dieSeher.de

Jumanji (1995) - Filmfehler

(Jumanji)


Regie:
Joe Johnston.
Schauspieler:
Robin Williams, Jonathan Hyde, Kirsten Dunst, Bonnie Hunt.

Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: 14
Als die junge Sarah ziemlich am Anfang des Films von den Fledermäusen aus dem Haus gejagt wird, kann man, nachdem die Tür verschlossen ist, eindeutig den Kameramann im Türgriff reflektieren sehen!
Gesehen von: Sailor S

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 45
1969 hat die junge Sarah noch blaue Augen (13. Minute), 1995 als Erwachsene jedoch hat sie braune Augen (45. Minute).
Gesehen von: BinaX

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 74
Als der schwarze Polizist mit seinem Wagen anhält, um mit der Mutter des kleinen Parrish zu reden, sieht man deutlich, dass er angeschnallt ist. Im nächsten Moment, als die Kletterpflanze durch das Beifahrerfenster kommt, springt er sofort aus dem Wagen, ohne sich abgeschnallt zu haben. [Anmerkung/Korrektur: Ich habe oft gesehen, dass beim amerikanische Fahrzeugen die Sicherheitsgurte an der Tür befestigt sind und nicht an der B-Säule. Man kann also aussteigen, ohne sich abzuschnallen.] [Anmerkung/Korrektur: Allerdings ist zu diesem Zeitpunkt die Tür nicht mehr drin, und man kann außerdem deutlich erkennen, dass der Gurt an der B-Säule befestigt ist.]
Gesehen von: AgentOrange

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Hin und wieder kann man das Spielfeld in Gänze sehen. Zählt man die Wegfelder nach sind es für jede einzelne Figur mehr als 30. Peter hat -in der Szene wo er schummeln wollte - behauptet, dass er eine 12 würfeln wollte um zu gewinnen. Dies hätte mit seinen vorherigen Würfen (Einserpasch und der 5er Wurf, der Allan befreit) 19 ergeben. Ebenfalls zu wenig Felder hätte bei diesen Spielfeld Sarah gehabt, wenn sie nach zwei 6er wirklich eine 12 zum Sieg gebraucht hätte.
Gesehen von: Juhilo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 9
1969 kommt Alan mit dem Spiel nach Hause und versteckt es unter dem Sofa. Man sieht ihn zu seiner Mutter gehen. Dann wird wieder das Spiel unter dem Sofa gezeigt, aber es liegt jetzt anders herum.
Gesehen von: Eikoholiker

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 82
Als Alan, Sarah, Judy und Peter zur Parrish-Villa zurückkehren und weiterspielen, ist Sarah an der Reihe. Judy sagt ihr, wenn sie eine 12 würfelt, würde sie gewinnen. Sie würfelt dann eine 3 (anschließend kommt der Monsun). Als sie später erneut dran ist (als sie und Alan im Boden feststecken), sagt Alan ihr, sie würde jetzt mit einer 7 gewinnen. Jedoch ergibt das zusammen nur 10, wo sie doch vorher eigentlich mit einer 12 gewonnen hätte.
Gesehen von: BinaX

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 41
Als Alan in die reale Welt zurückkommt, muss er sich erstmal rasieren. Da es seine erste Rasur war, hat er sich oft geschnitten. Auf jedem Schnitt klebt etwas Papier/Pflaster. Seltsamerweise sind diese ganzen Pflasterfetzen in der nächsten Szene wieder weg. [Anmerkung/Korrektur: Nachdem er darauf angesprochen wurde, dreht er sich vom Bild weg und greift zu den Papierfetzen - vermutlich hat er sie inzwischen (als er in der nächsten Szene am Boden hockt) abgenommen.] [Anmerkung/Korrektur: Dennoch etwas komisch, denn es sind nicht mal Wunden/Blut in seinem Gesicht zu sehen.]
Gesehen von: Andreas

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 75
In der Szene, wo Alan, Sarah, Judy und Peter (der bereits ein Affe ist) wieder in die Villa zurückkehren, um das Spiel weiter zu spielen, kann man in in einer Kurzaufnahme von Peter sehen, wie ein "durchsichtiger" Faden, der am Ende seines Affenschwanzes befestig ist, und womit der Schwanz bewegt/gehalten wird.
Gesehen von: Furzmulde

