dieSeher.de

Harry Potter und der Halbblutprinz (2009) - Filmfehler

(Harry Potter and the Half-Blood Prince)


Regie:
David Yates.
Schauspieler:
Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Jim Broadbent.

Bewertungspunkte: 189  |  Filmminute: 4
Gleich zu Beginn des Films: Als Harry im Bahnhofscafé sitzt und mit der Kellnerin spricht, hängt seine Zeitung über die Tischkante. In der nächsten Einstellung tut sie das nicht mehr, dann hängt sie es wieder darüber. [Anmerkung: Die Zeitung ist sogar in vier verschiedenen Positionen zu sehen, bei den ersten dreien hängt sie rechts (aus Harrys Sicht) über der Tischkante: Harry legt die Zeitung so ab, dass unter dem zweiten Bild noch einige Textzeilen mit auf dem Tisch liegen, nach dem Schnitt ist nur noch das obere Viertel des Bildes auf dem Tisch zu sehen. Schnitt - jetzt befindet sich das Bild wieder vollständig auf dem Tisch, aber nur mit einem ganz schmalen weißen Rand darunter. Schnitt: abschließend befindet sich der rechte Rand der Zeitung wie gemeldet ganz auf dem Tisch.]
Gesehen von: HNO2

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 137  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Harry das Buch des Halbblut-Prinzen öffnet, sieht er gleich auf der ersten Seite, wem das Buch gehört. Als Ginny später das Buch nimmt, schlägt sie es von hinten auf und sagt den anderen, wem das Buch gehört. [Korrektur: Könnte es nicht sein, dass vorne und hinten der Name drin steht!?] [Anmerkung/Korrektur: Das kann so nicht stimmen, denn weder Harry noch Ginny wissen vorher, wem das Buch wirklich gehört. In diesem steht nur: "Dieses Buch gehört dem Habblutprinzen" Harry erfährt erst nach Dumbledores Tod, dass der Halbblutprinz Severus Snape ist.]
Gesehen von: Maverik

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 112  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Kontinuität: Nachdem Harry und Dumbledore in den Astronomieturm appariert sind: Dumbledore setzt sich geschwächt auf eine Treppenstufe und bitte Harry darum, dass er Snape holen möge. Die rechte Hand Dumbledors liegt dabei auf Harrys linker Schulter. In dem Moment da Harry gerade los gehen möchte, wechselt die Einstellung und auf einmal ist Dumbledors Hand von Harrys Schulter verschwunden. Selber runter genommen kann er sie nicht haben, dafür ging der Umschnitt zu schnell.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 106  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Im Hause der Weasleys machen sich Harrys Schnürsenkel selbstständig. Als der Zauberschüler mit Herrn Weasley und Tonks redet, sind die Schnürsenkel in einer Einstellung lose - während sie in der nächsten wieder fest verschnürt sind.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 105  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Harrys Narbe ist bei sehr vielen Nahaufnahmen nicht zu sehen. Aber als er zum Ende hin mit Dumbledore auf dem Felsen im Meer steht, und der Wind ihm die Haare aus dem Gesicht weht, ist sie das erste Mal im ganzen Film zu sehen. [Korrektur: Stimmt nicht. Wann immer im Film Harrys Stirn nicht durch seine Haare verdeckt ist, kann man die Narbe sehen.] [Anmerkung/Korrektur: Habe auch mal drauf geachtet und es stimmt, in einigen wichtigen Szenen fehlt die Narbe tatsächlich!]
Gesehen von: eligau

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 100  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
An Weihnachten im Fuchsbau, als Harry und Ginny auf dem Sofa sitzen, sieht man, dass Ginnys Haare über ihre rechte Schulter hängen. Nachdem sich Ron zwischen sie gesetzt hat, sieht man kurz wie eine Strähne über ihre linke Schulter hängt, dann ein Schnitt und alle Haare sind wieder auf der rechten Seite.
Gesehen von: dieTeresa

