dieSeher.de

Hide and Seek - Du kannst dich nicht verstecken (2005) - Filmfehler

(Hide and Seek)


Regie:
John Polson.
Schauspieler:
Robert De Niro, Dakota Fanning, Famke Janssen, Elisabeth Shue.

Bewertungspunkte: 61  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als David (Robert de Niro) Emily das zweite Mal ins Bett bringt, hat sie je nachdem wie die Kameraeinstellung ist die Arme über bzw. unter der Bettdecke.
Gesehen von: Willems

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: 89
Kontinuitätsfehler: David befindet sich in der Höhle und sucht seine Tochter. Auf einem Stein findet er die Spieluhr der Tochter. Er öffnet die Spieluhr, legt sie aufgeklappt auf ein Stück Holz, setzt sie auf das Wasser und stößt das Stück Holz an, so dass es mit der Spieluhr um den Stein herum schwimmt. Nach dem Wechsel der Kameraperspektive (die Uhr schwimmt auf dem Holz jetzt auf die Kamera zu) liegt die Spieluhr anders herum auf dem Stückchen Holz.
Gesehen von: kurt

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Charlie den Polizisten tötet/in den Keller befördert, sieht man im Wohnzimmer das rote Blinklicht des Polizeiautos blinken. Als nach einem Schnitt die Psychologin Katherine auftaucht, ist das Blinklicht nicht mehr da.
Gesehen von: Oetzmann

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Synchronisationsfehler: David entdeckt Elizabeth tot in der Badewanne. Er schreit laut vor Entsetzen: "Nein! Oh Gott!". Als er jedoch schreit, bewegen sich seine Lippen nicht.
Gesehen von: Florentin

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 92
In der allerletzten Szene sitzt Emily malend bei der Psychologin. Links neben dem gezeigten Bild liegen 3 Stifte (blau und schwarz), die nach dem nächsten Kamerawechsel (Emily steht auf) und der nachfolgenden Großaufnahme verschwunden sind! Das selbe gilt für die Anordung der rosa Blätter unter dem Orangensaftglas (erst "unordentlich", dann symmetrisch!).
Gesehen von: Gossi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nach der ersten Nacht geht das Mädchen mit einer Puppe in der Hand aus dem Haus.In der Einstellung vom Fenster aus,hat sie die Puppe in der linken Hand,in der Nahaufnahme trägt sie die Puppe aber in der rechten Hand.
Gesehen von: Steffen

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: 92
Kontinuität: In der letzten Szene betritt Kathryn das Zimmer von Emily. In den nachfolgenden Einstellungen in denen die Zimmertür zu sehen ist, hat die Tür kein Fenster. Erst als Kathryn die Tür endgültig schließt, sieht man in ihr ein Sicherheitsfenster welches vorher noch nicht vorhanden war.
Gesehen von: Thomas

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nachdem David den Polizisten umgebracht hat, sitzt er auf einer Bank neben der Treppe. Die Kamera wechselt ständig zwischen der Tochter und dem Vater. Dabei kann man gut erkennen, dass David Blut unter der Brille bzw. neben der Augenbraue hat. Nach dem Kameraumschnitt zur Tochter ist beides weg und kurze Zeit später wieder da.
Gesehen von: 2-NEm

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Der Vater erwähnt gegen Anfang des Filmes, das das neue Haus nur eine Fahrstunde entfernt wäre. Als das Mädchen am Schluss die Psychologin anruft, taucht sie 10 Minuten später beim Haus auf. Also müsste sie hingeflogen sein. [Anmerkung/Korrektur: In einem Film kann man nicht eine Minute als eine Minute zählen. Emily ruft die Psychologin an. Nach diesem Telefonat, kommt der Vater, es wird ihm bewusst; der Polizist taucht auf, er erschlägt ihn, Emily will ihn einsperren usw.! Das passiert nicht alles innerhalb von nur 10 Minuten.] Korrigieren
Das Mädchen war am Anfang in der Gesteinshöhle (erkennt man an den Bildern im Kinderzimmer). Beim Showdown sieht man, dass die Höhle voller Wasser ist. Warum war das Mädchen beim ersten Trip in die Höhle nicht nass? [Anmerkung/Korrektur: Meiner Ansicht nach konnte man schon sehen, dass Sie irgendwo war, wo es naß war - ihre Fußspuren, die sie im Flur hinterläßt, sind eindeutig naß - und wie weit sie in der Höhle war, werden wir nie erfahren.] Korrigieren