dieSeher.de

Robin Hood - König der Diebe (1991) - Filmfehler

(Robin Hood: Prince of Thieves)


Regie:
Kevin Reynolds.
Schauspieler:
Mary Elizabeth Mastrantonio, Kevin Costner, Morgan Freeman, Christian Slater, Alan Rickman.

Bewertungspunkte: 91  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Der Sheriff holt sich Unterstützung von keltischen Kriegern, um die "Freischärler" anzugreifen. Fakt ist, dass es zu Lebzeiten von Richard Löwenherz schon lange keine Kelten mehr gab!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 83  |  Filmminute: 5
In der Kerkerszene am Anfang des Filmes sieht man den Sarazenen Azeem mit vor dem Körper zusammengebundenen Händen. Während Robin versucht, die anderen Gefangenen zu befreien, ruft ihm Azeem "Christ" zu, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen - nur ist er in dieser kurzen Einstellung mit ausgebreiteten Armen an die Mauer gekettet (5:20 BD). Als er ihn gleich danach bittet, ihm zu helfen, hat er die Hände wieder vorne zusammengebunden.
Gesehen von: Gargamel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 81  |  Filmminute: 133
In der letzten Totaleinstellung, bevor die ersten Gefangenen gehängt werden sollen, sieht man, dass der kleine Klotz am äußeren linken Pfosten leer ist (2:13:06 BD). Eigentlich müsste aber auf diesem Klotz Robins Halbbruder Will Scarlett festgebunden sein (für ihn war kein Strick am Galgen mehr frei, so dass er nun geköpft werden soll). In der nächsten Nahaufnahme vom Galgen sieht man ihn wieder davor knieend, mit den Händen an den Seiten und dem Kopf oben auf festgebunden.
Gesehen von: Chris

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: 55
In der Szene, in der der Sheriff von Nottingham vom seinem Schreiber genäht werden soll, wird sein Vetter in der Nahaufnahme gezeigt; auf einer Ablage an der Wand im Hintergrund steht eine Art Kelch. Doch als der Sheriff aus der Nähe gezeigt wird, so dass man den Vetter im Hintergrund sieht, ist der Kelch plötzlich verschwunden, und als der Vetter den Vorschlag für einen Spitznamen für Robin macht (Nahaufnahme), ist der Kelch plötzlich wieder da. Und als der Sheriff sich kleine Narben wünscht, ist der Kelch im Hintergrund wieder verschwunden.
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 69  |  Filmminute: 7
Kontinuitätsfehler: Nachdem Robin zu Azeem gesagt hat: "Ich entbinde dich von deiner Schuld!", sagt Azeem: "Das kann nur Allah!", dann werden die beiden von weitem gezeigt; Robin hält drei Früchte, zwei grüne und eine gelbe, in den Händen. Doch als Azeem sich mit vollem Namen vorstellt und Robin die Hand reicht, hat Robin plötzlich drei gelbe Früchte in der Hand!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 64
Kontinuitätsfehler: Als die Hexe dem Sheriff von Nottingham erzählt, dass die Zunge des Schreibers ihn beleidigt, wird die Hexe mal alleine, und dann in der totalen Aufnahme zusammen mit dem Sheriff gezeigt. Hier hat sich beim Schneiden ein Fehler eingeschlichen; man achte mal auf den abgetrennten Schweinekopf, der auf dem Altar liegt, wenn die Hexe alleine gezeigt wird, zeigt der Schweinekopf in Richtung des verwesenden Totenkopfes rechts im Bild. Doch als der Sheriff mit im Bild ist, zeigt der Schweinekopf in Richtung der Hexe!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 132
Vor der Hinrichtung der Gesetzlosen wechselt die Sehne an Robins Bogen je nach Schnitt von gespannt zu lose.
Gesehen von: enemy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 18
Bei Locksleys Ankunft in England sieht er, wie einige Soldaten einen Jungen verfolgen und er greift ein. Ein Kampf entwickelt sich, in dessen Verlauf Locksley einem Gegner die Armbrust ins Gesicht wirft. In dieser Einstellung ist eine Scheibe vor der Kamera zu erkennen – man kann deutlich die Kratzer sehen (18:05 BD).
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 41
Als Robin gegen Little John um den Wegezoll am Fluss kämpft, fällt Robin ins Wasser - in den nächsten Szenen sind seine Haare abwechseln nass oder trocken. [Anmerkung: Sein Haare sind mal trocken und mal nass, bevor die beiden gegeneinander antreten.]
Gesehen von: Muppie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 27
Als Robin am Grab seines Vaters seine Hand aufschneidet, ballt er sie zur Faust, so dass Blut zwischen seinen Fingern heraus sickert. In der nächsten Szene, als er sich das Kreuz umhängt, ist davon nichts mehr zu sehen.
Gesehen von: enemy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 130
Als Azeem auf der Mauer steht und das zweites Mal "Engländer" ruft und Robin sich zu ihm umdreht, sieht man, dass Azeem mit ausgestreckten Armen auf der Mitte der Mauer steht. Links im Bild sieht man, wie die Mauer in einem Knicks in die Mauer mit dem Loch übergeht. Doch als Azeem gezeigt wird, wie er seinen kompletten Namen sagt, streckt er erst in dieser Einstellung seine Arme nach oben, und er steht plötzlich auf der Ecke, die die beiden Mauern verbindet; da wo die beiden Mauern ineinander übergehen (Zeitangabe bezieht sich auf die Special Edition DVD).
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 132
In der Katapultszene bevor Robin und Azeem über die Burgmauer geschossen werden, steckt Azeem deutlich sichtbar sein Schwert nicht in die Scheide, sondern hält es nur an seinen Körper. Nach einer kurzen Einstellung auf Will hält er es sogar mit der Klinge nach vorne in der Hand. Als Will die beiden dann über die Mauer schießt, hat er es wieder einstecken.
Gesehen von: Akak