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 93  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Auf dem Astronomieturm kommt es zur tragischsten Szene des Films - die jedoch voller Ungereimtheiten ist. Denn als Draco Malfoy Dumbledore angreift, kommt Bellatrix Lestrange dazu, die einen dunklen Lippenstift trägt. In der nächsten Einstellung küsst Bellatrix Draco auf den Hinterkopf - und ist plötzlich lippenstiftfrei, nur um kurz darauf wieder dunkle Lippen zu haben.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 88  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Harry, Hermine und Ron Professor Slughorn im "Drei Besen" treffen, hält der beschwipste Lehrer einen silbernen Krug in der Hand, auf dem eine riesige Schaumkrone zu sehen ist. In der nächsten Einstellung ist zwar der Krug am unteren Rand der Leinwand erkennbar, doch die Schaumkrone verschwunden - nur um in der nächsten Szene wieder aufzutauchen, wenn Slughorn sein Getränk über Hermine verschüttet.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 83  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Dieser Fehler wird wahrscheinlich nur dem fachkundigen Seher auffallen. Beim weihnachtlichen Besuch ist am Nachthimmel das Sternbild Skorpion zu sehen - das jedoch im Winter nicht zu sehen ist. [Anmerkung: Gemeint ist, glaube ich, die Szene bei den Weasleys, also auch der Himmel über deren Haus, welcher zumindest laut Buch nicht verzaubert ist. Somit handelt es sich tatsächlich um einen Fehler!]
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 83  |  Filmminute: 66
Bei der Weihnachtsfeier, während von Slughorn und Harry das Foto gemacht wird, ist fast niemand im Hintergrund, als Slughorn weggeht, sind da plötzlich Leute. [Anmerkung: Nicht nur Leute sind plötzlich da, sondern auch gleich ein brennender Kamin.]
Gesehen von: Glitteranne

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 81  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Kontinuität: Auf der Suche nach dem Horkrux in der Höhle. Dumbledore trinkt das Gift, Harry bringt ihm Becher nach Becher. Dann nimmt Harry einen weiteren Becher und sagt, es sei der letzte, obwohl man sehen kann, dass in der Schale noch etwas Gift ist. Nachdem er den Becher dann zurück bringt, ist das Gift in der Schale verschwunden.
Gesehen von: SokratesX

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Höhlen-Szene, kurz bevor das Boot auftaucht, das Harry und Dumbledore auf den Felsen hinüberbringt, ist kurz ein deutlicher Summton zu hören, der dort überhaupt nichts zu suchen hat (und ich hab mir den Film bisher zweimal angesehen und beide Male hab ich den Ton gehört.) [Anmerkung/Korrektur: Kurz bevor die Wand einbricht, ist der gleiche Ton zu hören]
Gesehen von: Vashta Nerada

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 77  |  Filmminute: 66
Als Prof. Slughorn die Phiole mit dem Zaubertrank "Felix Felicis" präsentiert, hat er sie in der Einstellung von hinten auf Kopfhöhe. Dann folgt ein Schnitt und man sieht den Prof. von vorne und die Phiole ist nur noch auf Brusthöhe. [Anmerkung/Korrektur: Es ist genau anders herum, erst hält er es auf ca. Brusthöhe (Kamera von hinten) und dann nach dem Schnitt auf Kopf-/Stirnhöhe (Kamera von vorn).]
Gesehen von: Oelbaer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 75  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Harry und Luna treffen sich um zu Prof. Slughorns Party zu gehen. Die Szene wechselt und man sieht Draco Malfoy wie er gerade den Raum der Wünsche betreten will. Kurzzeitig ist zu Beginn dieser Einstellung eine Markierung auf dem Boden zu sehen, die wohl eigentlich für den Darsteller als Hilfestellung gedacht ist, so dass der sehen kann, wo er stehen muss.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 73  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Harry, Ron und Hermine in den Gasthof "Die drei Besen" gehen, kommt Professor Slughorn mit einem Bier in der Hand an ihren Tisch. Während des Gesprächs verschüttet er etwas auf den Tisch und trifft Hermine. Nachdem er gegangen ist, sieht man den Tisch leicht von oben und alles ist wieder trocken.
Gesehen von: Nelly

