dieSeher.de

Mission: Impossible III (2006) - Filmfehler

(Mission: Impossible III)


Regie:
Jeffrey Abrams.
Schauspieler:
Tom Cruise, Philip Seymour Hoffman, Ving Rhames, Billy Crudup, Michelle Monaghan.

Bewertungspunkte: 68  |  Filmminute: 93
Am Anfang ist die Sequenz zu sehen, wo Davian die Frau von Ethan mit der Waffe bedroht und von 1 bis 10 zählt. Dabei zählt er deutlich zweimal "Sieben". Im Film später, als die gleiche Szene läuft und wir nach ca. 93 Minuten wissen, wie es zu dieser Szene gekommen ist, zählt Davian nur noch einmal "Sieben". Dieser Fehler tritt sowohl im Originalton, als auch bei der Synchronisation auf.
Gesehen von: minicooperfahrer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 61  |  Filmminute: 105
Nachdem Ethans Sprengkapsel aktiviert wurde und Davian ihn verprügelt hat, geht dieser auf die Waffe zu und Ethan liegt am Boden. Bei einer Einstellung kann man erkennen, dass an Ethans rechten Oberam Glassplitter kleben, die waren aber in der Einstellung davor noch nicht da. Er hat sich nicht auf den Arm gelegt und dieser kann auch nicht den Boden berührt haben, weil er leicht gekrümmt auf der linken Schulter liegt.
Gesehen von: CrapNek

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 50
Kontinuitätsfehler: Als Julia ihren Rotwein auf Davians Hemd schüttet, ist der Fleck mitten auf der Brust und blassrot. In den folgenden Szenen beginnt der Fleck knapp unter dem Kragen, hat eine andere Form und ist dunkelrot.
Gesehen von: meisteryoda

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 64
Während der Convoy über die Brücke in den Keys fährt, findet ein Anschlag statt. Vom Flugzeug aus wird eine Missile auf den Transporter gelenkt. Beim Aufprall explodiert der Transporter. Durch die Druckwelle wird Ethan von links nach rechts gegen ein Fahrzeug geschleudert. Die Explosion ist hinter ihm und da sich eine Druckwelle ringförmig ausbreitet, hätte er aber Richtung Kamera fliegen müssen.
Gesehen von: mauminer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 58
Im Flugzeug bedroht Hunt Davian und setzt ihn mit dem Kopf nach unten "an die frische Luft". Als die Luke wieder geschlossen ist, wird Hunt von Davian mit "Ethan" angesprochen. Man geht davon aus, dass er es von Luther aufgeschnappt hat, da dieser Hunt überzeugen wollte, Davian nicht zu töten. Allerdings hätte Davian Luther beim besten Willen nicht verstanden, da der Luftzug viel zu laut war.
Gesehen von: whitefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 66
Während der Szene, als der Konvoi auf der Brücke angegriffen wird: Nachdem Ethan sein G36k leergeschossen hatte, klickt es mehrmals. Ein Sturmgewehr macht aber keine Geräusche irgendeiner Art, wenn es leergeschossen ist, sofern man es nicht manuell neu spannt.
Gesehen von: MarlboroMan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 30
Ethan Hunt erhält eine Postkarte mit einem unter der Briefmarke versteckten Mikropunkt, die seine Schülerin Lindsey vor ihrem Tod aus Berlin abgeschickt hatte. Kurz bevor er die Briefmarke abzieht, kann man auf der Rückseite der Postkarte die Bildbeschreibung lesen: "Berliner Dom und Schlossbrüke".
Gesehen von: Seven

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 54
Bei der Szene im Vatikan, als der orangfarbene Lamborghini gesprengt wird, heißt es im Making-of, dass für diese Szene ein neuer Boden an die Explosionsstelle gemacht wurde, um den Originalbelag zu schützen. Bei der Explosion im fertigen Film sieht man, wenn man ganz genau hinschaut, den daraufgelegten Belag. Er steht leicht vom Boden ab. Ein eindeutiger Fehler, der zwar schwer zu vermeiden gewesen wäre, aber eindeutig das normale Erscheinungsbild des Drehortes beeinflusst.
Gesehen von: varian

