dieSeher.de

Scream - Schrei! (1996) - Filmfehler

(Scream)


Regie:
Wes Craven.
Schauspieler:
Neve Campbell, Skeet Ulrich, Courteney Cox Arquette, David Arquette.

Bewertungspunkte: 82  |  Filmminute: 29
Nachdem Sidney in ihrem Zimmer attackiert wurde, kommt Billy durch das Fenster zu ihr herein. Da ist es ganz offen. Nachdem er sein Handy verliert, ist es nur noch halb-offen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 76  |  Filmminute: 96
Ziemlich am Ende, als Stu bemerkt, dass Billy von Sidney niedergestochen wurde und sich auf sie stürzt, sieht man in der Kameraansicht, bei der Stu frontal gezeigt wird, nicht nur bei Zeitlupe deutlich, dass diese Szene nur von einem Stuntman gespielt wird, der deutlich anders aussieht (z.B. Frisur).
Gesehen von: Frozenjam / Schaeff

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 75  |  Filmminute: 10
Als Casey draußen vor dem Killer wegläuft, ersticht er sie. Man sieht deutlich, dass das Messer aus Gummi ist, weil es sich biegt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 75  |  Filmminute: 73
Betrifft die englische Sprachfassung: Kurz bevor Randy die Regeln von Horrorfilmen erklärt, sagt er, dass nur Jungfrauen den Showdown in Horrorfilmen überleben. Kurze Zeit später wird dieselbe Szene aus Sicht der Videokamera im Ü-Wagen wiederholt. Randy hat hier jedoch einen völlig anderen Wortlaut und die Jugendlichen auf der Couch bewegen sich auch anders.
Gesehen von: Elton

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 74  |  Filmminute: 3
Am Anfang vom Film, als sich Casey Popcorn in der Küche macht, hat sie eine Tasse in der Hand, die sie kurz später neben den Herd auf eine Zeitung stellt. Anschließend geht sie durchs Haus. Als sie wieder in die Küche geht, ist die Tasse verschwunden.
Gesehen von: Lufia

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 72  |  Filmminute: 71
Als Randy auf der Party die Horrorfilmregeln erklären will, stellt er sich vor den Fernseher, und sagt: "Es gibt gewisse Regeln". Später im Ü-Wagen, als Kenny den Bildschirm ausschaltet, weil Dewey vor der Tür steht, hört man Randy auf dem Überwachungsviedo wieder "Es gibt gewisse Regeln" sagen, aber auf dem Viedo sitzt er, als er das sagt immer noch auf der Couch!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: 70
Auf Stus Party sehen sich die Jugendlichen gerade "Halloween" von 1978 an. Michael Myers sieht sich den frisch ermordeten, an die Wand gespickten Typen an. Randy empört sich darüber, dass keiner die Horrorfilm-Überlebensregeln kennt und will diese erklären. Dazu hält er den Film an und man sieht das Standbild, in dem Michael Myers in Nahaufnahme das Messer hochhält. Diese Szene kommt aber schon vor dem Mord vor.
Gesehen von: baui

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 21
Während sich Sidney das erste mal mit Tatum ausserhalb ihres Hauses durch das Telefon unterhält, läuft sie die Treppe hoch. Dabei sieht man kurz den Schatten des Mikrofons am Geländer.
Gesehen von: Necrion

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 73
Randy geht ans Telefon und erhält die Nachricht, dass der Rektor tot ist. Später in dem Ü-Wagen wird die Szene aus der Sicht der versteckten Kamera wiederholt. Randys Gesicht ist dabei genau vor der Kamera. Im Original ist es aber eher auf Fersehbildschirmhöhe und nicht so dicht dran.
Gesehen von: Christian

