dieSeher.de

Lord of War - Händler des Todes (2005) - Filmfehler

(Lord of War)


Regie:
Andrew Niccol.
Schauspieler:
Nicolas Cage, Ethan Hawke, Bridget Moynahan.

Bewertungspunkte: 87  |  Filmminute: 81
Der Sohn von Yuri Orlov wächst kaum. Der Sohn macht zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs der Sowjetunion seine ersten Schritte, ist aber nach dem Jahr 2000 augenscheinlich keine 6 Jahre alt.
Gesehen von: t-6

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 76  |  Filmminute: 34
Als in den Nachrichten das Ende der Sowjetunion verkündet wird und Yuri den Fernseher küsst, sieht man deutlich, dass er einen Fernseher mit Flat-Screen (ein Röhrenfernseher mit flacher, statt runder Bildröhre, kein Plasma oder LCD-Fernseher!) hat. Diese gab es aber zu dieser Zeit noch nicht! Sie wurden erst Ende der 90er erfunden und produziert.
Gesehen von: H4RDC0R3

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 68  |  Filmminute: 4
Der Weg der Kugel endet damit, dass diese in ein Magazin gesteckt wirkt. Danach werden noch 4 weitere obendrauf gepackt (deutlich am Klickgeräusch zu hören). Dann werden aber über 10 Schüsse abgefeuert, bevor die Kugel durch den Lauf "schauen" kann.
Gesehen von: mario

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: 110
Als am Ende des Filmes Yuri die "Sonnenschirme" in die Sahara liefert, sitzen ein paar Menschen am Kontrollposten in der Nähe eines Betonklotzes. In der nächsten Szene, wo die LKWs den Posten passieren, sitzen die Menschen viel weiter entfernt am Zaun.
Gesehen von: RoFo88

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 20
In der Szene, in der Yuri das Schiff in Kono "umtauft", malen die Leute den alten Namen mit blauer Farbe über. Aus Zeitmangel müssen sie den neuen Namen mit Weiß über das noch nasse Blau schreiben. Die weiße Farbe müsste sich also mit der blauen mischen. Die Buchstaben sind aber schneeweiß.
Gesehen von: chimaira

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 61  |  Filmminute: 26
Yuri fährt bereits ab 1989 einen Cadillac Fleetwood der letzten Generation (1993-1996). Erstmals in der Szene zu sehen, als man das erste mal seinen Container sieht (Wagen steht im Hintergrund), und danach, als er seinen Bruder in die Klinik bringt.
Gesehen von: schmidti

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 73
Nachdem das Flugzeug unfreiwillig in Sierra Leone gelandet ist, sprechen Valentine und Orlov miteinander. Bei 1:13:14 sieht man Juri's Gesicht mit einem Halbschatten auf der rechten Seite (vom Zuschauer aus). Bei 1:13:30 sieht man aber, dass die Sonne ihm voll ins Gesicht scheint. Auch der Schatten von Valentine kann es nicht sein, da er hockt und der Schatten auf Brusthöhe ist.
Gesehen von: mario

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 68
Als die Antonov auf dem Sandweg notlandet, quietschen die Reifen beim Aufsetzen. Das ist nachträglich zur Dramatisierung vertont worden. Auf Sand, Schnee und Wasser quietscht kein Reifen, sondern nur auf Asphalt.
Gesehen von: Cedrix

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 97
Ab etwa 1:37:55, in der Szene, in der Vitali und Yuri auf dem Felsvorsprung diskutieren, sind mehrere Schnittfehler. In der ersten Totale hat Baptiste jr. sein Gewehr gesenkt, in der nächsten Einstellung geschultert. Später nimmt er es runter, hat es aber sofort darauf wieder geschultert (es könnte natürlich sein, dass er es immer wieder schultert und runter nimmt, allerdings wirkt es eher wie ein Schnittfehler). Außerdem macht er immer wieder ein paar Schritte auf die Orlovs zu, kommt diesen aber nicht wirklich näher.
Gesehen von: jones1643

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 92
Als Yuris Frau das Lager (den Container) von ihm durchsucht, lässt sie ihren Sohn vor dem Vorhang warten. Man sieht, wie er ab und zu durch den Vorhang in das Lager schaut. Jedoch ist in der nächsten Szene, in der der Vorhang zu sehen ist, verschwunden. In der darauffolgenden Szene steht er wieder da und schaut ab und zu in das Lager hinein.
Gesehen von: M!ni M0nk3y