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 59
In der Szene, kurz bevor der Convoy auf der langen Brücke angegriffen wird, fliegt die Kamera hinter dem Sicherheitswagen und den beiden schwarzen Jeeps her und man kann deutlich erkennen, dass sich neben dem Convoy keinerlei andere Autos befinden. Doch in der nächsten Einstellung wird aus dem schwarzen Jeep direkt hinter dem Sicherheitstransporter gefilmt und aufeinmal sind mehrere Autos neben Sicherheitswagen zu sehen, bis hin zu dem schwarzen Jeep. Ein eindeutiger Fehler, denn in dem Schnittwechsel der Kamera von oben und der Perspektive aus dem schwarzen Jeep können niemals 3 Autos neben dem Convoy erscheinen.
Gesehen von: Varian Schröder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 52
Als der Bodyguard in die Toilette kommt, hat der verkleidete Ethan Hunt zunächst ein Taschentuch in der rechten Hand und will dem Bodyguard zeigen, dass er draußen bleiben soll. In der nächsten Kameraeinstellung hat er auf einmal kein Taschentuch mehr in seiner Hand. In der nun folgenden Kameraeinstellung ist das Taschentuch auf einmal wieder da. Als sein Stimmmuster fertig gestellt ist, ist das Taschentuch wieder verschwunden, obwohl er die Hand noch immer genau so hält wie vorher auch.
Gesehen von: D4v!d

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nachdem Ethan die Hasenpfote gestohlen hat, telefoniert er mit Musgrave, der zu diesem Zeitpunkt noch in Virginia ist (Brussels zitiert ihn ja u.a. in sein Büro). Wenige Stunden später, als Ethan von Davian verhört wird, ist Musgrave plötzlich auch in Shanghai. Er kann aber unmöglich in dieser kurzen Zeit aus den USA nach Shanghai geflogen sein! Ich habe es nachgeschaut : Ein Linienflug dauert von Norfolk International nach Shanghai um die 30 Stunden. Selbst wenn es eine Privatmaschine gewesen wäre, dann hätte der Flug dennoch erheblich länger als 12 Stunden gedauert.
Gesehen von: der_michi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 17
Kontinuitätsfehler: Als Julia beim Rettungseinsatz in Berlin in das Lagerhaus reinstürmt, was gerade beschossen wird, hat sie manchmal eine Nachtsichtbrille auf dem Kopf sitzen und manchmal nicht, das wechselt mit den Schnitten.
Gesehen von: maXery

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 65
Auf der Brücke, als die Drohne von Ethan mittels G36 abgeschossen wird: Der Heli schwebt in dem Moment über der Brücke und dreht, aufgrund der abstürzenden Drohne, sehr schnell nach rechts ab (im Bild links). Zwei Schnitte weiter (etwa 4sec danach) allerdings, steht der Heli wieder schwebend und ruhelos über der Brücke. Innerhalb dieser 4sec ist es nahezu unmöglich einen Heli so ruhig schwebend wieder in die Ausgangsposition zu bekommen.
Gesehen von: JC

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 19  |  Filmminute: 67
In Julias Krankenhaus ist es ziemlich ruhig, als ganz in der Nähe die Schießerei auf der Brücke mit zahlreichen Verletzten stattfand. Bei einer solchen Katastrophe wären wohl alle Krankenhäuser in der Nähe in Sonderbereitschaft versetzt worden und Julia könnte auch kaum so einfach nach Hause gehen (man sieht, wie sie sich von ihren Kollegen verabschiedet).
Gesehen von: vusti1234

