dieSeher.de

Motel (2007) - Filmfehler

(Vacancy)


Regie:
Nimród Antal.
Schauspieler:
Luke Wilson, Kate Beckinsale, Ethan Embry, Frank Whaley.

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 76
Als der Polizist auftaucht um nach dem rechten zu sehen, weil die Frau in der Notrufzentrale angerufen hat, wird er ermordet. Schon komisch, dass sich niemand Sorgen um ihn gemacht hat und dass es noch am nächsten Morgen niemanden interessiert, als die Frau wieder dort anruft. [Anmerkung: Normalerweise müssen sich Polizisten in regelmäßigen Abständen bei der Zentrale melden.]
Gesehen von: svenja

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 70
Ein technischer Fehler ist, dass der BMW mit einem Schraubendreher geknackt wurde, allerdings befindet sich eine elektronische Wegfahrsperre in diesem Fahrzeug. Und diese kann nur mit dem originalem Schlüssel oder eine korrekten Nachbildung geknackt werden.
Gesehen von: Fett Mad

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 46
Die Killer gelangen immer durch die Luke im Badezimmer in die Suite. Wenn sie wieder in den unterirdischen Gang schlüpfen, schließen sie die Luke logischerweise von unten. Doch wie ist es ihnen so möglich, den Duschvorleger auf die Luke zu ziehen, als sie schon im Untergrund sind? In jeder Badezimmerszene liegt der Duschvorleger perfekt positioniert auf der Luke. [Anmerkung/Korrektur: Nachdem die Mörder ihre Opfer heimgesucht haben, gibt es doch keinen Grund mehr, wieder durch die Luke und den Tunnel zu kriechen!? Wahrscheinlich haben sie die Luke von außen geschlossen und den Teppich drüber gelegt und sind dann vorne raus spaziert, zumal sie ja ohnehin Teile der Einrichtung erneuern mussten.] [Anmerkung/Korrektur: Das trifft zu, wenn sie die Leute ermordet hatten, allerdings sieht man in der 35. Minute, dass da jemand von denen im Zimmer war. Die Falltür allerdings wird erst in der 46. Minute gefunden und da liegt der Duschvorleger ebenfalls richtig und ordentlich vor der Badewanne, also ist der Fehler schon korrekt.]
Gesehen von: mellli

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: 19
Als die beiden im Motel ankommen, lässt sich der Mann Wechselgeld vom Rezeptionisten geben. Als beide das Motel zwecks Telefonats wieder verlassen wollen, sieht man wie die Frau sich ihre Tasche umlegt. Dann ein Wechsel zum Rezeptionisten und wieder zurück zur Frau, die sich die Tasche erneut umlegt.
Gesehen von: lilith

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 25
Als das Paar zum ersten Mal ins Zimmer kommt, wirft Dave den Türschlüssel in die Schale auf dem Tisch, ein paar Szenen weiter will er die Tür zum Nebenzimmer öffnen und man sieht wieder kurz die Schale, aber der Schlüssel ist weg.
Gesehen von: skuendie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 51
Als die beiden Protagonisten durch den unterirdischen Gang das Büro des Managers erreichen, hält David in der rechten Hand eine Taschenlampe. Als dieser dann durch die Luke in das Büro späht, hat er auf einmal beide Hände frei und in der nächsten Szene hält er die Lampe wieder in der Hand.
Gesehen von: mellli

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 35
Auf dem Apfel, der im Badezimmer auftaucht, sieht man Blutspuren, allerdings kann das nicht der Apfel sein, den Amy im Auto geschnitten und sich verletzt hat. Bedenkt man wieviel Zeit vergangen ist, müsste der Apfel an den geschnittenen Kanten völlig oxidiert sein, man sieht aber einen ganz frisch geschnittenen Apfel.
Gesehen von: grizzlymischka

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 5  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Kameras, die das Motelzimmer von dem Pärchen einfangen, befinden sich alle hinter einem Gitter. David stellt dies fest, kurz nachdem er und Amy ihr Motelzimmer bezogen haben. Trotzdem ist dies auf den Filmaufnahmen nicht zu sehen. Hier ist ein klares und weitwinkliges Bild zu sehen ohne Hindernisse im Bild.
Gesehen von: SubZer0987

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
INFO: Der Mechaniker vom Anfang überreicht der Frau eine Wunderkerze mit dem Satz: „Bei uns ist jeden Tag Silvester!“ Als nun die Kamera später über den Gebäudekomplex fährt, sieht man eine Tafel, auf der steht, dass an der Tankstelle jeden Tag der 4. Juli ist! Da die Deutschen allerdings Wunderkerzen eher mit Silvester in Verbindung bringen als mit dem Nationalfeiertag der Amis, soll diese Abänderung in der Übersetzung hier nur als Info dienen.
Gesehen von: Spike Lobo
Korrigieren
Technischer Fehler: Als die Elektrizität aus- und danach wieder angeschaltet wird, schaltet sich auch das TV Gerät und der Videorekorder aus und wieder an (und laufen). Dies ist so nicht möglich. Sowohl den Videorekorder als auch das TV Gerät müßte von "Hand" eingeschaltet werden. [Korrektur: Ein Freund von mir hat einen Fernseher, an dem der Schalter abgebrochen ist. Seitdem macht er den Fernseher an, indem er das Kabel reinsteckt und aus, wenn er das Kabel zieht. Das funktioniert. Ist aber wohl bauartbedingt.] Korrigieren
Am Ende des Films flüchtet Amy mit ihrem BMW. Da der gemeingefährliche Mörder durch das Sonnendach des Fahrzeug versucht Amy zu töten, fährt sie unkontrolliert in das Motel hinein und zerquetscht den zweiten Mörder. Obwohl der Aufprall des Fahrzeugs gewaltig war, werden bei dem BMW keine Airbags ausgelöst. [Anmerkung/Korrektur: Der Airbag wurde ausgelöst. Dies ist sehr deutlich zu sehen.] Korrigieren
Logik: Mehrere Kameras überwachen das Zimmer. Während des Films werden einige davon zwar mit Handtüchern verhängt etc., einige laufen aber bis zum Schluss, wie man am Ende auf den Monitoren sieht! Die Mörder müssen schon ganz schön blöd sein, dass sie nicht mitkriegen, dass die Frau nicht aus dem Fenster geflüchtet ist, sondern auf den Dachboden. Am Ende sieht man noch das Bild einer Kamera, die das gesamte Wohnzimmer einfängt! [Anmerkung/Korrektur: Das Pärchen flüchtet am Ende in ein anderes Zimmer. Im Film wird nicht deutlich, ob alle Motelzimmer mit Kameras ausgestattet sind. Das ist zumindest nicht anzunehmen, denn dafür sind es zu wenige Bildschirme.] Korrigieren
Als der Polizist das Zimmer durchsucht, ist zuerst der Fernseher kaputt, mit einem Loch in der linken unteren Mattscheibe zu sehen. Nachdem er im Badezimmer gewesen ist, läuft plötzlich einer der Filme auf dem Gerät. [Anmerkung/Korrektur: Das stimmt nicht ganz. Er ist zuerst im Zimmer 3 und geht dann durch die Zwischentür in Zimmer 4 (das Zimmer der Protagonisten), wo sich der Mann einige Zeit vorher die Videos genauer angeschaut hatte. Zudem geht der Strom in Zimmer 3 nicht. In Zimmer 4 schon, allerdings haben die Protagonisten die Zimmerbeleutung aus gestellt, um nicht von den Täter gesehen zu werden.] Korrigieren