dieSeher.de

Ghostbusters 2 (1989) - Filmfehler

(Ghostbusters II)


Regie:
Ivan Reitman.
Schauspieler:
Bill Murray, Dan Aykroyd, Sigourney Weaver.

Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Egon und Ray dem Weg des Kinderwagens folgen und an der Stelle, wo dieser zum Stehen kam, Messungen durchführen, befindet sich hinter ihnen links ein Hochhaus. Schnitt. Egon meiselt die Straße auf und da, wo das Hochhaus stehen müsste, befindet sich nun das einstöckige Cafe, aus dem Peter und Ray kommen.
Gesehen von: Ore

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 39
In der Szene mit dem tanzenden Toaster auf dem Billardtisch kann man in einer Naheinstellung ganz deutlich die ausfahrbaren Beinchen des Toasters sehen, die ihn springen lassen.
Gesehen von: Flachzwilling

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 44
Als Dana und Oscar bei Venkman sind, nachdem sie von der Badewanne angegriffen wurden, wird Dana von der linken Seite gezeigt, wie sie Oscar hält. Oscar dreht seinen Kopf in Richtung Kamera, dann folgt ein Schnitt und Dana wird von ihrer rechten Seite gezeigt. Der Fehler: Oscar guckt immer noch in Richtung Kamera, ohne seinen Kopf gedreht zu haben!
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 54
Ray und Egon sind in der Dunkelkammer und schieben ein Foto durch den 'Spectral Analyzer'. Ray leget das Foto von links in die Maschine und es fährt langsam durch selbige. Man sieht das Foto, während die beiden sich übers Essen unterhalten. Es ist gerademal halb durch die Maschine durch, als es plötzlich auf der rechten Maschinenseite auftaucht und fertig analysiert ist. Als Egon das fertige Foto aus der rechten Seite der Maschine nimmt, sieht man das Originalbild noch auf der linken Seite, wo es immer noch analysiert wird.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als der Bösewicht (Vigo) aus dem Bild kommt und Dana und ihr Baby terrorisiert (im Museum), ist Vlads Frisur mal total durcheinander, als wäre er gerade durch einen Orkan gelaufen, und in der nächsten Szene (ein paar Sekunden danach) ist sein Haar wieder frisch gekämmt und glatt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 48  |  Filmminute: 57
In der Szene in der verlassenen Bahnstation, als die Köpfe auf Pfählen erscheinen, sieht man, dass Winston einen Schutzhelm aufhat. Es folgt ein Schnitt, in dem er den Helm nicht mehr aufhat, nur um ihn dann eine Sekunde später in der nächsten Aufnahme wieder auf dem Kopf zu haben! [Anmerkung: Bei 57:35 fehlt der Helm.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Freiheitsstatue wiegt etwa 160 Tonnen. Da ist es schon etwas merkwürdig, dass sie im New Yorker Asphalt so gar keine Spuren hinterlässt.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Egon und Peter versuchen, Vigo zum ersten Mal mit den Protonenstrahlern zu fangen, feuern beide von links und rechts auf ihn. Peter ist einen Moment vorher mit dem Wort "zwei" hinter den Kisten aufgetaucht, wo er das Baby Donald versteckt hat. Als Vigo kurz darauf die Truppe mit seiner Handbewegung lähmt, stehen sie auf einmal alle dicht nebeneinander.
Gesehen von: Ulrich

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 39
Als Egon den Toaster für das Hüpfexperiment mit dem Schleim zum "Befüllen" auf den Labortisch stellt, sieht man kurz im Toaster einen Scheinwerfer und eine Person mit einem Stabmikrofon reflektieren. (Anmerkung: Man muß genau schauen. Kurz langsam zurück- und vorspulen, bei exakt 0:39:07]
Gesehen von: Der Messias

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 31
Als die Ghostbusters vor Gericht stehen und verurteilt werden, fängt der Schleim auf dem Tisch mit den Beweisstücken an, auf den Zorn des Richters zu reagieren und beginnt, aus dem Glas zu schäumen. Achtet einmal bei der ersten und zweiten Großaufnahme des Schleims auf die Unterseite des Glases: Man kann sehr schön das Gelpad erkennen, welches das Glas zum Kippeln bringt. Ein etwas höherer Kamerawinkel hätte hier Abhilfe geschaffen.
Gesehen von: Faldegorn