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info: Greg Grunberg (einer der Gäste auf Ethans Party) ist wohl so etwas wie JJ Abrams' Running- Gag: Er gehört zum Main- Cast von "ALIAS" und hatte in "LOST" Gastauftritte- beide Serien stammen ebenfalls aus JJ's Feder.
Gesehen von: Rebecca_Chambers
Korrigieren
Cameo: Daniel Mindel, Cinematographer (Director of Photography) von MI3, spielt den Arzt im Krankenhaus, welcher kurz mit Julia spricht.
Gesehen von: whitefox
Korrigieren
Nur zur Info: Als Ethan Davian aus der Luke im Flugzeug hängen lässt und ihn dann wieder hochzieht, tut er dies nur mit seiner rechten Hand. Davian schätze ich ca. auf 100 kg Körpergewicht. Die dazu nötige Kraft hat Ethan sicher nicht!
Gesehen von: meisteryoda
Korrigieren
INFO: Am Schluss des Abspanns wird unter "Besondere Danksagung" eine "Hanso Foundation", eine fiktive Stiftung aus der US-Fernsehserie "Lost" aufgelistet. J.J. Abrams ist der Produzent und Drehbuchautor von "Lost".
Gesehen von: CrapNek
Korrigieren
INFO: In der Szene auf dem Flughafen gibt es eine kleine Hommage an einen anderen Agenten: Im Hintergrund wird Jack Bauer zum Flugsteig 24 gebeten.
Gesehen von: CrapNek
Korrigieren
Seil sichtbar: Ziemlich am Ende lotst der Computerfreak Ethan per Handyortung. Ethan rennt gehetzt durch ein altes Viertel von Shanghai, über eine kleine Holzbrücke und dann unter einer Art Kollonaden am Fluss entlang, immer mit dem Telefon am Ohr. Während er durch die Menschen hindurch läuft und als er auf eine Ufermauer springt, erkennt man zwei Mal deutlich, dass Tom Cruise an einem Drahtseil hängt. [Anmerkung/Korrektur: Als er die Brücke hinunter hastet, ist im Hintergrund lediglich kurz die Angelrute eines Menschen auf der Brücke zu sehen, aber kein Seil.] Korrigieren
Logikfehler: In der Szene, als Ethan Hunt über die Mauer vom Vatikan klettert, setzt er die Überwachungskamera mit einem Sender außer Kraft. Als er an dieser vorbei ist, schießt er ein Foto mit dem Motiv, das die Kamera eigentlich zeigen sollte und hängt das Foto vor die Linse. Jetzt entfernt er den Störsender und die Kamera funktioniert wieder. Ethan kommt zu keinem Zeitpunkt des Films wieder an dieser Kamera vorbei (auch keiner seiner Kollegen). Warum also manipuliert er die Kamera mit diesem Foto, nachdem er schon an ihr vorbeigekommen ist? Es gibt doch nichts verdächtiges mehr zu sehen. [Anmerkung/Korrektur: Ich denke, dass was es für die Kamera noch zu sehen gibt, sind die Klamotten des DHL Fahrers, die Ethan, nachdem er sich umgezogen hat, mit dem Seilzug zurück über die Mauer ziehen lässt.] Korrigieren
Kamera sichtbar: In der Toilette der Vatikan Stadt sieht man in einer Einstellung in der die Kamera sich durch den Raum bewegt, in einem Spiegel kurz die obere Kante der Kamera. [Anmerkung/KorrekturTeam: Kann nicht bestätigt werden! In welcher Einstellung genau?] Korrigieren
Nach der Befreiung der Agentin in Berlin wird durch einen grossen Windpark geflogen. Es gibt aber keinen solchen Windpark in der Nähe von Berlin. [Anmerkung/Korrektur: Doch, die gibt es. Ich wohne westlich von Berlin, und auf dem Feld hinter unserem Haus gibt es Unmengen von Windrädern. Das ist nicht das einzige Feld, entlang der B5 gibt es eine unglaubliche Vielzahl von Windrädern. Ob sie auf einem der Felder in haargenau derselben Anordnung wie im Film dort stehen, weiß ich allerdings auch nicht.] [Anmerkung/Korrektur: Laut den Film Locations wurde nicht in Berlin gedreht!] Korrigieren
