dieSeher.de

Operation: Broken Arrow (1996) - Filmfehler

(Broken Arrow)


Regie:
John Woo.
Schauspieler:
John Travolta, Christian Slater, Samantha Mathis, Delroy Lindo.

Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 58
In der Kupfermine fängt Hale eine Handgranate und wirft diese nach Deakins. Deakins springt zur Seite, die Granate explodiert unmittelbar hinter ihm; und zwar in weniger als 1 m Entfernung (in der Zeitlupe gut zu erkennen)! Auf diese Entfernung hätte die Explosion Deakins töten müssen, zumindest seine Trommelfelle wären geplatzt.
Gesehen von: venefex

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 33
Audio / Video unsynchron: Während die Parkrangerin in ihrem Wagen einen Kollegen per Funk zu erreichen versucht, steht Hale daneben und hört den herankommenden Hubschrauber. Es ist heftiger Wind zu hören, allerdings sieht man weder an den Haaren Hales, noch an der Umgebung den Wind, der pfeift, alles ist absolut still. Die Wind-Geräusche wurden lediglich für das Ambiente in der Szene hinzugefügt.
Gesehen von: whitefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 15
Deakins möchte die Atomraketen während des Flugs abwerfen. Man sieht, dass die beiden Raketen in der rotierenden Halterung zwei Plätze direkt nebeneinander einnehmen. Während des Kampfes der beiden Piloten sieht man mehrmals die Instrumentenkonsole. Dort gibt es eine graphische Darstellung des Abwurfmechanismus. Und deutlich ist zu sehen, dass zwischen den Raketen noch eine leere Halterung ist.
Gesehen von: Indigo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 8
Als der Camper und seine Frau vom Park Ranger erschossen werden, kann man zu deutlich erkennen, dass die Brust des Campers keinerlei Einschusslöcher aufweist... [Anmerkung: EIN Einschussloch ist in Zeitlupe zu sehen, für die vielen Schüsse aber zu wenig.]
Gesehen von: whitefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 84
Bei der Schießerei auf dem Güterwaggon wird fast die komplette obere Hälfte der Satellitenantenne weggeschossen. In der nächsten Einstellung ist die Schüssel weit weniger beschädigt.
Gesehen von: Paladin

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als die Bombe in der Höhle explodiert, stürzt der Hubschrauber durch Instrumentenausfall ab. Ein Rotorblatt berührt den Boden, es erfolgt ein Schnitt und danach fallen alle 3 Rotorblätter zusammen ab, als wenn sie sich nie gedreht hätten. Beim Aufsetzen eines Rotorblattes zerfetzt es. Normalerweise müsste das komplette Rotorsystem und wegfliegen.
Gesehen von: mauminer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 6
Der Camper verläßt das Zelt in Richtung Lagerfeuer. Seine Frau ist nur als Schatten auf dem Eingang des Zeltes zu sehen. Als der Killer in Richtung Zelt sieht, ist der Schatten der Frau auf einer anderen Zeltwand zu sehen. Während der Camper erschossen wird, sieht man den Schatten der Frau, wie sie im Zelt sitzt. In dem Moment, wo der Mann erschossen wird, schreit die Frau auf (am Schatten auch deutlich zu erkennen), aber sie bleibt dabei ganz ruhig sitzen und wartet, dass auch sie erschossen wird. Nachdem die Frau also auch erschossen wird, sieht man Blutflecken und Einschußlöcher in der aus dieser Perspektive vorderen Zeltwand. Die Einschußlöcher sind eindeutig zu hoch. Und die Blutspritzer müssten auf der anderen Seite des Zeltes erscheinen (also hinter der Lichtquelle).
Gesehen von: Frank

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Deakins fährt mit dem Truck von der Höhle weg, da die Explosion der Bombe bevorsteht, während Riley und die Rangerin Terry in den Fluß gespült werden. Kurze Zeit später ist Riley zu Fuß genausoweit gekommen, wie Deakins mit dem Truck, den er rasant fortzubewegen weiß.
Gesehen von: mauminer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 33
Als Hale und die Rangerin gerade Funkkontakt mit der Rangerstation aufnehmen wollen, werden sie von dem Helikopter mit den Miniguns überrascht. Der Heli fliegt quer zum Jeep an, das sieht man an den Dreckfontänen der Schüsse. Als der Jeep jedoch in die Luft fliegt, sieht man wie 2 Reihen mit Einschusslöchern längs der Fahrzeugachse über die Motorhaube verlaufen.
Gesehen von: dhomer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 24
Als die Rangerin Hale Handschellen anlegen will, hat sie den Revolver in der Hand. In der nächsten Einstellung steckt dieser wieder im Holster.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 45
Während der Verfolgungsjagd der beiden Hummer in der Wüste, rammt Riley mit seinem Jeep den Wagen von Hale. Man sieht deutlich, dass der rechte Kotflügel mitsamt dem rechten Scheinwerfer kaputt ist. In den nächsten Einstellungen ist die Front des Wagens auf wundersame Weise plötzlich wieder wie neu. [Anmerkung: Dazu kommt, dass die Front des Hummers von einer Szene zur anderen ohne jegliche Berührung plötzlich zerstört ist.]
Gesehen von: Dhomer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 44
Als beide Hummer durch die Wüstenpiste rasen und über die Hügel springen, fliegt nichts aus dem offenem Truck. Als Riley wenig später die Dynamitstangen und den Benzinkanister aus dem Truck holt, sieht man, dass nichts befestigt war. Durch diese hohen Sprünge, hätte ein Teil der Ladung hoch-oder herausspringen müssen.
Gesehen von: mauminer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 2
Ganz am Anfang wird der Boxring von aussen gezeigt und man kann dabei deutlich den Schienenkreis erkennen, der für die Kamera herumführt.
Gesehen von: Alexander

