dieSeher.de

Mumie, Die (1999) - Filmfehler

(Mummy, The)


Regie:
Stephen Sommers (I).
Schauspieler:
Brendan Fraser, Rachel Weisz, John Hannah.

Bewertungspunkte: 104  |  Filmminute: 1
Am Anfang des Films werden die drei großen Gizeh-Pyramiden gezeigt und direkt daneben Imhotep´s Heimatort Theben. Die Gizeh-Pyramiden liegen in der Nähe von Memphis am Delta (nahe dem heutigem Kairo). Theben aber liegt im Süden in Oberägypten (beim heutigem Luxor) weit weg von den Gizeh-Pyramiden. Es gab dort auch keine anderen Pyramiden, die für diese Szenerie in Frage kämen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 79  |  Filmminute: 10
Filmanfang, bei Rick´s Fluchtszene: Das weiße Halstuch hängt von dem Zeitpunkt an, als Rick vor der verschlossenen Tür steht, bis zum Ende seiner Flucht vor der Statue, sehr unordentlich um seinen Hals. Als er die Augen schließt und auf die Schüsse wartet, ist das Tuch wieder ordentlich um seinen Hals gewickelt. Außerdem ist er während dieser Szenen mal glatt rasiert, mal hat er Bartstoppeln.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 77  |  Filmminute: 28
Als die Madjai das Schiff stürmen und der mit der Messerhand Evelyn bedroht, sieht man, dass das Messer nur aus Gummi ist, da es sich leicht verformt.
Gesehen von: Nosferatu

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 76  |  Filmminute: 30
In einer Szene auf dem Boot überrascht Rick Evelyn und knallt eine Tasche auf den Tisch. Er öffnet sie und es sind lauter schwere Waffen zu sehen. Später springt Rick mit der Tasche über Bord. Die Tasche schwimmt entgegen jeder Erwartung. [Anmerkung/Korrektur: Brandon Fraser wundert sich im Audiokommentar auch darüber.]
Gesehen von: mel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 75  |  Filmminute: 46
Als der dicke Kerl die Skarabäen aus der Wand pickt, kriecht einer dann auch unter die Haut. Der Typ reißt sich selbst das Hemd auf und rennt durch die unterirdischen Anlagen. Dann rennt er an Rick und Jonathan vorbei und voll gegen eine Wand. Als er an den beiden vorbeirennt, ist das Hemd immer noch offen, aber nachdem er nach dem Wandprall zurück auf den Boden fällt, ist das Hemd wieder zu und sorgfältig in die Hose gesteckt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: 104
Als die Wachen des Pharaos von Jonathan unter Kontrolle gebracht werden, nehmen sie Haltung an. Man kann deutlich deren Waffen erkennen: Links und rechts einer mit Speer, in der Mitte die beiden mit den Sichelschwertern. Dann befiehlt er ihnen, Anack-su-namun zu töten. Beim Marschieren haben sie plötzlich eine andere Anordnung: Speer, Schwert, Speer, Schwert.
Gesehen von: Björn

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 98
Rick und Jonathan haben den Sockel der Statue von Horus geöffnet und das Goldene Buch (das Buch der Lebenden) gefunden. Der Madjai sagt "Rettet das Mädchen" und stürzt sich in den Kampf mit weiteren Mumien-Diener von Imhotep. Rick zündet eine Stange Dynamit an. Dabei kniet er neben einem Loch, welches vorher noch nicht da gewesen ist. Dieses Loch entsteht, als Mumien-Diener durch den Boden brechen, weil sie das Buch für Imhotep holen sollen. Diese Szene ist jedoch auf dem Schneidetisch rausgeschnitten worden (zu sehen in den "Deleted Scenes").
Gesehen von: Bremse

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 45
In der Szene, während der "Stinker" wegen der Skarabine durchdreht und an Rick & Co. vorbeiläuft, hat Rick ein braunes Armband an. Nach dem nächsten Schnitt ist sein Arm plötzlich wieder frei. Im Audiokommentar der DVD bestätigt Brendan Fraser, er habe nach der Mittagspause vergessen, es wieder anzulegen. [Anmerkung: Das passiert noch ein weiteres Mal, nämlich als sie im Gang die Geräusche der Käfer hören (Minute 40).]
Gesehen von: monty