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Ron, Hermine und Harry vor dem Quidditch-Spiel in der Großen Halle sitzen, wechseln die Müslischale und der Löffel vor Hermine ständig die Position. Mal sind sie direkt neben ihrer linken Hand, dann sind sie wieder weiter weg. Auch die Zeitung, die Hermine bei sich hat, ist je nach Einstellung mal in ihren Händen, mal unter ihrem Arm.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Am Anfang des Film, als die Totesser die Brücke zerstören, wird deutlich gezeigt, dass sich etliche Menschen auf der Brücke befinden, die diese gerade überqueren. Als die Brücke beginnt, stark zu schwanken, wird sogar gezeigt, wie sich die Leute festhalten müssen. In der nächsten Einstellung, in der die Brücke sich aufbäumt und zusammenstürzt, ist kein einziger Mensch mehr zu sehen. Sie sind aber vorher nicht runtergefallen und hätten die Brücke in der Zeit auch nicht verlassen können. [Anmerkung/Korrektur: Ich hab extra auf die Szene geachtet, es stimmt zwar, dass beim Aufbäumen keine Menschen mehr in der Einstellung zu sehen sind, allerdings sieht man direkt danach, in der Totalen, wie die letzten Leute gerade die Brücke am Fuß verlassen. Ich denke also, es wurden Stellen auch an den jeweiligen Enden der Brücke gezeigt und somit ist es durchaus möglich, dass alle rechtzeitig von der Brücke kommen konnten.] [Anmerkung: In Interviews mit ILM (Special Effects Firma) wurde mehrfach erwähnt, dass die Menschen absichtlich nachträglich noch aus der Aufnahme entfernt wurden, um den Film nicht zu brutal zu machen.] [Anmerkung: Auch wenn es nicht gezeigt wird, sind dennoch einige Menschen beim Schwanken und Aufbäumen von der Brücke gestürzt. Als Harry nämlich später die Zeitung ließt, wird im Radio gesagt: "während Polizeitaucher noch nach Opfern suchen". Außerdem ist auf der Zeitung deutlich zu lesen "BRIDGE COLLAPSE: DEATH TOLL RISES", demnach müssen viele von der Brücke gestürzt sein.]
Gesehen von: Mutaflor

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Dumbledore und Harry Horace Slughorn aufsuchen, um diesen zu einer Rückkehr nach Hogwarts zu überreden, liegt der "Tagesprophet" auf dem Boden. Um die Zeitung herum liegen jede Menge Schutt und Gegenstände - unter anderem ein Hammer, der je nach Einstellung seine Position ändert.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 61  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Hagrid und Professor Slughorn nach Aragogs Beerdigung ein Saufgelage feiern, ändern die Flaschen und Becher auf dem Tisch ständig ihre Position.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Harry, Ron und Hermine sitzen im Fuchsbau um die kokelnde Zeitung und reden. Im Zusammenschnitt der beiden Einstellungen (dreimal von der einen, dreimal von der anderen Seite) ändert sich Hermines Sitzhaltung: mal ein Bein angewinkelt, mal beide Beine angewinkelt.
Gesehen von: Oskar

