dieSeher.de

Neues vom Wixxer (2007) - Filmfehler

(Neues vom Wixxer)


Regie:
Cyrill Boss, Philipp Stennert.
Schauspieler:
Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Joachim Fuchsberger, Christiane Paul, Sonja Kirchberger.

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 45
Very Long wird vom Wixxer erschossen. Der Wixxer schießt zwei Mal auf Long, es ist aber nur ein Einschussloch zu sehen. In der Dose Tomatensaft, die Long dann (nach der Werbung) aus der Tasche holt, steckt auch nur eine Kugel. [Anmerkung: Genau genommen wird 3x geschossen, allerdings erwähnt Very Long später (DVD: 54:15min), dass der Wixxer dreimal auf die Dose geschossen hätte.]
Gesehen von: Riif-Sa

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 84
Die beiden schließen Blutsbrüderschaft. Es wird gezeigt wie Very Long sich mit dem Messer in den Arm ritzt, und zwar ziemlich in der Höhe der Pulsadern. Als die beiden dann die Arme zur Blutsbrüderschaft übereinanderlegen, ist der Schnitt viel tiefer.
Gesehen von: controlport2

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Long und Longer fahren mit dem Auto durch London. Im Hintergrund (Green Screen) sieht man den fließenden Verkehr. Man kann dieselben Autos und Personen mehrfach sehen (besonders auffällig ist das winkende Paar). [Anmerkung: Das ist schon beabsichtigt. Bastian Pastewka, der ja mit Oli Kalkofe und Oli Welke das Drehbuch schrieb, sagte in einer Fernsehsendung, dass dieser unrealistische Hintergrund absichtlich gewählt wurde, weil es in vielen Edgar Wallace Filmen ein gleiches Phänomen gab. Dieser Hintergrund ist als eine Parodie/Hommage/Anspielung auf die alten Filme, was ja auch den Sinn des Streifens ausmacht.]
Gesehen von: RT
Korrigieren
Als Even Longer die Bombe entschärfen will, läuft der Countdown direkt nachdem Very Long telefoniert hat, kurzzeitig nicht weiter. Man hört sogar, dass das Klacken der Uhr aufgehört hat. [Anmerkung: Von "Fehlern" dieser Art ist der Film voll - zu bedenken ist aber, dass es sich dabei genau genommen gar nicht um Fehler handelt. Es handelt sich meistens um absichtliche, satirisch gemeinte Anspielungen. Im Fall der tickenden Bombe wird so z. B. die überzogene und unrealistische Art, wie in den alten Wallace-Filmen manchmal Spannung erzeugt wurde, parodistisch aufs Korn genommen.]
Gesehen von: Maximilian Wiedemann
Korrigieren
Zusatzinfo: Das Buch das Hatler vorzeigt, heißt "Sorge dich nicht, führe!". Das soll eine Anspielung auf das Buch "Sorge dich nicht, lebe!" von Dale Carnegie, einem US-Motivationstrainer, sein.
Gesehen von: Mecha-Tengu
Korrigieren
Inspector Very Long hat den Wixxer beim Lateinlehrer in den linken Oberarm, nahe der Schulter, geschossen. Er betont es auch bei der Identifizierung. Als jedoch die BND Dame Victoria Dickham anschießt, angeblich an die gleiche Stelle, ist die Wunde plötzlich knapp über dem linken Ellenbogen. Victoria sagt noch: Immer an die gleiche Stelle. Wobei Victoria auch ein Kleid mit kurzen, knapp über die Schulter reichenden Ärmel, anhat. Selbst da hätte man die Wunde sehen müssen. [Anmerkung/Korrektur: Very Long trifft den Wixxer am Oberarm. Genau dort ist bei Victoria auch die Wunde.] Korrigieren
Etwa Minute 9 bis 11., Briefing in Sir Johns Büro: Man sieht am Anfang im Fenster, hinter dem Schreibtisch, die Mauer eines anderen Hauses im ganzen Fenster. Nachdem der Wixxer seine Waffe zusammengebaut hat und der Schnitt wieder ins Büro geht, ist plötzlich im Fenster der Big Ben mit viel Himmel zu sehen. Dies bleibt so bis Longer während der Schießerei den Vorhang schließt, da sieht man dann wieder die Hauswand. (Nun ist die Frage, ob das ein Gag ist oder ein Fehler...) [Anmerkung/Korrektur: Das Fenster mit dem Haus im Hintergrund ist nicht hinter seinem Schreibtisch. Der steht an anderer Stelle und dort ist auch der Big Ben zu sehen.] Korrigieren