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 12
Als Evelyn ganz am Anfang auf der Leiter steht und Bücher in der Bibliothek sortiert, versucht sie "Thutmosis" in ein anderes Regal zu schieben, dabei fällt es ihr herunter. Dann balanciert sie auf der Leiter und es kommt ein Schnitt aus der Vogelperspektive und man sieht den Boden. Es liegt kein Buch da. [Anmerkung: Außerdem fehlt das Aufprallgeräusch auf dem Boden.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 95
In der Szene, als Rick, Jonathan und Madjai-Krieger die Mumien in der Schatzkammer fertig machen wollen, sieht man sie in einem Schnitt von vorne und da steht der Madja links neben Jonathan (oder Rick). Dann werden kurz die Mumienpriester gezeigt und danach wieder die drei Leute, aber diesmal von hinten und nun steht der Madjai aus dieser Sicht wieder links neben den anderen. Und in so kurzer Zeit wäre es für ihn nicht möglich gewesen, die Seite zu wechseln.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 36
Als Beni und Rick um die Wette nach Hamunaptra reiten (auf den Kamelen), wird immer zwischen Nahaufnahme (nur die Oberkörper der beiden) und Aufnahme mit Kamelen hin und her geschnitten. In der Nahaufnahme schaukeln die beiden viel langsamer auf und ab, wohl weil da die Kamele langsamer gelaufen sind. Außerdem hat Beni aus der Nähe eine rote, aus der Ferne aber eine dunkelbraune/schwarze Kappe auf. [Anmerkung/Korrektur: Am Wechsel der Kappe kann man gut den Wechsel zwischen Darsteller und Stuntman erkennen.]
Gesehen von: Vera

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Am Schluss bricht Hamunaptra durch einen Mechanismus völlig zusammen. Die Szene wird in der Fernaufnahme gezeigt: Säulen usw. stürzen um und verschwinden in einer riesigen Staubwolke. Eine Mauer allerdings kippt nach vorne um, verschwindet kurz in der Staubwolke, steht plötzlich wieder auf (während der Rest normal weiter kippt) und kippt zur anderen Seite, also nach hinten, wieder um. Wie bitte soll das gehen?
Gesehen von: unbekannt

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 66
Nachdem sie in Hamunaptra die Mumie wieder auferstehen haben lassen, sind Rick und Co. zurück in Kairo. Rick will, dass Evie geht und packt ihre Sachen zusammen. Im Hintergrund steht eine Kommode, bei der eine Schublade geöffnet ist. Als Evie den Koffer auf Ricks Finger haut, sind plötzlich lauter Kleidungstücke in der Schublade.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 31
Als Evelyn, Rick und Jonathan nach dem Angriff auf das Schiff aus dem Fluss kommen, sind sie - natürlich - nass. Doch als man sie nach dem ersten Schnitt in Großaufnahme von hinten sieht, sind sie auf einmal trocken, gut zu sehen an Ricks Hose.
Gesehen von: Ursula

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 71
Als Evelyn, Rick und Jonathan in das Museum gehen, um mit dem Direktor zu reden, finden sie ihn ja zusammen mit dem Madjai. Alle ziehen ihre Waffen. Dann ein Schnitt, wir sehen sie von hinten und Jonathan zieht zum zweiten Mal seine Waffe!
Gesehen von: Björn

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 37
In der Reitszene, nachdem die Stadt aufgetaucht ist, sieht man Eves blankes Knie, Schnitt: Ihr Knie sieht man nicht mehr, sie trägt jetzt eine schwarze Strumpfhose und hat das Kleid tiefer gezogen.
Gesehen von: Stainy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 36
Als Eve's Trupp und der Trupp der Amerikaner nach Hamunaptra kommen, ist die Sonne noch nicht aufgegangen. Die Wolken über der Szene sind blutrot. Später, als die Sonne dann aufgeht, erscheint die Stadt der Toten. Wenn man die Gesichter der Schauspieler ansieht, kann man jetzt (bei denen, die Hüte tragen) sehen, dass die Sonne bei der Aufnahme der Szene im Zenith gestanden haben muss (also nicht wie am frühen Morgen). Außerdem preschen nach dem Aufgang der Sonne alle los in Richtung Stadt. Von den "Wolken beim Sonnenaufgang" ist da jetzt aber nichts mehr zu sehen - es ist blauer und wolkenloser Himmel UND die Sonne steht am Zenith. So schnell verziehen sich keine Wolken und so schnell steigt die Sonne nicht auf.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 31
Als die Fähre auf dem Nil angegriffen wird und sich die Gruppe verteidigt, schießt einer von ihnen mit einem Revolver ca. zwölfmal, ohne nachzuladen. Da Trommelrevolver höchstens acht Schuß haben, hätte er zumindest ein Mal nachladen müssen. [Anmerkung: Es gibt auch Revolver mit 12 Schuss-Trommeln, aber in diesem Fall waren es normale 8er Revolver, also ein Fehler!]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Bar in Kairo trifft Rick auf Winston, setzt sich an die Bar, schenkt sich was ein, hält das Glas in der linken Hand - Schnitt - Winston nimmt ihm das Glas aus der rechten Hand und trinkt es.
Gesehen von: Stainy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 30
Der Madjai, der brennend auf Jonathan zuläuft, scheint eine Art Schutz vor dem Gesicht zu tragen. Klar warum: Der Stuntman will sich nicht verbrennen, allerdings ist es zu offensichtlich gemacht.
Gesehen von: Nosferatu

