dieSeher.de

Schneller als der Tod (1995) - Filmfehler

(Quick and the Dead, The)


Regie:
Sam Raimi.
Schauspieler:
Sharon Stone, Gene Hackman, Russell Crowe, Leonardo DiCaprio.

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 97
Als Marshall in der Stadtmitte am Ende des Films aufgehangen wird, steht er auf einem kleinen schwarzen Stuhl, auf den Herod schießt. Dann erschießt Ellen ihren Vater und als Harod und die Gang abhauen, ist der Stuhl verschwunden – man sieht nur noch Marshall baumeln.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 92
Ziemlich am Ende, als das Duell zwischen Cort und Herod bevorsteht, geht Herod mit 2 Begleitern weg und sagt zu einem sinngemäß: "Egal was auch passiert, wenn ich es nicht schaffe - legt ihn (Cort) um". Als er das sagt, sind beide Begleiter direkt neben ihm. In der Totalen kurz davor ist der eine Begleiter deutlich entfernt von ihm. Es war keine Zeit für diese Bewegung.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 16  |  Filmminute: 6
Ganz am Anfang, als Ellen im Saloon den Wirt vom Hocker tritt: Sie schnappt eine Flasche und gießt sich den Inhalt in ein Glas. Man kann ganz kurz sehen, dass das Glas fast zu drei Vierteln gefüllt ist. Nach einem kurzen Schnitt sieht man, wie sie weiter eingießt und (ohne dass sie zwischenzeitlich aus dem Glas getrunken hat) das Glas trotzdem weniger Inhalt hat als vorher.
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Das ist mehr eine Info: Als Sharon Stone ein Duell gewinnt, küsst sie Leonardo DiCaprio aus lauter Erleichterung auf den Mund. Dies stand so nicht im Drehbuch, aber sie haben es drin gelassen. Deshalb ist DiCaprio wahrscheinlich auch so überrascht.
Gesehen von: Evchen
Korrigieren
Nach nahezu jedem Duell regnet es, doch man sieht danach weder Matsch noch nasse Stellen auf dem Boden – es ist so staubig wie vorher. [Anmerkung/Korrektur: Der Boden trocknet bei diesen extremen Temperaturen in der "Wüste" sehr schnell ab. Zwischen den Duellen ist genug Zeit zum Abtrocknen, es regnet ja keine Stunden (außer abends).] Korrigieren
Am Ende des Film erkennt Herod, dass er getroffen worden ist, an seinem Schatten, auf den das Sonnenlicht durch das Loch in seinem Körper fällt. Seltsam genug, dass man am Hemd keinerlei Blutspuren sieht, denn nach so einer Wunde würde selbst nach ein oder zwei Sekunden Verzögerung das Blut gerade so heraussprudeln. [Korrektur: Künstlerische Freiheit des Regisseurs - Das ist ein absolut gewollter Effekt!] Korrigieren
Beim letzten Duell wird Herod in die Brust getroffen und steht völlig überrascht da. Der zweite Schuss haut ihn jedoch mit eine Salto von den Socken. Dazu müsste Ellen statt einem Revolver eine Kanone verwendet haben. [Anmerkung/Korrektur: Das ist auch eindeutig Absicht!] Korrigieren