dieSeher.de

James Bond 007 - Der Mann mit dem goldenen Colt (1974) - Filmfehler

(Man with the Golden Gun, The)


Regie:
Guy Hamilton (I).
Schauspieler:
Roger Moore, Christopher Lee, Britt Ekland.

Bewertungspunkte: 92  |  Filmminute: 25
An Bord der Fähre nach Hong Kong erklärt der Touristenführer, dass die Queen Elisabeth 1971 sank, was jedoch nicht stimmt. Das Schiff sank nach einem Brand am 9. Januar 1972.
Gesehen von: Itychoo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 88  |  Filmminute: 35
Das Bottom's Up Lokal ist in Kowloon, der Festlandseite von Hong Kong. Nachdem Bond festgenommen wurde, wird er in einem Auto an den Hafen gefahren (dort kann man auch erkennen, dass diese Szene schon in Hong Kong Island gedreht ist). Bond fragt, wohin er gebracht wird, man antwortet ihm, nach Kowloon, dort ist er aber nach der Filmhandlung noch.
Gesehen von: Markus Hartmaier

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 71  |  Filmminute: 17
Bei der Schlägerei in Saidas Garderobe wird durch einen Stoß der Schminktisch etwas verrückt. In diesem Moment kann man im Spiegel des Tisches kurz Personen vom Set erkennen. [Anmerkung: Zu sehen bei 17:45 (DVD).]
Gesehen von: Reflex Blue

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 18
Bei der Schlägerei in der Umkleidekabine der Bauchtänzerin stößt Bond einen Gegner kopfvoraus gegen einen großen Spiegel. Das Glas splittert und fällt aus dem Rahmen. Als Bond den Raum später verlässt, schwenkt die Kamera zur Tänzerin, die sich neben dem Spiegel befindet. Dabei kann man erkennen, dass sich das gesplitterte Glas komischerweise noch im Rahmen befindet.
Gesehen von: Benjamin Ertle

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 82
Beim ersten Vorbeifahren an der Rampe über den Fluss kann man neben der Rampe abgestellte Tonkrüge erkennen. Als Bond allerdings frontal auf die Rampe zufährt, stehen dort keine Krüge mehr.
Gesehen von: Littlefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 116
Am Ende auf dem Schiff bewirft Schnickschnack Bond mit Weinflschen aus einem Regal in der Schiffsbar. Bond schlägt mit dem Stück Holz dagegen, so dass die Flaschen zerbrechen. Sie scheinen alle leer zu sein, denn es spritzt kein bisschen Flüssigkeit.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 82
Um Scaramanga weiter verfolgen zu können, muss Bond auf die andere Uferseite des Flusses wechseln. Während er das Auto vor der Rampe in Position bringt, kann man beim letzten Zurücksetzen auf der Beifahrerseite das Spiegelbild eines Scheinwerfers mit einem Crew-Mitglied daneben erkennen.
Gesehen von: Littlefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 48  |  Filmminute: 80
Während der Verfolgungsjagd durch Bangkok erkennt man fast nur Autos mit dem Lenkrad auf der linken Seite und bei allen Großaufnahmen ist es links! Auch fahren Bond und Scaramanga in den kleinen Straßen rechts, was sehr merkwürdig ist, wenn man bedenkt, dass in Thailand Linksverkehr herrscht.
Gesehen von: Itychoo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 81
Während der Verfolgungsjagd durch Thailand wird ein Autofahrer durch den herumschreienden Sheriff Pepper abgelenkt, so dass er die Kontrolle über seinen Wagen verliert und einen Unfall verursacht. Dieser Wagen ist ein 1955er Chevrolet 150 in dunkelgrün, bei der Innenaufnahme kann man jedoch den Schriftzug "Plymouth" (ein Konkurrenzunternehmen von Chevy) erkennen. Auch die weiße Limousine und der graue Opel, die in den Unfall verwickelt sind, sind vorher andere Fahrzeugtypen (jeweils in der Innenansichts-Szene).
Gesehen von: Robi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 28
Als Bond mit Andrea Anders im Badezimmer ist, sieht man ein paar runde Spiegel an der Wand. Als Andrea Bond bittet, ihr ein Handtuch zu reichen, sieht man den Kopf eines Crewmitglieds in einem der Spiegel, als Bond mit dem Handtuch zu Andrea geht (bei 28:28 (DVD)).
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 59
Als Bond mit seinem Motorboot das Boot der Verfolger zerstört, indem er drüber fährt, sieht man wie das Boot schon vorher etwas auseinandertreibt. Es scheint, als wäre dort eine vorgesägte Linie, die Bond aber etwas verfehlt.
Gesehen von: J Bond 007