Nur zur Info: Die Wiederbelebung Ethans am Ende ist wieder einmal typischer Hollywood-Unsinn. Nicht nur, dass die Wiederbelebung von seiner Frau nicht "wie vorgeschrieben" vorgenommen wird, ist es recht unrealistisch, dass Ethan schließlich durch Faustschläge auf die Brust erwacht und dann mit dem Körper nach oben schnellt. Auf jeden Fall aber ein Fehler: "Klinisch Tote", wie es Ethan ist, bekommen nach erfolgreicher Wiederbelebung Atem, Herzschlag und Puls wieder, sind aber nicht fähig, wieder normal rumzulaufen und normal zu sprechen, wie Ethan es tut. [Anmerkung/Korrektur: Dass jemand nach einer Wiederbelebung nicht sofort wieder Topfit ist, ist richtig. Nicht zu vergessen ist aber, dass Ethan ein hochausgebildeter und trainierter Superagent ist. Falsch ist aber die Aussage, dass jemand durch Faustschläge nicht wiederbelebt werden kann. Wenn das Herz flimmert (Kammerflimmern), so bringt eine normale Herzdruckmassage nichts, da der Herzmuskel "zittert" (Krämpfe). Erst durch das Schlagen auf die Brust hört das Kammerflimmern auf und das Herz krampft nicht mehr und kann nun normal massiert werden oder fängt sogar von allein an zu schlagen, was für den Körper ein so großer Schock sein kann, dass man hoch schnellt (Ethans Bewusstsein ist außerdem darauf trainiert reflexartig zu reagieren).] Korrigieren
Als Ethan am Ende durch Shanghai läuft und übers Handy geführt wird, kommt an einer kleinen Kreuzung plötzlich ein LKW von rechts und Ethan kann im letzten Moment noch rückwärts ausweichen. Jedoch als er dann um die Ecke guckt, sind dort ein paar Meter entfernt Fußgänger und der LKW hätte niemals diese Geschwindigkeit in dieser engen Gasse erreichen können. [Anmerkung/Korrektur: Ich hab den Film gerade angeschaut. So schnell war der LKW nun auch nicht. Die Szene wirkt vielleicht rasant, da der LKW ziemlich überraschend durchs Bild fährt, aber die Geschwindigkeit war nicht so hoch, als dass er sie nicht auch erst nach den Leuten, an denen er vorher vorbei gefahren ist, erreicht haben kann.] Korrigieren
Nachdem Ethan von seiner Frau wiederbelebt worden ist, ist für einige Sekunden im Hintergrund und zwar rechts unten im Bild ein Kameramann von hinten mit seiner Kamera auf den Schultern zu erkennen. Danach bewegt er sich wieder aus dem Bild. Im Vordergrund umarmen sich Ethan und seine Frau. Danach erfolgt ein Schnittwechsel. [Anmerkung/Korrektur: Da ist keine Kamera und keine Schulter: Das ist Ethans Hand mit der Pistole, die da zu sehen ist.] Korrigieren
Als Hunt in das Haus, in dem seine Frau gefangengehalten wird, tritt, sieht er einen runden Tisch mit vier Karten-spielenden Chinesen. In einer der Großaufnahme des vordersten Chinesen rückt eine zeigende Hand ins Bild. Diese Hand kann in ihren Proportionen weder Ethan noch dem Chinesen gehören. [Anmerkung/Korrektur: Ethan gehört diese Hand sicher nicht, schließlich zeigt der Chinese ihm den Weg. Durch Tiefenschärfe und Brennweite kann eine solche Verzerrung durchaus entstehen.] Korrigieren
In einer Toilette des Vatikans wird Davian überwältigt und gegen Ethan ausgetauscht. Dieser trägt eine Latexmaske, um wie Davian auszusehen. Als ein Bodyguard nach dem Rechten sieht, täuscht Ethan einen Hustenanfall vor, weil die Spracherkennung, die ihm ermöglicht wie Davian zu sprechen, noch nicht abgeschlossen ist. Dabei wird er knallrot im Gesicht. Ein Mensch, der eine Maske trägt, kann aber nur unter der Maske rot werden, die Latexmaske selber dürfte jedoch ihre Farbe nicht verändern. [Anmerkung/Korrektur: Wenn sie schon Masken in Windeseile herstellen können, dann kann man wohl annehmen, dass es auch ein entsprechendes Maskenmaterial gibt, das Gesichtsröte hervorrufen kann.] Korrigieren