dieSeher.de

Saw (2004) - Filmfehler

(Saw)


Regie:
James Wan.
Schauspieler:
Leigh Whannell, Danny Glover, Cary Elwes.

Bewertungspunkte: 95  |  Filmminute: 48
Als der Puzzlemörder dem alten Jeff das rote Tuch vom Kopf nimmt, bleibt ein Teil des Tuches auf dem zweiten Bohrer hängen, ganz deutlich bei den Nahaufnahmen von Jeff zu sehen. Dann, sofort einen Schnitt später, sieht man ihn von vorne und das Tuch liegt plötzlich auf seinem Schoß. Als man dann Jeff mit dem Mörder von hinten sieht, liegt das Tuch immer noch dort, um einen Schnitt später wieder den Bohrer zu bedecken, bis dieser eingeschaltet wird.
Gesehen von: Riggelbeat

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 91  |  Filmminute: 87
In der Szene, in der sich Lawrence den Fuß absägt, sieht man, dass er dabei kein Blut am Hals hat. Kurze Zeit später, während er sägt, läuft ihm Blut auf dem Hals entlang. Eine Szene später ist es wieder weg.
Gesehen von: SmartieXXL

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 86  |  Filmminute: 84
Larry findet in der Schachtel, die hinter den Fliesen versteckt war, zwei Zigaretten. Im Laufe des Films wirft er Adam eine davon zu. Als Larry gegen Ende nervlich zusammenbricht, weil seine Familie bedroht wird und seine Zeit bald abgelaufen ist, kann man neben seinem Kopf beide Zigaretten auf dem Boden liegen sehen.
Gesehen von: Janichsan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 86  |  Filmminute: 80
Am Ende des Films, als sich die Frau und die Tochter von dem "angeblichen" Killer befreit haben, schafft es die Frau, an seine Pistole zu kommen. Anschließend wechselt mehrmals die Kameraperspektive: Einmal aus Sicht der Frau, dann wieder die des Killers. Die Frau hält die Pistole dabei mal in der linken Hand, mal in der rechten und mal in beiden Händen.
Gesehen von: Pergolator

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 68  |  Filmminute: 70
In der Szene, in der Adam Dr. Gordon erklärt, dass er diesen kennt und er Bilder von ihm im Parkhaus und im Hotel gemacht hat, sieht man am Anfang des Rückblicks, wie Adam ein Bild vom Doktor im Parkhaus macht und Dr. Gordon die ganze Hand vors Gesicht hält und die Augen schließt (56. Minute). Am Ende des Rückblickes, sieht man die selbe Szene nochmal. Aber Dr. Gordon hält nur Zeigefinger und Daumen auf die Nase und schließt die Augen (70. Minute).
Gesehen von: silver77

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 7
Dr. Gordon und Adam finden die Umschläge in ihren Taschen. In Dr. Gordons ist unter anderem auch ein Schlüssel, den er sofort an seinen Fesseln ausprobiert. Wenn man an dieser Stelle genauer auf Adams Hände achtet, sieht man, wenn er seine Kassette und seinen Umschlag auf den Boden legt, dass diese etwa schulterbreit auseinanderliegen. Als er dann den Schlüssel aufhebt, und später auch wieder seine Kassette, liegt diese im Umschlag.
Gesehen von: OMI

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 3
Besonders am Anfang des Filmes wechselt die Frisur von Adam. Erst hat er einen Seitenscheitel, eine Sekunde später, sieht man seinen Pony etwas über die Stirn liegen und eine Sekunde später hat er wieder einen perfekten Seitenscheitel.
Gesehen von: Florian

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 18
Eines der Opfer des Jigsaw-Killers ist in ein Raum mit einem Tresor eingesperrt. Um das Gegenmittel zu bekommen, muss er barfuß mit einer Kerze ausgestattet über die Scherben am Boden gehen und die Kombinationen an der Wand lesen. Als man ihn im Zeitraffer durch den Raum gehen sieht, trägt er plötzlich Schuhe.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 85
Als das Handy klingelt, nachdem Larry die Schüsse gehört hat und die Zeit abgelaufen ist, erreicht er das Handy nicht ganz und versucht es mit der Kiste, in der Handy und Zigaretten lagen. Nachdem das nicht klappt, wirft er die Kiste enttäuscht zur linken Seite. Im nächsten Schnitt sieht man die Kiste deutlich auf seiner rechten Seite liegen.
Gesehen von: altbierpriester

