dieSeher.de

Italian Job - Jagd auf Millionen, The (2003) - Filmfehler

(Italian Job, The)


Regie:
F. Gary Gray.
Schauspieler:
Charlize Theron, Mos Def, Donald Sutherland, Mark Wahlberg.

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 31
Mehrmals im Film zu sehen: Linkes Ohr (Mos Def) ist auf dem linken Ohr taub, im rechten hat er ein Hörgerät. Den Kopfhörer der Natel-Freisprecheinrichtung hat er im linken Ohr und versteht alle immer ausgezeichnet. [Anmerkung: Es handelt sich hierbei um einen Fehler der Synchronisierung, in der deutschsprachigen Fassung wird bei der Vorstellung des Teams gesagt, dass sein linkes Ohr taub sei.]
Gesehen von: freaky

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 96
Als die 3 Minis den Tunnel verlassen, wendet Handsome Rob den Wagen und Left Ear öffnet die Tür, um die letzte Wache auf dem Motorrad abzuhängen. Die Wache kracht erwartungsgemäß in die Tür und reißt sie fast ab. In der nächsten Szene ist die Tür wieder dran und ganz (aus der Luft genau zu sehen). Als der Mini dann später in den Güterwagen rollt, sieht man nur eine etwas derbere Beule.
Gesehen von: Lester

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 92
Vertonungsfehler: Die Motorräder der Bösewichte sind Zweizylindermaschinen, und zwar BMW-Boxer-Modelle. Die Motorgeräusche stammen aber eindeutig von einer Vierzylindermaschine. [Anmerkung: Das Gleiche bei Napsters Ducati. Hier ertönt der Sound eines Vierzylinders. Die Ducati ist aber eine V2 und müsste tief bollern.]
Gesehen von: Domenicus

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 21
Der Jeep, der den Dieben auf dem Staudamm entgegen kommt, hat mal das Licht an (wenn man ihn aus dem Lieferwagen heraus sieht) und dann wieder nicht (wenn man ihn von außen sieht).
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 88
Die drei Minis fahren in die U-Bahn-Station, um dort vor einer U-Bahn in den U-Bahn-Tunnel zu fahren. Allen drei Minis gelingt es, jeweils kurz vor dieser U-Bahn in den Tunnel zu fahren. Dann wird die U-Bahn angehalten. Auf dem Bild der Überwachungskamera, die Napster auf dem Monitor hat, ist ein Geländer rechts neben dem haltenden Zug zu sehen. In der Szene, in der die Minis in den Schacht fahren, sowie in einer späteren Szene ist dieses nicht mehr zu sehen.
Gesehen von: Sven Mutschler

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 61
Die Gauner erhalten Hilfe von einem Mechaniker, den Rob sehr gut kennt. Dieser baut die drei Minis um. Während der Probefahrt sind die Rallylichter (nicht die normalen) des weißen Minis mal an und wieder aus.
Gesehen von: Beowulf

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 96
Kontinuitätsfehler: Als der Geldtransporter im Stau steht, sieht man mehrere Fahrzeuge vor ihm auf der Kreuzung, die ihm entgegen kommen und nach links abbiegen. Ein paar Sekunden später biegt der Geldtransporter nach rechts ab, und steht dann wieder im Stau. Er steht wieder an einer Kreuzung, auf der dieselben Fahrzeuge entgegenkommend nach links abbiegen wollen. Er biegt daraufhin nach links ab. Da wurde eine Szene doppelt genutzt bzw. zu früh eingefügt.
Gesehen von: Martin

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 32
Als Rob zum ersten Treffen des Teams mit Stella kommt, spiegelt sich ein Scheinwerfer in seiner Wagentür. In dem Moment, in der er die Tür öffnet.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 97
Nachdem die Diebe den Geldtransporter geknackt haben, fahren sie mit drei Minis durch die Stadt. Am blauen Mini kann man mehrfach eine Delle in der Beifahrerseite entdecken. Kurz danach ist der Wagen aber wieder makellos.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 23
Nach erfolgreichem Goldraub in Venedig stoßen die Teammitglieder auf einer Gebirgsstraße auf ihren Erfolg an. Ringsherum Schnee, jemand sagt noch vor der Abfahrt: "Ich frier mir den Arsch ab". Kurze Zeit später, nachdem Steve das Team verraten und John erschossen hat, landet das Team mit dem Lieferwagen in einem Stausee, auf dem Eis schwimmt. Sie müssen eine ganze Weile - dank Atemgeräten - unter Wasser aushalten, bis Steve weg ist. In der nächsten Szene sieht man Charlie, wie er um John trauert. Müssten die Leute nicht grün und blau gefroren sein?
Gesehen von: shredderbert

