dieSeher.de

Experiment, Das (2001) - Filmfehler

(Experiment, The)


Regie:
Oliver Hirschbiegel.
Schauspieler:
Moritz Bleibtreu, Christian Berkel, Oliver Stokowski.

Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: 108
Als die Häftlinge ausbrechen, schraubt Tarek eine Plastikplatte von einer Zellenwand ab. Die Sträflinge entkommen durch das Loch in der Wand. Danach sind nur noch Tarek und der Soldat in der Zelle und sie verschließen die Zellentür und schieben ein Bett davor. Einige Zeit später im Film kommt der Professor durch das Loch in den Zellentrakt. Auf einmal steht das Bett wieder an seinem Platz und die Zellentür ist geöffnet, so daß er direkt in den Zellenflur laufen kann.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: 11
Nach dem Autounfall mit dem Taxi ist das rechte Rücklicht zerstört (nur das linke leuchtet). Als der Taxifahrer (Tarek, Dora) losfährt, ist das linke Licht aus, dafür geht aber das rechte wieder.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: 105
Gegen Ende findet Tareks Freundin einen der Wärter und einen der Häftlinge blutend vor einer Tür liegen. Vor den beiden liegt noch die Gaspistole. Diese wechselt aber ohne berührt zu werden wie die Position, gut zu erkennen an dem gelben Streifen.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: 7
Tarek fährt zu Beginn des Films in eine Siedlung, um sich dort seine Kamerabrille abzuholen. Man sieht aus der Vogelperspektive sehr deutlich, wo er sein Taxi abstellt. Als er klingelt, sieht man das Taxi im Hintergrund stehen, allerdings an einer völlig anderen Stelle. Vgl. 06:56min und 07:02min!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 104
Gegen Ende, beim Ausbruch, brechen die beiden letzten Häftlinge den Schlüssel der Haupttür des Zellentraktes im Schloss ab. Die "Wachen" laufen dann "hinten herum", hinter den "Ausbrechern" her. Als dann später der Professor durch das Loch in der Zelle herein kommt, ist die Haupttür herausgebrochen, obwohl eigentlich niemand mehr dort war.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 13
Bei der Ansprache des Professors an die Darsteller sieht man ihn erst von vorn. Hinter und neben ihm steht niemand. Dann wechselt die Kameraperspektive und man sieht ihn von der Seite. Und plötzlich stehen beide Assistenten schräg neben ihm!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 76
Ein Wärter führt Tarek nach dessen Putzaktion zu den Besucherräumen. Tarek steckt ihm dabei einen Zettel in die Brusttasche, in dieser Szene ist der Knopf der Tasche offen. In der Szene direkt davor, in der der gleiche Wärter Tarek einen neuen Kittel gibt, ist der Knopf aber geschlossen. [Anmerkung: vgl. 1:16:26h und 1:16:34h!]
Gesehen von: t-6

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 35
Die Häftlinge sind in vier Zellen mit je drei Häftlingen untergebracht. Merkwürdigerweise schliessen die Wärter beim ersten Aufstand aber fünf Zellen auf!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info: Im Making-of des Filmes wird der genaue Ablauf des Crashes der beiden Autos dokumentiert. Deutlich ist das Kennzeichen des Taxis im Bild zu sehen. Im Film selber aber hat das Taxi ein anderes Kennzeichen. Ein Buchstabe ist plötzlich vom Kennzeichen verschwunden.
Gesehen von: Nobody794
Korrigieren
Als #77 (Tarek?) das erste mal in das Versuchslabor kommt, sieht man deutlich, wie sich die Kamera in der Schiebetür spiegelt. [Team: gibts dazu eine genaue Zeitangabe?] Korrigieren
Als Tarek (# 77) in die Blackbox gesperrt wird, findet er dort plötzlich einen Schraubenzieher, mit dem es ihm gelingt, aus der Blackbox zu entkommen. Doch warum liegt dort ein Schraubenzieher rum? Der Lösungsweg (Drehbuch) ist hier wohl doch zu einfach gestrickt! [Anmerkung: Er benutzt tatsächlich einen Schraubenzieher, allerdings ist es gut möglich, dass die Wachleute diesen dort vergessen haben. Es sind ja nur Laien und keine Profis.] [Anmerkung/Korrektur: Die Box wurde ja, wie der Professor seiner Kollegin erklärt, nur zur Abschreckung gebaut, sie war nie zur wirklichen Nutzung vorgesehen. Daher war man wohl etwas schlampig, und es erklärt, warumniemand die Box vor Tariks Inhaftierung untersucht.] Korrigieren
Nachdem Tarek die beiden Wärter in der Zelle eingesperrt hat, kommt Bosch, um sie wieder herauszuholen. Als sich die Wärter später beraten, was zu tun ist, sagt einer: "Die sind 12 und wir sind 8!" Das heißt ja, dass insgesamt 20 Leute da sind, oder? Am Anfang beim Einstellungsgespräch sind nur 19 im Raum. Und beim ersten Basketballspiel sagt Tarek ja auch: "Komm wir machen ein Spiel 3 gegen 3, Zelle gegen Zelle." Darauf sagt Jo (#69): "Wir brauchen noch einen dritten Mann." Dass heisst doch, dass nur elf Gefangene da sind, weil in jeder Zelle (bis auf eine) drei Leute sind. (3 + 3 + 3 + 2 = 11) [Korrektur: das stimmt einfach nicht! Es sind zu Beginn immer 12 Häftlinge, was man mehrmals sehen bzw. mitzählen kann. Der Satz beim Basketballspiel bezieht sich darauf, dass nicht alle Häftlinge mitspielen wollen und stammt übrigens auch nicht von Joe!] Korrigieren
Ziemlich am Ende, als Berus und die anderen Wärter Tarek (#77) und Steinhoff (#38) in der Küche überraschen, lässt Kamps in einer Szene den Schlagstock fallen. Als er dann zur Tür geht und Dora ihm nachsieht, kann man erkennen, dass er den Schlagstock wieder am Gürtel trägt. [Anmerkung/Korrektur: Das war nicht sein Schlagstock, sondern wahrscheinlich seine Taschenlampe.] Korrigieren