dieSeher.de

Romeo Must Die (2000) - Filmfehler

(Romeo Must Die)


Regie:
Andrzej Bartkowiak.
Schauspieler:
Jet Li, Isaiah Washington, Russell Wong, Delroy Lindo, Anthony Anderson (I).

Bewertungspunkte: 81  |  Filmminute: 63
Als Han den Zettel mit den Adressen in dem Auto seines Bruders findet, knüllt er ihn und steckt ihn in seine Tasche. Als er ihn später Trish zeigt, ist er wie neu und hat keine Falten.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 90
In der Szene, in der sich Han mit Maurice und seinen Leuten im Lagerhaus prügelt, wirft Maurice ihn durch das Fenster. Han hält sich an der Krawatte von Maurice fest. Man kann sehen, dass das Fenster komplett kaputt ist. Nachdem Han seine Information erhalten hat, sieht man nach einem Schnitt, wie beide noch mal durch das Fenster fliegen und das Fenster wieder kaputt geht - das ist noch nicht alles - es sind zwei verschiedene Gebäude. Das erste war aus typischen Hallen-Blech und die Fenster waren weiter auseinander. Beim neuen Sturz ist es aus Holz und die Fenster sind alle ganz dicht beieinander.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 66
In der Verfolgungsjagd als Han und Trish mit dem C-Klasse Mercedes davon fahren, rammen sie ein anderes Auto in einer weiteren Szene, die rechte Seite des Autos ist total demoliert. Eine Szene weiter ist nur noch eine kleine Beule drin (und Scheinwerfer und Blinker sind auch wieder eingebaut).
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 22
Beim Friseur, bei dem sich der eine rasieren lässt, hat er das Gesicht gleichmäßig voll Rasierschaum. Kurz bevor dann der Bote eintrifft, sieht man den Kunden von Nahen und jetzt hat er plötzlich weniger Schaum auf seiner rechten Wange. Ein Schnitt später ist seine Wange wieder gleichmäßig eingecremt.
Gesehen von: Tommy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Obwohl der Film in Kalifornien spielt, sieht man in vielen Fahrszenen "BC Transit"-Busse. Dadurch sieht man, dass in Vancouver gedreht wurde.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 51
Als Han im Park Football spielt und Maurice auf ihn fällt, ist Maurices Narbe auf der linken Seite seiner Lippe. In der nächsten Szene dann auf der rechten Seite.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 66
Als Han mit Trish im Mercedes vor den zwei Motorradfahrern flieht, kreuzt sie ein großer, recht langsam fahrender Lastwagen. Einer der Motorradfahren kollidiert mit der nach hinten heraus stehenden Last, ein paar Stahlstangen, dabei fliegen einige der Stangen heraus und fallen zu Boden. Alle Stangen, bis auf diese sind gleich lang und passen auf die Ladeflache und an dem roten Fähnchen sieht man, dass der Fahrer seine Ladung mit Rücksicht gepackt hat, deshalb werden diese Stangen wohl wirklich sehr viel länger sein. Selbst, wenn sich der Motorradfahrer an den Stangen fest gehalten hätte, hätte er sie niemals heraus ziehen können. Und um diese Stangen ab zu brechen, hätte es höhere Kräfte gebraucht.
Gesehen von: Joon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 5
In der Kampfszene in Silks Casino, als der Chinese springt und mit einem Tritt zwei Leute trifft, sieht man, wenn man auf seine Hände achtet, eindeutig, dass er sich an (retuschierten) Seilen festhält.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 42
Han klaut Mos Jeep, nachdem er die Gang vor Trishs Wohnung fertig gemacht hat. Sie hatten beim Verlassen des Jeeps alles zugemacht (d.h. Türen und Fenster waren zu). Als Han einsteigt, ist die Fahrertür offen und das Fenster runtergeleiert. [Anmerkung/Korrektur: Das Fenster war auch zuvor runtergeleiert – nur die Tür war geschlossen.]
Gesehen von: EFC76

