dieSeher.de

Rush Hour (1998) - Filmfehler

(Rush Hour)


Regie:
Brett Ratner.
Schauspieler:
Jackie Chan, Chris Tucker.

Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 25
Als Carter den Motorradfahrer anhält und mit seinem Motorrad wegfährt, stimmen Motorradtyp und -sound nicht überein. Abgesehen davon, dass die hörbaren Schaltvorgänge nicht mit den Bewegungen des Fahrers übereinstimmen, ist der Sound eindeutig von einem Reihenvierzylinder, das Motorrad ist aber eine 1000er mit einem V-Zweizylinder, das heißt, der Klang müsste viel dumpfer und weniger "turbinenartig" sein.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 27
Carter und Lee fahren durch die Stadt und streiten über die Musik: Dabei wechselt der Hintergrund ständig, gut zu erkennen, wenn man auf die Häuser am Strassenrand achtet.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 16
Kontinuität/Schnittfehler: Carter fährt beim Chinesischen Konsulat mit seinem Auto vor, steigt aus und sagt: "Jo, fahren Sie ihn in die Garage." Dabei wirft er einem von den beiden Männern, die vor dem Eingang stehen, den Wagenschüssel zu. Genau dieser Mann steht nach dem nächsten Schnitt mit Sicht aus dem Konsulat nach draußen plötzlich auf der anderen Seite des Autos. Ich sehe keine Anzeichen bei diesem Schnitt, die darauf hinweisen, dass etwas mehr Zeit vergangen ist und sich Carter evtl. noch etwas vor dem Konsulat aufgehalten haben könnte, zumal er ja zügig auf die Eingangstür zu ging.
Gesehen von: Friedl

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 13
Als Carter auf dem Revier vor seinen Kollegen mit der Festnahme von Clive angibt (Carter sitzt auf dem Schreibtisch), sieht man gleich zu Anfang der Szene als die Kamera nach links schwenkt weiter hinten in der Glaswand die Spiegelung des Ton-Assistenten, der das Mikro an der Stange hält. [Anmerkung: Stimmt, bei 12:40min, rechts neben dem Typ im blauen Hemd.]
Gesehen von: Friedl

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 34
Lee wird mit Smith & Wesson Handschellen an das Lenkrad gefesselt. In der nächsten Szene sind die Handschellen von Peerless.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 75
Während des Showdowns rennt Carter hinaus zu dem weissen Van, in dem das gekidnappte Mädchen steckt. Nachdem er die Wache ausgeschaltet hat, öffnet er die Wagentür des Vans. Darin spiegelt sich der Ton-Mann nebst Crew.
Gesehen von: Dennis Arthur

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 57
Als das FBI das Konsulat verlässt, um zur Geldübergabe zu fahren, spiegelt sich das Kamerateam in dem großen Jeep.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 22
Carter quatscht mit seinem Informanten, dem Stadtplanverkäufer. Sicht auf den Informanten: ein Typ in rosa Hemd und Weste geht vorbei; Sicht auf Carter: der selbe Typ geht hinter ihm vorbei, Sicht auf den Informanten: der Typ müsste eigentlich hinter ihm auftauchen, ist aber verschwunden.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 10
Als das kleine chinesische Mädchen gekidnapped wird, hat sie im Auto ihre Krawatte um. Als sie in einer Szene mit Sang kämpft, ist die Krawatte in einer Ansicht verschwunden, beim nächsten Schnitt dann wieder da.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 50
Vor dem Fow Chow machen Carter und Lee zusammen Musik. Dabei gibt es mehrere Schnittfehler, gut zu erkennen an den Autos im Hintergrund. Erst taucht ein rotes Auto plötzlich aus dem Nichts auf, dann schein ein graues Auto stehenzubleiben zwischen zwei Umschnitten.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 8
Als Carter den Sprengstoffdealer jagt, der mit einer großen Ladung C4 abhaut und das Auto in die Luft fliegt, sieht man am linken unteren Rand eine kleine Kamera, die mit einem dreckigen Tuch abgedeckt ist. [Anmerkung: Am linken Bildrand und zwar in dem Moment, als der Wagen landet, bei 08:43min.]
Gesehen von: Demoe

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Nachdem Carter Lee vom Flughafen abgeholt hat, fahren sie zusammen nach China Town. Während Carter sich mit einem alten Bekannten unterhält, soll sich Lee ein bisschen umschauen. Er haut ab und steigt in einen großen Sightseeing-Bus. Als Carter das bemerkt, läuft er hinter dem Bus her, hängt sich dran und versucht rauf zu klettern. Jetzt kommt der Fehler: Kurz bevor der Bus nach rechts einbiegt, sieht man Carter von weit hinten am Bus hängen. Aber die Hände von dem jenigen, der am Bus hängt, sind weiß. Das kann aber nicht sein, da Chris Tucker ein Farbiger ist. [Korrektur: Die Hände sind sehr wohl dunkel und nicht weiß.] Korrigieren
Als Lee & Carter ausserhalb des chinesischen Restaurants essen, isst Carter offensichtlich gar nichts, der Essen-Behälter ist leer und Carter kaut auf Luft. [Anmerkung/Korrektur: Während Carter in der Box rumstochert sieht man, dass er kurz etwas Aal mit den Stäbchen rausholt, aber gleich wieder reinsteckt und weiterstochert.] Korrigieren
Während des Kampfes am Foo Chow Restaurant verbinden Carter und Lee ihre Hände miteinander. Sie gucken sich kurz die verbundenen Hände an und aus einer anderen Kamerasicht sind die Hände nicht verbunden. [Team: 1. Sie halten sich nur an den Händen und 2. haben wir keine derartige Szene entdecken können.] Korrigieren
In der großen Kampfszene im Museum hält Lee eine große Vase, während zwei der Bösewichte ihn schlagen. Lee sieht eine dieser Stangen, die die Seile halten und legt sein Bein darum. Als er das macht, sieht man deutlich, dass das richtige Ende der Stange nach oben zeigt. Als er sein Bein ausstreckt, um dem Typen ins Gesicht zu treten, ist die Stange genau andersherum. [Anmerkung/Korrektur: Die Szene ist nicht falsch. Der Fuß, der an der Stange befestigt ist, befindet sich sowohl vor dem Schnitt als auch danach in der richtigen Position (unten). Bei dem Tritt, den Lee mit der Stange ausführt, dreht sich diese ziemlich schnell um 180 Grad um ihren Fuß.] Korrigieren
Bei Clives Wagen (der Sprengstoffdealer) hängt plötzlich der Gurt aus der Beifahrertür (während der Fahrt), bei 08:10min ist nichts zu sehen, dann bei 08:17min und 08:22min ganz deutlich. [Anmerkung/Korrektur: Nein, das kann ich nicht bestätigen!] Korrigieren