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In einer Szene am Ende des Films öffnet Hermine das Medaillon aus der Höhle, um die Nachricht von R. A. B. zu lesen. Doch so mysteriös wie der Besitzer ist auch das Medaillon: Es verändert in verschiedenen Einstellung seine Position in Hermines Hand.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nachdem Harry und Dumbledore Horace Slughorn nach Hogwarts zurück geholt haben, apparieren sie zum Fuchsbau. Als man diesen zum ersten Mal sieht, ist er deutlich ein gutes Stück von dem Teich entfernt, in dem Harry landet. Als er das Wasser aus seinen Schuhen schüttelt und man den Fuchsbau wieder sieht, ist Harry deutlich näher am Fuchsbau.
Gesehen von: Luna Lovegood

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 14  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der ersten Zaubertrankstunde ist Katie Bell zu sehen. Diese dürfte aber eigentlich gar nicht in dem Kurs sein, da es sich dabei um den Zaubertrankunterricht der Sechstklässler handelt, sie jedoch bereits in ihrem 7. Jahr ist.
Gesehen von: Moe

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 7  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Professor Dumbledore hat ziemlich widerspenstigen Bartschmuck: Denn das silberne Band, das er um seinen Bart geschlungen hat, wechselt den ganzen Film über die Position - und auch die Höhe der silbernen Kugeln, die daran hängen, unterscheidet sich von Einstellung zu Einstellung.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Die Nickelbrille ist Harry Potters Markenzeichen - doch ausgerechnet bei diesem Markenzeichen leisteten sich die Filmemacher einen groben Schnitzer: In mehreren Szenen ist eindeutig zu erkennen, dass keine Gläser in der Brille sind! [Anmerkung: Das ist nicht erst seit diesem Film so. Schon in allen vorherigen Potterfilmen hatte die Brille keine Gläser, wenn die Macher der Meinung waren, daß es ohne besser aussieht. Da dies kein Versehen, sondern Absicht ist, kann man nicht von einem Fehler sprechen.]
Gesehen von: ulfkrueger03
Korrigieren
Dafür muss man die Hintergrundinfo haben: In HP1 und auch im Buch stellt Snape Harry ja Fragen zu Zaubertränken, die Harry nicht beantworten kann. In den Zusatzszenen (und im Buch) beantwortet er die Fragen auch noch und erklärt, dass Affodill und Wermut Zutaten für den Trank der Lebenden Toten sind, der (das wird erklärt) einen in einen so tiefen Schlaf sinken lässt, dass man wie tot ist. In HP6 sollen die Schüler bei Slughorn diesen Trank brauen, Harry schafft es durch die Hilfe des Buches des Halbblut-Prinzen und Slughorn sagt: "So perfekt, dass ein einziger Tropfen uns alle umbringen würde". Eigentlich sollte man durch den Trank doch nicht sterben, sondern schlafen.
Gesehen von: Taschalovegood
Korrigieren
Kleine Info: Wenn man die Augen offen hält, kann man einmal kurz die Schöpferin von Harry Potter, Joanne K. Rowling, im Film erkennen. Sie steht bei Prof. Slughorns Zeltparty mit ein paar anderen Frauen links im Bild, kurz bevor Mr. Filch Draco Malfoy ins Zelt zerrt.
Gesehen von: Camonus
Korrigieren
