dieSeher.de

Purpurnen Flüsse, Die (2000) - Filmfehler

(Crimson Rivers, The)


Regie:
Mathieu Kassovitz.
Schauspieler:
Jean Reno, Vincent Cassel, Nadia Farès.

Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 44
In der Brille von Niemans spiegelt sich außer Fanny auf dem Berg noch etwas, das sich hinter ihr befindet (eine Filmrequisite, mit der das Licht abgeblendet wird). Doch in der nächsten Szene sieht man hinter ihr absolut nichts, außer in weiter Ferne die Berge. Sie steht vollkommen alleine.
Gesehen von: Xinau

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 42
Kerkerian befragt die Nonne. In ihrer Zelle herrschen aber ganz seltsame Lichtverhältnisse. Die Eingangstür liegt komplett im Dunkeln. Von der Tür aus gesehen an der linken Zellenseite ist ein kleines Fenster, das die komplette Zelle erleuchtet. Kerkerian verlässt die Zelle durch die Tür, die wieder komplett im Dunkeln liegt, beim öffnen der Tür, fällt Licht auf die Schwester. Die Tür ist also nicht hinter irgendeiner Ecke verborgen, demnach müsste sie auch bei normalem Licht zu sehen sein, und kann nicht im komplett Dunkeln liegen.
Gesehen von: RT

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: 96
Als Fanny am Ende das Beatmungsgerät von den Sanitätern über ihr Gesicht gestreift bekommt, sieht man, dass das Band an der linken Seite schon blutig ist, bevor das Band damit in Berührung kommt (sie hat an der linken Backe Blut). Nachdem die Maske sitzt, sieht man, dass das blutige Band genau auf dem Blutfleck auf ihrer Wange liegt. Das Blut wurde wahrscheinlich nach einer Proben-Szene nicht wieder von dem Band entfernt.
Gesehen von: Axel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 84
Niemans und Kerkerian werden in ihrem Auto verfolgt, streifen mit ihrem Wagen eine Mauer und Funken fliegen. Seltsamerweise treten die Funken aus, nachdem der Wagen die Mauer berührt hat und nicht während der Berührung. Sehr gut zu erkennen, da die Kamera genau auf Funkenhöhe ist, während der Wagen links an ihr vorbeifährt.
Gesehen von: RT

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 70
Niemans gibt den Finger des überfahrenen Mädchens zur Identifizierung des Abdruckes ab. Der Polizist findet einen Abdruck auf der Waffe, obwohl ihr der Finger schon vorher abgeschnitten wurde. Wie kann man mit einem Finger, den man nicht mehr hat, einen Abdruck hinterlassen? [Korrektur: Der Finger stammt vom angeblich überfahrenen Mädchen. Mit der Waffe hat jedoch ihre Zwillingsschwester geschossen, die auch den Augenarzt getötet und sich hinter dem Vorhang versteckt hatte. Im Making-Of erzählt Jean Reno, dass es die "gute" Schwester war.] [Anmerkung/Korrektur: Meiner Meinung nach ist es ein Fehler. Die "gute Schwester" schießt an Niemans vorbei und hinterlässt logischerweise ihren Fingerabdruck auf der Waffe. Auf dem Revier wird der Fingerabdruck auf der Waffe mit dem 20 Jahre alten Fingerabdruck der anderen "bösen" Schwester verglichen und bis auf die durch Wachstum verursachten Unterschiede seien die Abdrücke identisch. Allerdings haben Zwillinge keine identischen Fingerabdrücke!]
Gesehen von: Obelix

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 81
In der Szene, in der Niemans am Ende nochmal in die Universität geht und nachdem er dort die Informationen über die purpurnen Flüsse erlangt hat, trifft er den Direktor. Als er diesen würgt, sieht man aus der Kameraeinstellung von oben, dass er ihn mit der rechten Hand würgt und das seine Finger auf der linken Halsseite des Direktors liegen. In der Kameraposition von unten sieht man jedoch, dass die Finger auf der rechten Halsseite liegen, es also die linke Hand sein müsste. Danach wieder von oben und es ist wieder die rechte Hand. Es ist auszuschließen, dass das die Hand des Direktors ist, denn aus beiden Perspektiven von oben sieht man, dass die linke Hand des Direktors am rechten Arm von Niemans liegt.
Gesehen von: Marc2006

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 19
Als Kerkerian über den Fredhof geht, um das geschändete Grab zu untersuchen, sieht man für einen kleinen Moment den Kameramann, der sich in einem Grabstein spiegelt. Man sollte allerdings schon "Pause" drücken, um es genau zu erkennen!
Gesehen von: Feuchtfarmer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Am Ende des Filmes wird aus der Bergeaktion herausgezoomt. Aber wo ist die Station? Man sieht keine Gondeln, keine Masten.
Gesehen von: BlaxXxer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 93
Als am Ende des Films die Hauptdarstellerin die Pump-Gun durchlädt, um Niemans auf Geheiß ihrer Schwester zu erschießen, müsste die aktuelle Schrotkartusche aus der Kammer herausfallen; Kerkerian hatte die Waffe bereits in der Gondel durchgeladen und somit hätte eine Patrone im Lauf sein müssen.
Gesehen von: Iceman

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 28
Als Niemans vom Assistenten des Rektors verlangt ihn beim Rektor vorzustellen, folgt die Kamera dem Assistenten und bleibt bei Niemans stehen (00:28:36). Hinter Niemans kann man den Kameramann sowie die Stange für das Mikrofon in der Scheibe vom Schrank sehen.
Gesehen von: mrk87