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 70
In Stus Haus schauen sich die Teenager Halloween 1 an. Als Michael (auf dem Video, das sich die Teenager anschauen) Bob mit dem Messer an den Kühlschrank nagelt und die Judendlichen gezeigt werden, wie sie sich "freuen", hört man im Hintergrund auf dem Video die spannende Musik die immer gespielt wird, wenn Michael Myers jemanden ermordet. Dies ist aber falsch: Als Michael Bob in "Halloween" mit dem Messer an den Kühlschrank nagelt, hört man überhaupt keine Musik im Hintergrund!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 63
Bevor Tatum in der Garage getötet wird: Sie geht mit einem Bier in der rechten Hand zur Tür und streckt die linke Hand zum Öffnen aus. In der Nahaufnahme benutzt sie ihre rechte Hand.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 64
Als der Killer versucht, Tatum in der Garage zu töten, versucht sie, durch die Hundetür zu fliehen. In der Sicht von außen ist sie bis zu den Armen draussen, von innen gesehen schon bis zu Hüfte.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 50
Als der Direktor zurück in sein Büro geht, nachdem er kontrolliert hat, wer an die Tür geklopft hat, sieht man im Hintergrund einen Schrank mit Mänteln darin. Mit dem Wechsel der Kamerasicht hängen die Mäntel an einer anderen Stelle.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 79
Als Tatum vom Garagentor getötet wird und noch einmal ihre baumelnde Leiche gezeigt wird, sind ihre beiden Arme nicht durch das Katzenloch, sondern noch außen. Als Sidney dann Tatums Leiche findet, ist Tatums rechter Arm auf einmal durch das Katzenloch gekommen.
Gesehen von: Totti

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 5
Als Casey den draußen gefesselten Steve sieht, während sie mit dem Killer telefoniert, hängt ihr Haar mal über das Telefon, mal ist es hinter ihrem Ohr. Es wechselt von Schnitt zu Schnitt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 11
Als der Killer auf Casey einstechen will, schlägt sie ihm das Messer aus der Hand. Als sie ihn, nachdem er sie gewürgt hat, wegtritt, hat er das Messer wieder in der Hand.
Gesehen von: paddysnewnightmare

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 97
Als Billy in dem Schrank unter der Treppe nach Sidney sucht, sieht er Richtung Kamera auf den Fernseher, auf dem gerade die Schrankszene aus "Halloween" zu sehen ist. Der Fernseher befindet sich aber im Zimmer hinter ihm.
Gesehen von: paddysnewnightmare

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Logikfehler: Dewey fährt Sidney und Tatum zu Stus Party. Unmittelbar danach trifft Dewey auf Gale Weathers und betritt mit ihr Stus Haus. Als er Sidney sieht, begrüßen sie sich und Sidney fragt, ob die Polizei bereits ihren Vater gefunden hat. Wieso hat sie ihn nicht bereits im Auto gefragt und wenn sie ihn doch bereits gefragt hat, erwartet sie, in den 3 Minuten etwas neues zu erfahren?
Gesehen von: Vincent

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 98
Als Gale gegen Ende des Films auf Billy geschossen hat, kriecht dieser in Richtung der Maske und sackt dort so zusammen, dass seine linke Hand die halbe Maske verdeckt. Nachdem Gale Billy "Dreckschwein" genannt hat, wird Billy wieder gezeigt, doch in dieser Einstellung verdeckt seine Hand jetzt die komplette Maske!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 47
Als Gale vor der Schule mit Dewey redet, um Informationen über die Morde zu bekommen, nimmt Dewey seine Sonnenbrille ab und hängt sie in sein Shirt. In der folgenden Szene hängt sie von Schnitt zu Schnitt anders.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 96
Ziemlich am Ende, nachdem Sidney Billy mit dem Schirm "angestochen" hat und das Kostüm auszieht, liegen Billys Arm, die Maske und der Schirm in dieser Reihenfolge sehr nah beieinander am Boden. Etwa 2 Schnitte später liegt der Schirm weiter weg, noch später ist er ganz verschwunden!
Gesehen von: Frozenjam / Schaeff

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: 65
Kontinuität: Als Tatum den Killer mit Bierflaschen bewirft, ist sein Kostüm deutlich vom Bier durchnässt. Als der Killer auf sie zurennt und über sie stolpert, ist das Kostüm wieder trocken.
Gesehen von: paddysnewnightmare

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 66
Als der Killer Tatum ermorden will und diese dann durch das Loch in der Garage kriecht, sieht man außen an der Garage einen Blutfleck. Als der Killer dann die Garage hochfahren lässt, ist der Fleck wieder verschwunden.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 27
Als Sidney zum ersten Mal vom Mörder in ihrem Haus angegriffen wird, wirft er sie auf den Boden. In der Szene sieht man deutlich, dass Sidney nur von einer Stuntfrau gespielt wird. Die Einstellung dauert ca. 5 Sekunden, daher kann man in der Zeit oft genug das Gesicht der Stuntfrau deutlich sehen.
Gesehen von: Dawson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 70
Auf Stus Party sehen sich die Jugendlichen gerade "Halloween" von 1978 an. Michael Myers sieht sich den frisch ermordeten, an die Wand gespickten Typen an. Darauf sagt einer der Partygäste: "Ich wusste, dass SIE abgeschlachtet wird!". Merkwürdig, diese Betonung aus "Sie", denn in der Szene in dem Film wurde eindeutig ein Mann ermordet.
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: 64
In der Szene, als Tatum in der Garage von dem Killer angegriffen wird, als die Kamera rechts hinter ihr ist, zieht der Killer sein Messer, dessen Schneide in seine Richtung zeigt. Als die Kamera kurz danach links hinter dem Killer ist, zeigt die Schneide plötzlich in Tatums Richtung!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 64
Als das Garagentor hochgefahren wird, wird noch einmal eine Nahaufnahme von Tatum gezeigt, wo sie immer wieder "Nein" sagt. Bei dieser Aufnahme sieht man, dass Rose McGowan (welche Tatum spielt) nur sozusagen in einem "Brett" steckt, welches hochgezogen wird. Die Ecke des "Brettes" kann man zwischen ihrem Kopf und ihrer linken Schulter sehen.
Gesehen von: Kinior