Info: Dumbledore zeigt Harry das vom Basiliskenzahn durchlöcherte Tagebuch Tom Riddles und den Ring von Voldemorts Großvater. Als Harry diesen berührt, bekommt der Zuschauer einen Hinweis auf Teil 7, der im Buch nicht vorkommt. Harry hat eine Art kurze Vision von Voldemort und der Ring scheint vor ihm zurückzuweichen. Ein klarer Hinweis auf Harrys besondere Beziehung zu den Horkruxen. Der Gesichtsausdruck Dumbledores unmittelbar darauf, ist ebenso interessant. Hier wird deutlich dargestellt, dass Dumbledore spätestens in diesem Moment die vollständige Bedeutung der Prophezeiung Professor Trelawneys klar wird.
Gesehen von: Indigo
Korrigieren
Kontinuität: Im Hause der Weasleys setzt sich Ron auf das Sofa zwischen Ginny und Harry. Dabei hält er eine Platte mit Plätzchen in der Hand, die in der nächsten Szene plötzlich in die entgegengesetzte Richtung zeigt. [Korrektur: Meiner Meinung nach zeigt die Platte kontinuierlich in die selbe Richtung, durch die andere Perspektive mag es aussehen, als wäre sie verschoben.] Korrigieren
Die Aufgabe, die die Schüler bestehen müssen, um Felix Felicis zu gewinnen, ist, den "Trank der Lebenden Toten" herzustellen. Wer Harry Potter 1 gesehen oder die Bücher gelesen hat, weiß vielleicht, dass der Trank der Lebenden Toten ein sehr, sehr starker Schlaftrank ist. Als Harry den Trank einwandfrei zubereitet hat, sagt Slughorn: "So perfekt, dass ein einziger Tropfen uns alle umbringen würde." Sollte er als Schlaftrank ja eigentlich nicht, oder? [Anmerkung/Korrektur: Doch, denn von sehr starken (oder sehr vielen) Schlafpillen kann man auch sterben.] Korrigieren
Als die drei Zauberschüler wegen der vergifteten Halskette vor Professor McGonagall erscheinen müssen, steht Hermine links neben Ron, auf dessen rechter Seite Harry steht. Doch als Snape dazu kommt und sich die Halskette ansieht, ist Hermine plötzlich in der Mitte, nur um in der nächsten Einstellung wieder links zu stehen. [Anmerkung/Korrektur: Bevor ich gestern im Kino war, habe ich mir die Fehler durchgelesen: Definitiv steht Hermione die ganze Zeit links neben Ron. Zu keiner Zeit steht sie in der Mitte, auch nicht für kurze Zeit. Es sei denn, ich habe eine andere, gekürzte Version gesehen.] Korrigieren
Als Dumbledore von dem tödlichen Fluch getroffen wird, wird er von dessen Wucht nach hinten geschleudert. Er stürzt also nicht gerade nach unten aus dem Fenster in die Tiefe, sondern wird regelrecht hinaus geschleudert. Unten am Fuß des Turmes, liegt sein Körper jedoch so dicht an der Mauer, dass er wie ein Stein in die Tiefe hätte fallen müssen. [Anmerkung/Korrektur: Natürlich fällt er wie ein Stein. Er fliegt durch den Fluch ein kleines Stück über die Brüstung und fällt dann senkrecht nach unten. Wie sollte es anders sein? Soll er schräg fallen? Dazu ist er wohl zu schwer.] [Anmerkung/Korrektur: Es ist ein richtiger Fehler! Dumbledores Körper führte die Bewegung eines schiefen Wurfes aus, das hat mit Dumbledores Gewicht gar nichts zu tun!] [Anmerkung/Korrektur: Kein Fehler, da der Astronomie-Turm am Boden eine leicht schräge Wand aufweist, ca. 1 bis 2 Meter in den Hof hinein. Zudem spielt der Wind eine große Rolle dabei, wie etwas aus dieser Höhe fällt. Außerdem wird Dumbledore nicht weit geschleudert, nur gegen das Geländer und kippt rücklings über.] Korrigieren
In der Mitte des Filmes sehen sich Dumbledore und Harry Slughorns Erinnerung an. Dabei erkennen sie, dass Voldemord seine Seele in Horkruxe verteilt hat, die es nun zu finden gilt. In der selben Szene, wenige Sekunden später in Dumbledore bereits im Besitz des Ringes von Voldemord, in dem er einen Horkrux gefunden und zerstört hat. [Anmerkung/Korrektur: Den Ring hat Dumbledore schon länger. Deshalb auch die schwarze Hand, am Anfang des Filmes.] Korrigieren
