dieSeher.de

Nur noch 60 Sekunden (2000) - Filmfehler

(Gone in Sixty Seconds)


Regie:
Dominic Sena.
Schauspieler:
Nicolas Cage, Giovanni Ribisi, Angelina Jolie.

Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: 99
Kurz vorm Rampenstunt: Memphis fährt auf der Brücke rückwärts. Die Polizeistreifen kommen von hinten und er bremst. Der Mustang zieht leicht nach links (Fahrtrichtung), steht somit jetzt leicht nach rechts gedreht auf der Brücke. Ein Schnitt und man sieht die Szenerie von oben, Elenor steht jetzt wieder perfekt gerade auf der linken Fahrspur. Auch beim kurzen Schnitt im Auto, die Straße hinunter, steht Elenor genau grade.
Gesehen von: AntIhOrscht

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 74  |  Filmminute: 95
In einer Szene fährt Memphis rückwärts, um sich von einer Polizeistreife zu verstecken und macht den rechten Spiegel kaputt. Daraufhin würgt der Mustang dramatisch ab. Als die Verfolgung wieder losgeht, fällt auf, dass der Spiegel in einigen Szenen wieder dran ist, und später an Drähten weghängt.
Gesehen von: MP

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 71  |  Filmminute: 95
Als Memphis "Eleanor" kurzschließt, ist in Großaufnahme zu sehen, dass er mit zwei Spezialwerkzeugen gleichzeitig hantiert und dazu beide Hände benutzt, damit das Werkzeug nicht aus dem Schloss fällt. Kurz nachdem er den Mustang-Spiegel abgefahren hat, stirbt der Motor ab und er greift einfach zum Zündschloss und macht die Startversuche nur mit einer Hand, so als ob dort ein Schlüssel stecken würde. (Der Originalmustang des Jahrgangs '67 hat zwar ein Schloss mit "Flügeln", an denen man das Schloss dreht, es muss dazu aber trotzdem der Schlüssel stecken und darüberhinaus ist in der erwähnten Großaufnahme zu sehen, dass "Eleanors" Schließzylinder glatt ist.)
Gesehen von: Kindacool

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 90
Als Memphis mit dem Gt 500 flüchtet, fährt er rückwärts vor der Polizei davon. Man sieht wie die Rückleuchten an sind. In der Außenansicht gehen die Lampen dann aus. In der Innenansicht schaltet er erst danach vom Rückwärtsgang in den ersten um weiterzufahren.
Gesehen von: mario

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 61  |  Filmminute: 4
Am Anfang, als der Porsche geklaut wird und aus dem Fenster springt, wird bei dem Porsche die Frontlippe beim Aufkommen auf die Straße eingedrückt, was man in Zeitlupe sehr schön sieht. Nachher erfreut sich der 911er jedoch wieder in unbeschädigter Schönheit.
Gesehen von: flx

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 99
In der Szene, in der Memphis mit dem GT 500 über die Rampe springt, steht der Krankenwagen zuerst vor dem Autotransporter. Die Kamera schwenkt nach oben und der Krankenwagen fährt beiseite (einige Meter). In dieser Szene ist die Rampe jedoch noch oben. Direkt im nächsten Schnitt ist sie plötzlich unten, obwohl der Krankenwagen gerade bremst (also noch nicht sonderlich viel Zeit vergangen sein kann).
Gesehen von: Monkeyhead

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 91
Wenn Memphis Eleanor klaut und von den Cops verfolgt wird, wird einer der Cops von einem Bus gerammt und in parkende Autos geschoben. In der Ansicht aus dem Bus heraus auf den Polizeiwagen kann man das Seil sehen, mit welchem der Streifenwagen gezogen wurde.
Gesehen von: Cartouche

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 29
In der Szene, wo Memphis in der Werkstatt mit Sway redet, wenn sie unter dem Auto rumbastelt und zu Memphis schaut, verändern die Schraubenschlüssel auf dem Boden ständig ihre Position.
Gesehen von: .hanniB@L

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 15  |  Filmminute: 99
Die Szene, in der Memphis mit Eleanor über die Brücke fliegt: Memphis fährt rückwärts, dann in Richtung Brücke, um über die Brücke zu fliegen. Castelback steigt aus und sieht sich das Ganze an. Memphis fährt und fährt. Man sieht hinter der Rampe ganz viele Kartons, die den Wagen nach der Rampe "fangen" sollen. Auf der DVD in "Special Features" sieht man, wie die Szene aufgebaut war. Und auch die Kartons.
Gesehen von: .hanniB@L

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 2  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als die zwei Jungs mit dem Hund Gassi gehen: Nachdem der eine die Autoschlüssel aus dem Häufchen rausgeholt hat, sind seine Hände trotzdem sauber. Es sind keine Spuren vom Hundehaufen an seinen Fingern zu sehen.
Gesehen von: BELIAL