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
In der Szene, in der der Geldtransporter durch die Sprengung in die U-Bahn durchbricht, ist in der Menschenmenge jemand im Spiderman Kostüm zu sehen. [Anmerkung: Die Szene spielt auf dem Hollywood Boulevard, wo viele kostümierte Typen umherrennen... ]
Gesehen von: Dodger
Korrigieren
Es gab viele Meldungen bezüglich dem Hollywood-Wahrzeichen in der 78. Minute: Man sieht das Hollywood-Schild (die berühmten großen Buchstaben auf dem Berg) von rechts außen. Wenn man gut hinsieht, bemerkt man, dass die zwei Anfangsbuchstaben "H" und "O" und die zwei letzten "O" und "D" vertauscht sind. [Anmerkung: Das liegt an der versetzten Anbringung der Buchstaben, die, je nach Kameraperspektive, "vor" einem anderen Buchstaben "erscheinen" können. Aber einen Hingucker ist es allemal wert, darum zur Info!]
Gesehen von: Florian Serif
Korrigieren
Gleich am Anfang-Coup fällt der Safe durch die weggesprengten Fußböden ins Wasser, wo er später von den Tauchern aufgebrochen wird. Wie man allerdings später (bei den Kanalfahrten in Venedig sieht) ist das Wasser in Venedig sehr trüb. Erst recht, wenn ein schwerer Tresor auf den schlammigen Grund auftrifft. Und da die Diebe 7 Minuten bis zum Eintreffen der Polizei haben, kann man nicht von klarer Sicht im Wasser sprechen.
Gesehen von: Gossi
Korrigieren
Als die drei Minis nach dem Knacken des Panzerwagens vor den Wachen fliehen, verlassen sie den Tunnel mit einem gekonnten Sprung und kommen mit der Front zuerst auf. Das geht nur, wenn der Motor der schwerste Teil des Autos ist. Alle 3 haben aber ein Drittel des Goldes im Kofferraum, etwa 333kg, gegenüber dem Motor, der nur ~150kg wiegt. Also müsste das Heck zuerst nach unten zeigen, zumindest solch eine Landung wäre unmöglich. [Anmerkung/Korrektur: Das ist so möglich, wie es gezeigt wird. Da der Sprung nur recht kurz ist, hängt die Flugbahn vor allem davon ab, wie man die Rampe verlässt. Steht man zum Zeitpunkt des Abhebens auf dem Gas, würde das Auto mit dem Heck abgesacken, tritt man allerdings kurz vorher auf die Bremse, geht das Fahrzeug noch auf der Rampe vorne in die Knie und setzt diese Bewegung auch noch einige Zeit in der Luft fort. Das Gewicht spielt erst bei längeren Sprüngen eine Rolle. Was allerdings falsch ist, ist dass die Minis diese Landung unbeschadet überstehen, aber das ist ja leider ein altbekannter Filmfehler, der öfters vorkommt...] Korrigieren
In der Szene, in der Stella als Kabelfrau getarnt auftritt, trägt sie am Oberkörper eine Minikamera. Das Team sieht auf dem Monitor einen sauberen Kameraschwenk. Stella dreht aber nur den Kopf. Die Kamera dürfte Steve also nicht verfolgen können. [/Korrektur: Man sieht sie in diesem Moment nicht, sie könte auch den Oberkörper ein Stück drehen. Ein kleines Stück würde genügen, denn so groß ist der Kameraschwenk nicht.] Korrigieren
Stella öffnet nach dem ersten Treffen mit dem Team die Tür ihres Mini. Dabei spiegeln sich Kamera und Kameramann in der aufgehenden Tür. [Anmerkung/Korrektur: Was man da sieht, ist das umgefallene Motorrad und Napster.] Korrigieren
Fehler beim Einladen: Charlie gibt Napster Angaben zu den Goldbarren, woraufhin Napster dann ausrechnet, dass sie gerade 27 Millionen stehlen, in Venedig waren es 35 Millionen. Zwar werden sie damit gerechnet haben, dass Steve ein wenig Geld ausgibt, doch die genaue Menge können sie nicht wissen (er sagt ja sogar in der Szene im Restaurant, er habe nur noch 2 Barren). Wie um alles in der Welt kann es dann sein, dass alle 3 Minis mit den Goldbarren komplett voll werden und die Goldbarren alle bündig und ohne freibleibenden Platz in die Autos passen? Die Menge Gold kannten sie nicht, der Mechaniker hat ihnen aber für diese Menge maßgeschneiderte Metallboxen aus Tränenblech gezimmert. [Korrektur: Sie haben es wahrscheinlich überschlagen, sie kannten ja Steves Lebensstil. Vielleicht haben sie auch "Attrappen" zum auffüllen dabei gehabt. Oder einzelne Barren unter den Sitz gelegt? Oder einfach nur Glück gehabt?] Korrigieren