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Tatumn trägt einen Pullover mit der Nummer 10. Dies ist der selbe, wie ihn der von Johnny Depp gespielte Charakter in "Nightmare - Mörderische Träume" trägt. [Anmerkung: Im Buch der Scream Triology, wird erklärt, dass extra Bezüge zu Horror-Klassikern übernommen wurden.] [Anmerkung: Nicht zuletzt, da "Nightmare - Mörderische Träume" vom gleichen Regisseur ist.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Randy sagt, das Jamie Lee Curtis in Horrorfilmen immer die Jungfrau war - das stimmt nicht ganz. In "The Fog - Nebel des Grauens" war sie keine.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Ein kleiner Insider-Gag von Wes Craven: In der Szene, in der der Direktor alleine in seinem Büro ist, macht er die Tür auf und sagt etwas. Der Hausmeister in einem grün-roten Pullover und mit einer dunklen Mütze guckt zu dem Direktor. Dieser wiederum sagt:" Nicht sie, Fred!". Jedem Horror-Fan fällt an dieser Stelle auf, dass der Hausmeister dem originalen "Freddy Krüger" nachempfunden wurde! Den Hausmeister spielt mitnichten Robert Englund, der damals Freddy Krüger dargestellt hat, sonder Regisseur Wes Craven höchstpersönlich.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
In der Szene, in der Tatum und Sidney auf der Veranda stehen, sprechen sie über Horrorfilme. Tatum sagt sinngemäß, dass sie nicht in einem "Wes Carpenter"-Film wären. Dies ist natürlich eine Anspielung, da der Regisseur 'Wes Craven' ist und auch noch ein großer Verehrer der John Carpenter Filme.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Am Anfang, nachdem die Eltern von Casey gemerkt haben, dass was nicht stimmt, schickt der Mann die Frau zu den McKenzeys, um die Polizei zu rufen. Wer sich etwas mit John Carpenter beschäftigt, der weiß, dass die McKenzeys in "Halloween" die Familie sind, bei der die Hauptfigur aus "Halloween" babysittet.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Recht interessant: Sid wohnt in der Elm Street 34. [Anmerkung: Wohl eine kleine Anspielung auf "Nightmare on Elmstreet".]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Am Morgen, nachdem Casey getötet wurde, wird Sid vor der Schule von einer Reporterin angesprochen, ob sie sich noch an die Ereignisse erinnert. Dies ist ein Kamee, da die Reporterin durch die Schauspielerin Linda Blair, die die Hauptdarstellerin in "Der Exorzist" war/ist, gespielt wird.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Bei der Party sehen alle zusammen Halloween 1 im Fernsehen. In Halloween H20 sieht man Scream 2 im Fernsehn. Vielleicht ein Dankeschön?
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Info: Als sich Casey am Anfang mit dem Killer über die Nightmare Filme unterhält, ist es irgendwie logisch, dass sie den ersten Teil (bei dem ebenfalls Wes Craven Regie führte) belobicht und die Fortsetzung für Mist hält.
Gesehen von: Alexander
Korrigieren
In Stus Haus schauen sich die Teenager Halloween 1 an. Als Michael (auf dem Video, das sich die Teenager anschauen) Bob mit dem Messer an den Kühlschrank nagelt, sagt einer der Teenager: "Man das Blut ist voll künstlich, das ist doch viel zu rot!" Aber wenn man weiß, dass in Halloween 1 kein einziger Tropfen Blut fliesst...
Gesehen von: Screamer
Korrigieren
Ein netter Gag: Als Randy sich alleine Halloween ansieht, sagt er dauernd: "Jamie er ist hinter dir" (gemeint ist Jamie Lee Curtis aus dem Halloween-Film), während sich hinter ihm Ghostface anschleicht. Der Witz dabei ist, dass der Schauspieler, der Randy spielt mit Vornamen auch Jamie heißt. Somit warnt er sich indirekt selber, dass hinter ihm der Killer steht.
Gesehen von: Alexander
Korrigieren
Synchronisationsfehler: Als Caessy mit dem Killer am Telefon "streitet", sagt sie, dass sie 'Freitag der 13te' 20 mal gesehen hat. Im Original sagt sie aber 30 mal! .[Anmerkung/Korrektur: Nein, im Original sagt sie auch 20 mal! "I saw that movie 20 goddamn times."] Korrigieren