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 19
Als Trish das Geschäft verlässt, um sich mit dem Schwarzen zu treffen, sieht man, als dieser aussteigt, in der sich öffnenden Autotür links den Scheinwerfer der Filmcrew.
Gesehen von: Tommy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 16  |  Filmminute: 101
In der letzten Kampfszene, als Han durch das Holzgerüst geworfen wird, sieht man die verdeckte Kamera rechts im Bild.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Info: Trish nennt Maurice in der deutschen Fassung Morchel, um ihn zu ärgern. Wenn man sich den Film im Originalton ansieht, sagt sie "Moron" zu ihm, was so viel heißt wie Idiot. Da "Idiot" in der deutschen Fassung nicht zu Maurice passt, hat man sich dann wohl für "Morchel" entschieden.
Gesehen von: EFC76
Korrigieren
Nur zur Info: Han spritzt im Kampf einen Gegner mit dem Schlauch drei Meter weit durch das Büro von Trish. Unmöglich, dass dieser kleine Schlauch soviel Druck drauf hat.
Gesehen von: wikiking
Korrigieren
Als Han auf der Beerdigung seines Bruders ist sieht man einen Ehering an der linken Hand seines toten Bruders. Aus einer anderen Kamerasicht ist der der Ring plötzlich weg! [Korrektur: Für mich sieht es so aus, als ob der vermutete Ehering an Pos (Hans Bruder) Hand eine Reflexion von dessen Jackenknopf oder seiner Gürtelschnalle ist.] Korrigieren
Als Trish O'Day in das Taxi steigt, das Han gestohlen hat, gibt sie ihm ein Bündel Geld und sagt ihm, er soll sie weg von dem großen, schwarzen Typen fahren, der sie sucht. Als sie dann aussteigt, gibt Han ihr das Geld zurück: Einen einzigen 50 Dollar Schein! [Anmerkung/Korrektur: Trish sagt ganz eindeutig: "...on duty - fifty bugs!" und wirft ihm einen 50-Dollar-Schein hin.] Korrigieren
Als Trish den Kindern das Eis gibt, beschwert sich eines der Kinder, dass es die gelbe Eiscreme haben möchte. Dann fragt sie Han, ob er ein Eis möchte. Er sagt: "Ich möchte die gelbe Eiscreme!" Trish entgegnet: "Du kannst die gelbe nicht haben, du bekommst die grüne". Als sie dann gehen und reden haben beide weiße Eiscreme. Der Grund: Es war an diesem Drehtag recht mieses Wetter und man hat die Lichtverhältnisse (durch Strahler/Nachbearbeitung der Szene) geändert, damit es aussieht, als wäre es ein sonniger Tag. Das Eis ist also gelb, sieht aber durch das geänderte Licht weiß aus. [Anmerkung/Korrektur: Das Eis sieht grün aus, man muss nur etwas genauer hinschauen!] Korrigieren
Am Ende nach der großen Schießerei nimmt der Verräter die Kugeln aus seiner Waffe und wirft die Waffe auf den Boden. Dann haut er ab. Der Vater benutzt dann die gleiche Kanone um auf den Typen, der seine Tochter als Geisel hält, zu schießen. Ohne Kugeln in der Waffe hätte er aber nicht abfeuern können. Er schießt aber 3 Mal! [Anmerkung/Korrektur: Kein Fehler! Mac hat 2 Trommelrevolver, deutlich sichtbar, hinten in der Hose. Diese benutzt er auch während der Schießerei, wobei ein paar Bodyguards sterben (und ihre Revolver fallen lassen). Als Mac auf dem Boden liegt und die Kugeln aus seinem Revolver fallen lässt (hier nochmals deutlich zu sehen: ein Trommelrevolver!) sieht man hinter ihm, auf Hüfthöhe im Bild, einen anderen Revolver liegen (vermutlich von einem getöteten Bodyguard). Als Isaak den Revolver aufnimmt und damit schießt, sieht man genau, dass es kein Trommelrevolver ist (ein paar Szenen bevor er den Revolver aufnimmt, sieht man den Revolver auch auf dem Boden liegen und rechts daneben eine blutige Hand). Kurz darauf sieht man Mac im Treppenhaus (bevor er aufs Dach geht) den Revolver wieder nachladen.] Korrigieren
Als Han nach dem Auto seines Bruders sucht, drückt er die Fernbedienung und deaktiviert den Alarm. Dann drückt er nochmal und macht den Alarm wieder scharf. Danach öffnet er die Tür und steigt ein. Hätte der Alarm nicht losgehen müssen? [Anmerkung/Korrektur: Normalerweise öffnet sich das Auto durch das Drücken auf diesen Knopf. Es muss nicht unbedingt etwas mit einem Alarm zu tun haben. Es kann aber natürlich auch sein, dass dieser Knopf nur dazu dient, die Lichter des Autos angehen zu lassen und man das Auto somit (besser) finden kann. Beim Chrysler Vision wird beim ersten drücken der Fernbedinung die Fahrertür entriegelt, beim zweiten dann die restlichen Türen. Könnte hier ähnlich sein.] [Anmerkung/Korrektur: Da das Verdeck offen war, ist es gut möglich, dass das Auto unabgeschlossen in der Garage stand. Somit hätte Han das Auto erst geschlossen und mit dem zweiten Drücken erneut geöffnet.] Korrigieren
Nach dem Bombenanschlag liest der Vater von Trish die Zeitung. In dieser ist ein Bericht zu dem Bombenanschlag inklusive Foto vom Anschlag! Da muss sich der Photograph ja sehr beeilt haben, damit er den Feuerball noch ablichten kann. [Anmerkung/Korrektur: Ich finde aber es ist keine Explosion zu sehen, sondern ein brennendes Gebäude, und das wäre dann durchaus möglich.] Korrigieren
Als Collin mit seiner Freundin in der Wohnung einen Joint raucht und es an der Tür klingelt, steht sie auf, schließt ihren Morgenmantel und macht auch noch den Gürtel zu. Als sie die Tür öffnet, ist er wieder auf. [Anmerkung/Korrektur: Das kommt davon, dass sie den Gürtel nicht fest zugemacht hat, sondern nur leicht. Als sie dann anfängt, zur Tür zu laufen, geht der Gürtel auf, weil er sehr locker gebunden war.] Korrigieren
Zu Beginn, als es zum Fight zwischen den Schwarzen und den Chinesen kommt, sitzt der Anführer der Chinesen auf der Theke und alle bedrohen sich gegenseitig mit ihren Waffen. Jetzt ändert sich permanent die Waffenhaltung des chinesischen Bosses. Kamerasicht von unten auf den Chinesen und er bedroht den schwarzen Silk auf der Empore. Kameraperspektive aus Silks Sicht: Der Chinese bedroht jetzt den Schwarzen neben sich. [Anmerkung/Korrektur: Kai hat in jeder Hand eine Pistole und bedroht damit den einen vor sich und mit der anderen Waffe Silk.] Korrigieren
In einer Szene verdrischt Han mit Hilfe von Trish eine Chinesin. Die Chinesin fällt auf ein Holzbrett und stirbt. Man sieht, dass die Chinesin frontal Richtung Brett fällt. Dann kommt ein Schnitt und die Chinesin fällt mit dem Rücken auf das Brett. [Korrektur: In diesem Moment hat sie sich durch die Wucht des Trittes weiter gedreht, die Drehung vollendet und ist dann im Splitter gelandet. Für mich völlig plausibel] Korrigieren