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 99
Als Lady Marian von den Häschern des Sheriffs entführt wird, klettert der blinde Duncan auf ein Pferd und sagt ihm, es solle jetzt seine Augen sein. Das Pferd trabt los. In dem Moment sieht man sein rechtes Auge (das ja ausgestochen sein soll!) aufblitzen. Wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass es offen und ganz normal ist. [Anmerkung: Gut zu sehen bei 1:39:02 BD.]
Gesehen von: Drogan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 16
In der Szene, in der Wulf Little sich vor den Soldaten auf dem Baum versteckt und Guy von Gisborne zu ihm ruft: "Wir klettern nicht auf Bäume!" kann man sehen, dass Gisborne einen Ohrring im rechten Ohr hat. Doch in der nächsten Szene, als Robin und er über Wulf diskutieren, trägt Gisborne den Ohrring plötzlich im linken Ohr! [Anmerkung: Seine Narbe wechselt auch die Seite.]
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 126
Kontinuitätsfehler: Robin stürzt sich mit einem Banner in die Kapelle, um Marian zu retten und schlägt bei DVD -Zeit 2:05:48h durch ein Fenster der Kapelle. Als er es durchschlägt, bleiben einige Scherben im Rahmen des Fensters übrig. Doch als Robin über den Boden rutscht und aufsteht, sieht man im Hintergrund das Fenster, das jetzt frei ist von Scherben. Außerdem verändert sich der Kerzenhalter am rechten Bildrand. Erst sind es fünf brennende Kerzen, dann nur noch drei.
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 12
Als Robin und Azeem England erreichen und Azeem die Bootsfahrer übermannt hat, reicht Robin ihm zum aufhelfen die rechte Hand. In der nächsten Einstellung kann man sehen, dass Robin allerdings mit der linken Hand aufgeholfen wird.
Gesehen von: hugosworld

