dieSeher.de

Erdbeben (1974) - Filmfehler

(Earthquake)


Regie:
Mark Robson.
Schauspieler:
Charlton Heston, Ava Gardner, George Kennedy, Lorne Greene.

Bewertungspunkte: 85  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Diese Fehler kam auch während des Erdbebens vor: Als Victoria Principal das Kino verläßt sieht man, wie allerlei Trümmer auf die Erde niederprasseln. Man sieht in einer Szene, wie eine Hauswand auf ein Auto fällt, doch das Auto ist schon vor dem Aufprall der Wand total zusammengedrückt, ohne dass auch nur ein Stein auf dem Auto liegt, oder Trümmer drumherum.
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 75  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Denise aus dem zerstörten Parkdeck gerettet wird, kann man sehen, dass sie als eine der ersten rausgezogen wird. Kurze Zeit später kann sie schon am Ende des Tunnels raussteigen, während hinten Remy (Ava Gardner) darauf wartet, durch die Öffnung zu kriechen. Genau hier sieht man aber den pinkfarbene Anzug von Denise! In diesem Fall müsste Denise immer noch durch den Tunnel kriechen. Also eindeutig ein Schittfehler.
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 75  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Denis aus dem Loch klettert, das man zur Rettung der Leute im Parkhaus gegraben hat, folgt ihr eine jung Frau. Es kommt zu einem kurzen Erdstoss, bei dem die junge Frau sagt: "Nein, nein, oh Gott, nein nicht noch mal!" Aber wenn man genau hinsieht, bemerkt man, dass sie ihre Lippen dabei nicht bewegt.
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 72  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nach dem Erdbeben stehen die Arbeiter auf der Treppe und schauen, wie ein Mann an der Strebe hängt. Dabei kann man sehen, dass die komplette Fassade des Hochhauses anscheinend keine Glasfenster mehr hat. Egal, wieviel man davon sieht, es fehlen immer die kompletten Fenster. Ist doch sehr unwahrscheinlich, zumal man vorher in der Großaufnahme des Hochhauses gesehen hat, dass der überwiegende Teil der Fenster (Bruchstücke) noch da ist.
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als die Überlebenden aus dem Parkhaus darauf hoffen, über die Leiter nach draussen zu kommen, werden sie vom Wasser überrascht und mitgerissen. Dabei ist eine Frau in einem rosa geblümtem Minikleid zu sehen, wie sie mit dem Wasser erst mitläuft und dann mitgerissen wird. Aber eben diese Frau hängt kurze Zeit später wieder an der Leiter und kämpft um ihr Leben.
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Während des Erdbebens sieht man eine Mutter, der eine Panzerglass-Scheibe auf's Gesicht fällt während ihre Tochter schreit. Bevor sich die Mutter umdreht, sieht man, dass bereits bevor die Glasscheibe sie trifft eine Scherbe in ihrem Gesicht platziert worden ist. - Ausserdem sieht man eindeutig, dass es ein Stuntman ist!
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Hier noch ein Fehler während des Erdbebens: Wenn auf die Innenstadt von Los Angeles geschwenkt wird, sieht man im Hintergrund eines Hochhauses dessen Hausnummer "5020" über dem Eingangsdach. In der ersten Szene ist die Hausnummer noch an ihrem Platz. Dann schwenkt die Szene auf das Innere des Hauses und man sieht die Hausnummer runterfallen. Dann ein Schwenk auf die Außenfront und die Hausnummer ist wieder an ihrem alten Platz.
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 53
Während des Erdbebens werden zu Beginn des Bebens Glocken und Kirchtürme eingeblendet, u.a. ein Glockenspiel in Mauerwerk gefasst mit 4 Glocken. Im späteren Verlauf des Bebens brechen diese Glocken mitsamt der Mauer zusammen. Man kann aber auf der linken Seite der Konstruktion erkennen, dass sie erst nach oben "platzt". Dies ist jedoch in einem Mauerwerk dieser Art schier unmöglich, da nicht solche enormen Spannungen in dem Mauerwerk entstehen, auch nicht während eines Bebens. Man kann sehen, dass von hinten mittels Holzstrebe nachgeholfen wird (SlowMotion). Diese Strebe wird dann auch wieder ganz langsam, aber deutlich erkennbar wieder zurückgezogen.
Gesehen von: Cavy82

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Während des großen Erdbebens sieht man den Flughafen von Los Angeles (zu erkenen an dem "spingbrunnenartigen" Gebäude). Danach wechselt die Sicht wieder auf die Stadt. Wie man sieht, warten in dieser Szene die Statisten auf das Kommando des Regiesseurs, bevor sie Hals über Kopf davonlaufen. Besonders der Mann links im Bild zögert auffällig lange...
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In dem Büro-Turm nach dem Erdbeben herrscht Panik und Arbeiter rennen Hals- über Kopf die Treppe herunter. Nachdem zwei Frauen in den Tod gestürzt sind hängt ein Mann an einem Träger und fällt auf ein riesen Glass-Stück. Wenn man an den oberen Bildschirmrand guckt sieht man den Airbag darunter aufplatzen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nach dem Beben stürzen 3 Büroangestellte (2 Frauen und 1 Mann) aus einem Hochhaus. Als der Mann in das Glasvordach stürzt, liegen die beiden Frauen rechts und links davon. Die linke Frau ist bei ihrem Absturz auf einem Autodach gelandet. Dieses ist aber nach dem Sturz aus so großer Höhe absolut nicht eingedrückt, sondern absolut gerade und in Ordnung, was aber nicht möglich sein kann.
Gesehen von: Aldebaran

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren