch erwähnt wird - beginnt der Cube, nachdem die Ausgangsposition erreicht ist, mit dem "Selbstreinigungsprozess". Unser Hauptdarsteller (einer der Techniker), ist über den Fahrstuhl in den Verbindungscube gestiegen. Dieser Cube befindet sich nach den Aussagen des Films aber lediglich in der Endlage dort, sodass der übrige Cube mit der Selbstreinigung begonnen haben müsste. Dadurch wäre dann auch die Suche unseres "Helden" nach der Frau sinnlos, da diese ja in der Reinigung verbrannt wäre. Seltsamerweise leben aber noch alle "Cube-Mitglieder"... [Anmerkung/Korrektur: Ich denke, es wird nicht ganz ersichtlich, was du meinst. Dieser Verbindungscube war dort, weil er nunmal nicht in den großen Würfel passte. Jeder Cube bewegt sich nach einer gewissen Zeit, sodass kein Cube immer an der selben Stelle bleibt.] Korrigieren