Ziemlich am Anfang des Filmes sitzen Harry, Ron und Hermine im Fuchsbau um eine schwebende, brennende Zeitung. Leider wurde nicht beachtet, dass die Druckertinte von Zeitungen eine grüne Flamme abgibt. [Anmerkung/Korrektur: Wenn man beachtet, dass sich die Bilder und auch die Schrift (zu sehen in der "Orden des Phoenix") bewegt, kann es wohl keine "normale" Tinte sein.] Korrigieren
Als die Riesenspinne Aragog beerdigt wird, sagt Hagrid, er habe Aragog besessen, seit dieser ein Ei war. In "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" jedoch erzählt Aragog, er sei in der Tasche eines Reisenden zu Hagrid gekommen, als er bereits geschlüpft war. Da haben die Drehbuchschreiber wohl vergessen, auch mal einen Blick in die anderen "Harry Potter"-Bücher zu werfen. [Korrektur: Das stimmt nicht! Aragog sagt im zweiten Film lediglich, daß er in der Tasche eines Reisenden zu Hagrid gekommen sei. Er verliert kein Wort darüber, ob er zu diesem Zeitpunkt bereits geschlüpft war oder nicht. Wenn Hagrid sagt, daß er Aragog schon als Ei besessen habe, dann hat der Reisende wohl ein Ei mitgebracht, und Aragog ist erst später, in Hagrids Obhut, ausgeschlüpft.] Korrigieren
Als Luna und Harry das Tor von Hogwarts passieren, wechselt das Pergament in Professor Flitwicks Hand auf mysteriöse Weise von einer Hand in die andere. [Anmerkung/Korrektur: Er hält es erst in beiden Händen, dann in seiner linken Hand und dann wieder in beiden Händen. Man sieht jeden Wechel. Also alles gut.] Korrigieren
Als Lavender Brown im Hogwarts Express das Herz mit ihren und Rons Initialen an die Scheibe haucht, sieht dieses vom Gang her ganz anders aus als vom Abteil her. [Anmerkung/Korrektur: Lavender musste spiegelverkehrt schreiben, damit es für Ron im Abteil lesbar war.] Korrigieren
Nachdem Dumbledore vom Astronomieturm gefallen ist, kniet Harry neben ihm und streicht ihm in einer Nahaufnahme ein paar Haarsträhnen aus dem Gesicht. Kurz darauf haben die widerspenstigen Haare jedoch den Weg zurück ins Gesicht gefunden. [Korrektur: Der Wind weht die Strähnen zurück.] Korrigieren
Während Harry neben Dumbledore kniet, gesellt sich Ginny zu ihm. In der darauffolgenden Nahaufnahme von Dumbledores Gesicht ist Harry im Hintergrund zu sehen - nun allerdings ohne seine Freundin an der Seite. [Anmerkung/Korrektur: Man sieht im Hintergrund lediglich ein Knie und eine daraufliegende Hand, die durchaus auch Ginnys sein könnte.] Korrigieren
Vor allem beim weihnachtlichen Besuch im Hause Weasley geht auf der Leinwand einiges schief. So sitzt Herr Weasley in der Szene, in der er alleine mit Harry redet, hinter einer alten Muggel-Stereoanlage - die plötzlich verschwindet. [Anmerkung: Die Anlage steht nur etwas tiefer, wie man am Tonabnehmer noch erkennen kann. Der Tisch, auf dem die Anlage stand, war wohl dem Kameramann im Weg.] Korrigieren
In der Rückblende, als Prof. Dumbledore das erste Mal Tom Riddle im Heim besucht, verändert sich in einigen Einstellungen die geöffnete Tür vom Toms Zimmer. Mal ist der Anschlag links, mal ist er rechts. [Anmerkung/Korrektur: Stimmt nicht,der Anschlag ist immer links!] Korrigieren