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 137
Als der Schwertkampf zwischen Robin und dem Sheriff von Nottingham begonnen hat, springt Robin über einen Balken, den der Sheriff, als er vom Boden aus gezeigt wird, zerschlägt. Hinter dem Sheriff sieht man einen Kerzenhalter, auf dem drei Kerzen brennen. Dann in der nächsten Szene, als der Sheriff auf Robin zu läuft, sieht man, dass die Kerze, die rechts auf dem Leuchter gebrannt hat, ohne Grund verschwunden ist (Zeitangabe bezieht sich auf die Special Edition DVD).
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 133
Als Marian in der Kapelle zwangsverheiratet werden soll und Mortiana ihren Bauch prüft, kann man (bei DVD-Zeit 2:13:27) den Kameraschatten auf Marians Kleid sehen.
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 33
Filmcrew sichtbar: Als Robin durch das Fernglas von Azeem schaut gerät er in Panik, weil er wohl zuvor noch keine Bekanntschaft mit dem Vergrößerungseffekt gemacht hatte. Er beruhigt sich ziemlich schnell und sieht nochmal durch. Jetzt spiegelt sich die Filmcrew in dem Glas. Leider etwas schwer erkennbar.
Gesehen von: Friedl

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 137
Nachdem die Verurteilten befreit wurden, wird die Burg des Sheriffs angegriffen. Um Robin und Azeem über die Mauern befördern zu können, wird ein Katapult in Position geschoben. In einer Einstellung (Katapult vor Häusern) ist in einem Fenster ein Mitglied der Filmcrew zu sehen, welches sich die Szene anschaut und dann verschwindet. Zu sehen bei 2:17:42 (BD). Und eine Sekunde später erscheint in der selben Einstellung am linken Bildrand eine Kamera.
Gesehen von: Schlauer Gerd

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 29
Kontinuitätsfehler: Als Robin und Marian in Marians Anwesen (als Marian als Ritter "getarnt" ist) gegeneinander kämpfen, drückt Robin ihre rechte Hand auf die rechte von zwei Kerzen, sodass diese dadurch erlischt. Doch als Duncan und Azeem dazustoßen, bevor Marian Robin in den Schritt tritt, ist die Kerze plötzlich wieder am brennen!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 79
Als Robin Marian zum ersten Mal das Versteck im Sherwood Forrest zeigt, trägt er auf dem Rücken einen Köcher mit 5 Pfeilen. In der nächsten Szene sind es auf einmal 7 Pfeile.
Gesehen von: Thilo Theiß

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 128
Doppelfehler: Nachdem Robin mit einem zweiten Pfeil Wulf Littles Galgenstrick durchtrennt hat und die Menge sich zu ihm umdreht, wird Robin gezeigt, wie die Kamera an ihn heran zoomt, dabei ist im Hintergrund ein Burghaus zu sehen und Robin hält den Bogen in der rechten Hand. Nachdem Marian "Robin" geschrien hat, wird gezeigt, wie Robin von einem Soldaten angegriffen wird; hinter ihm ist aber jetzt die Mauer mit dem Schießpulverwagen und Robin hält den Bogen jetzt in der linken Hand (Zeitangabe bezieht sich auf die Special Edition DVD).
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 44
In der Szene, als Robin die anderen Gefährten vorgestellt werden, sieht man, wie Little John auf dem Baum sitzt. Die Kamera zoomt herein. Und in dieser Zeit sieht man oben links in der Ecke die Schiene für den Kamerawagen. [Anmerkung: Zu sehen bei 44:38 BD. Das ist richtig, es könnte aber auch eine Leiter sein. Zumindest ein Gegenstand, der da nicht hingehört.]
Gesehen von: Mopshase12

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Pfeile in Robins Köcher sind unterschiedlich befiedert: neben der im mittelalterlichen England gebräuchlichen "Old English"-Befiederung (abgerundete Dreieckform der Feder) findet sich auch die moderne, gestanzte Parabolform.
Gesehen von: Feggis

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: 39
In der Szene im Sherwood Forrest, als Little John Robins Kreuz als Wegzoll verlangt, guckt Robin zu dem Kreuz runter. Man sieht hier, dass das Kreuz durch Robins Schal halb verdeckt wird. Als Robin in der Nahaufnahme das Kreuz berührt, ist es plötzlich nicht mehr verdeckt.
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Pfeile sind mit flachen, dreieckigen Spitzen ausgerüstet. Diese sind jedoch nicht geeignet ein Kettenhemd oder gar eine Rüstung zu durchdringen. Hierzu wurden sogenannte "Bodkins" verwendet, die von der Form her an eine "Stricknadel" erinnern.
Gesehen von: Feggis

