dieSeher.de

Schweinchen namens Babe, Ein (1995) - Filmfehler

(Babe)


Regie:
Chris Noonan.
Schauspieler:
James Cromwell, Magda Szubanski, Zoe Burton, Paul Goddard.

Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: 27
Im Film wird Babe immer als "mein Kleiner", also als männliches Ferkel angesprochen. Allerdings sieht man in der Szene, in der Babe von Frau Hogget für das Weihnachtsessen ausgemessen wird, die beiden Zitzenreihen an "seinem" Bauch.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 52
Als das Schaf Maa nach dem Angriff durch die streunenden Hunde stirbt, bleiben seine Augen geöffnet. Als Babe und die tote Maa kurz danach aus der Luftaufnahme gezeigt werden, sind die Augen des toten Schafs plötzlich geschlossen!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info: Nachdem der Schauspieler James Cromwell, der den Bauern spielt, den Film abgedreht hatte, wurde er zum Vegetarier und in weiterer Folge Veganer, weil er das kleine Schweinchen zu sehr mochte.
Gesehen von: krasspass
Korrigieren
Info: Obwohl "Babe" männlich ist, wird er von einer Frau, nämlich der österreichischen Schauspielerin Ulrike Beimpold (* 1964) gesprochen. [Anmerkung: Babe wird in der englischen Fassung ebenfalls von einer Frau gesprochen!]
Gesehen von: Andrea
Korrigieren
In der Zeit, wo sich Babe im Wettkampf befindet, gibt es eine Szene, in der die Tiere durch ein Fenster ins Haus gucken. Nachdem die Kamera wechselt, sieht man die Tiere von hinten, wie sie durch eine Tür ins Haus schauen ... [Anmerkung/Korrektur: Es sind nicht die selben Tiere, die durch die Tür schauen, wie die, die durch´s Fenster blicken!] Korrigieren
Als Babe durch das Haus läuft, kann man sehen, wie seine Pfoten in verschiedenen Kameraeinstellungen mal sauber und mal dreckig sind. [Korrektur: Kann ich nicht bestätigen! Bitte genauen Time-Code angeben!] Korrigieren