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 101
Als Yuris Bruder stirbt, zieht er noch den Sicherungsring aus der Granate, die er in der Hand hält. Yuri nimmt ihm die Granate aus der Hand und steckt den Sicherungsring wieder in die Granate. Der Waffenhändler mit dem roten Barrett kommt zu Yuri und richtet die Waffe auf ihn. Kurz bevor Yuri ihm die Granate zuwirft, gibt es eine kleine Einstellung, in der zu sehen ist, wie er die Granate in der Hand hält. In dieser Einstellung ist der Sicherungsring aber nicht eingesteckt. [Anmerkung/Korrektur: Der Sicherungsring ist einsteckt, jedoch ist er aufgrund der Perspektive und Sonneneinstrahlung nicht sichtbar. Der Hauptteil des Sicherungsrings befindet sich hinter dem oberen Teil der Granate.] [Anmerkung/Korrektur: Es ist wirklich kein Splint in dieser Einstellung zu erkennen. In der HD-Version kann man sehr gut die Buchse des Fanghebels erkennen, wo der Splint hätte sein müssen. Weder der Stift noch der Ring des Splintes sind zu sehen.]
Gesehen von: t-6

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 20
Als Yuri auf der Kristal ist und das Patrouillenboot sich nähert, lässt er kurzerhand den Namen und die Flagge ändern. Dabei steht er oben an der Reling und schaut immer wieder durchs Fernglas zu dem ankommenden Boot. Wie man etwas später sieht, befindet er sich ganz hinten am Schiff, hinter den Aufbauten. Das Patrouillenboot kommt von vorne. Aus der Position hätte er das Boot aber nicht sehen können. Wäre das Boot jedoch von der Seite gekommen, hätte die Patrouille wohl sehen müssen, was für Aktivitäten da im Gange sind.
Gesehen von: Chabibi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 14
Beim Waffendeal im Libanon stellt Yuri den amerikanischen Offizier als Lt.Col. vor - dieser trägt aber die Abzeichen eines vollen Colonels.
Gesehen von: schafi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 66
Als Yuri mit der gecharterten Propellermaschine fliegt, kommt ein Düsenjäger von Interpol und bittet um die Änderung der Flugroute zum nächsten Flughafen. Daraufhin nimmt Interpol das Flugzeug unter Beschuss. Der Düsenjäger befindet sich hinter der Propellermaschine und man sieht, wie diese beschossen wird. Aus der Innenansicht der Propellermaschine wird dann gezeigt, wie die Seite des Flugzeugs durchlöchert wird. Das ist so aber nicht möglich.
Gesehen von: tobey