Randy erklärt die "Regeln", als er neben dem Fernseher steht. Die Batterien fallen aus der Fernbedienung - trotzdem kann er noch umschalten. [Anmerkung/Korrektur: Bei einigen Fernbedienungen kann man auch ohne Batterien unmschalten: Senderanwahl und Lautstärke-Regler gehen einige Zeit auch ohne Batterien, nur Zusatzfunktionen, wie etwa Teletext, gehen nicht ohne direkte Batterie-Energie.] Korrigieren
Als Henry Winkler seine Tür öffnet, um nach den "Kindern" zu sehen, die klopfen, sieht man rote Schrift auf der Wand. Als er zurück von der Kontrolle kommt ist die Schrift verschwunden. [Anmerkung/Korrektur: Konnte ich nicht erkennen. Wenn die Pinnwand rechts neben der Tür gemeint ist, die ist nicht zu sehen, weil die Aufnahme im Spiegel zu sehen ist.] Korrigieren
Ganz am Ende, als Sidney herausfindet, wer die Morde begangen hat, kämpft sie mit dem Killer auf dem Boden. Erst hat sie schwarze Turnschuhe an, dann trägt sie auf einmal Stiefel, als sie durch die Tür geht. [Anmerkung/Korrektur: Das stimmt nicht. Sidney hat immer die gleichen Schuhe an.] Korrigieren
Bevor die Ausgangssperre in Kraft getreten ist, stehen Dewey und sein Sergeant auf einem Bürgersteig in der Stadt. Der Sergeant raucht eine Zigarette. Als die Zigarette am Ende ist, wirft er sie auf den Boden und tritt eine fast komplett lange Zigarette aus. [Anmerkung/Korrektur: Er hat die Zigarette nicht zu Ende geraucht. Er wird anfänglich von Dewey gefragt, ob er nicht das Rauchen aufgegeben hat, worauf der Sergeant antwortet, er hatte es aufgegeben. Danach zieht er während dem folgendem Gespräch noch ein paar mal und wirft anschließend die bis ca. zur Hälfte gerauchte Zigarette auf den Boden.] Korrigieren
Bei der Party in Stu's Haus sucht Dep. Dewey nach dem Killer. Er geht ins Wohnzimmer und neben dem Fernseher steht ein weisses Telefon. Später, als Sidney und Stu kämpfen und sie den Fernseher auf ihn schieben will ist das Telefon verschwunden. [Korrektur: Stue benutzt ja auch das Telefon, als Sidney ihn anruft und sie ihm sagt, dass sie ihn an die Bullen verpfiffen hat!] Korrigieren
Sydney verschließt ihre Haustür mit einem Kettenschloss, als sie mit dem Killer am Telefon spricht. Als sie die Tür öffnet, nachdem Billy vorbeikommt, ist das Kettenschloss verschwunden. [Korrektur: Sidney öffnet das Kettenschloss, bevor sie die Tür öffnet] Korrigieren
Als Sidney an einem Abend auf der Couch einschläft und einige Zeit wieder aufwacht ist es 19:15 Uhr und bereits dunkel. Die Ausgangssperre am folgenden Tag beginnt um 21:00 Uhr - und dann ist es noch hell. [Anmerkung/Korrektur: Das es um 19:15 schon dunkel war ist ja richtig, doch gehen Sidney und Tatum auch während der Szene noch einkaufen. Somit war es dort noch nicht 21 Uhr. Die Geschäfte wurden nur schon vor Beginn der Ausgangssperre geschlossen.] Korrigieren
Als Billy in Sidneys Zimmer einsteigt, hangelt er sich herein. Zwischen dem Ein- und späteren Aussteigen ist das Fenster mal geöffnet, mal halb zu, ohne dass es einer von den beiden weiter geschlossen hätte. [Anmerkung/Korrektur: Nein, das ist nicht richtig, das Fenster bleibt immer geöffnet.] Korrigieren
Sidney sieht mit dem Kameramann im TV-Wagen die Übertragung an, in der der Killer hinter Randy steht. Warum kann sich Sydney kurz danach nicht entscheiden, ob sie Randy oder Stu trauen soll? Randy konnte ja nicht der Killer sein, da er nicht hinter sich selbst stehen konnte. [Korrektur: Sidney weiß aber auch nicht, dass es 2 Killer gibt! Wäre Randy kein Killer, hätte Stu ihn doch umgebracht, als dieser auf dem Sofa saß" [Korrektur: Es bleibt trotzdem ein Fehler, denn wer geht schon davon aus, dass es ein "Killer-Team" gibt. Man sieht auch deutlich, dass der Killer plötzlich abgelenkt wird, und deswegen Randy nicht tötet.] [Anmerkung/Korrektur: Von Außen betrachtet ist es zwar absolutes Fehlverhalten, versetzt man sich aber in Sidneys Lage mit all dem Stress ist klar, dass Rationalität und längeres Nachdenken nicht möglich ist.] Korrigieren