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 30
Als der Richter das Urteil verkünden will, müssen Ray, Egon und Peter aufstehen. Dabei ändern sich beim Kamerawechsel die Positionen der Bücher auf dem Tisch!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 16
Als Ray und Egon das Baby Donald untersuchen, hält Ray seinen Audiorekorder in der rechten Hand (gut erkennbar an der Uhr, die er im Film immer rechts trägt). Wenn jedoch der Schnitt bei ziemlich genau 16:20 einsetzt, sieht man wie Ray seinen Rekorder in der linken Hand hält.
Gesehen von: MjaG

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Zu Beginn des Films rollt der Kinderwagen von Donald von allein los und ein wenig durch die Stadt. Das Baby hat dabei seinen rechten Arm immer über der Bettdecke, mal erhoben, mal nicht. Als Dana das Kind dann aber aus dem Wagen nimmt, ist der Arm unter der Bettdecke!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Kontinuitätsfehler: Als Ray, Egon und Winston in den Untergrund gehen, tragen sie gelbe Helme. Die Helme von Ray und Egon sind auffällig mit weißen Flecken bedeckt. Als sie dann unten vor dem Fluss aus bösem Schleim stehen und noch bevor sie hinein springen, sind die Helme blank gelb glänzend.
Gesehen von: Joon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 96
Die Position der Freiheitsstatue am Ende des Films verändert sich radikal. Als die Ghostbusters Vigo bekämpfen und ihn wieder zurück in sein Gemälde treiben, kommt ein Schnitt vor das Gebäude, wo sich gerade die Schleimummantelung löst. Bei 1:34:42 und noch einmal bei 1:34:51 sieht man die Statue auf dem Bauch liegen. Als dann die Ghostbusters triumphierend das Museum verlassen (Kameraperspektive von der Gebäudetreppe), sieht man bei 1:36:29 und 1:36:48, dass die Statue plötzlich auf dem Rücken liegt.
Gesehen von: puschkin1986

