dieSeher.de

Rush Hour 2 (2001) - Filmfehler

(Rush Hour 2)


Regie:
Brett Ratner.
Schauspieler:
Jackie Chan, Chris Tucker, John Lone.

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 42
Als Carter und Lee in LA in ihrem Hotelzimmer sind, schauen sie in den Raum mit Isabella. Sie sehen, wie ein Paket geliefert wird und eilen los, um sie zu warnen, dass es eine Bombe sei könnte. Sie treten die Tür ein, schnappen sich das Paket und rennen auf's Dach. Als sie zurückkommen, ist die Tür wieder heile und Carter öffnet sie, als hätten sie nie davor getreten.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 73
Als Hu Li Carter während ihres Kampfes im menschenleeren Casino mit dem Schwert gegen die Statue drückt, sieht man am linken unteren Bildschirmrand ganz kurz des Gesicht eines schwarzen Mannes. [Anmerkung: Zu sehen bei 1:13:47 DVD.]
Gesehen von: Eikoholiker

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 73
Als Carter und Hu Li kämpfen, trägt Carter braune Krokodillederschuhe. Als Li dann das Schwert in Richtung Carter wirft und Carter rückwärts auf den Stuhl fällt und seine Beine hebt, trägt er schwarze Schuhe mit weißer Sohle.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 70
Als Inspector Lee durch das Casino rennt, sind seine Hände zusammengebunden. Als er über einen Spieltisch rollt, gehen seine Hände auseinander. Kurz danach hält er die Hände dann wieder zusammen, als wären sie noch verbunden...
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 61
Carter geht im Red Dragon Casino zu einem Tisch, um zu spielen. Der Mann, der die Karten gibt, sagt zu ihm, dass der Mindesteinsatz 100.000$ ist. Carter bekommt 20 Chips, von dem jeder einzelne 500$ wert ist. Das ist dann aber nur ein Gesamtwert von 10.000$ (20 x 500$ = 10.000$). Er hätte also 200 Chips zu je 500$ bekommen müssen, damit es einem Gesamtwert von 100.000$ entspricht!
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 17
Als Carter den Bösewicht in dem Massageclub verhaften will, stehen neben dem Bösewicht ein paar Sachen auf dem Tisch, die in manchen Schnitten selbstständig ihre Position wechseln.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 55
Als Lee Carter per Räuberleiter auf den Lkw mit den Lehmfiguren hilft, sieht man oben rechts den Schatten eines Mikros an der Decke.
Gesehen von: BDJ

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: 80
Ganz am Ende des Films, als Lee und Carter sich verabschieden, trägt Lee den Gurt seiner Tasche über der linken Schulter. Dabei ändert der Träger ständig seine Position.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 46
Lee und Carter tauchen unangemeldet in einem Chinarestaurant auf und "stürmen" ein Hinterzimmer, in dem illegal gezockt wird. Um das zu klären, gehen die beiden Polizisten und der Besitzer des Restaurants in ein Nachbarzimmer. Kurz bevor es zu einem Kampf kommt, nimmt der Imbissbesitzer seine Sonnenbrille ab und hält sie in den Händen. Der Kampf beginnt und mit einem Mal hat er beide Hände frei. Die Sonnenbrille hat er allerdings nirgendwo im Zimmer abgelegt.
Gesehen von: Hendrik B.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 5
Zu Beginn, als Carter und Lee die Karaoke Bar besuchen, geht Lee kurz nach ihrem Eintreffen auf die Toilette. Nachdem er von den Triadenmitgliedern auf die Toilette weitergeschickt wird, öffnet er die Toilettentür. In diesem Moment sieht man für einige Augenblicke im Spiegel über den Waschbecken ein Filmcrew-Mitglied im weißen T-Shirt, das sich darin spiegelt! [Anmerkung: Ich hab mir die Stelle jetzt nochmal angesehen und es ist wirklich ein Crewmember. Alle in der Bar haben dunkle Anzüge an, dieser Mensch hat als Einziger ein weißes T-Shirt an. Außerdem steht dieser Mensch sehr weit hinten im Gang, wie man im Spiegel sieht, also genau auf Höhe der Kameraperspektive.]
Gesehen von: Dennis Arthur