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 48  |  Filmminute: 87
Nachdem Lawrence sich den Fuß abgesägt hat und die Säge wegwirft, hängt überhaupt kein Blut daran. Man hätte zumindest auf den weißen Fliesen, wo die Säge hinfliegt, deutlich Blut sehen müssen, da man aus den Szenen davor ja schließen kann, dass beim amputieren ordentlich Blut geflossen sein muss.
Gesehen von: VioL3nC3

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 50
Als Detective Sing den Killer verfolgt, nachdem dieser Tapp (Danny Glover) verletzt hat, lädt er, während er eine Treppe runtergeht, seine Schrotflinte durch. Da keine Patrone ausgeworfen wird, muss die Kammer der Flinte bis dahin leer gewesen sein, das Gewehr also nutzlos. [Anmerkung: Während die beiden zu Beginn der Szene im Auto sitzen, hört man deutlich wie die Schrotflinte durchgeladen wird. Es wäre auch sinnlos mit einer Schrotflinte in eine Gefahrensituation zu gehen, ohne sie durchzuladen.]
Gesehen von: Janichsan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 89
Kontinuität: Nachdem Larry sich den Fuß abgesägt hat, ist das Handy auf wundersame Weise verschwunden. Als er zum Revolver gerobbt ist, hätte er darauf stoßen müssen.
Gesehen von: Eddy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 62
Bei dem Versuch die Kette durchzusägen, zerbricht die Säge von Adam. Später, als er mit Elektroschocks gefoltert wird (bei dem Versuch den Killer zu linken), ist die Säge neben ihm zu sehen, die nun intakt ist.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 85
Als Dr. Gordon verzweifelt versucht, das Handy zu mit seiner Hand zu erreichen, sieht man zunächst einen Zettel neben seinem rechten Arm. Kurz danach, als man seinen Kopf von vorne sieht, ist dieser Zettel verschwunden und die Blutlache ist wesentlich näher an seinem Arm.
Gesehen von: flea

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 90
Als Adam in der 90. Minute des Films den Angreifer mit der Abdeckung des Spülkastens schlägt, erkennt man in der unteren linken Ecke kurzzeitig ein blaues Polster, auf das er geschlagen hat.
Gesehen von: Roxas8139

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 19  |  Filmminute: 24
Wenn man auf dem Bildschirm die Vorführung der umgekehrten Bärenfalle genau ansieht, erkennt man, dass der Styroporkopf explodiert, bevor die Falle zuschnappt.
Gesehen von: Cultich

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 18  |  Filmminute: 3
Die Position des rechten (auf dem Zeh "stehenden") Fußes, der im Mittelpunkt liegenden Leiche, verändert sich (besonders am Anfang des Films) bei jedem Schnitt.
Gesehen von: Cultich

