dieSeher.de

Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall (1999) - Filmfehler

(Galaxy Quest)


Regie:
Dean Parisot.
Schauspieler:
Tim Allen, Sigourney Weaver, Alan Rickman, Tony Shalhoub, Daryl Mitchell.

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 10
Kontinuität: Die Gruppe Jugendlichen spricht Nesmith erneut an. Das Mädchen in rot ist von hinten zu sehen. Sie hat die Arme auf dem Rücken verschränkt. In der Ansicht von vorne stützt sie sich jedoch auf dem Tisch vor Ihr ab. Dieser Fehler wiederholt sich einige Male, bis man später sieht, wie sie die Arme nach vorne nimmt.
Gesehen von: Berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 12
Die Aliens holen Jason Nesmith von zu Hause ab. Sie klopfen an die Scheibe. Als Nesmith auf dem Weg zur Tür ist, sieht man von außen, dass die Person ganz rechts in erster Reihe an der Scheibe steht. Von innen steht diese Person aber in zweiter Reihe.
Gesehen von: Berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 8
Während die Crew Autogramme schreibt, spricht eine Frau über Ihre Vermutungen von einem Verhältnis zwischen dem Captain und Gwen. Neben dieser Frau ist eine Farbige mit Stirnband zu sehen. In der Totalen (nur einen Moment später) ist diese Frau dann verschwunden.
Gesehen von: Berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 93
Kontinuität: Am Ende des Films in der Eventhalle verbeugen sich alle recht artig vor dem Publikum. Tawny Madison hat ihre Beine in der Totalen von vorne nicht verschränkt während der Verbeugung. Nach einem Schnitt in die Totale von hinten hat sie die Beine auf einmal verschränkt.
Gesehen von: JonDoe

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 7
Kontinuität: Nesmith schreibt Autogramme, eine Gruppe von Jugendlichen tritt an seinen Tisch.In einer Kameraeinstellung von hinten sieht man das Mädchen im roten Anzug ganz rechts stehen. Links vor ihr steht der Junge im grauen Anzug, rechts von ihr niemand. Nach einem Cut sieht man sie von vorne, jetzt steht sie hinter zwei Jungs, und der in Grau steht (von ihr aus gesehen) rechts vor ihr.
Gesehen von: Berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 14
Sichtbares Mikrofon: Taggart bittet die Termianer in seine Wohnung hinein, weil er sich eine Hose anziehen möchte. Sie gehen dabei in den Raum mit dem Fernseher, wo Taggart sich auf den Boden hinkniet, um den ersten seiner beiden Schuhe aufzuheben. In diesen Raum sieht man das Mikrofon sich in der Glasscheibe hinter den Termianern widerspiegeln. Ab 13:04min sieht man diese Spiegelung zwischen den Köpfen von Mathesar (2.v. links) und Teb (2.v. rechts). Diese Spiegelung sieht man in den Zeitraum von 13:00min - 13:13min und da das Mikrofon danach wohl weggenommen wird, verschwindet die Spiegelung ebenfalls nach rechts aus dem Bild.
Gesehen von: Juhilo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 47
Als sie auf dem Planeten landen um eine neue Energiekugel zu besorgen, landet die Fähre ziemlich nah an einigen Felsen, in einer Szene danach steht die Fähre allerdings auf einer ziemlich offenen Fläche. Auch hat sich der Schatten verändert. Bei der Landung zeigt er in eine andere Richtung als in der Totalen.
Gesehen von: Berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 32
Als das Schiff die Station verlässt, zieht es sehr weit nach links rüber. Man sieht, wie das Cockpit an der Wand entlangschabt. So wie das Schiff in der Außenansicht dann das Dock verlässt, hätte es eigentlich noch erheblichere Schäden an der "Tragfläche" davon tragen müssen. [Anmerkung: Um es leichter verständlich zu machen: Die Antriebsgondeln ragen viel weiter raus als nur der Rumpf, der an dem Dock entlangschabt. Selbst wenn Travis den Rumpf noch gerade so mit einem Lackschaden vom Raumdock wegsteuern kann, hätte es trotzdem die ganze, von hinten gesehen, linke Antriebsgondel wegreißen müssen.]
Gesehen von: Berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 78
Als Nesmith und Madison in dem Raum sind, wo sie die Kern-Implosion abschalten wollen, ist zunächst Madisons Oberteil relativ weit geschlossen (1:18:48). Nachdem der Knopf gedrückt wurde, ist das Oberteil viel weiter geöffnet. [Dieser Koninuitätsfehler ergibt sich, weil eine Szene herausgeschnitten wurde]
Gesehen von: SigmundFreud

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 51
Als die Raumschiffcrew die Berylliumkugel über die Ebene des fremden Planeten rollt, sind in der linken oberen Bildecke Ausrüstungsgegenstände der Filmcrew und auch eine dahinschlendernde Person zu erkennen (bei 0:51:47).
Gesehen von: Eikoholiker

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als am Ende des Films nach der Reise durch das Schwarze Loch der Omega13 aktiviert wird, wird die Zeit nicht wie vorher von Brandon (der Teenager, der Commander Taggert von der Erde aus hilft) vermutet um 13 Sekunden zurückgedreht, sondern etwa um 50 Sekunden (wenn man in den Slow-Mo-Momenten etwas langsamer zählt).
Gesehen von: Meta

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Tim Allen und Sigourney Weaver laufen durch die "Eingeweide" des Schiffs. Als sie in einen Schacht kriechen, sagt Sigourney "Schächte, warum müssen es immer Schächte sein" Das ist eine Anspielung auf Ihre Rollen als Ripley in den Alien Filmen.
Gesehen von: Berber667
Korrigieren
Zur Info: In der Handlung des Films spielte Guy Fleegman (Sam Rockwell) einen Erwachsenen in der "Galaxy Quest"-Serie, Tommy Webber (Daryl Mitchell) spielte hingegen ein Kind ("Young Laredo"). In Wirklichkeit ist Daryl Mitchell über drei Jahre älter als Sam Rockwell.
Gesehen von: Eikoholiker
Korrigieren
Als sie beim Essen sitzen und jeder die Spezialität aus seiner Heimat bekommt, hat Dr. Lazarus eine Schale mit Käfern und ähnlichem Getier vor sich. In der Großaufnahme ist in dieser Schale ein ziemliches Gewusel. In späteren Schnitten (Schale ist weiter weg) regt sich hier jedoch nichts mehr. [Korrektur: Es könnte sein, daß die Viecher in der Soße, in der sie schwimmen, ertrunken sind. Oder verätzt oder gekocht, wer weiß, was das für eine Flüssigkeit ist.] Korrigieren