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 131
Nachdem Azeem die Engländer zum Aufstand gegen den Sheriff von Nottingham aufgerufen hat, erscheinen zwei Soldaten auf Pferden, denen Robin jeweils einen Pfeil in die Brust schießt; dem Soldaten mit der Axt in die Mitte der Brust, dem mit dem Schwert in die vom Zuschauer aus gesehenen linken Brust. Doch als gezeigt wird, wie die beiden von ihren Pferden fallen, hat der Soldat mit der Axt den Pfeil in der vom Zuschauer aus gesehenen rechten Brust, und der mit dem Schwert hat den Pfeil plötzlich in der Mitte der Brust stecken (Zeitangabe bezieht sich auf die Special Edition DVD).
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 89
In der Szene, als der Sheriff von Nottingham die Hexe Mortianna fragt, ob seine Pläne gescheitert sind, sieht man die beiden zusammen in der Totalaufnahme; auf dem Boden kann man ein Schwert liegen sehen, dass so liegt, dass die Klinge in Richtung des Altars links im Bild zeigt. Doch als der Sheriff und Mortianna wieder in der Totalaufnahme gezeigt werden, als der Sheriff "Brilliant!" sagt, liegt das Schwert plötzlich so auf dem Boden, dass die Klinge in Mortiannas Richtung zeigt!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 143
In finalen Duell zeigt der Sheriff sein Schwert und erklärt Robin, dass diese Waffe die seines Vaters ist. Der Sheriff hält das Schwert hoch vor seinen Körper. Schnitt, man sieht Robin, wie er sagt, dass er das Schwert seines Vaters nicht fürchtet. Und zwischen den Beinen des Sheriffs die Spitze eben jenes Schwertes, das dieser jetzt halbschräg nach unten hält, ohne, dass er es irgendwie bewegt hätte. Auch wenn er es in der nun folgenden Seitenansicht ebenso schräg hält, es war nicht zu sehen, dass er es herunternahm, also ein Schnittfehler.
Gesehen von: antjekuh

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 137
Kurz vor dem Schwertkampf zwischen Robin und dem Sheriff von Nottingham, nachdem der Sheriff Robin erklärt hat, dass er das Schwert von Robins Vater dazu benutzen wird um Robin zu seinem Vater zu schicken, antwortet Robin, dass er das Schwert seines Vaters niemals spüren würde, darauf versetzt der Sheriff Robin mit dem Schwert eine Schnittwunde am Kinn. Das Blut dieser "Wunde" ist aber erst dann da, nachdem Robin sich an das Kinn gefasst hat. Wenn man sich die Szene in Zeitlupe ansieht (DVD–Zeit 2:17:33; Langfassung) erkennt man, dass sich Kevin Costner das Blut selber zusätzlich auf das Kinn schmiert!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 130
In der Szene, als Azeem auf der Mauer steht und des zweites Mal "Engländer" ruft, sieht man links auf einer Zinne ein rotes Banner sehr unordentlich drauf hängen. Doch als Azeem gezeigt wird, wie er seinen kompletten Namen sagt, hängt das rote Banner jetzt ganz ordentlich auf der Zinne (Zeitangabe bezieht sich auf die Special Edition DVD).
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 140
Zu der ursprünglichen Kinoversion wurden 12 zusätzliche Filmminuten auf der DVD und Blu-ray als Langfassung veröffentlicht. Durch eine Neuerung schleicht sich ein Fehler in den Film: Es wird angedeutet, dass der Sheriff von Nottingham seinem Schreiber die Zunge herausschneiden wird. In den weiteren Kapiteln kann dieser auch nur mit einer Schreibtafel kommunizieren (119. Minute). In der 140. Minute jedoch, wenn Robin in der Burg nach der entführten Marian sucht, läuft ihm der Schreiber über den Weg. Robin fragt ihn, mit dem Schwert an der Kehle des Schreibers, nach dem richtigen Weg. Er antwortet: "Da lang!" Wohl gemerkt: Ohne Zunge! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf die Langfassung des Films.]
Gesehen von: Kira

