dieSeher.de

Highlander - Es kann nur Einen geben (1986) - Filmfehler

(Highlander)


Regie:
Russell Mulcahy.
Schauspieler:
Christopher Lambert, Clancy Brown, Roxanne Hart, Sean Connery.

Bewertungspunkte: 82  |  Filmminute: 72
Als Connor beim Degenduell mehrfach durchbohrt wird, kann man beim 5. Mal deutlich erkennen, dass die Klinge an ihm vorbeigeht.
Gesehen von: Holger Krause

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 63
Beim Besuch bei Brenda sinniert Connor bei dem Genuß eines Brandys über das Jahr 1783 und erwähnt dabei u. a., dass Wolfgang Amadeus Mozart in diesem Jahr seine "Krönungsmesse" geschrieben hätte. Dieses Werk wurde aber bereits 1779 veröffentlicht. [Anmerkung: In der Originalfassung ist von der "Great Mess" die Rede, also die Große Messe in c-moll, diese stammt aus dem Jahr 1782. Also ist die Jahresangabe zumindest fast richtig.]
Gesehen von: claas

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 105
Am Ende sieht man die beiden Seile, mit denen MacLeod in die Luft gehoben wird.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: 101
Bei dem Kampf auf dem Dach ist Kurgans Schwert sichtbar gebogen, kurz bevor sie durch das Dachfenster fallen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 75
Während seines Duells mit Kastagir ist Kurgans Lederjacke zu, doch als der Veteran auf ihn schießt, ist die Jacke plötzlich offen.
Gesehen von: Holger Krause

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: 95
Am Ende, als das Auto, das von Kurgan gefahren wird, auf der Brücke an die Planken stößt und Funken entstehen, sieht man, dass die Funken aus den Planken kommen, etwa einen Meter vor dem Wagen (Gut zu sehen in Zeitlupe).
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 78
In der Szene, in der Kurgan von dem militärischen Sterblichen in der Gasse angeschossen wird, flüchtet er in einem grünen Chevelle mit einer alten Frau darin. Beim nächsten Schnitt dann ist es nicht mehr der grüne Chevelle, sondern ein grüner Duster.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 74
Als der Ex-Marine zurückfährt, um Kurgan gegen Kastagir kämpfen zu sehen, ändert sich das Baujahr seines Trans-Am.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 101
Im finalen Schwertkampf zwischen MacLeod und Kurgan fallen sie durch ein Oberlicht in eine riesige (Lager)halle, die ein Schrägdach hat. Das Oberlicht, durch das sie gefallen sind, war aber auf einem Flachdach. Das Oberlicht ist nun auch in der Mitte der Halle (innen), außen war es nur ca. 2 Meter vom Dachrand entfernt.
Gesehen von: Cartouche

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 38
Brenda geht in das Büro der Polizisten und legt ihre Tasche links neben ein gelbes Buch auf die linke Ecke des Tisches. Nach etwas Smalltalk gehen beide aus dem Büro. Brenda geht alleine wieder zurück, um ihre Tasche zu holen. Auf einmal steht aber die Tasche nicht mehr an der Stelle, wo sie sie abgelegt hat, sondern direkt auf dem gelben Buch.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 99
Beim Finalkampf auf dem Dach sieht man mehrfach, dass Brenda mit einem Seil gesichert ist, das vor ihr am Stahlgerüst befestigt ist. [Anmerkung: U.a. zu sehen bei 1:39:45.]
Gesehen von: Grottenolm

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 93
Als Kurgan Brenda kidnappt und beide im Auto sind, fahren sie anfangs gegen den Verkehr, bzw. immer hin und her und weichen dem Verkehr in der letzten Sekunde aus. Einmal kann man aus der Innenansicht des Wagens den Kamerawagen sehen. [Anmerkung: Bei 1:33:55 zu sehen.]
Gesehen von: Cartouche