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 64
Als Beni in den unterirdischen Katakomben von Hamunaptra auf Imhotep trifft (Minute 64), läuft Imhotep auf ihn zu und Beni immer weiter zurück, wobei er mit diversen Amuletten versucht die Mumie von sich fern zu halten. Schließlich kommt Beni an eine Wand und er muss stehen bleiben, Imhotep kommt auf ihn zu und will ihn töten. Er greift mit der rechten Hand nach ihm (Imhotep hat nichts in seinen Händen), im letzten Moment spricht Beni etwas auf altem Hebräisch, Imhotep hält inne und beschließt, dass er Beni vielleicht noch gebrauchen kann. Als Gegenleistung bietet Imhotep Beni eine Hand voll goldenem Schmuck an. Woher hatte die Mumie auf einmal das Gold? Sie hatte vorher nichts dabei.
Gesehen von: Backfisch

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 93
Als der Skarabäus durch den Arm von Jonathan krabbelt und von Rick herausgeschnitten wird, ist am Käfer keinerlei Blut zu erkennen.
Gesehen von: mauminer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 12
Evy in der Bibliothek: Sie will ein Buch in ein anderes Regal stellen, verliert ihren Halt und balanciert auf der Leiter. Beim Balancieren wurde ein Stuntman eingesetzt. Man erkennt ihn sehr deutlich, wenn man genau hinschaut: Die Perücke sitzt etwas schief und die Beine sind plötzlich behaart!
Gesehen von: Jenni

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 95
Als O'Conner und die anderen in die Schatzkammer eindringen, bringt O'Conner den Spiegel, der das Tageslicht in die Höhle bringt, via Gewehrschuss in die rechte Position. Die Spiegel reflektieren das Licht von allen Seiten, auch das ganze Gold reflektiert Licht. Trotzdem werfen alle Protagonisten und die Schätze nur einen(!) Schatten.
Gesehen von: Drogan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 3
In der Anfangsszene berührt Imhotep seine Geliebte. Dabei verwischt er die Querstreifen fast vollkommen. In der nächsten Szene, als der Pharao fragt, wer sie berührt habe, sind alle Striche wieder da und es ist nur etwas Farbe verwischt.
Gesehen von: Tanne

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 50
Als O'Connell die Dynamitstange am Feuer entzündet, um die Beduinen zu vertreiben, sieht man ganz deutlich, dass die Zündschnur bereits brennt bevor er sie ins Feuer hält. Darüber hinaus ist die brennende Stelle während der ganzen Szene außerhalb des Feuers.
Gesehen von: pommesmatte

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 18  |  Filmminute: 65
Bei etwa Minute 65, als die Mumie dem Blinden gegenübersitzt, verschüttet dieser seinen Tee, 5 Minuten später kommen Eve und Jonathan in den Raum, die Tasse steht nun wieder normal auf dem Tisch neben der Leiche.
Gesehen von: Stainy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 12  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Untertitelfehler: Sethos der Erste stößt die große Tür auf und sieht sich sechs Priestern gegenüber. Er stellt seine Frage, aber der Untertitel besagt: "Was tust du hier?" (Bei 6 Leuten!) [Anmerkung/Korrektur: Im Raum befindet sich auch Anksunamun (Annank-sunamun) es wäre möglich, dass er sie anspricht, da sie ihm ja "gehört".] [Anmerkung/Korrektur: In den englischsprachigen Original-Untertiteln fragt der Pharao (als er seine Priester erblickt und noch nicht Anck Su Namun): "What are you doing here?", was freilich auch "Was tut Ihr hier?", bedeuten kann. Dieser Fehler ist also eine Nachlässigkeit innerhalb der deutschen Übersetzung.]
Gesehen von: Ansild'Ar