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Zur Info: "Adam"-Darsteller Whannell ist auch der Drehbuchautor von Saw.
Gesehen von: Bonsai
Korrigieren
Info: In der Rückblickszene von Dr. Gordon bei der Visite im Krankenhaus sieht man den Krebspatienten John schlafend im Bett liegend, und auf seinem Serviertisch liegt eine Zeichnung der umgedrehten Bärenfalle (unten rechts im Bild). Zusammen mit der Amandaszene ein paar Minuten später sehr auffällig.
Gesehen von: Dahula
Korrigieren
In der Szene, in der Adam den Doktor mit den vom ihm gemachten Fotos konfrontiert, fällt Adam ein Foto auf, das er nicht gemacht hat. Die beiden glauben, dass der Killer es geschossen haben muss. Es zeigt den Krankenpfleger Zepp, der in der Wohnung der Doktors seine Familie als Geiseln hält. Das Problem ist, dass 1. der Cop Tapp das Foto gemacht haben muss und 2. und das ist wirklich ganz schön blöd: Die Geiselnahme parallel zu der Handlung im Badezimmer stattfindet. Wie kann der Cop also ein Foto machen, entwickeln und unbemerkt in das Badezimmer bringen, wenn er davon überhaupt nichts weiß? [Anmerkung/Korrektur: Ich würde dies nicht unbedingt als Filmfehler ansehen. 1. Muss nicht zwingend der Cop Tapp das Foto gemacht haben. Es könnte doch sein, dass der "Spielemacher" das Foto selbst von der Straße aus gemacht hat. 2. Ist dies der Fall, hat er die Fotos zusammen mit den Sägen dann im Spülkasten platzieren können. Immerhin waren Dr. Gordon und Adam bewusstlos und der wahre Täter hatte genügend Zeit den Ort des Geschehens herzurichten. Zepp kann auch vor der Geiselnahme im Haus gewesen sein. Bevor Dr. Gordon gekidnapped wird, kommt seine kleine Tochter aus ihrem Zimmer und sagt, dass ein fremder Mann in ihrem Zimmer wäre und mit ihr gesprochen hat. Nachdem Dr. Gordon das Haus verlassen hat, kommt Zepp aus ihrem Schrank und nimmt sie als Geisel. Es ist also nicht unbedingt klar, seit wann er sich schon im Haus befindet. Das Foto könnte demnach auch vorher in Vorbereitung auf das Szenario vom wahren Täter gemacht worden sein.] Korrigieren
Detail, aber nur zur Info: Wieso sägt sich der Doc den Fuß überhaupt ab? Um ans Handy zu gelangen, hätte er einfach den gleichen Trick, wie am Anfang des Films verwenden können. Er müßte nur wieder sein Hemd ausziehen, dieses Richtung Handy schmeißen und dann das Telefon an sich heranziehen. [Korrektur: Er sägt sich den Fuß nicht ab, um ans Handy zu gelangen, er sägt sich den Fuß ab, damit er an die Waffe kommt, die die "Leiche" in der Hand hält, um damit den Anderen scheinbar zu erschießen, damit der Mörder die Tür auf macht, da er ja seine Aufgabe erfüllt hat. Und die Tür ist auch nicht offen, als er sich den Fuß absägt, sie wird erst geöffnet, als der andere schon angeschossen am Boden liegt.] Korrigieren
Als Laurence die Ketten durchsägen will, sägt er von Einstellung zu Einstellung immer wieder an einem anderen Ort. Einmal an der Kette, dann am Schloss, wieder an der Kette, wieder am Schloss. [Korrektur: Das ist offensichtlich beabsichtigt, denn die Aufnahme wird im Zeitraffer gezeigt!] Korrigieren
Tapps Kollege schiesst dem Killer in den Rücken. Der Killer steht danach wieder auf, doch wenigstens seine Kutte, die er trägt, sollte an einer Stelle zerschossen sein. [Korrektur: Es wird nicht klar gezeigt, dass er ihn auch getroffen hat. Jigsaw hat sich vielleicht absichtlich fallen lassen (er scheint ja auch danach unverletzt zu sein), um den Polizisten in die Falle zu locken. Was ja auch prima klappt!] Korrigieren
Die Gefangenen versuchen sich mit der Säge an der dicken Kette. Warum kommt keiner auf die Idee, den wesentlich dünneren Bolzen der Schlösser durchzusägen oder durchzuschießen? Manchmal kann zwar der Bolzen tatsächlich härter sein, als eine gewöhnliche Kette, aber sie probieren es nicht einmal aus! [Korrektur: Unter höchstem Stress kann man manchmal nicht folgerichtig denken.] Korrigieren