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Im Laufe des gesamten Filmes kann man folgenden Fehler beobachten: Auf dem Boden liegt Schnee, auf Bäumen und Gebäuden jedoch nicht! Besonders deutlich sieht man dies an der Szene, als die beiden Polizisten die Tür des Hauses aufbrechen, in dem Experimente an Hunden durchgeführt werden (auf die Bäume im Hintergrund achten!).
Gesehen von: Nicky L.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Nicht wirklich ein Fehler filmischer Natur, eher fachkundiger und deshalb nur zur Info: Das erste Zusammentreffen Kommisar Niemans und Fannys findet an einer Kletterwand in der Universität statt. Als sich Fanny aus dem Seil ausbindet, kann man (in slowmo) erkennen, dass sie den Knoten im Seil lässt. Eine (aus Sicherheitsgründen in langen Wegen) Todsünde beim Bergsteigen. Ein Zeichen dafür, dass sie nicht viel Ahnung vom Klettern hat.
Gesehen von: maxe
Korrigieren
Niemans besucht den Arzt in seiner Praxis. Dieser zieht sich während des Gesprächs um. Arzthose und -Schuhe aus, und normale Hose an. Man kann erahnen, wir er seine Hose schliesst. Schnitt in die Totale, jetzt hat er auch seine Schuhe an, die er aber eigentlich noch gar nicht angezogen hat. [Anmerkung/Korrektur: Man kann nicht nur erahnen, wie er sich die Hose zu macht, man sieht es, wie er den Hosenbund anfasst und dass er sie zumacht, an den Armbewegungen. Mit den Schuhen ist es ganz einfach. Wer genau hinsieht, erkennt, dass das ganz normale Praxis-Slipper sind, wie sie ungefähr 95% aller Ärzte trage. Nachdem er sich die Hose zuknöpft, erkennt man beim genauen Hinsehen das Hin- und Herwackeln des Arztes, was ein ganz normales Verhalten beim Einsteigen in Slipper ist. Somit ist das kein Filmfehler!] Korrigieren
Als dem Komissar bei der Obduktion der ersten Leiche auffällt, dass aus den geschlossenen Augen Wasser tropft und er hinfassen will, um sie zu öffnen, macht ihn der Gerichtsmediziner darauf aufmerksam, dass er das lieber lassen sollte, da angeblich die Augäpfel fachmännisch entfernt worden seien. Tatsächlich sieht man jedoch deutlich, dass die Augenlider ganz normal kugelförmig abgerundet sind, also müssen die Augäpfel noch drin sein, da sonst die Lider ja in die leeren Augenhöhlen einfallen würden. [Korrektur: Eventuell ist das Wasser in den Augenhöhlen gefroren und fängt jetzt an zu tauen, was sowohl die "Tränen", als auch die Wölbung erklären würde.] Korrigieren
Als Niemans mit der Frau auf den Gletscher kommt, ist der Schnee vollkommen unberührt. Als sie sich jedoch kurz darauf abseilen, ist ein riesiges Stück im Schnee platt getrampelt, es entsteht eine Schneise (es sind auch Reifenabdrücke erkennbar). Die beiden hatten jedoch keine Zeit, soviel Schnee platt zu trampeln, und sie hatten erst recht kein Fahrzeug dabei.[Anmerkung: Der Schnee ist vollständig beseitigt worden. Deutlich zu sehen, in der Szenen, als die beiden sich abseilen. Der Schnee ist sichtbar an den Seiten ca. 50 cm höher.] Korrigieren
Als Niemans bei Fanny ist, trinkt diese aus einer Tasse. Als sie die Tasse zum Mund führt, hat sie ihren linken Mittelfinger durch den Henkel gesteckt. Der Zeigefinger ist ausgestreckt an der Vorderseite der Tasse. Sie führt dann die Tasse langsam vom Mund zurück. Nach einem kurzen Schnitt auf Niemans, in der er kurz etwas sagt, führt sie ihre Bewegung vom Mund weg fort. Dabei hat sie nun aber den Zeigefinger im Henkel und den Daumen zur "Stabilisierung" auf den oberen Rand der Tasse gesetzt. In der kurzen Zeit, in der Niemans etwas sagte, konnte sie (zumindest ohne Zuhilfenahme ihrer rechten Hand) nicht umgreifen. [Anmerkung/Korrektur: Es bestand durchaus genug Zeit für diese Bewegung.] Korrigieren
Niemans und Kerkerian steigen am Ende des Filmes bei totaler Dunkelheit in die Gondel ein. Als sie auf dem Gipfel angekommen sind, steht die Sonne schon fast ganz oben am Himmel. Ich denke nicht, dass die Gondelfahrt "mehrere Stunden" gedauert hat. [Anmerkung/Korrektur: Sie durchbrechen die tiefhängende Wolkendecke (daher Wetterwechsel und im Tal zusätzliche Dunkelheit durch Schlechtwetter) und während der Fahrt sieht man die Sonne über den Gipfeln aufgehen (daher ist es im Tal länger dunkel als auf dem Gipfel).] Korrigieren
Als Inspektor Kerkerians Wagen an der Tankstelle nicht anspringt, "leiht" er sich die weiße Limousine (ich glaube, es ist ein Skoda), die ein gelbes Nummernschild hat. Als Kerkarian in Guernon ankommt, ist das Nummernschild plötzlich weiß. [Anmerkung/Korrektur: Das ist korrekt so! Nummernschilder in Frankreich sind vorne meist weiß und hinten gelb, erst seit Mai 2007, werden auch PKW's zugelassen, die hinten ebenfalls ein weißes Nummernschild besitzen.] Korrigieren