dieSeher.de

Pitch Black - Planet der Finsternis (2000) - Filmfehler

(Pitch Black)


Regie:
David Twohy.
Schauspieler:
Radha Mitchell, Vin Diesel, Cole Hauser.

Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Riddick die Überlebenden durch den Canyon zum Schiff geleitet, haben sie Whiskey-Flaschen mit Tüchern drin als Lichtspender angezündet. Das ist aber vollkommen unrealistisch, weil Whiskey zum Trinken zwar geringfügig brennbar ist, aber nicht in diesem Ausmaß.
Gesehen von: Markus

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 18  |  Filmminute: 87
Beim Ausrechnen der benötigten Energiezellen für das kleine Schiff (5 Stück) seufzt Jones "35 kilos each" (0:37: er spricht explizit nicht von "pounds"). Bei 1:27 schleift Riddick die Energiezellen durch den Regen hinter sich her über einen kleinen Hügel, und die ja doch ziemlich schweren Metallgeräte holpern und kollern herum wie leere Plastikeimer!
Gesehen von: Toreador

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Nur zur Info: Es sieht zwar recht nett aus, aber es ist für einen Planeten unmöglich, Asteroidenringe auf verschiedenen Ebenen zu haben. Denn diese drehen sich immer um den Schwerpunkt des Planeten, und davon hat jeder Planet nur einen.
Gesehen von: Cthulhu
Korrigieren
Wenn auf dem Planeten bei Sonnenfinsternis absolute Dunkelheit herrscht, warum sieht man dann den Regen in leichtem Licht auf die Felsen prasseln? Und überhaupt wirkt die Landschaft im Regen hinter den Darstellern immer ein wenig erleuchtet. [Anmerkung/Korrektur: Man sieht sehr oft in vielen Filmen eine künstliche Beleuchtung, besonders in "dunklen" Situationen. Oft ist es einfach nötig, um wenigstens etwas zu erkennen. Würde ich nicht als Fehler anerkennen. Und da der halbe Film in Dunkelheit spielt, ist nun mal zusätzliche Beleuchtung nötig.] Korrigieren
Wenn auf dem Planeten, auf dem das Team landet, zwei Sonnen in rot und blau von gegenüberliegenden Seiten scheinen, wäre dann nicht die Landschaft in violett gehüllt? Stattdessen erscheinen Landschaft und Darsteller mal in blau und mal in rot. [Korrektur: Violett würde es nur erscheinen, wenn die Sonnen den richtigen Abstand zum Planeten hätten. Und da es zwei rote und eine blaue Sonne sind, würde violett noch unwahrscheinlicher werden] Korrigieren
Bei der Landung zerbricht die Frontscheibe vom Andockpiloten, Fry fliegen glühendheiße Glasspliter ins Gesicht und auf die Unterarme/Hände sie hat jedoch nicht einen einziegen Kratzer. [Anmerkung/Korrektur: Auch in der heutigen Zeit gibt es Verbundglas, das beim Zersplittern keine scharfen Scherben verursacht, sondern kleine wabenförmige Einheiten, die niemanden zerschneiden. Da die Frontscheibe in solche kleine Partikel zerfällt, gehe ich davon aus, daß es sich um diese Art von "Sicherheitsglas" handelt.] Korrigieren
Bei dem Planeten handelt es sich um einen Wüstenplaneten. Daher müsste, nachdem die Sonnen untergegangen sind, die Temperatur des Planten sehr stark absinken, weil keine Wolken vorhanden sind, um die Wärme zu halten (Auf der Erde kühlen sich Wüstengebiete teilweise bis auf 0 Grad ab). Es wäre daher kaum möglich, daß die Menschen dort so leicht bekleidet, ohne zu frieren rumlaufen. [Korrektur: Da es sich um einen fremden Planeten handelt, kann es auch sein, dass die Atmosphäre eine andere ist als auf der Erde. Vielleicht auch eine mit Gasschichten, die die Wärme ähnlich wie Wolken halten können.] Korrigieren