dieSeher.de

Final Destination 4 (2009) - Filmfehler

(The Final Destination)


Regie:
David R. Ellis.
Schauspieler:
Mykelti Williamson, Bobby Campo, Shantel Vansanten, Nick Zano.

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 34
In der Szene, in der ein Überlebender des Unglücks in einer Autowerkstätte gesucht wird, sieht man im Hintergrund Funken, die von einem Winkelschleifer erzeugt werden. Man kann aber klar erkennen, dass diese Funken durch eine Maschine, die hinter dem Auto hervorschaut, erzeugt werden.
Gesehen von: Buchi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 65
Als in dem Kaufhaus durch eine Explosion eine der Säulen auf die Rolltreppe fällt, fallen sämtliche Leute seitlich von der Rolltreppe herunter. Bei einigen sieht man aber deutlich, dass sie absichtlich herunterspringen. Des Weiteren befindet sich auf der Rolltreppe ein Mann mit schwarzem Pullover, der nicht herunterfällt, jedoch in der nächsten Einstellung auf einmal verschwunden ist.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 69
Am Ende nutzt Nick ein brennendes Brett dazu, die Sprinkleranlage auszulösen. Dabei kann man aber zwei mal deutlich erkennen, dass sich das farbige Röhrchen gar nicht in der Sprinkleranlage befindet. Nur durch das Platzen des Röhrchens wird diese ausgelöst. Fehlt es, kann die Anlage nicht in Betrieb genommen werden, da sie dauersprühen würde.
Gesehen von: cartoonhero

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 6
Als während des Rennens der Speedracer den Schraubenzieher verliert, bleibt dieser etwa 30-50 cm neben der gestreiften Mittellinie der Strecke liegen. Eine Runde später, als der Unfallwagen auf den Schraubenzieher trifft, liegt dieser allerdings genau auf dem Mittelstreifen. Da der Unfallwagen auf dem 2. Platz fährt und der Schraubenzieher still dalag, kann er auch nicht von einem anderen Auto dort hingeweht worden sein.
Gesehen von: FilmFreak87

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 52
Kontinuität: Als Nick, Lori und George ihre "zweite Chance" feiern, stoßen alle drei mit Apfelmost an. Kurz bevor sie anstoßen, befindet sich in dem Glas von George kein Schaum. In der nächsten Einstellung jedoch ist der Schaum wieder da.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 25
Kontinuität: Im Friseursalon - Als Samantha etwas Wasser trinkt und das Glas auf den Tisch zurückgestellt wird, ist es ungefähr noch halbvoll. Als die Spraydose dann wegrutscht, ist auf einmal wieder mehr Wasser im Glas.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 43
Als Janets Auto in der Waschstraße plötzlich stehen bleibt, sieht man aus der Ansicht innerhalb des Autos, dass das Seitenfenster mit Schaum versehen ist. In einer darauf folgenden Einstellung außerhalb des Autos sieht man nur klares Wasser ohne Schaum und als wieder eine Einstellung innerhalb des Autos folgt, ist der Schaum plötzlich wieder da.
Gesehen von: Dawson^