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als Juri mit seinem Onkel die Arsenale voller AK-47 besichtigt, fällt auf, dass alle Gewehre mit eingestecktem Magazin gelagert werden. Dies ist absolut unüblich, da man so auf einen Blick den Ladezustand nicht mehr zweifelsfrei bestimmen kann. Zusätzlich wären die Magazine - da Waffen und Munition immer getrennt gelagert werden, sowieso ungeladen.
Gesehen von: Franz
Korrigieren
Info: In der Szene, als sie den Hubschrauber in der Kaserne besichtigen, meint Yuri Orlov zum jungen Mechaniker: "Sohn, geh da runter, bevor dir etwas passiert." Der Mechaniker wird von Nicolas Cages richtigem Sohn gespielt.
Gesehen von: Profisucher
Korrigieren
Info: In der ukrainischen Kaserne besichtigt Yuri die Lagerbestände an AK-47 Kalaschnikows. Für den Film wurden 3000 echte Sturmgewehre gekauft, weil der Ankauf von Attrappen deutlich mehr gekostet hätte. Die Waffen wurden anschließend, zu einem schlechteren Markpreis, wieder verkauft.
Gesehen von: Profisucher
Korrigieren
Auf dem Berliner Waffenmarkt wird Yuri gleich am Anfang von einem Waffenhändler angesprochen. Dieser spricht von einer Schulterfeuerwaffe und zwar der SR7 Luft-Boden-Rakete, mit der man Passagierflugzeuge abschießen können soll. Luft-Boden-Raketen werden aber von Flugzeugen abgefeuert und dienen der Zerstörung von Bodenzielen. Es müsste korrekterweise Boden-Luft-Rakete heißen. [Korrektur: Der Händler sagt SA-7. Dies ist der NATO-Codename der Rakete. Die Abkürzung "SA" steht für "Surface to Air" (Boden zu Luft).] Korrigieren
Als der Interpolagent Jack Valentine auf die Kristal kommt, lässt Yuri Orlov kurz davor den Namen des Schiffes ändern. Als die beiden dann an einem Rettungsring vorbeilaufen, dreht ihn Vitali um, damit man den eigentlichen Namen des Schiffes nicht erkennen kann. Jedoch dreht er nur diesen um. Was ist mit den anderen? Als man das Heck des Schiffes sieht, kann man deutlich 3 Ringe erkennen. Auf diesen sollte Jack Valentine erkennen, welches der richtige Name ist. [Korrektur: Man sieht nur, dass er den einen umdreht. Bis die Agenten an Bord kommen, ist noch genug Zeit, um die restlichen Ringe zu "korrigieren".] Korrigieren
Als Juri mehrere Panzer kaufen will, sitzt er auf einer umgestürzten Statue und telefoniert. Im Hintergrund sieht man die Panzer schön in einer Reihe stehen. Dabei kann man deutlich erkennen, dass die Kanonenrohre schön sich im Wind auf und ab bewegen, was relativ unrealistisch für massive Stahlrohre von tonnenschweren Panzern ist. [Anmerkung/Korrektur: Also ich kann keine Bewegung der Kanonenrohre erkennen. Und wie man auf Wikipedia nachlesen kann, handelt es sich bei den Panzern um echte Panzer - die Produktionsfirma musste vor dem Dreh sogar der NATO bescheidgeben, damit die nicht anhand von Satellitenbildern auf falsche Gedanken kamen.] Korrigieren
Im Trailer zu Lord of War erzählt Yuri, dass die Handlung Mitte der 1980er spielt. Im Film fragt der Sohn des afrikanischen Diktators Yuri, ob er ihm das Gewehr von Rambo besorgen kann. Daraufhin fragt Yuri ihn, ob das aus Teil 1, 2 oder 3. Teil 3 kam aber erst 1989 in die Kinos, und das ist eher Ende 1980er.[Anmerkung/Korrektur: Bei 00:50:01 wird "Monrovia, Liberien - 1995" eingeblendet. Dieser Teil des Films spielt also in der Tat nach Erscheinen von Teil 3 der Rambo-Reihe. Also kein Fehler.] Korrigieren
Kontinuitätsfehler: Als die Antonov entladen wird, stehen die Propeller still und alle Blätter der vier Motoren ca. im 45 Grad Winkel. Die Piloten rennen weg und Yuri verschenkt seine geladenen Waffen. Als 10 Minuten später Agent Valentine anrauscht, unterhalten sich die beiden. Yuri wird gefesselt zurück gelassen. In dem Moment, als Agent Valentine zu seinem Jeep geht, sieht man, dass sich die Propeller-Stellung geändert hat: Bei den beiden rechten Motoren eine Drehung um 45 Grad und auch einer der linken steht nicht mehr ganz so wie vorher. Wer sich mit Motoren auskennt, weiß, dass es ungeheure Kraft braucht, um die Dinger zu drehen. [Anmerkung/Korrektur: Wer sich mit Flugzeugen auskennt, weiß, dass die Propeller der Antonov AN-12 nicht von Kolbenmotoren, sondern von Gasturbinen angetrieben werden (Turboprop). Gasturbinen sind so leichtgängig, dass sie im abgeschalteten Zustand durchaus vom Wind bewegt werden können.] Korrigieren
Auf dem Schiff "Kristol" bzw. "Kono" hält Yuri Orlov einen Monolog, dass bei Waffenlieferungen der Code "Angel King" für AK47-Gewehre benutzt wird. Seinem Abnehmer am Telefon erzählt er auch, dass "Angel King" morgen eintreffen wird. Nachdem das Schiff inspiziert wurde, rollen aber Kisten mit M16-Gewehren herunter. [Korrektur: Das ist schon richtig, doch könnte man doch wohl meinen, dass er mehr als nur die M-16 in seinen Containern hat oder?] Korrigieren