dieSeher.de

Reise ins Ich, Die (1987) - Filmfehler

(Innerspace)


Regie:
Joe Dante.
Schauspieler:
Dennis Quaid, Martin Short, Meg Ryan.

Bewertungspunkte: 77  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Jack von Mr. Igo im Restaurant gekidnappt wird, wirft Igo ihn über seine linke Schulter und verschwindet aus der Tür. Draußen angekommen, hat er Jack plötzlich auf der rechten Schulter.
Gesehen von: Marco

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Am Anfang des Filmes, als sich Pendleton in der Küche prügelt, verrutscht ein Abzeichen an seiner Uniform (es hängt schief). Als er wieder aufsteht ist es gerade.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Szene, als Jack betrunken vorm Spiegel steht und nach vorne kippt, kann man auf Tucks Bildschirm Jacks Nasenrücken genau in der Mitte des Bildschirms sehen. Da Tuck sich aber an nur ein Auge "angeschlossen" hat, müsste sein Bild etwas seitlich verschoben sein.
Gesehen von: Marco

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Szene, in der Tuck einen Drink will und Jack bittet, ans Waschbecken zu gehen, um die Flasche zu nehmen. Jack setzt die Flasche an den Hals, die Flasche ist ziemlich leer. Schnitt. Tuck füllt sich im Inneren von Jack den Flachmann. Schnitt. Jack setzt die Flasche wieder ab und siehe da, die Flasche ist fast doppelt so voll als vorher.
Gesehen von: saga

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 115
Als Jack und Lydia gegen Ende des Films unterwegs zum Labor sind, liegt Jack auf Lydias Beinen, also waagerecht. Im Inneren kämpfen Igo und Tuck am Mageneingang und unten sieht man die Magensäure. Da Jack aber liegt, müsste die Magensäure zum Mageneingang um 90° versetzt sein.
Gesehen von: Angelus

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Igoe schießt auf Ozzie Wexler. Der taumelt in den Lift, jagt Jack die Spritze rein und bricht tot zusammen. Mit einer großen Wunde am Rücken. Allerdings hat Ozzie, als Igoe schoss, mit dem Rücken gegen eine Säule gelehnt. Wenn, dann hat ihn die Kugel in die Seite getroffen. Das heißt, am Rücken kann auch keine Austrittswunde sein.
Gesehen von: antjekuh

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Jack zum ersten Mal vor einem Ganster flieht, rast sein Puls dermaßen, dass Tuck alle Mühe hat, seine Kapsel unter Kontrolle zu behalten. Ein paar Stunden später baumelt Jack bei voller Fahrt außen an einer LKW-Tür und springt dann in einen fahrenden Wagen. Ich glaube nicht, dass er diese Aktion mit einem völlig normalen Ruhepuls durchgeführt hat. Trotzdem hat Tuck keinerlei Probleme die Kapsel zu steuern, obwohl ihn der Blutstrom sonstwohin mitreißen müsste.
Gesehen von: antjekuh

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 20  |  Filmminute: 99
Lydia und Jack werden kurz vor Ende des Filmes von Lydias Kollegen ins Labor gefahren. Der keuchende Jack legt sich dabei auf Lydias Schoß und starrt zur Decke des Fahrzeuges. Hier sollte man mal auf den Bildschirm in Tucks Kapsel achten: Der zeigt nämlich den Blick, den eigentlich nur Lydias Kollege beim Fahren haben kann, nicht jedoch Jack.
Gesehen von: Werniman

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Gegen Ende schmuggelt der Cowboy die geschrumpfen Dr. Canker und Scrimshaw in den Kofferraum von Tuck und Lydia. Der Trick ist, dass der Koffer, in dem die beiden versteckt sind, doppelt so groß ist wie ein normaler Koffer und doppelt so weit weg wie die "normal großen" Personen, damit das Größenverhältnis stimmt. Nun kann der Cowboy, der direkt vor der Kamera steht den Koffer, der sehr weit weg ist, natürlich nicht wirklich schließen, er macht nur die Handbewegung und der Koffer wird automatisch verschlossen. Doch wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass die Hand des Cowboys nur über dem Koffer schwebt und ihn nicht berührt.
Gesehen von: antjekuh
Korrigieren
In der Szene, als Jack sich ein paar Ohrfeigen verpasst, um wieder nüchtern zu werden, kann man Tucks Monitor in der Kapsel sehen. Obwohl Tuck an Jacks Auge angekoppelt ist, bleibt sein Monitorbild genau geradeaus gerichtet, obwohl es mit Jacks Kopfbewegung mitgehen müsste. [Korrektur: Also auf der DVD schwingt das Bild mit der Kopfbewegung mit.] Korrigieren
Mr. Igoe, der Profikiller, der den Wissenschaftler im Einkaufszentrum tötete, hat anstatt der rechten Hand eine zwar abnehmbare, aber ansonsten unbewegliche Handprotese. Das wird im Film an mehreren Stellen deutlich gezeigt. Als er jedoch in seine Kapsel einsteigt, mit der er Tuck Pendleton im Körper von Jack Putter jagen soll, ist deutlich zu erkennen, wie er mit seiner rechten Hand an ein Gehäuseteil der Kapsel greift, um besser einsteigen zu können. [Anmerkung/Korrektur: Man sieht schon früher, dass die Hand doch beweglich ist. Im Einkaufszentrum nimmt er einem Touristen die Kamera weg und verlässt das Gebäude. Dabei hält er die Kamera mit eben dieser Hand am Objektiv umgriffen.] Korrigieren
Nach dem Kuss zwischen Jack und Lydia befindet sich die Kapsel mit Tuck in Lydia. Es gibt aber wirklich keine Möglichkeit, vom Mund durch einfaches Umhertreiben (Tuck ist bewusstlos und kann sich keine Wege durch Gewebe schneiden) in die Gebärmutter zu gelangen, wo er aufwacht und plötzlich sein Baby sieht. [Korrektur: Tuck ist nicht bewußtlos, nur orientierungslos, da er keinen Sensorkontakt mehr mit Jack hat. Er (Tuck) ist aber durchaus noch in der Lage, die Kapsel zu steuern. Bei den Versuch herauszufinden, wo er ist, kann er durchaus in der Gebärmutter gelandet sein. ] Korrigieren
Nachdem er und Dr. Canker auf halbe Größe geschrumpft wurden, versucht Scrimshaw den Cowboy anzurufen. Er bemerkt, daß das Kleingeld in seiner Tasche geschrumpft und damit nutzlos ist. Dr. Canker schlägt vor, die Kreditkarte zu benutzen. Die müßte aber ebenfalls geschrumpft und nutzlos sein. Trotzdem kann Schrishaw telefonieren. [Anmerkung/Korrektur: Man braucht nicht unbedingt die Kreditkarte selbst! Es gibt Kreditinstitute in den USA, welche bestimmte Einwahlnummern in Zusammenhang mit der Kartennummer zur Verfügung stellen! Die "Benutzung" wird sich hier wohl eben auf dieses Verfahren beziehen.] Korrigieren