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 87
Als Alan das Spiel gewonnen hat, fliegt alles, was heraus gekommen ist, wieder hinein. Komischerweise bleiben die fleischfressenden Rankpflanzen im Hintergrund ganz ungerührt von dem gewaltigen Wirbel und wackeln nicht einmal.
Gesehen von: M.H.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 14  |  Filmminute: 75
Als die Schlingpflanze das Polizeiauto von Carl Bentley erfasst, ändert sich auf wundersame Weise das Autokennzeichen. In der einen Einstellung lautet es G2298 und als die Schlingpflanze das Auto in der Mitte zusammengedrückt hat und in den Wald zieht, lautet das Kennzeichen plötzlich CFJB95.
Gesehen von: ichel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Zusatzinfo: Schon bemerkt? Alans Vater und Van Pelt werden nicht nur vom selben Schauspieler dargestellt - er hat auch in beiden Rollen den gleichen Synchronsprecher. [Anmerkung: die Stimme von Gandalf, Achim Höppner!]
Gesehen von: Tremor
Korrigieren
Als Alan mit dem Polizeiauto zum Shop fährt, in dem die Kinder und Susan sind, versagen die Bremsen. Als der Polizist später dann mit dem Auto wieder aus dem Shop rausfährt und weiterfährt, funktionieren sie wieder. [Anmerkung/Korrektur: Der Polizist repariert sein Auto in dem Kaufhaus notdürftig. Das sieht man auch, da er kurz vor der Abfahrt noch mit einer Flasche in der Hand zum Motor geht und dort das Öl auffüllt (in dem Moment, wo er die Motorhaube zuknallt und diese dauraufhin abfliegt). Es ist daher durchaus möglich, dass er bei diesem Riesen-Sortiment in dem Kaufhaus auch eine Möglichkeit gefunden hat, seine Bremsleitung zu reparieren.] [Anmerkung: Eher unwahrscheinlich, dass der Polizist seine Bremsleitungen oder sonstiges an seinen Bremsen mal schnell selber repariert! Ist deshalb als Fehler anzusehen.] [Anmerkung/Korrektur: Doch in einem kurzen Moment kann man sehen, dass nur die Bremsleitung ein Leck hat, wodurch keine Bremsflüssigkeit mehr vorhanden ist. Das Leck hätte er ganz schnell mit starkem Klebeband abkleben können und man sieht, dass er Bremsflüssigkeit nachfüllt. Fazit: Kein Fehler] Korrigieren
In der Szene am Ende, in der alle Konsequenzen des Spieles wieder rückgängig gemacht werden, werden alle Tiere und der Jäger Van Pelt in das Spiel hineingesogen, da sie ja daraus hervorgekommen sind. Ebenso wird Van Pelts Gewehr mit hineingesogen. Das erstand dieser jedoch in einem Waffenladen, es kam nicht aus dem Spiel. [Anmerkung/Korrektur: Alle Konsequenzen des Spiels werden aufgehoben, also auch, dass Van Pelt seine Waffe gekauft hat. Schließlich ist danach ja sogar die Zeit zurückgedreht, von daher...] Korrigieren
Zu Beginn der Szene, in der Alan Carl am Wagen fesselt, sagt er etwas wie "Es klingt vielleicht nach Twilight Zone, aber es ist wahr". Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Horror-Serie bereits vor 1969, als Alan in den Dschungel kam, existierte, geschweige denn, dass er sich daran erinnern würde! [Anmerkung/Korrektur: Die Original-Serie "The Twilight Zone" lief in den USA von 1959 bis 1965 im Fernsehen. In den 1980er Jahren gab es dann eine neue Serie mit gleichem Titel.] Korrigieren
Van Pelt (Jonathan Hyde) schießt auf das Polizeiauto: Schon nach seinem dritten Schuss sind im Wagen fünf Einschusslöcher zu sehen. [Anmerkung/Korrektur: Das ist ein Schrotgewehr. Ergo gibt es einen gewissen Streukreis. Daher sind 5 Schusslöcher bei 3 Schüssen durchaus nachvollziehbar.] Korrigieren
In der Szene, in der Alan in der Decke/dem Boden hängt, sieht man von unten seinen Unterkörper bis zum Bauch, von oben aber nur geradeso sein Gesicht und die Hände rausschauen. Das kann doch irgendwie nicht sein, denn wo ist die Brust und der Hals? [Korrektur: Ist unter Umständen die Decke so dick?] Korrigieren