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 56
In der Kupfermine schaut Hale auf den rückwärts zählenden Timer der einen Bombe. Dieser zeigt eine Restzeit von etwa 23 Minuten an. Kurze Zeit später steht Deacon vor der Bombe und streicht mit den Fingern darüber. Dabei sieht man ganz kurz die Zeitanzeige, welche nun bei 26 Minuten steht.
Gesehen von: blackwidow

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: 44
Bei der Verfolgungsjagd zwischen den beiden Jeeps springen beide hinter- bzw. fast nebeneinander über eine Sanddüne. In der ersten Einstellungn kreuzen sich die Flugbahnen, sie springen also aufeinander zu. In der folgenden Sequenz springen sie parallel zueinander. Nach der Landung ist es wie beim ersten Mal, nur dass sie erst direkt hintereinander und nach einem Kamerawechsel mehrere Meter voneinander entfernt sind.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 24  |  Filmminute: 87
Deakins' Schusswunde am Arm verschwindet wenig später wieder.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 19  |  Filmminute: 89
Wieder ein Zahlendreher: Deakins startet die Bombe auf dem Zug bei 30 Minuten. Später, nachdem der Heli in die Luft geflogen ist, geht Deakins auf die Bombe zu und dort steht nun: 35:44.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 16  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nachdem die Bösen die Piloten des Helis erschossen haben und Deakins aus der Wüste auftaucht, meldet einer der Gangster, dass eine Rangerin einen Funkspruch abgegeben hat. In der nächsten Einstellung sieht man, wie Hale und die Rangerin noch zum Jeep der Rangerin laufen, in dem das Funkgerät steht. Sie können also noch gar keinen Funkspruch abgesetzt haben. [Korrektur: In dem Funkspruch hat die Rangerin, laut dem Bösewicht, gesagt, dass sie gesehen hat, wie ein Pilot "runtergekommen" ist. Diesen Funkspruch hat sie schon in der Nacht zuvor gemacht! Das merkwürdige an der Szene ist nur, dass der Bösewicht so tut, als wäre der Funkspruch erst kürzlich erfolgt und nicht schon Stunden vorher.] [Anmerkung/Korrektur: Dieser Fehler ist nur in der deutschen Synchro. Dort sagt er:"Ich hab eben mitbekommen...". Im Original sagt er, dass er den Funkspruch aufgefangen hat. Aber ohne bestimmte Zeitangabe.]
Gesehen von: dhomer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 15  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Gegen Ende: Der Zug fährt über eine Schlucht. Kurze Zeit später, als der tote Gangster seitlich am Zug hängt, fährt der Zug neben einem Feld. 2 Schnitte weiter schwingt sich Hale von oben in den Waggon und kickt Kelly raus, welcher jetzt plötzlich in eine Schlucht stürzt.
Gesehen von: AlextheFan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Nur zur Info: Bei den Szenen rund um den Zug - gibt es mehrere Einstellungen, wo Hale unter dem fahrenden Zug hängt und teilweise den Halt verliert und mit dem Rücken durch das Kiesbett geschleift wird. Der Schotter spritzt dabei munter zur Seite. Dieser Schotteroberbau sind i.d.R. massive, faustgroße Steine und keine harmlosen Kiesel und der Darstelller hätte mit Sicherheit größere Verletzungen oder zumindest Beschädigungen der Kleidung erlitten als die gezeigte kleine Abschürfung an der Schulter.
Gesehen von: Eriq Samström
Korrigieren
Während der Verfolgungssequenz in den beiden Hummer-Geländewagen wird aus dem führenden Fahrzeug auf Deakins' Hummer geschossen. Während sein Fahrer zusammenzuckt, bleibt Deakins aber ganz cool und meint nur "Das ist kugelsicheres Glas". Tatsächlich hinterlassen die Kugeln auch keinen Kratzer. Merkwürdig daran ist nur, dass der Fahrer des ersten Wagens völlig problemlos durch das Dach seines Fahrzeugs schießen konnte, als Hale darauf gesprungen war. Warum sollte der eine Hummer gepanzert sein und der andere nicht? Wenn es sich um die selbe Ausführung handelt, warum sollte nur die Frontscheibe gepanzert sein, nicht jedoch das Dach?
Gesehen von: Red
Korrigieren