dieSeher.de

Good Advice (2001) - Filmfehler

(Good Advice)


Regie:
Steve Rash.
Schauspieler:
Charlie Sheen, Angie Harmon, Denise Richards, Jon Lovitz.

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Szene, als Page das letzte Kleidungsstück aufsammelt, nachdem sie mit Ryan im Bett erwischt wurde, ist aus mehreren Teilen zusammengesetzt. Page kniet sich hin und greift nach der Kleidung (ihr rechtes Knie ist zu sehen). Während der Nahaufnahme sieht man die Zehen, die eindeutig auf eine Hockposition hinweisen. Nachdem sie Cindy entdeckt hat, befindet sich das linke Knie am Boden, während das rechte Bein angezogen ist (nicht vom Bettlaken verdeckt). Folgendes kann möglich sein, ist aber unwahrscheinlich: Page lehnt sich an, verschränkt die Beine (das Laken ist vorne kurz und hinten lang). Kurz darauf verdeckt es auch ihre Knie, was auch später gut zu sehen ist, nachdem Cathy gekommen ist. Als sich Page umdreht, um sich anzuziehen, sieht man, dass es vorne und hinten ihre Beine verdeckt. Da sie während der gesamten Diskussion stehen bleibt und sich das Bettlaken vor die Brust hält (oft im Hintergrund zu sehen), ist es relativ schwer sich in kurzer Zeit damit so einzuhüllen ohne sich zu entblößen.
Gesehen von: void

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Der Film spielt in New York. Am Anfang, als Ryan in dem Hochhaus arbeitet, sieht man im Hintergrund den "Library Tower". Dieser ist das höchste Gebäude in Kalifornien.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Während der Szene, in der die Kunstvorführung besucht wird, bekommt Charlie Sheen blaue Farbe an den Kopf und an sein Hemd gespritzt. In der nächsten Szene, als die beiden nach Hause laufen, sind die Flecken auf seinem Hemd nicht mehr zu sehen. Und dass sich diese Farbe so ohne weiteres wegwischen lässt, glaube ich nicht, zumal es sich um ein geripptes Hemd handelt, von dem sich nur schwer etwas abwischen lässt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Szene der progressiven Kunstvorführung spritzt der Künstler orangene Farbe halbkreisförmig an die Wand (eher am linken Rand). Nach dem Applaus ist der Spritzer eckiger und ca. ein Meter auf der linken Seite ist weiß.
Gesehen von: void

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Szene, in der Ryan in ihrem Büro steht und einen Kaffee trinkt, sind gleich mehrere Fehler zu sehen: 1. Er hält die ganze Zeit einen schwarz-weiß-gestreiften Becher in der Hand, in der Nahaufnahme ist dieser aber komplett weiß. 2. Er wird nach Kaffee gefragt (oder fragt selber?), aus dem Becher guckt aber deutlich die Schnur eines Teebeutels raus. 3. Beim Verlassen des Raumes hält er den Becher in der Hand und verrenkt sich fast, um mit dem Becher die Tür auf zu machen, er kommt aber ohne Becher wieder aus dem Büro raus (nächste Szene). [Zwei kleine Korrekturen: Der Becher ist nicht komplett weiß, sondern der, der in der anderen Szene auf dem Tisch steht. Ryan hält den Becher mit dem Henkel in der rechten Hand, als er trinkt. Als er absetzt, hält er ihn zwar noch mit der rechten Hand, aber der Henkel ist links.]
Gesehen von: mrsmurphy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Szene, in der sich Charlie Sheen mit der Besitzerin der Zeitung in einer Bar trifft, erkennt man, dass der Frau in der Nahaufnahme 2 Strähnen ins Gesicht fallen, aber wenn die Kamera auf die andere Ansicht wechselt (die weiter weg ist), sind ihre Haare alle zurückgebunden.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als er ihr erzählt, dass Cindy in Brasilien ist, hängen Pages Haar über die Schulter (auch zuvor, als sie sich setzt). In der Szene, wo sie aufstehen will, sich jedoch wieder setzt, trägt sie ihr Haar hinten. Da sie sich mit beiden Händen auf den Armlehnen abstützt, hätte sie nie die Haare zurückschlagen können.
Gesehen von: void

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 24
Bei 24:39 nimmt Ryan eine weiß-schwarze Tasse von Page Schreibtisch, demzufolge ihre. Dann bei 24:59 gibt er Page eine weiß-gelbe Tasse, behält die weiß-schwarze. Schon allein das ist komisch. Wieso aus der von ihr benutzten trinken? Bei 25:05 trinkt er dann aber aus der weiß-gelben Tasse.
Gesehen von: Dodo07121991

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als Ryan und Page ihr erstes "geschäftliches" Rendevouz haben, verlassen sie die Bar, ohne zu bezahlen. [Anmerkung/Korrektur: Er hat sie eingeladen, also ist davon auszugehen, dass er auch bezahlt!] Korrigieren