dieSeher.de

Last Stand, The (2012) - Filmfehler

(Last Stand, The)


Regie:
Kim Jee-woon.
Schauspieler:
Arnold Schwarzenegger, Forest Whitaker, Johnny Knoxville.

Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 75
Als Deputy Frank Martinez die Treppe hochstürmt, schießt er mindestens zwei mal mit seiner leeren Glock 17. Dass die Waffe eigentlich keine Munition mehr hat, kann man daran erkennen, dass der Schlitten gefangen (hinten) ist. (Mündungsfeuer wurde somit per CGI gemacht)
Gesehen von: BigGrizzly

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: 17
Als der Gefangentransporter mit einem Elektromangneten angehoben wird, werden dabei ein Schlüsselbund und die Waffe des Wärters an das Dach gezogen. In der nächste Szene steht einer der Befreier auf dem Magneten und das Magnetfeld macht anscheinend nichts aus, da er mit seiner Maschinenpistole ein Sperrfeuer legen kann.
Gesehen von: Cutterslade

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 51
Als Ray mit John Bannister vom FBI telefoniert, sieht man in der ersten Einstellung, dass die Wunde auf seinem Handrücken ziemlich groß und frisch ausschaut. Im weiteren Verlauf des Telefonats ist die Wunde aber kleiner und das Blut scheint getrocknet zu sein.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 20  |  Filmminute: 90
Cortez und der Sheriff jagen durch das total ausgetrocknete Maisfeld. Dann schrotten sie ihre Autos und es geht zu Fuß weiter. Cortez läuft durch besagtes ausgetrocknete und total staubige Feld. Als ihm der Sheriff aber auf der Brücke die Handschellen vor die Füße wirft, kann man sehen, dass seine Schuhe blitzblank sind.
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 18  |  Filmminute: 5
Als der Sheriff (Arnold Schwarzenegger) am Anfang des Films einen Kaffee trinkt, hält die Tasse mit seiner rechten Hand ganz umfasst, der Henkel der Tasse zeigt dabei bei 4:19 nach links. In der nächsten Einstellung bei 4:21 hält er die Tasse am Henkel fest, der nun nach rechts steht.
Gesehen von: w3bmast3r

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 16  |  Filmminute: 24
Die FBI-Leute prüfen die Aufnahme einer Überwachungskamera aus einem Parkhaus. Das Fahrzeug, um das es sich handelt, fährt in Richtung unterer Bildschirmrand und der FBI-Mann sagt, man solle das Bild anhalten. Kurzer Schnitt zu einer weiblichen Agentin, dann Schnitt zurück zum Bildschirm. In der Zwischenzeit hätte das Fahrzeug aber schon aus dem Bild herausgefahren sein müssen (man kann davon ausgehen, dass diese Art von Überwachungskamera keine automatischen Schwenks macht) - trotzdem nähert sich das Fahrzeug wieder dem unteren Bildschirmrand.
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Einer der Verbrecher sitzt im Bus, der Sheriff feuert durch den Wagenboden und trifft den Verbrecher am Ohr. Daraufhin bekommt dieser scheinbar einen Tinnitus (merkt man im Film deutlich durch dumpfen Ton und ein Pfeifgeräusch). Das kann aber nicht sein, denn dafür hätte der Knall dichter an seinem Ohr sein müssen. Würde er davon einen Tinnitus bekommen, dann müsste er aber eher jedesmal einen bekommen, wenn er seine eigene Waffe abfeuert, denn an dieser ist er ja wesentlich näher dran beim Schießen.
Gesehen von: Fotocebulon
Korrigieren
Nur zur Info: Es ist früh am Morgen und die vor kurzem aufgegangene Sonne steht in ihrem Rücken. Sherrif zum Deputy: "Du gehst auf die Südseite" und zeigt in eine Richtung. Geht man davon aus, dass die Sonne im Osten aufgeht, zeigt der Sheriff aber in die falsche Richtung.
Gesehen von: Fotocebulon
Korrigieren
Der flüchtige Drogen-Boss Gabriel Cortez fährt mit einer 1000PS starken Corvette eine Strecke von mehr als 500km, und das nicht grade langsam. Bei der Leistung und Fahrweise hätte er mindestens einmal tanken müssen. [Anmerkung/Korrektur: Wer sagt denn, dass er das nicht auch gemacht hat?! Nur weil es im Film nicht explizit gezeigt wird, heißt das nicht, dass er nicht auch tanken war.] Korrigieren
Wenn Gangsterboss Cortez befreit wird, hockt er zu Beginn mit Handschellen und Fußketten gefesselt im hinterem Teil eines Vans. Als dieser Van dann mit einem Magneten angehoben wird, sieht man, wie die Waffe des Polizisten, der ihn bewacht, an die Decke gezogen wird und dort auch bleibt. Seltsam ist es aber, dass Cortez Fesseln, die sichtbar aus Metall sind, nicht an die Decke gezogen werden. Selbst beim Zweikampf mit seinem Bewacher, bei dem Cortez Fußketten fast schon die Decke berühren, hat der Magnet keine Auswirkungen auf die Fesseln. [Anmerkung/Korrektur: Die Fesseln sind aus Titan, also nicht magnetisch.] Korrigieren
Wenn der Sheriff und seine Hilfssheriffs eine Straßensperre bauen, um Cortez an der Durchfahrt des Ortes zu hindern, sägt ein Hilfssheriff eine Straßenlampe um. In der nächsten Szene von oben, als noch ein Auto zwecks Straßensperre geparkt wird, steht die Lampe wieder an Ort und Stelle. [Anmerkung/Korrektur: Nein, das ist eine andere Straßenlampe!] Korrigieren