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 44
Kontinuität: Als sich in der Waschstraße Janets Autodach auf einmal öffnet, drückt sie verzweifelt an dem Schalter herum. Dazu benutzt sie ihre linke Hand. Nach dem Schnitt ist es plötzlich die rechte.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 8
Kurz nachdem die Vision von Nick auf der Rennstrecke zu Ende ist und er unbewusst bei Loris Bein fester zudrückt, sieht man, dass Lori ihre Plastikschale mit Tortilla Chips in der linken Hand hält und währenddessen mit der rechten Hand einen davon in der Sauce dippt. In der nächsten Einstellung: Lori sagt "Au!" und man kann kurz erkennen, dass sie die Schale auf einmal in der rechten Hand hält, wobei sie doch eigentlich mit dieser Hand am Dippen war.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 66
Als Lori in der Vision im Getriebe der Rolltreppe stirbt, erkennt man sehr gut, dass es sich nur um eine Puppe oder ähnliches handelt. Als beispielsweise ihr rechtes Bein zwischen die Zahnräder gerät, schleift ihr linkes Bein - als hätte es keine Knochen - an den Bändern entlang. Als sie dann komplett ins Getriebe gezerrt wird, sieht man dann noch aus der Seitenansicht, dass diese Puppe gar keinen richtigen Oberkörper hat.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 4
Kontinuität: Kurz vor dem großen Unfall auf der Rennstrecke wird ein Kanister mit Motoröl umgekippt, welches dann die Plane herunterläuft. Es folgt ein kurzer Schnitt auf das Publikum und in der nächsten Einstellung liegt der Kanister plötzlich ein Stück weiter über der Plane. Erkennbar daran, dass das Öl nicht mehr über die Plane, sondern direkt auf den Boden läuft.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 23
In der Szene im Friseursalon, als Samantha und Cheyenne (die Dame in Rot) anfangs miteinander sprechen, hängt Cheyenne in der Seitenansicht eine Strähne ins Gesicht und in der Vorderansicht ist sie wieder verschwunden. Es wechselt ständig.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info: Die Regisseure haben wiedermal ihren Humor bewiesen. Kurz nachdem der Schwarze vor dem Krankhaus mit dem Krankenwagen überfahren wird, sieht man in der übernächsten Szene einen Bauarbeiter, der an einer Wand vorbei geht, an der Poster angebracht sind. Diese sind alle an Originalplakate angelehnt, parodieren aber deren Namen (unter anderem "death fist", "saving little kristina")
Gesehen von: Smx
Korrigieren
Info: Als die 2 Kinder von Samantha in den Friseursalon gestürmt kommen, hat jeder von ihnen ein Slushee Getränk. Die selben Slushees hatten auch Ashley und Ashlyn - die zwei Mädchen im Solarium - in Teil 3.
Gesehen von: Dawson
Korrigieren
Kein Teil ohne die Nummer 180: Die Gruppe sitzt beim Rennen in Sektion 180 und der Bus am Ende trägt die Liniennummer 180. [Anmerkung: Als Nick, seine Freundin und der Schwarze sich die Überwachungsaufnahmen nochmal anschauen, zeigt der rechte obere Bildschirm einmal 180 an.]
Gesehen von: stuforcedyou
Korrigieren
Der Hund des Obdachlosen heißt Browning. Der Held aus dem ersten Teil hieß Alex Browning.
Gesehen von: stuforcedyou
Korrigieren
Die Rennstrecke, auf der der Unfall passiert, heißt "McKinley Speedway". Mc Kinley war der Name der Schule und eines der Opfer aus dem dritten Teil.
Gesehen von: stuforcedyou
Korrigieren
Info: Was einem eventuell nicht sofort auffällt, ist, dass Hunts Glücksdollar auch ein Hinweis auf seinen Tod und Janets Tod ist. "Kopf oder Zahl" heißt im Englischen "Head or Tails" ("Kopf oder Schweif"). Und was passiert? Janets Kopf wird im Schiebedach ihres Autos eingeklemmt und Hunts "Schweif" bzw. Hintern saugt sich am Abfluss des Pools fest.
Gesehen von: Dawson