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 60
Als Robin und seine Leute aus dem Wald kommen, während Männer des Sheriffs gerade eine Kirche ausplündern, reisst Little John den Zettel von einem Balken. Als die Leute der Kirche die "entwendeten" Dinge wieder einsammeln, hängt der Zettel plötzlich wieder am Balken!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 139
Nachdem Bruder Tuck den Bischof aus dem Fenster gestoßen hat, wird gezeigt, wie der Schwertkampf zwischen Robin und dem Sheriff von Nottingham fortgesetzt wird. Dabei schubst Robin den Sheriff vor eine Tür, auf der man unten rechts den Kameraschatten sehen kann!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Wenn die Waldbewohner ihre Waffen herstellen, gießen sie flüssiges silbriges Metall in Holzformen. Es kann sich dabei nur um Blei handeln, denn flüssiges Eisen ist glühend rot. Blei ist aber für Pfeilspitzen ungeeignet, weil es zu weich ist, eine Pfeilspitze aus Blei würde keine Rüstung durchschlagen. Wenn in der folgenden Szene die Pfeilspitzen auf einem Schleifstein geschärft werden, sind sie tatsächlich aus Eisen.
Gesehen von: Malte

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 138
Kontinuitätsfehler: Während des Schwertkampfs zwischen Robin und dem Sheriff von Nottingham, nachdem Robin dem Sheriff eine Locke abgeschnitten hat, nimmt dieser sich Marian und küsst sie. Dabei kann man sehen, dass Robins Kreuz, das von Marian getragen wird, zu Boden fällt. Als der Sheriff kurz darauf auf Robin losgeht und Marian wieder gezeigt wird, sieht man, dass sie in dieser Einstellung das Kreuz wieder trägt.
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: 11
Als Azeem an dem Strand angegriffen wird, schleudert er den Angreifer zu Boden und dieser landet auf dem Rücken. In der darauffolgenden Totalaufnahme, als die anderen Männer angelaufen kommen, liegt der Angreifer auf dem Boden plötzlich auf dem Bauch!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 13  |  Filmminute: 11
Als Azeem am Strand angegriffen wird und er den Angreifer zu Boden schleudert, landet dieser mit dem Rücken auf dem Knüppel, mit dem er angegriffen hat. In der darauffolgenden Totalaufnahme, als die anderen Männer angelaufen kommen, liegt der Knüppel plötzlich vor Azeems Füßen.
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info: Sean Connery hat für seinen einminütigen Auftritt als König Richard am Ende des Films 250.000 Dollar Gage bekommen, die er später für wohltätige Zwecke spendete.
Gesehen von: Profisucher
Korrigieren
Einige Male im Film verbreitet der Sheriff von Nottingham Nachrichten, die an seine Untertanen gerichtet sind. Erstens stimmt die Schrift mit der damaligen Zeit nicht überein (es müsste vermutlich in der karolingischen Minuskel geschrieben sein) und zweitens konnte zur damaligen Zeit – abgesehen vom Klerus – kaum jemand lesen und schreiben (teilweise nicht einmal die Herrscher selbst). Deshalb ist es absolut unsinnig, solche Nachrichten schriftlich zu verbreiten. Aus diesem Grund hatten die Herrscher im Mittelalter ja auch ihre Ausrufer ("Höret, höret...").
Gesehen von: Helveticus
Korrigieren