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 15  |  Filmminute: 11
Als Lee am Anfang an der Bambusstange hängt, ändert sich der Abstand seiner Hände je nach Kamerasicht.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Eine auffälliger Zufall, würde ich sagen: Das Kasino in Vegas trägt den Namen "Red Dragon" und die Yacht in Hongkong scheinbar auch. Regisseur Brett Ratner drehte später das Prequel zu "The Silence of the Lambs" mit dem Titel "Red Dragon".
Gesehen von: Reney
Korrigieren
INFO: Die Karaoke Szene ist nicht ganz erfunden. Dem Kommentar des Regiesseurs zu Folge hat Chris Tucker in Honkong tatsächlich einen Michael Jackson Song in einer Bar vorgetragen und dazu getanzt. Sämtliche Männer sahen ihn mit grimmigen Gesicht an. Wäre er nicht mit Jackie Chan dort gewesen, hätten sie ihn wohl rausgeworfen. Anscheinend hat man das ins Drehbuch übertragen.
Gesehen von: Reney
Korrigieren
Carter überlebt den Anschlag nur, weil er sich auf die Suche nach dem Massage-Salon "Himmel auf Erden" macht, um seinen Pass, welchen er dort verloren oder liegengelassen hat, zu holen. Er sagt dies selber. Doch nach der Action auf der Yacht "Red Dragon" fliegt er mit Inspektor Lee zurück (er kam nicht im Massage-Salon an) in die Vereinigten Staaten nach L.A. Wie macht er das ohne Pass? Vor allem im von Paranoia geprägten Land USA? [Anmerkung/Korrektur: Es wäre doch möglich, dass Carter den Pass abgeholt hat, nach der Yachtaction und vor dem Flug nach L.A.] Korrigieren
In der Polizeistation, kurz vor der Explosion, die (angeblich) Carter tötet, sehen wir Lee mit herausgezogenem Hemd auf dem Weg zu seinem Büro. Als er durch die Explosion auf den Boden fällt, ist sein Hemd plötzlich in die Hose gesteckt. [Korrektur: Sein Hemd ist auf dem Weg zum Büro nicht herausgezogen!] Korrigieren
Als Carter und Li kämpfen, steckt sie sich ihr Haar mit einem roten Stab zusammen. In diversen Schnittszenen ist dieser Stab verschwunden. [Anmerkung/Korrektur: Sie hebt einen roten Stab vom Boden auf, den sie sich dann in die Haare steckt. Allerdings gibt es keinen Moment, in dem er nicht sichtbar wäre.] Korrigieren
Als Carter und Lee nach L.A. fliegen, fliegen sie mit einer Boeing 757 hin. Als sie aber in L.A. ankommen, ist es eine Boeing 747-400. [Korrektur: Vielleicht sind sie ja umgestiegen unterwegs?] Korrigieren
Als Carter auf Miss Isabelle an der Bar trifft, sagt er zu ihr, dass es seine Yacht sei, woraufhin sie ihn fragt, welchen Namen sie denn trägt. Carter sagt, sie würde S.S. Minojonsen heißen. Worauf Miss Isabelle meint, dass hinten am Bug Red Dragon steht. Hinten ist das Heck und nicht der Bug. [Korrektur: Nicht jeder kennt sich gut mit den Bezeichnungen der Seefahrt aus, warum dann diese Frau?] Korrigieren
Als Lee und Carter in die Kanalisation fliehen und dann merken, in Las Vegas zu sein, sind ihre Schuhe dreckig vom Dreckwasser, durch das sie gegangen sind. Als sie jedoch in den Laden gehen, um neue Klamotten zu kaufen, hinterlassen sie keinerlei Dreck auf dem weißen Marmorboden. [Anmerkung/Korrektur: Um zum Laden zu gelangen, müssen sie mindestens einige hundert Meter zurücklegen, da sie ja mitten auf der Straße aus dem Gully steigen. Außerdem besteht ein Zeitsprung, in dem sie sich die Schuhe auch sauber machen hätten können.] Korrigieren
Carter befreit Lee von seinem Knebel, der auch gleichzeitig verhindert, dass er die Bombe, die in seinem Mund ist, ausspuckt. Die Hände lässt Carter aber unberührt. Nun sagt Lee, dass er zu Ricky gehen will, während Carter sich mit der Frau beschäftigen soll. Als Lee losläuft, sind seine Hände plötzlich ungebunden. [Anmerkung/Korrektur: Man kann deutlich sehen, wie er das Klebeband an seinen Händen entfernt!] Korrigieren