Korrigieren
Als Nick an der Ampel im Auto wartet und nebenbei versucht Hunt telefonisch zu warnen, ist rechts neben ihm eine Werbetafel auf der "Clear Rivers" steht (eine der Hauptfiguren aus Teil 1 und 2).
Gesehen von: Ronny Kallies
Korrigieren
Info: Kurz bevor Janet in die Waschstraße fährt und ihr Autodach sich endlich schließt, sieht man in ihrem Handschuhfach ein Quitscheentchen. Dies wird wohl eine Andeutung darauf sein, dass sie wenig später in ihrem Auto etwas "planschen" darf.
Gesehen von: Dawson
Korrigieren
Vor der Explosion im Kino sind Lori und Janet auf Shoppingtour. Lori wird dabei am Fuß von einem Spielzeugauto angefahren. Dieses Spielzeugauto sieht genauso aus, wie das Auto, das am Anfang des Filmes den großen Renn-Unfall verursacht hat.
Gesehen von: Esko
Korrigieren
Nur zur Info: Während des Rennens am Anfang wird, kurz nachdem das Auto über das Teil gefahren ist, eine Frau mit hellblauem Top auf der Zuschauertribüne von einem umherfliegenden Reifen getötet. Die Leute im Hintergrund gehen in Deckung. Dabei ist gut zu erkennen, dass die Frau in dem braunen Top schräg-links hinter der toten deutlich lacht, statt geschockt auszusehen.
Gesehen von: OTTI
Korrigieren
Nicht wirklich ein Fehler, eher eine Info: Nachdem Nick die Katastrophe im Kino verhindert hat, sind alle froh darüber und der Obdachlose (mit dem Hund Namens "Browning") weißt ihn sogar noch darauf hin, dass er eine Menge Leben gerettet hat. Doch Nick kommt selbst zu diesem Zeitpunkt nicht in den Sinn, dass er damit erneut eine Kettenreaktion wie am Anfang auf der Rennstrecke ausgelöst hat.
Gesehen von: Alex
Korrigieren
Hunt wird vo einem Golfball getroffen, wodurch er seine Münze verliert. So ein Golfball hat 45,93 Gramm und erreicht beim Abschlag bis zu 250 km/h (der Rekord liegt bei 328 km/h). Eigentlich hätte der Ball Hunts Oberschenkel zertrümmern müssen.
Gesehen von: FilmFreak87
Korrigieren
INFO: Final Destination 4 ist der einzige Teil, der wirklich in den USA gedreht wurde. Alle anderen wurden in Kanada gedreht und amerikanische Nummernschilder auf die Autos gepackt.
Gesehen von: Alexander
Korrigieren
Im Beauty-Salon kommt die Szene bei der ein Wischmob, der angelehnt an einem Regal steht, umfällt und eine Flasche umwirft. Kurz darauf sieht man wieder das Regal und der Wischmob lehnt wieder am Regal an. [Anmerkung/Korrektur: Der Wischmob kippt nicht komplett um. Man sieht, wie er zur Seite rutscht und an einem Handspender hängen bleibt.] Korrigieren
Info: Als Samantha beim Friseur ist, weist die Dame am Tresen sie darauf hin, dass der Laden eigentlich um 6 (18:00 Uhr) schließt. Auch dort hat sich wohl wieder die berüchtigte Zahl 180 eingeschlichen. [Anmerkung/Korrektur: In Amerika gibt es kein 18 Uhr (am/pm). Die Regisseure werden auch sicherlich nicht extra für Europa hier eine 180 einbauen. Daher bloß reiner Zufall/Einbildung] Korrigieren
Eher eine Info: Wenn man in der Vision darauf achtet, sieht man, dass zuerst Carter (Rassist), einen Bruchteil darauf seine Frau halbiert wird. Ergo ist er in der Vision so, dass zuerst Nadja als erste und danach Carter als zweiter stirbt. Kurz danach bei dem realen Crash stirbt zuerst Carters Frau (eigentlich Nr. 3) im Stadion und gleich darauf Nadja (Nr. 1). Also stimmt die Reihenfolge nicht. [Anmerkung/Korrektur: Als Nadja bei dem realen Crash durch den heranfliegenden Reifen getötet wird, ist der Tod bereits dabei, seinen Plan wieder richtig zu stellen. In der Vision stirbt Nadja als erstes. Sie entgeht allerdings zusammen mit einigen anderen Personen dem direktem Unfall auf der Tribüne - demnach ist sie also die erste Person, die sich der Tod nachträglich holt.] Korrigieren