Harry und Ron sind auf dem Weg in Slughorns "Zaubertrank"-Klasse. Beide gehen den Flur entlang und Ron sagt zu Harry, dass er gar keine Zeit dafür hat. Es stehe die Quidditch-Auswahl bevor und er müsse trainieren. Aber nur seltsam, dass sich Rons Mund in dieser Szene gar nicht bewegt. [Anmerkung/Korrektur: Ich kann in der Szene den Mund überhaupt nicht erkennen, da es zu dunkel und zu weit weg ist. Von seiner Kopfbewegung lässt sich meiner Meinung nach aber schließen, dass Ron tatsächlich spricht.] Korrigieren
Ganz am Anfang, als Harry im Restaurant mit der Bedienung flirtet, meint diese, sie hätte um 11 Uhr Schluss und sie könnten sich danach treffen. Man sieht, wie sie ( gegen 11 Uhr ) vor dem Restaurant auf Harry wartet. Als Dumbledore Harry abholt und sie ins Haus von Slughorn gehen, sieht man im Hintergrund deutlich eine Uhr auf der es allerdings erst 10:30 Uhr ist. [Anmerkung/Korrektur: Ist kein Filmfehler. Die Uhr in Slughorns Haus kann nachgehen oder überhaupt stehengeblieben sein.] Korrigieren
Bei Dumbledores Eröffnungsrede sieht man zuerst von außen durch die geöffneten Flügeltüren. Dann blickt man von hinten auf Dumbledore und die Flügeltüren sind geschlossen. [Anmerkung/Korrektur: Die Türen sind nicht geschlossen, man kann sogar erkennen wie einer der Auroren im Gang vorbeiläuft. Sie wirken nur geschlossen, da die Wand des Ganges ausieht wie die Tür. Wenn man genau hinschaut, erkennt man sogar die offenen Türflügel.] Korrigieren
In der Szene, in der Bellatrix und ihre Schwster Narzissa Snape besuchen, öffnet Wurmschwanz die Tür. Dabei hat Wurmschwanz noch die Hand mit dem abgeschnittenen Finger. In der nächsten Szene, als alle im Zimmer sind, ist die silberne Hand wieder zu sehen. [Korrektur: Das ist kein Fehler. Wurmschwanz fehlt der Finger an der "linken" Hand und mit der schneidet er sich als Opfergabe seine "rechte" Hand ab (die dann durch die silberne ersetzt wird). Im 6. Teil öffnet er für Bellatrix und Narzissa die Tür mit der "rechten" Hand und sieht dadurch folglich nur seine "linke", wo der Finger fehlt. In der Szene, als sie Snapes Zimmer betreten, sieht man also auch seine versilberte rechte Hand.] Korrigieren
Beim ersten Abendessen bei Prof. Slughorn, zu dem nur Mitglieder des Slug-Clubs eingeladen sind, ist Neville dabei. Später auf der Weihnachtsparty bedient Neville und gibt an, er sei kein Mitglied. [Anmerkung/Korrektur: Slughorn sagte am Ende des Treffens, das einige zum letzten Mal dort gewesen seien. Somit war Neville (vermutlich wegen der interessanten Vergangenheit seiner Eltern) ursprünglich für den Club vorgesehen, ihm dann aber zu langweilig.] Korrigieren
Bei der Weihnachtsparty von Slughorn versteckt Hermine sich hinter dem Vorhang, um McLaggen nicht zu begegnen. Nachdem Harry hinzugekommen ist, werden ihnen Drachenbällchen angeboten, wovon Hermine fast ein ganzes isst. Ihr Mund ist voll, als sie jedoch eine Sekunde später wieder links vor den Vorhang tritt, da McLaggen im Anmarsch ist, ist ihr Mund vollkommen leer. [Anmerkung/Korrektur: So sehr viel hat sie gar nicht in den Mund genommen, immerhin konnte sie noch sagen: "I think he comes". Als sie dann durch den Vorhang flüchtete, hatte sie den Mund geschlossen. Das ist durchaus denkbar, dass sie noch etwas drinnen hatte und einen Teil runtergeschluckt hat.] Korrigieren