dieSeher.de

Kartell, Das (1994) - Filmfehler

(Clear and Present Danger)


Regie:
Phillip Noyce.
Schauspieler:
Harrison Ford, Willem Dafoe, Anne Archer.

Bewertungspunkte: 69  |  Filmminute: 90
Als Jack Ryan via Netzwerk in Ritters Computer eindringt, dieser dann die geheimen Dateien löscht und Jack schnell etwas ausdrucken will, reißt er das Papierfach des Druckers auf, sieht, dass es leer ist und lässt es offen. Dann öffnet er die Schranktür unter dem Drucker und holt Papier. Als man den Drucker wieder sehen kann, ist das Papierfach wieder geschlossen, ohne dass Jack es zugemacht hat, und er öffnet es erneut, um das Papier einzulegen. [Anmerkung: Außerdem kann man sehen, dass bereits Papier im Fach liegt, als Ryan es erneut öffnet. Man hat aber auch nicht gesehen, wie er es dort hineingelegt hat.]
Gesehen von: SAFG

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: 3
In der Eröffnungsszene herrscht bei der Annäherung des Küstenwache-Boots an die Yacht recht starker Seegang (die Rümpfe beider Boote schwingen mehrere Meter auf und ab). Als die Verfolgten beigedreht haben und die Küstenwache mit dem Schlauchboot übersetzen, ist das Meer spiegelglatt.
Gesehen von: MrEd

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 41
Sipo lehnt sich vor, legt dabei seinen rechten Ellenbogen auf die Lehne von Cortez' Korbsessel und fragt: "Was halten Sie davon Colonel?" Cortez antwortet: "Das wär 'ne Gelegenheit." Dann beginnt er seinen Kopf zu Sipo zu drehen, atmet ein. - Schnitt - Cortez allein im Bild. Er vollendet die Drehung seines Kopfes (auch das Ende seines Atemzuges ist in der neuen Einstellung zu hören) und ergänzt: "Das wär die Gelegenheit, Sipo!". In dieser Einstellung ist die Lehne des Korbsessels deutlich zu sehen - Sipos Arm ist jedoch nicht mehr zu sehen. Sipo müsste also innerhalb eines Atemzuges blitzschnell seine Position gewechselt haben. So gelassen und ruhig wie er jedoch da saß, ist das kaum vorstellbar.
Gesehen von: Snow

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 3
Ebenfalls in der Eröffnung, als das Schlauchboot mit der Küstenwache die Yacht entert: Wir sehen die Szene aus der Sicht des Schlauchbootes und die Yacht ist mindestens 100 Meter davon entfernt. Schnitt zu einer Luftansicht und nun ist sowohl das Schlauchboot, als auch die Korvette der Küstenwache kaum 10 Meter von der Yacht entfernt (das Schlauchboot nähert sich in der Szene auf wenige Meter an). Wieder Schnitt nach unten und das Boot ist wieder weit weg.
Gesehen von: Ulrich

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 55
Beim Überfall in den Straßen von Bogotá werden die Fahrzeuge mit Raketenwerfern beschossen. Beim zweiten Abschuss einer Rakete kann man, wenn man genauer hinschaut, den Faden erkennen, der diese in das Fahrzeug lenkt (55:51 DVD).
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: 58
Als Jack Ryan mit dem verletzten Jacobs von dem Ort des Überfalls flüchten will, fährt er mit dem Wagen rückwärts davon. Dabei ist Ryan von Einstellung zu Einstellung mal angeschnallt und mal nicht.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 26
Filmminute 26: Die Soldaten durchkämmen das Gebiet. Einer hebt die Verpackung eines Fast-Food-Produkts an. Sein Kommentar: "Mc Donald - Doppel-Whopper". Den gibt es aber nur beim "Burger-King". [Anmerkung: Ein Fehler der deutschen Synchro. Im Original heißt es richtig: "McDonald’s quarter-pounder with cheese".]
Gesehen von: Gehring

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren