dieSeher.de

Red Heat (1988) - Filmfehler

(Red Heat)


Regie:
Walter Hill.
Schauspieler:
Arnold Schwarzenegger, James Belushi, Peter Boyle, Laurence Fishburne, Ed O'Ross.

Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: 90
Als der 100$- Schein zum ersten Mal zerrissen wird, ist es ein ganz gerader Riss von oben nach unten. Später, als beide Teile des Scheins wieder zusammengeführt werden, ist es ein sehr "zackelliger", gebogener Riss.
Gesehen von: ottofan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 81
Nachdem Danko in der Absteige die ersten beiden Schwarzen mit 5 Schüssen erledigt hat, erschießt er kurz darauf einen weiteren mit zwei Schüssen. Danko hat einen Kaliber 44 Revolver vom Typ Smith & Wesson. Diese Revolver sind jedoch 6-schüssig. [Anmerkung/Korrektur: 6 Patronen im Magazin + 1 Patrone im Lauf/Patronenlager = 7 Schuss.] [Anmerkung/Korrektur: Seit wann hat ein Revolver ein "Magazin"? Nur 6 Schuss sind möglich.]
Gesehen von: derGast

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 32
Als Danko und Ridzik den Drogendealer aus dem Gefängnis holen, laufen Danko und der Russe vorneweg, während sich Ridzik über den Spruch des Russen aufregt ("Arsch meiner Mutter") und mit dem anderen Polizisten ein gutes Stück dahinter geht. Schnitt, die Gruppe geht durch eine Tür, diesmal sind Ridzik und der andere Cop vorne. Wieder Schnitt, Danko und der Russe sind wieder vorne. Die ganze Szene passt zeitlich nicht so wirklich zusammen, dass die beiden Cops die beiden Russen beim Laufen überholt haben und sich dann wieder haben überholen lassen; zumal Ridzik sich die ganze Zeit über den Witz über seine Mutter aufregt und Danko und der Russe aneinandergekettet sind, was das Überholen auch erschwert.
Gesehen von: Ore

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als Danko (Schwarzenegger) und Ridzik (Belushi) über "die mächtigste Handfeuerwaffe der Welt" diskutieren, benennt Danko eine Podbyrin 9,2 mm. Diese Waffe existiert nicht. Regisseur Walther Hill wollte eine Waffe wie "Eine P38, aber böser und gemeiner. Eine P38 auf Steroid." Film-Ausstatter Tim LaFrance modifizierte daher eine Israel Military Industries Desert Eagle Mk I Pistole im Kaliber .357 Magnum, damit diese vom Griffdesign, Abzugsbügelform und dem überstehenden Lauf eine Walther P38 ähnelte.
Gesehen von: Andreas Janke
Korrigieren