dieSeher.de

Einsatz, Der (2003) - Filmfehler

(Recruit, The)


Regie:
Roger Donaldson.
Schauspieler:
Al Pacino, Colin Farrell (I), Bridget Moynahan.

Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 61
Als Layla ins Café kommt und James am Tisch sitzen sieht, möchte sie sich zu ihm setzen. Daher fragt sie: "Darf ich?". Da er möchte, dass sie sich zu ihm setzt, erlaubt er es ihr, allerdings mit den Worten "Nein, natürlich nicht". (Um Kommentare oder Berichtigungen vorzubeugen: Diese Worte sind völlig ernst, also ohne einen Witz unter Freunden ausgesprochen. Auch die weitere Diskussion geht völlig normal weiter.) Dies liegt daran, dass es sich hier um einen Übersetzungsfehler handelt. Im Original fragt Layla: "You mind?", also in etwa "Stört es Dich?". Daraufhin antwortet James: "No, ’course not", also "Nein, natürlich nicht". Die im Original negativ gestellte Frage ist ins Deutsche positiv übersetzt worden, ohne dann die Übersetzung der Antwort entsprechend anzupassen.
Gesehen von: zwenn

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Rechner der CIA-Angestellten haben keinerlei Verbindung zur Außenwelt und auch keine Diskettenlaufwerke, damit keine sensiblen Daten nach draußen geschmuggelt werden können. Aber Layla kann "Ice 9" problemlos auf den USB-Stick kopieren?! [Anmerkung/Korrektur: Das war doch vom CIA so gewollt?! Sie gehörte ja dazu!] [Anmerkung/Korrektur: Nun ja, aber ihr Auftrag lautete, abzuchecken, ob Daten unerlaubterweise nach draußen gelangen können. Dass sie dann Möglichkeiten hat, die andere nicht haben (Datentransfer auf einen USB-Stick), erscheint mir höchst unplausibel. Wenn eine Alarmanlage auf ihre Funktionstauglichkeit überprüft wird, ist es wenig sinnvoll, sie vorher durch die Eingabe des korrekten Codes auszuschalten.]
Gesehen von: Mr.Ed

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Clayton muss durch eine Tür, die mit einem Zahlenschloss gesichert ist. Obwohl man deutlich 5 Piepser hört, sieht man nach dem Schnitt auf das Display nur 4 Sternchen. [Anmerkung/Korrektur: Die Bestätigungstaste könnte auch piepsen.] Korrigieren
Kontinuität: Burke wird am Schluss erschossen. Bevor dies geschieht, nimmt er die Pistole mit beiden Händen und zielt auf die Soldaten, diese schießen sofort. In der folgenden Einstellung, als Burke durchlöchert wird, sieht man, dass er die Pistole nur mit seiner rechten Hand hält, den linken Arm hält er gerade nach unten. [Anmerkung/Korrektur: Er hat losgelassen, als er getroffen wurde.] Korrigieren
Nachdem Burke erschossen wurde, sieht man, wie die Männer der Spezialeinheit seine Leiche sichern. Einer der Männer hat ein G36, in dem jedoch das Magazin fehlt. [Korrektur: Das dachte ich auf den ersten Blick auch. Wenn man aber genauer hinschaut, erkennt man ein Kurzmagazin in der Waffe!] Korrigieren
Als Clayton im Container den Namen seines Ausbilders verrät, wird auf einer Seite des Containers die Wand aufgemacht. In den darauffolgenden Szenen sieht man, dass Clayton mal die Hose seiner (angeblich) Mitentführten in der Hand hat und mal nicht. [Anmerkung/Korrektur: Er nimmt die Hose in die Hand und behält sie auch dort. Kein Fehler!] Korrigieren