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als das "O'Conner" Team hinab in die 1. Kammer steigt, bringen sie die Spiegel in die richtige Stellung, sodass die Kammer von Licht "durchflutet" wird. Dieses Durchfluten mit Lichtes läuft allerdings sehr langsam für die Lichtgeschwindigkeit. So wie das im Film dargestellt ist, könnte man das nicht beobachten! Sicherlich ein Stilmittel, um den Fund zu unterstreichen.
Gesehen von: maXery
Korrigieren
Nette Info: Als Imhotep sich die Leute untertan gemacht hat und dann Beni gezeigt wird, der von zweien geführt wird, hat einer der beiden keine Augen. Sie wurden herausanimiert, weil der Statist fortwährend in die Kamera starrte.
Gesehen von: Ansild'Ar
Korrigieren
Hintergrundinfo: Ziemlich gegen Ende des Films sieht man in einer Szene Evy, die gefesselt auf einem Sockel liegt und dann die Ratte auf ihrem Bauch bemerkt. Diese wirft sie dann durch eine Ruckartige Bewegung auf die Mumie neben sich. Die Schauspielerin, die unter dem Mumien-Kostüm steckte, hatte jedoch panische Angst vor Ratten, sich aber dennoch nichts anmerken lassen. Obwohl sie vorher nicht wusste, dass so etwas passieren würde. Erst hinterher drehte sie durch.
Gesehen von: Ansild'Ar
Korrigieren
Info: Sieht Ricks Japsen am Galgen nicht überzeugend aus? Brendan Fraser verlor bei der Hinrichtungsszene das Bewusstsein, weil der Strick zu eng war.
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
In der englischen Originalfassung ist bei der 1. Lagerfeuerszene das Geräusch des Flammenzünders zu hören. Als ein Hauch über das Feuer zieht, schaltet die Filmcrew das Feuer kurzzeitig aus und wieder an. Leider wurde dieses Zischen und Knacken des Schalters nicht überarbeitet!
Gesehen von: Simy
Korrigieren
Als Jonathan den Skarabäus aufhebt, bricht er aus und krabbelt unter seiner Haut entlang, dann kommt Rick reißt Jonathan´s Hemd auf und schnipsst den Käfer oberhalb des Herzens aus dem Arm. Später sieht man Jonathan und er blutet nicht und das Hemd ist ganz. [Anmerkung/Korrektur: Einfach falsch! Später sieht man an der linken Hand (Eintrittsstelle) einen schwarzen Verband, und unter dem Hemd trägt er, quer über die Brust, ebenfalls einen schwarzen Verband. Das Hemd wird zwar aufgerissen, aber genau an der Knopfleiste. Bei einem Qualitätshemd kann man beruhigt davon ausgehen daß die Knöpfe dabei dran bleiben.] Korrigieren
Als die Mumie zum Leben erwacht, besorgt sie sich als erstes die Augen und die Zunge von einem der Amerikaner. Dieser ist aber extrem kurzsichtig. (Zu erkennen, als er im ganzen Tumult die Brille verliert und fast nichts mehr sehen kann.) Der Mumie scheint dies allerdings nicht auszumachen. Sie kann mit den Augen des Amerikaners bestens sehen! [Anmerkung/Korrektur: Die Mumie muß vorher auch schon "gesehen" haben können, da sie den Amerikaner ja erst angreifen mußte, um sich die Augen zu verschaffen! Die Augen sind für die Mumie wohl eher eine "optische" Verschönerung.] [Anmerkung/Korrektur: Ausserdem verwechselt die Mumie aufgrund schlechter Augen ja auch Evy mit seiner Geliebten.] Korrigieren
Ganz am Anfang rennt Rick vor den Reitern weg und bleibt vor der Anubis-Statue stehen. Plötzlich kriegen die Reiter Panik und einer fällt von seinem Pferd. Schnitt zu Rick - Schnitt zurück alle Reiter konnten sich gleichschnell entfernen. Und von dem, der im Sand lag keine Spur. [Anmerkung/Korrektur: Es bestand genügend Zeit für ihn wegzurennen.] Korrigieren