Die Ankunft von Richard Löwenherz bei der Hochzeit von Robin und Marian ist praktisch ein einziger Fehler: Löwenherz wurde von Sean Connery gespielt, der bei den Dreharbeiten etwa 60 war; Löwenherz war bei seiner Rückkehr vom Kreuzzug erst 36 (er wurde überhaupt nur 42), der Altersunterschied ist ein bisschen zu groß und deutlich erkennbar. Außerdem war seine Rückkehr etwa im März 1194 (Frühling), die Hochzeit ist offensichtlich im Herbst, da hatte Richard die Insel schon wieder verlassen (wenn er nicht gerade auf Kriegszug war, hielt sich grundsätzlich in Frankreich auf, England war ihm zu nass und kalt). Selbst wenn Löwenherz bei der Trauung anwesend gewesen wäre, hätte er sich nicht mit den anwesenden Rebellen verständigen können, er sprach nämlich kein Englisch (erst recht nicht den schottischen Akzent, mit dem Connery im englischen Orginal spricht). [AnmerkungTeam: Nur zur Info, da künstlerische Freiheit.]
Gesehen von: B.J.
Korrigieren
Hintergrund: Der Versuch des Sheriffs, die Hochzeit mit Lady Merian noch auf dem Altar zu vollziehen, stand nicht im Drehbuch, sondern wurde spontan von Alan Rickman, der den Sheriff spielt, vorgeschlagen und umgesetzt.
Gesehen von: Andrea
Korrigieren
Nachdem Robin die Geächteten im Wald ermutigt hat, zu kämpfen, bauen sie sich u. a. Unmengen von Bögen und Pfeilen. Jedoch muss das Holz vor dem Bogenbau mindestens ein halbes Jahr trocknen. Sie hätten also unmöglich in so kurzer Zeit so viele Bögen schnitzen können!
Gesehen von: 1504
Korrigieren
Azeem und Robin produzieren Unmengen an Schießpulver. Schwarzpulver war in der arabischen Welt schon früher bekannt, als in Europa. Jedoch auch die Araber erlangten erst ca. 1240-1280 Kenntnis davon (Quelle: Wikipedia), der Film spielt früher (Richard Löwenherz starb 1199), Azeem muss seiner Zeit deutlich voraus gewesen sein, denn auch ein optisches Fernglas wurde erst 1609 erfunden. [AnmerkungTeam: Nur zur Info, da der Film damit die Fortschrittlichkeit von Azeem unterstreichen will.]
Gesehen von: vusti1234
Korrigieren
Im Gespräch wird Robin gesagt, auf seinen Kopf seien 1000 Goldstücke ausgesetzt. Wenige Minuten sieht man, wie Steckbriefe ans Kirchentor geschlagen werden. Auf dem ersten steht aber 500 Goldstücke und erst beim zweiten Steckbrief 1000. [Anmerkung/Korrektur: Bei dem Gespräch zwischen Marian und Robin in der Kirche sagt Marian Robin nicht, dass 1000 Goldstücke auf seinen Kopf ausgesetzt sind, sondern nur 100 Goldstücke. Robin sagt dann, er werde den Sheriff noch ärgern müssen, bis es 1000 Goldstücke sind. Deswegen auch Marians Satz: "Für 1000 würde selbst ich dich Anzeigen!".] Korrigieren
Will Scarletts Hand wird von Robin mit einem Pfeil durchschossen. Im ganzen weiteren Film ist jedoch keine Narbe mehr zu sehen! [Korrektur: Er hat ihm zwischen die Finger geschossen. Will hat Handschuhe an. Das ist ja gerade das Können von Robin. Gut zielen und immer treffen.] [Anmerkung/Korrektur: Nein, er hat ihm nicht zwischen die Finger geschossen, denn man kann deutlich Blut am Pfeil sehen. Dennoch kein Fehler, denn Will hat später eine Narbe an der Hand. Die ist zu sehen, als Litte John und er miteinander kämpfen.] Korrigieren
Kontinuitätsfehler: Als Robin und Co im Geisterwald ankommen, fürchtet sich Duncan vor den Geräuschen. Dabei entdeckt Robin das Glockenspiel, das am Baum hängt und klärt die Geistergeschichte auf. In diesem Augenblick steht er mit seinem Pferd rechts neben Azeems Pferd ( aus der Sicht vom Glockenspiel ). Es folgt ein kurzes CloseUp auf das Glockenspiel und danach sieht man wieder die Pferde. Jetzt hat Robin mit seinem Pferd die Position gewechselt. Dabei steht er nicht nur auf der anderen Seite von Azeems Pferd, sondern auch um ca. 180 Grad gedreht. [Anmerkung/Korrektur: Nach dem Close-Up wird die Szene auch aus einer anderen Perspektive gezeigt. Die Kamera befindet sich nun "auf der anderen Seite" der Pferde. Im weiteren werden die Pferde nicht(besonders nicht Robins, da es angeschossen ist) wie Statuen darstehen!!] Korrigieren
