dieSeher.de

Riddick - Chroniken eines Kriegers (2004) - Filmfehler

(Chronicles of Riddick, The)


Regie:
David Twohy.
Schauspieler:
Colm Feore, Thandie Newton, Vin Diesel.

Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 55
Bevor die rasante und 29,4 km lange Fahrt in die Innereien des Planaten Crematoria beginnt, setzen sich Tooms und seine Crew Schutzbrillen auf. Sie habe sie die ganze Fahrt über auf, doch als der Schlitten zu einem abrupten Halt an der Endstation kommt, sind die Brillen plötzlich verschwunden. Natürlich können sie sie abgenommen haben, doch da die Fahrt noch nicht zu Ende war und sie auch die Sicherheitsgurte erst nach dem Stopp lösen und man nirgendwo sieht, dass jemand die Brille abnimmt, ist es eher wahrscheinlich, dass es ein Filmfehler ist. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: antjekuh

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: 90
Während die Flüchtigen die Felswand hochklettern, sieht man mehrfach, dass die Haare von Kyra in Richtung der Felswand hängen. Beim einer senkrechten Kletterpartie müssten sie allerdings runter hängen. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: Silverlane

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 91
Das erste Mal, als die Sonne auf Crematoria auf die Felsen scheint, verbrennt sich Jack (alias Keira) an ihnen, als sie darauf greift. Als sie dann aufsteht, sieht man in der rechten unteren Ecke, wie sie mit ihren Fingerspitzen, die ebenfalls von der Sonne bestrahlte Steinwand berührt, allerdings schreit sie weder auf, noch bemerkt sie es sonst irgendwie. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: La Muerte

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 120
Beim Endkampf (Riddick gegen Lord Marschal) wird Riddick von seinem Gegner gewürgt. In der nächsten Einstellung sieht man ein Messer am Boden liegen, aus Riddicks Sicht; allerdings ist das Bild nur leicht verwischt (da Riddick schon ziemlich was einstecken musste). Doch das Bild ist nicht violett, so wie Riddick es eigentlich sehen müsste (wegen seinen Nachtaugen)! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: Rongo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 95
Als Riddick sich den Rucksack mit den Sabre Claws auf den Rücken schnallt, sieht man eindeutig, dass die Griffe beider Messer oben sind. Als er mit den anderen Gefangenen gegen die Necros auf Chrematoria kämpft, zieht er sie nicht von oben, sondern von unten aus dem Rucksack. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: eric

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 24  |  Filmminute: 123
Am Ende des Films, als Kyra stirbt, fällt ihr Kopf zur Seite. Als dann auf Riddick auf dem Thron geblendet wird, zeigt ihr Gesicht wieder nach oben. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: Schranzmarichen

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 100
Nach dem Kampf vor dem Hangar auf Crematoria kauert Kyra hinter einem Felsen und überlegt, ob sie auf das Necromonger Schiff stürmen soll. Im Weitwinkel liegt neben ihr eine Waffe mit auffälliger kreuzförmiger Klinge. In der Nahaufnahme hält sich Kyra mit der rechten Hand an einem Speer mit normaler Spitze fest, der auf dem Felsen aufliegt. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: antjekuh

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 14  |  Filmminute: 100
Als die Mercs mit ihrem Schiff auf dem Planeten Crematoria landen (700° Celsius auf der Sonnenseite), geht die Sonne auf, kurz bevor sie den Hangar erreichen. Bei der Landung im Hangar glüht und dampft der Rumpf. Als später, nach dem Kampf um den Hangar, Riddick bewusstlos am Boden liegt, bleibt er mindestens genauso lange (wenn nicht noch länger) während des Sonnenaufgangs draußen liegen, bevor er in den rettenden Schatten gezogen wird. Da hätte er eigentlich verbrennen müssen... [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director's Cut.]
Gesehen von: DozyDragon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Crematoria ist ein sehr heißer Planet (tagsüber 700°C), nachts werden die Deckel für Frischluft geöffnet. Da bei dieser Temperatur keine Pflanzen existieren und Sauerstoff produzieren können, kann keine "frische" Luft hereinströmen.
Gesehen von: grmph!
Korrigieren
Als sich die Kopfgeldjäger mit ihrem Raumschiff Crematoria nähern, sagt jemand, dass auf der Sonnenseite eine Temperatur von 700 Grad Celsius herrsche und auf der Nachtseite -300 Grad Celsius. Der absolute Nullpunkt liegt jedoch bei -273 Grad Celsius; die angegebene Temperatur kann somit unmöglich stimmen. [Korrektur: Hierbei handelt es sich nicht um Grad Celsius, sondern Grad Fahrenheit, also: −300 °F (ca. −185 °C) und +700 °F (ca. +371 °C).] Korrigieren
Es ist bei genauem Hinschauen mehrmals zu sehen, dass Riddick (Vin Diesel) erst unter seinen Armen stark behaart ist und im späteren Verlauf dann alles wegrasiert ist. [Anmerkung/Korrektur: Nachdem er auf Helion bei seinem Bekannten/Freund ist, rasiert er sich. Es ist somit anzunehmen, dass seine Achselhaare dabei auch dran glauben mussten.] Korrigieren
Als Riddick am Anfang von dem Raumschiff in der Höhle verfolgt wird, schneidet er links und rechts die beiden Schützen vom Schiff ab. Der Pilot des Schiffes schaut nach rechts rüber und sieht noch das Gewehr dran hängen. In einer wenig späteren Einstellung ist dieses Gewehr allerdings nicht mehr da. [Anmerkung/Korrektur: Riddick hat sich das Gewehr genommen. Das sieht man doch wenig später.] Korrigieren
Crematoria ist ein sehr heißer Planet, auf dessen Oberfläche mit Sicherheit keinerlei natürliche Wasservorkommen existieren. Ob sie unter der Oberfläche existieren, kann ebenfalls bezweifelt werden. Selbst wenn, kann davon ausgegangen werden, dass Wasser eher selten und kostbar ist. Trotzdem "leisten" sich die Gefangenen einen Wasserfall, wie deutlich zu sehen ist, als die Gluthunde (oder wie auch immer die Viecher heißen) auf die Gefangenen gehetzt werden und einer von ihnen Riddick wittert, der sich neben besagtem Wasserfall versteckt. [Anmerkung/Korrektur: Die Tagseite ist sehr heiß, nachts verdammt kalt. Da kann es Kondenswasser oder Tau geben, um aus den klimatischen Bedingungen Wasserreserven zu schöpfen!] Korrigieren
Als Riddick seinen Kopf dreht, weil die Soldaten das Haus von Iman stürmen, hat er ganz normale Augen wie ein Mensch! Nicht die eines Furianers. [Anmerkung/Korrektur: Nein, Riddicks Augen sehen wir immer aus!] Korrigieren