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 78
Nachdem James Bond mit Sheriff Pepper durch das Schaufenster des Autohauses gefahren ist und wendet, sieht man bei 01:18:23 auf beiden Seiten der Straße eine größere Menge an Schaulustigen stehen, die beim Dreh zuschauen.
Gesehen von: marxknapp

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Rodney schießt aus seiner Waffe 8 mal. Danach schießt Scaramanga aus der selben Waffe noch mal 5 mal. Macht insgesamt 13 Schuss, was bei dieser Waffe allerdings nicht möglich ist.
Gesehen von: Reflex Blue

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 117
Schnickschnack bewirft Bond am Ende mit einigen Weinflaschen. Als Bond ihn dann später über Bord geworfen hat, ist von den Scherben nirgends was zu sehen. Im Bett ist das ja ok, aber im Raum sind keinerlei Spuren! Und vor allem hat Bond keine Schuhe an, müßte sich also die Füße aufschneiden. [Anmerkung/Korrektur: In der Zwischenzeit hat Goodnight alle Scherben entfernt, was Bond sie sogar im Dialog fragt.] [Anmerkung/Korrektur: Aber nur die Scherben auf dem Bett. Die vielen Scherben auf dem Boden hat sie in der Kürze der Zeit natürlich nicht entfernt.]
Gesehen von: Björn

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 6
In der Anfangsszene sieht man zum ersten Mal den goldenen Colt, der von einem Raben gehalten wird. Da hat der Colt in der Mitte des Griffes ein kleines abgesetztes Feld, in das man z.B. die Initialen gravieren kann. In der nächsten Einstellung ist der Griff wieder vollkommen glatt.
Gesehen von: Markus Hartmaier

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 3
Am Anfang des Films, als der "Killer" in Scaramangas "Freizeitpark" geht um ihn zu töten, steht er bei 00:03:03 an einem Schießstand. Oben auf dem Schild steht "SUPER SHOOT" und unten auf dem Schild steht "SUPER SHOT". Da waren sich die Bühnenbildner wohl nicht einig.
Gesehen von: Meik