Anksunamun (Annank-sunamun) besitzt im Film 5 Kanopen (Eingeweidegefäße), die 5. Kanope beinhaltet das Herz. Welch ein Schwachsinn! Vom Alten Reich an (erster Kanopenkasten bei hetep-heres, Cheops' Mutter, 4. Dynastie) die ganze Pharaonenzeit hindurch gab es immer nur 4 Kanopen (je eine für Lunge, Magen, Leber und Gedärm). Das Herz wurde stets im Körper belassen, oder umwickelt wieder in den Körper hineingelegt. Oder es wurde in späterer Zeit komplett durch einen Herzscarabäus ersetzt. [Anmerkung/Korrektur: Die 5. Kanope enthielt nicht das Herz, sondern das entfernte Gehirn!] Korrigieren
Wie kommt Johnathan beim Bootsüberfall an den Schlüssel? In der Szene, in der Johnathan den Banditen in das brennende Sofa stößt, wird deutlich gezeigt, wie der Bandit den Schlüssel nimmt. Als kurz darauf der Ami den brennenden Banditen erschießt und der in den Fluß fällt, hat Jonathan plötzlich den Schlüssel in seiner Hand. Da Johnathan vor dem brennenden Banditen zurückweicht und ihn nicht berührt, erscheint dies schon sehr merkwürdig. [Anmerkung/Korrektur: Soweit ich mich erinnern kann nimmt Jonathan dem brennenden Krieger den Schlüssel aus der Hand. 1. Kann es gar keine andere Möglichkeit geben und 2. ist zwischendrin ein Schnitt, die schießenden Amerikaner werden gezeigt (und währenddessen wäre genug Zeit ihm den Schlüssel aus der Hand zu nehmen). Anscheinend ging man davon aus, dass der Zuschauer von allein darauf kommt, denn direkt danach sagt Jonathan: "Werden wir in Panik geraten? Sieht nicht so aus!" und wirft den Schlüssel hoch, und der kann wie gesagt nur von dem brennenden Mann kommen.] Korrigieren
Während der Fucht vor Imhoteps Anhänger, landen die Flüchtenden am Brunnen und zerstören damit ihr Auto. Kurze Zeit später fahren sie mit dem gleichen Auto wieder durch die Wüste. [Anmerkung/Korrektur: 1. Wird das Auto in keinster Weise zerstört, sondern wird lediglich durch den Brunnen blockiert. Es hätte als mit etwas Kraftaufwand wieder auf die Strasse gebracht werden können, und 2. Gibt es in einer so großen Stadt bestimmt viele, viele Autos, die auch von der gleichen Marke stammen könnten, da die Auswahl damals wohl noch etwas geringer war...] Korrigieren
Als Imhotep aus Mr. Burns Zimmer flüchtet, verwandelt er sich in einen Sandsturm. Hierbei ist Mr. Burns Leiche verschwunden. [Anmerkung/Korrektur: Nein, man kann ihn weiterhin im Hintergrund sehen!] Korrigieren
Eher ein historischer Fehler. Als Imhotep Beni töten will, zeigt dieser verschiedene religöse Symbole. Zu allerletzt den Davidstern. Dieser wurde aber erst ab dem siebten Jahrhundert vor Christi mit dem Judentum assoziiert (das Symbol wurde sogar von Christen wie Muslime als Talisman genutzt), aber Imhotep lebte und starb 1000 Jahre vor Christi. Er kann Beni also gar nicht als Juden erkennen. [Korrektur: Er erkennt ihn auch nicht an dem Symbol, sondern an "der Sprache der Sklaven!" Beni redet ja zu allen Symbolen Schutzgebete in der jeweiligen Sprache.] Korrigieren
Erscheint es nicht ein wenig merkwürdig, dass Imhotep nach seiner Wiederauferstehung all diese Fähigkeiten hat? Er hat verbotenerweise Anck-su-namun berührt, was heißt, dass ihm ja die schlimmste Bestrafung anheim fallen müsste. Doch stattdessen erhält er "die Macht über den Sand und den Ruhm der Unbesiegbarkeit". Klingt mehr wie eine Belohnung, als nach einer Strafe. [Anmerkung/Korrektur: Deshalb sollte er ja laut Erzähler auch unter keinem Umständen freigelassen werden, was O´Connor aber ja trotzdem unglücklicherweise gelang.] Korrigieren