Detail: Nach dem Schwertkampf mit dem Sheriff von Nottingham zieht Robin den Dolch, den der Sherriff Marian gegeben hat (die diesen später an Robin weitergegeben hat) aus seinem Stiefel und ersticht den Sheriff. Hier der Fehler: Robin hatte den Dolch im Wald zurück gelassen, als er Fanny Little ihre Position bei der Rettungsaktion mitteilte, zeigte er ihre Position, indem er den Dolch in das Model steckte (Danach sind sie ja aufgebrochen!). [Korrektur: Sie müssen nicht gleich aufgebrochen sein, sondern haben sicher noch ein wenig Zeit gebraucht, um alles zusammenzupacken.] Korrigieren
Synchronisationsfehler: Als Robin und Azeem vor Marians Tür stehen und abgewiesen werden, meint Azeem, die englische Gastfreundschaft sei so kalt wie das Wetter. In der englischen Fassung fügt er noch ein entschuldigendes "It's a joke" hinzu (wohl als Anspielung auf Robins Witz über seinen Namen) und Robin meint beleidigt: "Really?". In der deutschen Fassung jedoch erwidert Robin auf Azeems Kommentar "Es ist ein Witz, wirklich". [Anmerkung/Korrektur: Nein, Azeem sagt: "Es ist ein Witz", und Robin antwortet: "Wirklich". Darüber hinaus kann man das nicht als Synchronfehler bezeichnen.] Korrigieren
Schnittfehler: Nachdem Robin und Azeem sich auf das Katapult gesetzt haben und gezeigt wird, wie Robin Will das Zeichen zum "Abfeuern" gibt, hat Azeem beide Füße vor sich auf dem Balken. Als die beiden dann von vorne gezeigt werden, sieht man, wie Azeem erst in dieser Einstellung seinen rechten Fuß auf den Balken setzt (Zeitangabe bezieht sich auf die Special Edition DVD). [Anmerkung/Korrektur: Nein, das stimmt nicht!] Korrigieren
Kontinuitätsfehler: Robin schießt, um Will Scarlett vor der Enthauptung zu retten, einen brennenden Pfeil in den Kopf des Henkers. Doch in der Großaufnahme, als Little John den Balken umwirft, sieht man im Hintergrund den toten Henker, doch der Pfeil in seinem Kopf ist nicht mehr am brennen. [Anmerkung/Korrektur: Das Feuer am Pfeil kann ausgegangen sein!] Korrigieren
Als Robin und Azeem von Marians Anwesen vor Guy von Gisborne und seinen Leuten flüchten, feuern zwei Soldaten auf die beiden Pfeile ab. Robin reitet dabei so, dass ein Pfeil, wenn sein Pferd davon getroffen werden würde, in der linken Seite des Pferdes stecken müsste. Doch als sie den Sherwood Forrest erreicht haben, zieht Robin den Pfeil aus dem rechten Hinterbein des Pferdes! [Anmerkung/Korrektur: Nein, es ist nicht genau zu erkennen, wo die Schützen stehen.] Korrigieren
Aufgrund der Bauform (Klinge) des Sarazenenschwertes von Azeem dürfte dieses nicht in die Schwertscheide passen. Denn die Scheide verjüngt sich am Eintrittspunkt genauso wie die Klinge zum Heft. Ansonsten müsste sich die Scheide schon seitlich aufklappen lassen um das Schwert aufzunehmen. [Anmerkung/Korrektur: Wenn die Scheide geschlitzt ist, ist es durchaus möglich. Bei dem Schwert "Orcrist" von Thorin Eichenschild aus der Hobbit-Trilogie scheint es auch unmöglich. Das Schwert und die Scheide gibt es als Replica zu kaufen und auf guten Fotos der Scheide ist zu sehen, dass diese auf einer Schmalseite geschlitzt ist. Es passt also beides gut ineinander.] Korrigieren