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 40
Als Connor vom Boot fällt, sieht man unter Wasser deutlich, dass seine Schwertscheide leer ist. Dennoch zieht er es kurze Zeit später dort heraus, um übermütig auf Wasserpflanzen einzuhauen. (Um entsprechenden Einwänden zuvorzukommen: Über Wasser hatte er die Balancierstange in beiden Händen.)
Gesehen von: Jaina C. Solo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 36
Kontinuitäts/Schnittfehler! Kurz vor dem Auftauchen von Ramirez liegt Connor im Gras und Heather liegt auf den Ellenbogen gestützt links neben ihm. Der Schnitt wechselt zwischen einer seitlichen Ansicht und einer Draufsicht dieser Szene. Bei der seitlichen Ansicht blickt Connor Heather an, bei der Draufsicht blickt er nach oben. Beide Ansichten wechseln mehrfach, ohne dass Connor den Kopf bewegt!
Gesehen von: Kutenholzer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 62
Als Brenda sich auf Connors Besuch bei ihr zuhause vorbereitet, legt sie eine Pistole in die zweitoberste Schublade einer kleinen Kommode. Später geht Connor zu dieser Kommode, öffnet die oberste Schublade und findet wundersamerweise die Waffe.
Gesehen von: Jaina C. Solo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 83
Als Brenda am Computer die verschiedenen Unterschriften MacLeods in seinen wechselnden Identitäten vergleicht, trägt sie zunächst ein Schultertuch, im nächsten Schnitt nicht mehr, dann wieder.
Gesehen von: Woody Experience

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 21
Als Conner von der Polizei wegen der geköpften Leiche in der Tiefgarage verhört wird, erzählt er seine Version, dass Fasil hinunter in die Werkstatt ging und sich selber den Kopf abgeschlagen hat. Da das Ganze aber in einer Tiefgarage stattfand und nicht in einer Werkstatt, ist dies ein ziemlich plumper Übersetzungsfehler.
Gesehen von: Otto

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 55
Als Kurgan Ramirez enthauptet, holt er mit dem Schwert nach rechts aus. Nach der Umblendung sieht man ihn aber den Hieb von der linken Seite aus machen.
Gesehen von: MacLeod

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 101
In der Szene, in der Kurgan und McLeod auf dem Dach kämpfen und anschließend durch das Oberlicht fallen, ist deutlich zu sehen, wie das Wasser auf dem Dach gegen die Oberlicht-Fenster schwappt - und zwar ziemlich hoch. Als die beiden dann schließlich fallen, kommt plötzlich nur noch ein kleines bisschen Wasser in Form einer Gischt-Wolke mit herunter.
Gesehen von: benebeere