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 91
Gegen Ende des Films fliegt Bond mit dem Wasserflugzeug zu Scaramangas Insel. Seltsam ist, dass sich beim Start an jedem Flügel des Flugzeugs ein Schwimmer befindet, bei der Landung aber nur noch an einem Flügel. [Anmerkung: Es gab eine Szene, in der Scaramanga Bonds Flugzeug beschießt, wobei der eine Schwimmer getroffen wird. Diese Szene wurde aber später herausgeschnitten. ] [Team: Da diese Szene fehlt, ist es allerdings ein Fehler.] [Anmerkung/Korrektur: Diese Szene mag wohl gefehlt haben, aber Bond streift mit dem Flugzeug eine Baumreihe und dadurch wird ein Schwimmer abgerissen!] [Anmerkung/Korrektur: Das stimmt nicht. Bei der Landung im Wasser hat das Flugzeug noch beide Schwimmer. Erst in der nächsten Einstellung fehlt der rechte. Daher ein Fehler.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 5
Zu Beginn trainiert Scaramanga in seinem kleinen Gruselkabinett mit diversen Wachsfiguren und erledigt dabei einen Mafiosi. Dieser trifft bei der Erkundung auf Al Capone, der mit einem Maschinengewehr auf den Gangster schießt. Dabei blinzelt die "Puppe" jedoch sehr menschlich beim ersten Schuss. Auch als der Gangster zurückschießt und Al Capone die Arme abfallen, blinzelt er wieder vor Schreck.
Gesehen von: Chrischan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 4  |  Filmminute: 31
Nachdem 007 Scaramangas Freundin verhört hat und zum gemütlichen Teil übergeht, öffnet er Champagner. In diesem Moment ist sein Manschettenknopf vom rechten Arm weg. Einen Schnitt später ist der Ärmel zu und der Knopf wieder da.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Zusatzinfo: Scaramangas zwergwüchsiger Gehilfe hat in der deutschen Vertonung eine Namensänderung bekommen. Im englischen Original heißt er Nick Nack, in der deutschen Vertonung wurde daraus Schnick Schnack. Im deutschen Untertitel steht allerdings ausnahmslos der Originalname Nick Nack.
Gesehen von: marxknapp
Korrigieren
Anmerkung: Keine der beiden weiblichen Hauptfiguren (Mary Goodnight und Andrea Anders) wird im Film beim Vornamen genannt.
Gesehen von: Tremor
Korrigieren
James Bond und Sherrif J.W. Pepper verfolgen Francisco Scaramanga und Schnick Schnack mit einem AMC Hornet Coupé. Der Wagen von Scaramanga ist ein AMC Matador Coupé, die Polizeiwagen sind Wagen vom Typ AMC Matador. Doch AMC (American Motor Corporation) verkaufte nie in Thailand Autos. Noch dazu ist ein AMC-Autohaus in Bangkok zu sehen, aus dem Bond den Wagen klaut.
Gesehen von: Robi
Korrigieren
Christopher Lee (Scaramanga) ist ein entfernter Cousin von Bond-Autor Ian Fleming. Dieser wollte ihn ursprünglich schon als Dr. No im ersten 007-Film sehen.
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
Am Anfang des Films schraubt Killer Rodney einen Schalldämpfer auf seine Waffe. Trotzdem klingt das Schussgeräusch, als würde er die Waffe ohne Schalldämpfer abfeuern. [Anmerkung/Korrektur: Die Sache mit dem Schalldämpfer ist allgemein eine grosse Filmlüge. In allen Filmen wird bei einem Schalldämpfer ein echter Knall zu einem leisen Plopp. Ein Schalldämpfer vermindert zwar den Mündungsknall um etwa die Hälfte. Aber der Geschossknall der Projektile bleibt dabei unbeeinflusst. Also kann man dies nicht als einen Fehler bezeichnen. Genau genommen macht alles realistischer. Und über den Klang der Waffe lohnt es sich nicht zu streiten, weil in diesem Film sowieso alle Waffen ziemlich gleich klingen.] Korrigieren
Als Bond mit dem kleinem Motorboot flüchtet, bleibt sein Boot kurz stehen. Bond weiß nicht, wie er das Boot wieder richten soll, bis der Junge ins Boot klettert. Dieser legt einen Hebel auf der Innenseite des Bootes um, und das Motorboot fährt wieder. Aber einen Film vorher ("Leben und sterben lassen") sieht man in der Motorbootszene, wie Bond einen Gegner umbringt, indem Bond ihm zuerst Öl ins Gesicht schüttet und dann diesen Hebel im gegnerischen Boot umlegt, worauf dieses losfährt, gegen etwas kracht und dann explodiert. [Anmerkung/Korrektur: In "Der Mann mit dem goldenen Colt" legt der Junge den Benzinhahn zum Motor um, so dass dieser wieder Sprit bekommt und seine Arbeit aufnehmen kann. Bei "Leben und sterben lassen" legt Bond den Gashebel des gegnerischen Bootes um, so dass dieses Fahrt aufnimmt und den Bösewicht, blind wie der nun ist, ins Jenseits befördert!] Korrigieren
Zusatzinfo: Das Gemälde der Queen, welches in Moneypennys Büro rechts neben dem Fenster hängt, hing 1969 in "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" noch im Büro von James Bond. [Anmerkung/Korrektur: Es könnte ja mehrere Bildnisse der Queen beim MI6 geben - schließlich geschieht alles im Geheimdienst ihrer Majestät!] Korrigieren
So ziemlich gegen Ende des Film versucht Bond das Solex hinter der dicken Glasplatte herauszuholen, indem er diese zu zerbrechen versucht. Dann schaltet Goodnight aus Versehen den Schalter an, wo dann die Sonnenstrahlen gebündelt werden und Bond fast treffen (was tödlich wäre). Die Strahlen bündeln sich genau auf den Punkt der Glasplatte, den James die ganze Zeit "bearbeitet" hat. Als der Strahl wieder aus ist, hämmert und dreht er die Glasplatte jedoch mit den Händen weiter, als sei nichts gewesen, obwohl die Temperatur der Platte und der äußere Metallring doch jetzt einige hundert Grad betragen müsste, so wie das System vorher erklärt wird. [Anmerkung/Korrektur: Das stimmt so nicht! Der Strahl ensteht zwischen zwei Elektroden in der Mitte. Das Solex befindet sich in einem Fach daneben.] Korrigieren
Zu Beginn in der Eröffnungssequenz rutscht Scaramanga die Treppe herunter, um sich zu seinem Colt zu rollen. Es ist eindeutig zu erkennen, dass er Rollschuhe trägt. [Korrektur: Für mich ist nicht eindeutig erkennbar, dass Scaramanga Rollschuhe trägt. Vielmehr sieht es danach aus, als würde er mit Socken über eine glatte Fläche rutschen. Man erkennt hier eindeutig, dass die ehemalige Treppe nicht mehr aus Segmenten (vergleiche mit der Szene als sie gerade einklappt), sondern aus einem Stück besteht.] Korrigieren