dieSeher.de

Predator 2 (1990) - Filmfehler

(Predator 2)


Regie:
Stephen Hopkins.
Schauspieler:
Danny Glover, Gary Busey, Ruben Blades, Bill Paxton, Adam Baldwin.

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 61
Gegen Ende des Films klettert der Predator an der Seite eines großen Gebäudes hoch. Harrigan springt in sein Auto und als er losfährt, sieht man den Schatten eines Kameramanns (1:01:22 DVD).
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 23
Als der Predator die Jamaikaner im Penthouse angreift, soll es so aussehen, als ob der eine von ihnen durch die Wucht der Waffe des Predators gegen die Wand geschleudert wird. Leider erkennt man aber das Bungee-ähnliche Seil, das an seiner Hose befestigt wurde und ihn zieht.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 13
Am Anfang des Films, nachdem der Predator die Kolumbianer getötet hatte, finden Harrigan und seine Leute einen Mann, der in der Luft hängt. Es folgen ein paar Schnitte zwischen Harrigen und der Leiche, dabei ändert sich die Menge an Blut des Opfers: Mal ist es mehr, mal weniger.
Gesehen von: murphy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 41
Als Harrigan mit Jerry bei der Gerichtsmedizinerin ist und sie die Waffe des Predators anlysiert, sagt sie, dass sie bei einer 150.000-fachen Vergrößerung sind. Auf dem Monitor steht aber "14250x".
Gesehen von: enemy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 2
Ganz an Anfang, als die Cops gegen die Kolumbianer kämpfen, versuchen zwei Cops hinter vorgehaltenen Schilden zu den verwundeten Officers zu gelangen. Da beide versetzt zueinander vorrücken, müsste der vordere von den Querschlägern, die am Schild des hinteren in seine Richtung abprallen, böse getroffen werden.
Gesehen von: JerryM.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 4
Mike Harrigan öffnet seinen Kofferraum, um sich beim Kampf gegen die Drogendealer neu zu bewaffnen. Er ist vorher sehr rabiat gefahren, trotzdem liegen alle Waffen schön der Reihe nach angeordnet in seiner Tasche, ohne dass sie irgendwie befestigt sind.
Gesehen von: Gimli

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 61
Harrigan verfolgt den Predator nach dem Zwischenfall in der U-Bahn mit dem Auto. Dabei fährt er in einer Szene durch ein Blechtor. In der Ansicht von oben bremst er und mehrere Blechteile rutschen von seinem Auto herunter und bleiben direkt daneben liegen. In der nächsten Szene sind die Teile spurlos verschwunden.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 19  |  Filmminute: 58
Nachdem Maria von dem Predator angegriffen wurde und auf einer Bahre abgetragen wird, kommt ein Arzt und hört mit einem Stethoskop ihre Herztöne ab. Dann hört er auch ihren Bauch ab und sagt: "Ich höre fötale Herztöne, die Frau ist schwanger". Es ist doch eher unwahrscheinlich, dass man bei dem Krach und durch die Kleidung hindurch den Herzschlag eines Fötus hören kann, vor allen Dingen, wenn es keinen Grund gibt, eine Schwangerschaft anzunehmen.
Gesehen von: Adnares

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 10  |  Filmminute: 96
Als Mike Harrigan am Ende des Films aus dem Tunnel kommt, trägt er die Waffe, die er von dem Predator bekommen hat, in der rechten Hand. Die Kamera wechselt und man sieht ihn von hinten mit der Waffe in der linken Hand.
Gesehen von: EL Ninjo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 9  |  Filmminute: 55
In der Szene im Zug drängt Maria die Fahrgäste in den vorderen Teil des Zuges. Zwischen den Waggons hängen links und rechts Poster. Darunter ist auch ein grünes mit Snoopy drauf. Die Kamera folgt Maria, rechts das Snoopy Poster, dann ein Kameraschwenk von außen, man sieht die Leute, man sieht Maria als hinterste Person, die Kamera dreht sich ein wenig und man sieht, dass dort nun ein eher rötliches Poster hängt, auf denen sich einige Leute befinden.
Gesehen von: Adnares