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 94
Kontinuitätsfehler: Als Kurgan Brenda entführt, rast er mit seinem Auto absichtlich in den Gegenverkehr. Dabei kommt es zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Wagen, bei dem Kurgans Auto an der Front beschädigt wird. Unter anderem beult sich die Motorhaube auf und der rechte Scheinwerfer wird zerstört. Aber als Kurgan die Amokfahrt fortsetzt, ist sein Auto in allen nachfolgenden Einstellungen wieder völlig unbeschädigt.
Gesehen von: Sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: 54
Als Kurgan beim Duell auf der Turmtreppe Ramirez von hinten durchbohrt, sieht man deutlich, dass er in Wirklichkeit rechts an Ramirez vorbeisticht und Sean Connery sich das Schwert nur unter den Arm klemmt. Statt dies auf der von der Kamera abgewandten linken Seite zu tun, wo Connerys Körper es verdeckt hätte und es nicht so aufgefallen wäre, haben sie es dummerweise auf der zur Kamera hingewandten Seite getan.
Gesehen von: Sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 24  |  Filmminute: 6
Beim Duell des Highlanders mit dem Spanier im Parkhaus des Madison Square Garden fällt Connor MacLeod in die Frontscheibe eines Autos, die dabei in große Scherben zersplittert wie gewöhnliches Fensterglas. Aber Frontscheiben bestehen aus Verbundglas: Sie zerbersten nicht auf diese Weise, damit der Fahrer bei einem Unfall nicht durch die Scherben verletzt wird - es dürfte sich nur ein Spinnenetz von Rissen darauf bilden, die Schutzfolien des Sicherheitsglases müssten die Scheibe jedoch weiter zusammenhalten.
Gesehen von: Sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 26
Als Brenda in der Tiefgagrage mit einem Metall-Detektor nach Splittern des Schwertes sucht, ist es unwahrscheinlich, dass das Gerät bei solch kleinen Stückchen anschlägt, da es sich bei dem Pfeiler mit allergrößter Wahrscheinlichkeit um Stahlbeton handeln dürfte. In solchen Pfeilern werden Unmengen von Bewehrungsstahl (Moniereisen) im Beton zur Festigkeit verbaut.
Gesehen von: Arne d.T.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 19  |  Filmminute: 7
Kontinuitätsfehler beim Duell des Higlanders im Parkhaus des Madison Square Garden: Connor MacLeods Gegner, der Spanier, wechselt bei der Verfolgung des Highlanders von Schnitt zu Schnitt zweimal zwischen Laufen und Flickflacks. Bei diesen akrobatischen Einlagen ist immer sein Schwert verschwunden (das behinderte den Stuntman wohl bei den Überschlägen) - wenn der Spanier dann wieder normal läuft, hat er seine Waffe aber wundersamerweise erneut in der Hand.
Gesehen von: Sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: 95
Als Kurgan Brenda entführt, fahren sie auf einer Brücke in Richtung des Gebäudes, auf dessen Dach der letzte Kampf stattfindet. Man sieht rechts auf dem Dach das Gerüst mit der Leuchtreklame "Silvercup Studios". Im weiteren Verlauf des Filmes ist an dem Gerüst nur noch der Schriftzug "Silvercup" zu sehen.
Gesehen von: Edwin G.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 14  |  Filmminute: 72
Kontinuitäts- bzw. Schnittfehler im Duell mit Bassett beim Boston Common 1783: Bei seinem ersten Angriff schlägt Bassett dem besoffenen Connor MacLeod den Degen nur zur Seite, bevor er zusticht. Beim zweiten Angriff jedoch schlägt Bassett dem Highlander den Degen aus der Hand, bevor er ihn erneut durchbohrt. Der Degen fliegt deutlich sichtbar zur Seite weg und Connor blickt ihm verdutzt nach - aber als man im direkt darauf folgenden Schnitt sieht, wie Connor durch Bassetts Stich zusammensackt, hat der Highlander den Degen plötzlich wieder in der Hand, obwohl die Waffe jetzt eigentlich ein bis zwei Meter rechts von ihm im Gras liegen müsste.
Gesehen von: Sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Kleine Info: Die Rüstung die Kurgan in der ersten Schlacht trägt ist nicht zufällig gewählt. Laut einer Sage erwürgte Herkules den Nemëischen Löwen und trug sein Fell als Rüstung und seinen Schädel und Rachen als Helm. Er galt von da an als unbesiegbar.
Gesehen von: Metatron
Korrigieren
Brenda setzt am Computer aus diversen Unterschriften den Namen Russell Nash zusammen. Diese Schrift deckt sich exakt mit der Unterschrift von Russell Nash. Das ist unmöglich. Zwei Unterschriften gleicher Handschrift sind nie absolut deckungsgleich, schon gar nicht, wenn eine aus Schriftfragmenten zusammengesetzt wurde.
Gesehen von: Kolkrabe
Korrigieren
Am Ende, als Connor MacLeod den Preis bekommt, sieht man eine Autobatterie an seinen Füßen. Sie wurde angeschlossen, damit es Funken gibt, wenn die Schwerter aneinander kommen. [Anmerkung/Korrektur: Ich konnte da beim besten Willen keine Autobatterie erkennen. ] Korrigieren
Connor MacLeod benutzte im Film ein Katana-Schwert. Katanas sind weiche Waffen, die auf Schärfe und Elastizität konstruiert wurden. Man kann mit ihnen nicht gegeneinanderhauen und Funken erzeugen. Sie sind dafür gedacht, um durch weichere Dinge zu schneiden (einen Arm z.B.). Mit so einem Schwert gegen ein anderes zu hauen, wäre wie eine Stradivari gegen die Wand zu werfen. [Erklärung zum Phänomen: Hier wurde gesagt, dass durch die Faltung des Metalls das Schwert unheimlich hart wird (also zum Schwertkampf geeignet) und gleichzeit in einem weitern Verfahren so elastisch gemacht wird, dass es nicht bricht.] Korrigieren
Beim Kampf zwischen Kurgan und Connor fällt am Ende das "S" des Werbeschildes "Silvercup" herrunter, man kann überdeutlich - sogar ohne Zeitlupe! - sehr deutlich die beiden Seile erkennen, die das "S" herunterlassen. [Anmerkung/Korrektur: Die Seile gehören zur Abspannung des Werbeschildes. Conner rutscht wärend des Kampfes an einem vom Gerüst zum Dach herunter und man sieht auch an den Elektroblitzen, die das Seil umgeben, dass sie keineswegs aus Versehen im Bild zu sehen sind.] Korrigieren
Nur zur Info: Als MacLeod Brenda besucht, will sie ihm den Mantel abnehmen. Doch MacLeod sagt: "Nein danke! Ich hab vor, ihn anzubehalten." Anschließend geht er ins Wohnzimmer und zieht seinen Mantel doch aus. [Anmerkung/Korrektur: Die Bemerkung von MacLeod war wohl ironisch gemeint...so ähnlich wie: "Wollen Sie nicht hereinkommen?" "Nein, ich finde es im Treppenhaus gemütlicher" (als fiktives Beispiel).] Korrigieren