dieSeher.de

Schweigen der Lämmer, Das (1991) - Filmfehler

(Silence of the Lambs, The)


Regie:
Jonathan Demme.
Schauspieler:
Jodie Foster, Anthony Hopkins, Scott Glenn.

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 61
In der Szene in Hangar am Memphis Flugplatz ändert sich Senatorin Martins Frisur in einigen Aufnahmen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 36
Vor der Autopsie sitzt Clarice hinten im Auto und redet mit ihrem Boss. Als hier hin und her geschnitten wird, ändert sich ihr Haar von Schnitt zu Schnitt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 73
Nachdem Hannibal Lecter Sgt. Tate in Memphis an die Gitterstäbe gekettet hat, tritt er gegen die Eingangstür seiner Zelle um Sgt. Pembry zu überwältigen. Nach seinem Tritt, bei dem sich Sgt. Pembry eindeutig hinter der Tür, also außerhalb der Zelle befindet, folgt direkt die Szene, in der sich Lecter in die Wange von Pembry verbeißt. Sgt. Pembry wäre allerdings nach der Szene realistischerweise nicht ohne Schutz oder Verstärkung in die Zelle zurückgekehrt oder hätte diese nicht abgeschlossen. [Anmerkung: Gemeint ist, dass die Zellentür zwischen beiden plötzlich verschwunden ist.]
Gesehen von: pagranos

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: 105
Als Clarice am Schluss im Haus des Killers ist, löscht dieser das Licht. Es ist dann stockdunkel. Der Zuschauer sieht Clarice durch das Nachtsichtgerät, welches der Mörder trägt. Doch der Zuschauer sieht auch ganz deutlich den Schatten von Clarice. Wie geht das, wenn es doch absolut dunkel ist? [Anmerkung: Manche Nachtsichtgeräte benutzen Infrarotlicht und können damit einen Schatten erzeugen, der mit dem Gerät sichtbar ist, mit bloßem Auge jedoch nicht. Bei grünem Bild (wie in diesem Fall) ist allerdings von einem Restlichverstärker auszugehen.] [Korrektur: Es kann wirklich von einer Infrarotlampe und nicht nur von einem Restlichtverstärker ausgegangen werden, da z.B. auch Camcorder mit Nachtsichtfunktion ein grünes Bild haben, das mit Hilfe einer Infrarotlampe aufgehellt wird.] [Anmerkung: An den Augen von Starling sieht man aber, daß es kein Infrarotlicht ist. Das würde nämlich in den (im Dunklen weit offenen) Pupillen stark reflektieren. Die Pupillen sind aber ganz normal, ich denke, man hat die ganze Szene im Hellen gedreht, daher der Schatten und nur einen Grünfilter vor die Kamera gehalten.][Anmerkung Team: In der Doku "Hinter den Kulissen: Das Schweigen der Lämmer" räumte Jodie Foster selbst ein, dass die Szene im hellen gedreht wurde, woraus der Fehler mit den Schatten resultierte.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Als der Fahrstuhl, in dem der tote Mann ohne Gesicht ist, nach unten kommt, sieht man darin ein Mikrofon an der Decke. [Anmerkung/Korrektur: Konnte ich nicht entdecken!] Korrigieren
Dr. Chilton zur Clarice: "Dr. Lecter hat seit acht Jahren keine Frau mehr zu Gesicht bekommen..." Ein paar Szenen weiter: "Im Gefängniskrankenhaus tat er der Krankenschwester das an..." [Anmerkung/Korrektur: Dr. Chilton erzählt, dass sich der Vorfall mit Lecter und der Krankenschwester am 8 Juli 1981 ereignet hatte! Im Film wird zwar nicht (so viel ich weiss) genannt, in welchem Jahr dieser Film spielt, weshalb wir davon ausgehen können, dass der Film zur "jetzigen" Zeit spielt, also (damals) um 1989 oder 1990! Auch in "Roter Drache" wird Lecter etwa 1980 verhaftet und dann wird ein Zeitsprung von neun Jahren absolviert und am Ende des Films( Roter Drache) bekommt Lecter einen Hinweis darauf, dass Clarice Starling ihn gleich besucht! Also ist es schon richtig dargestellt, dass er seit ca. 8 Jahren keine Frau mehr gesehen hat!] Korrigieren
Jodie Foster (Clarice Starling) hat auffallend blaue Augen. Während der Szene, in der die zehnjährige Clarice ihren Vater begrüßt, erkennt man jedoch, dass das Mädchen braune Augen hat. [Korrektur: Stimmt nicht. Auf der DVD ist in der Szene deutlich zu erkennen, dass das Mädchen blaue Augen hat.] Korrigieren
Wie ist Hannibal Lecter an den Kugelschreiber gekommen? Als er sich mit Dr. Chilton in der Zelle unterhält, ist er mit einer Zwangsjacke an ein Stahlgestell gefesselt. Wie man gut sehen kann, ist der Kuli geschätzte 2-3 Meter von Lecter entfernt. Selbst wenn er irgendwie die Arme aus der Zwangsjacke bekommen hätte, würde er niemals an den Kugelschreiber herankommen. [Anmerkung/Korrektur: Das Gestell, in dem Hannibal eingespannt wurde, dient lediglich Dr. Chiltons Schutz. Das Gestell mit der berühmten Maske und der Sackkarre ist ein Anderes. Es bleibt der Phantasie des Zuschauers überlassen, doch denke ich, dass dies Lecter bei seinem Intellekt nicht schwer fallen dürfte, an den Kugelschreiber zu gelangen.] Korrigieren
Als Starling nach dem Flug zur Obduktion mit Crawford im Auto sitzt, sitzen beide auf der Rückbank. Nach einem Schnitt sitzt sie alleine hinten und Crawford vorne auf dem Beifahrersitz. [Anmerkung/Korrektur: Stimmt so nicht. Crawford sitzt die ganze Zeit auf dem Beifahrersitz, auch in der ersten Ansicht nach dem Flug (durch die Frontscheibe gefilmt) gut zu sehen. Diese ist vermutlich gemeint, aber die Kopfstütze und ein kleiner Teil der Rückenlehne des Beifahrersitzes über seiner Schulter sind deutlich erkennbar.] Korrigieren