Es erscheint mir reichlich sonderbar, dass Randy den Lärm nicht bemerkt, den der Mörder und Sidney ein Stockwerk höher verursachen. [Anmerkung/Korrektur: Erstens war Randy zu diesem Zeitpunkt so dicht, dass ich nicht glaube, dass er überhaupt noch was wahrgenommen hat. Zweitens war der Fernseher extrem laut gestellt und drittens dachte er ja, dass Sidney und Billy da oben etwas machen, was normalerweise auch nicht wirklich geräuschlos abläuft...] Korrigieren
Sidney wird in der Mädchentoilette vom Killer attackiert. Man sieht die Beine des Killers und wie das Kostüm übergestreift wird. Er trägt schwarze Jeans. Am Ende weiss man das Stu und Billy die Mörder sind. Bevor Sidney zur Mädchentoilette geht hat sie ein Gespräch mit Billy, danach geht sie direkt zur Toilette. In einer späteren Szene hat Stu eine braune Hose an. Keine Jeans. Was darauf schliessen lässt, dass sie in der Toilette von Billy attackiert wurde. Wie konnte Billy aber vor ihr in der Toilette sein und ihr auflauern? Wäre möglich das Stu die Hosen gewechselt hat, aber warum sollte er? Nur die Zuschauer konnten einen so genauen Blick auf die Hose werfen. [Anmerkung/Korrektur: Sidney schließt sich in einer Kabine ein und belauscht dann ja wie zwei Mädchen über sie lästern. Billy kann es gewagt haben in die Toilette zu huschen nachdem die beiden wieder draußen waren.] Korrigieren
Als Sidney aus der Mädchentoilette rennt, nachdem ihr der Mörder (oder jemand der sich als Mörder ausgibt), auflauert, lässt sie ihren blauen Rucksack dort zurück. Doch in der nächsten Szene, als sie draußen ist, hat sie ihn wieder. Ich glaube nicht, dass sie ihn gleich danach wiedergeholt hat. [Anmerkung/Korrektur: Man weiss ja nicht wieviel Zeit zwischen den beiden Szenen vergeht! Man sieht nur wie Sid aus der Toilette rennt und dann Schnitt! Wahrscheinlich wäre, dass sie zu ihrer Freundin oder einem Lehrer rennt, und die erst einmal die Toilette überprüfen. Dabei nimmt er/sie den Rucksack mit! Ausserdem wirkt Sid in der nächsten Szene recht gelassen. Wenn der "Überfall" erst vor 2 min gewesen wäre, würde sie warscheinlich nicht so ruhig sein!] Korrigieren
Kurz nachdem Billy auf Randy geschossen hat, schleckt er sich die Finger ab und sagt, dass es sich um Erdbeersirup handelt, woraus auch das ganze Schweineblut in Carry gewesen sein soll. Dumm nur, dass Drew Barrymores Rolle Casey und nicht Carry heißt. [Korrektur: Es ist der Film "Carrie - Des Satans jüngste Tochter" mit Sissy Spacek gemeint!] Korrigieren
Noch etwas am Anfang in der Szene, wo Casey von dem Killer über den Boden zu dem Baum gezogen wird, hat sie das Telefon in der Hand. In der Szene vorher, wo sie erstochen wird, hat sie allerdings das Telefon schon nicht mehr in der Hand. [Anmerkung/Korrektur: Nein, Casey hat während der gesamten Szene immer das Telefon in der Hand.] Korrigieren
Logikfehler: Als Sidney und Tatum in dem Supermarkt für Stus Party einkaufen, gehen beide an einigen Glasschränken vorbei. In einem von ihnen sieht man kurz danach den Killer sich spiegeln, der die beiden beobachtet. Merkwürdig, dass niemand dieser Typ in dem Kostüm auffällt. Es müssen ja neben Sidney und Tatum noch mindestens ein paar Angestellte in dem Laden sein. Der Killer muss ja in dem Kostüm in den Laden rein, und anschließend wieder raus gekommen sein! [Anmerkung/Korrektur: Das Kostüm gibt es ganz regulär in jedem Supermarkt zu kaufen und außerdem haben sich auch zuvor in der Schule schon ein paar Schüler das Kostüm angezogen und sind damit durch die Gänge gerannt. Nachahmer sind zu dieser Zeit im Film also nichts Ungewöhnliches, ich glaube nicht, dass die Angestellten am hellichten Tage einen so verkleideten Mensch total ungewöhnlich finden würden.] Korrigieren