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Nur zur Info: Memphis hängt den Hubschrauber ab, indem er unter einem Flughafen hindurch fährt. Obwohl sich gerade ein Flugzeug im Endanflug befindet, fragt der Hubschrauberpilot tatsächlich beim Tower nach, ob er die Landebahn überfliegen darf. In der Situation würde kein Pilot an einen Überflug auch nur denken.
Gesehen von: Florian Jeggle
Korrigieren
Filminfo: Als Calitri am Ende von Memphis über das Geländer gestoßen wird, landet er in seinem selbstgeschreinerten Sarg.
Gesehen von: raiseer
Korrigieren
Der deutsche Titel des Films ergibt inhaltlich überhaupt keinen Sinn. Der Originaltitel "Gone in 60 seconds" basierend auf einem Film aus den 70ern. In der Szene, als die 3 Mercedes aus der Verwahrstelle gestohlen werden, sieht man im Hintergrund eine Tafel, auf der "Gone in 60 seconds" steht. In eben diesen 60 Sekunden werden die drei Mercedes geklaut. Aus diesem Aspekt ergibt der englische Titel des Films auch einen Sinn.
Gesehen von: pantherxp
Korrigieren
Als Memphis mit dem Mustang am Schrottplatz ankommt, haut ihn Calitri mit einem Eisenteil ins Gesicht. Das Geräusch lässt erahnen, dass der Schlag ziemlich stark war. In der Erschießungsszene gleich danach hat Memphis weder Schwellung noch einen Kratzer im Gesicht. [Anmerkung/Korrektur: Es war ein Schlagring. Memphis blutet an der Lippe. Raimond Calitri hat nur den Mund getroffen, ist doch klar, dass da nix am Auge oder so ist.] Korrigieren
Als Memphis und sein Bruder vor Jonny B in das Café flüchten, sieht man, dass der Bruder später das Seil des Abschleppers an dem Wagen von Jonny befestigt. Dies kann man ja (wenn überhaupt) nur an der Hinterachse unbemerkt anbringen, was er auch tut ... doch als der Abschlepper dann wegfährt, reisst er die Vorderachse weg. [Anmerkung/Korrektur: Der Wagen wird vorne an den Abschlepper und hinten an einem Pfeiler gebunden. Als der LKW losfährt, reißt die Vorderachse zuerst ab.] Korrigieren
Wenn Memphis am Ende bei Calitri ist und ihm ein paar auf die Nase gibt, holt Calitri aus seinem Büro eine Walther PPK (Bonds ex-Waffe). Beim darauffolgenden Herumschleichen in dem Gebäude schießt Calitri 10 mal, ohne nachzuladen. Die PPK hat allerdings nur eine Magazinkapazität von 7 Kugeln. [Anmerkung/Korrektur: Zwischen dem 7. und 8. Schuss vergeht sehr viel Zeit mit vielen anderen Szenen (Polizisten, Memphis etc.). Da ist es gut möglich, dass er das Magazin gewechselt hat.] Korrigieren
Kein Fehler, aber kleines Detail am Rande: Memphis muss es finanziell richtig blendend gehen, denn er bietet Calitri 10.000 Dollar an, um seinen Bruder freizukaufen. Calitri lehnt "dankend" ab und wirft Memphis das Geld ins Gesicht. Danach interessiert Memphis die Kohle aber nicht mehr die Bohne. Wenn er so wohlhabend sein soll, hätte er Calitri ja auch die Kohle für den ganzen Coup geben können, den Kip vermasselt hat... [Anmerkung/Korrektur: Welches Geld hätte er ihm noch geben sollen?] Korrigieren
In der Szene, in der die Polizisten nachts eines der Autos bewachen, parkt ein Van zwischen ihnen und dem zu bewachenden Auto, woraufhin sie den Parkplatz wechseln. Aber als sie losfahren und ein paar Meter weiter parken, ist kein Van mehr zu sehen. Zumindest keinen, der zwischen ihren beiden Parkpositionen stehen würde! [Anmerkung/Korrektur: Der Van kann ja inzwischen wieder weg gefahren sein! Die Cops werden bestimmt nicht deswegen wieder umparken, sondern stehen bleiben!] Korrigieren
Donny und Frap klauen den Jaguar. Als sie das Parkhaus verlassen, sieht man in der Innenansicht, dass sein Fenster 3/4 zu ist. Als in der nächsten Szene der "Gangster" die Pistole durch das Fenster hält, ist das Fenster komplett offen. Sonst hätte er ja das Fenster zerstört, als er mit seinem coolen Spruch die Pistole ins Auto hält. [Korrektur: Ich habe mir die Stelle gerade noch einmal angesehen, und da ist mir aufgefallen, dass sie das Fenster beim Verlassen der Garage gerade herunterlassen, so kann es gut sein, dass es schon ganz unten ist, alsder Gangster sie "überfällt".] Korrigieren
Beim Epilog, während der Gartenparty, als Memphis Eleanor von seinem Bruder geschenkt bekommt: Der Wagen ist, wie nicht anders zu erwarten, ziemlich ramponiert, nach der Tortur auf dem Schrottplatz. Jedoch in sehr viel besseren Zustand als im Showdown zuletzt zu sehen. Eleanor wurde von einer Krankralle, auf dem Schrottplatz, voll angestochen. Die Kralle fiel von oben herab und nahm den Wagen voll in die Zange. Durch die Quetschung ist der Wagen etwas eingedrückt worden und hätte aufgrund der Kanten der Kralle noch deutliche Risse und Kerben im Dach haben müssen und eine verzogene Windschutzscheibe. Stattdessen sieht Elanor, am Schluss, einfach nur lackfrei aus und etwas klapprig. Dach und Fenster sind aber noch intakt. Nur noch eine Delle in der Tür. [Anmerkung/Korrektur: Das ist natürlich ein ganz anderes Fahrzeug, die erste Eleanor ist selbstverständlich zerstört, so ein Schaden ist nicht mehr zu reparieren! Was auch sehr schade um den schönen Mustang ist.] Korrigieren