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 24
Während Ray an einem Stahlseil durch das Loch in der Straße hinabgelassen wird und dabei auf den Strom aus Schleim stößt, stört die Polizei Venkman und Spengler. Der Polizist sagt, dass die Stromleitungen auf der anderen Straßenseite verlaufen würden. Kurz darauf wird Ray wieder hochgezogen, tritt dabei einige Rohre kaputt und in der ganzen Stadt fällt der Strom aus. Wie kann das aber sein, wenn die Leitungen -wie zuvor vom Polizisten behauptet- auf der anderen Seite der Straße verlaufen?
Gesehen von: der_michi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 47
Peter liegt im Bett und redet mit Dana (darüber, wer wo schläft). Unter ihm ist ein weisses Hemd oder Tuch. Dann dreht er sich schwungvoll auf die andere Seite und plötzlich liegt dieses weisse Etwas viel weiter links auf dem Bett!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Der Name des Babys ist im Deutschen Donald, in der Originalfassung heißt das Baby Oscar. [Anmerkung: Wäre man in der deutschen Fassung bei dem Namen "Oscar" geblieben, wäre der anschließende Gag von Peter nicht zu Geltung gekommen. Er bedauert den Jungen, dass dieser wie eine Figur von einem Fast-Food Produkt heißt (in Deutschland unbekannt), deshalb änderte man den Namen in einen für Deutschland bekannten.] [Anmerkung: Das ist nicht ganz korrekt. Der Kleine wird von Peter bedauert, weil er wie eine Statue heißt, der Oscar. Von daher hätte man den Originalnamen beibehalten können, da die Acadamy Awards hierzulande genauso bekannt sind.] [Anmerkung/Korrektur: Das mit Fast Food stimmt schon, Peter sagt sowas wie "You`re named after a hotdog".]
Gesehen von: Mister T
Korrigieren
Interessantes: Als Egon Ray auf dem Monitor die Daten zeigt, die er über Vigo gefunden hat, sieht man in dem Text (Wenn man auf Standbild geht, hat man genug Zeit zum Lesen) in Großbuchstaben den Namen "PRINCE VIGO VON HOMBURG DEUTSCHENDORF". Wirft man nun einen Blick auf die Darstellerliste (oder Abspann) erfährt man dort, dass das Baby von zwei Babies gespielt wird (Zwillingen). Jetzt die Verbindung: Diese Babies heißen mit Nachnamen "Deutschendorf". [Anmerkung: Was Interessantes dazu: Im PRINCE VIGO VON HOMBURG DEUTSCHENDORF ist auch der echte Nachname von Vigo und zwar Homburg enthalten.] [Nur zur Ergänzung: Die beiden Babys sind Neffen von Henry John Deutschendorf jr. Bei uns besser bekannt als der Sänger "John Denver"!]
Gesehen von: Porter
Korrigieren
Vielleicht nicht direkt ein Fehler, aber dennoch seltsam: In der Gerichtsszene ist Winston zu Beginn anwesend, wie die anderen drei gut gekleidet in Anzug und Krawatte, so als ob er auch an der Verhandlung teilnehmen würde. Er unterhält sich mit Ray und ist danach plötzlich spurlos verschwunden. Er sitzt weder im Publikum, noch hilft er später bei der Bekämpfung der Geister.
Gesehen von: Ore
Korrigieren
Gleich zu Anfang, als der Kinderwagen von alleine los fährt, stoppt er das erste Mal und man kann zweimal kurz sehen, dass auf dem Bürgersteig eine Kreidelinie gezogen wurde, an der der Wagen hält. [Team: Die Linie kommt sicher vom Filmteam, das heisst aber nicht, dass so eine Kreidelinie nicht auch auf einer normalen Strasse sein kann, vielleicht übrig geblieben von spielenden Kindern oder einer Liebesbotschaft. Daher nur der Status "Info".]
Gesehen von: Supercharly
Korrigieren
Als (ich glaube Ray) aus dem "Untergrung" hochzgezogen wird, tritt er ein rohrähnliches Kabel ab, und in der halben Stadt geht das Licht aus. Aber dieses superdünne "Kabel" kann doch wohl kaum die halbe Stadt mit Strom versorgen. (Ich weiss das, hab selber jahrelang bei einem Energieversorger gearbeitet.) [Anmerkung/Korrektur: Das Kabel braucht auch nicht die halbe Stadt zu versorgen. Es reicht wenn dieses Kabel ausfällt, das dann bei dem maroden Stromversorgungssystem die benachbarten Abschnitte die Versorgung mit übernehmen wollen, auch überlasten und abschalten. Deshalb geht das Licht in New York auch nicht auf einem Schlag aus, sondern Block für Block. Dies wurde übrigens letztes Jahr praktisch durch die amerikanischen Stromversorger demonstriert, wie realistisch dieser Fall ist.] Korrigieren
Egon, Ray und Winston kommen völlig schleimbedeckt aus der Kanalisation, auch ihre Unterwäsche ist recht schleimig, wie im Restaurant gut zu sehen ist. Als sie dann aber im Büro des Bürgermeisters stehen, sehen ihre Klamotten wie frisch gereinigt aus. [Anmerkung/Korrektur: Das ist nicht richtig. Man kann sehr gut den eingetrockneten Schleim auf Egons und Rays "Stramplern" erkennen.] Korrigieren
Peter setzt das Baby im Museum auf eine Baumwolldecke. Als Vigo dann die Regale beiseite schiebt und Baby holt, ist es eine ganz andere Decke und sieht mehr wie ne Federdecke aus. [Korrektur: Das stimmt nicht, es ist beide Male die selbe Decke.] Korrigieren
In der Szene, als die Ghostbusters zum Museum fahren, als es mit Schleim überzogen ist, kann man erkennen, dass, wenn man die Ghostbusters anrufen möchte, JL5-2020 wählen muss. Wenn man nun eine Handytastatur nimmt, sieht man, dass das J und L auf der "5" liegen, also eigentlich wählt man, wie es in Filmen üblich ist, 555-2020. [Anmerkung/Korrektur: Das mag ja aus heutiger Perspektive stimmen. Betrachtet man aber, dass der Film 1988 bzw. 1989 erschien, sind Handys zu diesem Zeitpunkt wohl eher kaum verbreitet gewesen. Somit ist das mit J und L mehr spekulativ. Da es die Nummerkombination 555 als Vorwahl in ganz USA nicht gibt, kommt sie zudem nur in Filmen vor.] Korrigieren