dieSeher.de

Luftschlacht um England (1969) - Filmfehler

(Battle of Britain)


Regie:
Guy Hamilton (I).
Schauspieler:
Michael Caine, Kenneth More, Harry Andrews, Trevor Howard.

Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 40
Diesen Fehler sieht man beim Angriff der Stukas (JU-87) auf die Radar- und Funkstationen. In der Szene, in der eine Stuka in eine Scheune fliegt, kann man oben links den Balken erkennen, an dem der Flugzeugdummy aufgehängt ist. [Anmerkung/Korrektur: Nicht nur den Balken, sondern auch die weißen Seile, wo das Teil dran aufgehängt ist, kann man überdeutlich erkennen.]
Gesehen von: Stradlin

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als die deutschen Soldaten in Frankreich Richtung Strand fahren, müssen sie mit ihrem Kübel halten, da "Unternehmen Seelöwe" in Vorbereitung ist (der Konvoi mit den Landungsbooten auf den Anhängern). Warum haben die Deutschen in einem Film von 1969 kein deutsches Equipment? Der einzige deutsche Lkw ist ein Faun aus den 50ern/60ern.
Gesehen von: türmerkirche

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 18  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Netter kleiner Druckfehler im Vorspann. Dort wird Curd Jürgens als CURT Jürgens aufgelistet
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 4  |  Filmminute: 95
Die polnischen Piloten werden zurechtgewiesen, weil sie in der Luft keine Funkdisziplin halten. Jedes Wort des erklärenden Engländers wird von einem Polen ins Polnische übersetzt. Als der Engländer aber den Brief vorliest, in dem der polnischen Staffel die volle Einsatzbereitschaft bescheinigt wird, jubeln die Polen sofort los, obwohl der Übersetzer kein Wort sagt.
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 3  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Im Abspann hat sich ganz offensichtlich ein Zahlendreher eingeschlichen. Man kann eine Tabelle sehen, die angibt, wie viele Piloten fremder Länder auf englischer Seite gekämpft haben. Links steht die Anzahl der Piloten, rechts die Anzahl derjenigen, die im Kampf gefallen sind. Die Zahl der Piloten ist in der Regel größer, weil nicht alle aus einem fremden Land ums Leben kamen. Im schlimmsten Fall könnten die beiden Zahlen identisch sein. Bei den Amerikanern steht aber bei Piloten 7 und bei der Anzahl der Gefallenen 29.
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Eine kleine Hintergrundinfo zu den Messerschmitts im Film: Einige Fans haben wahrscheinlich bemerkt, dass die Messerschmitt BF-109er im Film etwas komisch aussehen. Das liegt daran, dass für den Film eigentlich spanische Lizenzbauten vom Typ Hispano HA-1112 verwendet wurden. Um die Hispano-Messerschmitts echter aussehen zu lassen, hat man die abgerundeten Flügelenden eckig getrimmt, falsche Kanonen an die Tragflächen montiert und schlussendlich wurde das Flugzeug realgetreu bemalt. In vielen anderen alten Kriegsfilmen hat man es genau gleich gemacht, da es weitaus mehr flugfähige Hispanos gibt, als Messerschmitts.
Gesehen von: Stradlin
Korrigieren