In der Szene, in welcher sich der Doc den Revolver nimmt und ihn mit der Patrone lädt, kann man erkennen, dass er die Trommel des Revolvers genau um eine Kammer zu weit dreht. Er kann also gar nicht schiessen, da die Patrone sich eine Kammer weiter befindet und zwar rechts neben dem Lauf! [Anmerkung/Korrektur: Da hast du Recht, aber so funktioniert ein Revolver nun mal! Dr. Gordon platziert die Kugel eine Kammer weiter rechts vom Lauf. Danach zieht er aber den Stecher hinten zurück, wodurch die Kugeltrommel sich um eins nach links verschiebt! Daraus folgt, dass die Kugel richtig vor dem Lauf ist.] Korrigieren
Nur zur Info: Erst während des Films wird der Fotograf durch den Spielemacher darauf aufmerksam gemacht, mal das Licht auszuschalten um so das leuchtende Kreuz an der Wand zu sehen. Doch im Grunde hätten sie es schon zu Beginn des Films sehen müssen, als alles noch dunkel ist und sie erst nach dem Lichtschalter suchen. [Anmerkung: Das ist wahrscheinlich eine Farbe, die sich mit Licht auflädt und dann allmählich verblasst, wenn das Licht aus ist. Man erfährt ja nicht, wie lange sie bewusstlos waren. Vielleicht hat die Zeit gereicht, um die Farbe verblassen zu lassen.] [Anmerkung/Korrektur: Zu Beginn des Films sind die beiden Protagonisten von der neuen Situation, in der sie stecken, völlig überfordert. Auf so ein Detail hat natürlich niemand geachtet!] Korrigieren
Als der Arzt das Handy erhält, versucht er einen Notruf (wahrscheinlich wohl die 911) zu wählen. Dieses gelingt ihm nicht, weil das Gerät "für ausgehende Anrufe gesperrt" ist. Aber auch in den USA ist es immer möglich, den Notruf zu wählen, unabhängig von irgendwelchen Sperren oder fehlenden SIM-Karten. [Anmerkung/Korrektur: Wer so ein Spiel spielt, kann auch bestimmt die Software eines Handys so manipulieren, dass alle ausgehenden Anrufe gesperrt sind!] Korrigieren
Der eigentliche Spielmacher ist während des gesamten Spiels mit im Raum, wie man am Ende des Films erfährt. Während des Films erfährt man auch, dass er todkrank ist und es ist auf einigen Tonbandaufnahmen (vor allem die von Adam und Dr. Gordon), die er seinen Opfern gibt, deutlich zu hören, dass er angestrengt hustet, während er aufnimmt. Auch als er von den Polizisten Besuch erhält, hustet er ebenfalls mehrmals. Da Dr. Gordon und Adam laut der Uhr mindestens sechs Stunden dort gefangen sind, erscheint es sehr unlogisch, dass er so lange dort liegen kann, ohne sich bemerkbar zu machen. Wenn er todkrank ist und dies mehrmals im Film dargestellt wird, kann er nicht sechs Stunden lang da liegen, ohne wenigstens einmal husten zu müssen. Soviel Selbstbeherrschung hat auch er nicht. [Anmerkung/Korrektur: In Saw 3 erfährt man, dass er um solange dort zu liegen, ein Medikament nimmt, das seine Vitalwerte herunterschraubt. Er liegt dort praktisch die ganze Zeit über fast ohnmächtig.] Korrigieren
Adam sucht im Klo nach etwas und danach im Spülkasten. Seine rechte Hand ist dabei noch fast schwarz durch die Pampe im Klo. Als er dann die Tüte mit den Sägen aufreißt, ist sie wieder komplett trocken. [Anmerkung/Korrektur: Man sieht auf seinem Shirt und an seiner Hose, dass er seine Hand daran abgewischt hat, die sind vollkommen schmutzig. Ist also kein Fehler.] Korrigieren
Am Ende des Films, als Jigsaw aufwacht und Adam ihn mit dem Revolver töten will, drückt Jigsaw einen Knopf, wodurch Adam Stromschläge bekommt. Am Anfang sieht man, dass Adams Hände blutbeschmiert sind, ein Schnitt und die Hände sind wieder sauber und im nächsten Schnitt hat er wieder blutbeschmierte Hände. [Korrektur: Augen auf! Die kurze Aufnahme, in der die Hände wieder sauber sind, ist ein Flashback zum Anfang des Films.] Korrigieren