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bei genauerem Hinsehen erkennt man in der Trophäensammlung im Raumschiff den Schädel eines "Aliens" aus den bekannten Alien Filmen. [Bemerkung: "Alien vs. Predator"]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Gegen Ende des Filmes wird dem Predator seine Maske abgenommen. Die Stellen, in denen man das Geschehen aus Sicht des Predators sieht, sind in der Wärmesicht erkennbar, die er auch mit Maske hatte. Wie im ersten Predator jedoch eindeutig erkennbar ist, sieht ein Predator ohne Maske lediglich sehr verschwommen in Rottönen und erkennt seine Umgebung kaum.
Gesehen von: Alfonso B. Trüger
Korrigieren
In der U-Bahn Szene, bevor der Predator angreift: Jerrys Laser-Sichtgerät ist mal an, mal aus; es wechselt von Schnitt zu Schnitt. [Anmerkung: Dasselbe gilt für Leonas Laser-Visier. Ist ihres aus, ist das von Jerry an und in der nächsten Aufnahme genau umgekehrt.] [Korrektur: Die Laser sind immer an!] Korrigieren
Wieso kann der Predator nicht die Hitze der Lampen in der Eishalle ausmachen, aber alles andere erscheint im Infrarot? [Anmerkung/Korrektur: Welche Lampen? Die der Halle sind zu sehen! Die von der Spezialeinheit sind Speziallampen. Wird auch zuvor in der Einsatzzentrale erwähnt!] [Anmerkung/Korrektur: Außerdem wird vorher gesagt, dass es sich um UV-Lampen handelt. UV-Licht wird auch als "kaltes" Licht bezeichnet und stellt das genaue gegenteil von Infrarot dar. Zur verdeutlichung mal das Farbspektrum: Infrarot -> "sichtbare" Farben (Rot bis violett) -> Ultraviolett (UV)] [Anmerkung/Korrektur: (Ultra)violettes Licht ist vielleicht vom Farbempfinden kalt (kalte Farbe), aber physikalisch gesehen ist es eindeutig energiereicheres und damit 'wärmeres' Licht als Infrarotlicht. Wahrscheinlich wird nur Infrarotlicht im Wärmebildmodus angezeigt, damit Tageslicht das Bild nicht überstrahlt.] Korrigieren
Nachdem der Predator in der Eishalle die Spezialeinheit ausgeschaltet hat, kommt es zum Duell mit Mike Harrigan. Am Ende des Duells entfernt Mike die Gesichtsmaske des Predators. In der nächsten Einstellung sieht man aber, wie der Predator seine Umgebung immer noch in Infrarot-Sicht nach Mike 'scannt'. Erinnert man sich an Predator 1, so war ihm dies da nach Entfernen des Helmes nicht mehr möglich, der Predator sah nur noch ein fast rotes Bild. [Korrektur: Dieser Predator könnte technologisch fortschrittlicher sein als der im ersten Teil...] [Anmerkung Team: Diskussionen bitte im Forum führen. http://forum.dieseher.de/thread.php?postid=190036#post190036 ] Korrigieren
Ganz an Anfang, als die Cops gegen die Kolumbianer kämpfen, versuchen zwei Cops hinter vorgehaltenen Schilden zu den verwundeten Officers zu gelangen. Die Kolumbianer reagieren mit Granaten (und dagegen kommen die Schilde nicht an). Später, als Danny Glover mit seinem Wagen in die "Kriegszone" hineinfährt, kommen die Kolumbianer nicht auf diese Idee, mit Granaten zu reagieren. Kein Wunder, dass Helden nie sterben... [Anmerkung/Korrektur: Der Kolumbianer, der anfangs die Granate abgefeuert hat, holt sich im Haus später einen neuen Granatwerfer. Vielleicht waren also die Granaten alle.] Korrigieren
Als im Labor die gefundene Waffe des Predators untersucht wird, wird gesagt, dass es fast nichts wiegt und der Stoff, aus dem sie besteht, nicht in unserem Periodensystem der Elemente ist. Alle Elemente im Periodensystem sind geordnet nach der Anzahl der Protonen im Kern. Da wir keine Lücke im Periodensystem haben, muss dieses Element wohl gaaanz hinten anstehen mit ganz schön vielen Protonen im Kern. [Anm.: Bei Versuchen solche Elemente synthetisch herzustellen erhielt man nur radioaktive Stoffe.] Durch die hohe Anzahl der Protonen im Kern müsste dieses Element dann allerdings auch das schwerste (nun bekannte) Element sein. Also, selbst wenn es den Predators gelungen ist, solch ein Element zu erzeugen (ohne dass es radioaktiv ist), könnte die Waffe nicht ´fast nichts´ wiegen. [Anmerkung: Kann das mal bitte jemand nachprüfen!?] [Anmerkung/Korrektur: Im Grunde ist das richtig, wenn wir davon ausgehen, dass es keine Stoffe gibt (auch nicht in außerirdischen Welten) die zum Beispiel nicht nur aus Protonen, Neutronen und Elektronen bestehen. Nur weil wir es nicht kennen, muss es nicht heißen, dass es das nicht gibt.] Korrigieren
Kontinuität: Als Harrigan bei King Willie aussteigt und zu ihm läuft, sind auf dem Boden nur ein paar wenige kleine Pfützen. Als Willy ihn dann wegschickt und der Predator vom Haus runter springt, ist da plötzlich eine riesige Pfütze am Boden. [Anmerkung/Korrektur: Das ist so nicht richtig. Das ganze spielt in einer Sackgasse. Dort, wo Harrigan entlang geht, sind tatsächlich kaum Pfützen, hinter King Willie jedoch schon. Die sieht man in einer Einstellung auch hinter ihm. Das Ende der Sackgasse steht komplett unter Wasser und dort springt auch der Predator herunter. Die Zufahrt hat mit dieser Szene nichts zu tun.] Korrigieren