dieSeher.de

Shakespeare in Love (1998) - Filmfehler

(Shakespeare in Love)


Regie:
John Madden.
Schauspieler:
Joseph Fiennes, Gwyneth Paltrow, Geoffrey Rush.

Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 93
Bei ihrer Hochzeit und auch später auf der Tribüne des Theaters trägt Viola (Gwyneth Paltrow) beidseitig weiße Ohrringe. Als sie dann spontan auf die Bühne geht und für die Rolle der "Julia" einspringt, fehlen die Ohrringe plötzlich und tauchen auch im Rest des Films nicht mehr auf.
Gesehen von: Johnny

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 38
Historischer Fehler: Im Film spricht Lord Wessex (Colin Firth) von seiner Tabak-Plantage in den Kolonien der Neuen Welt, wohin er mit Viola nach der Hochzeit reisen will. Da der Film um 1590 spielt, kann das nicht sein. Tabak-Plantagen gab es erst in Virginia (der Staat ist benannt nach der jungfräulichen Königin Elisabeth I.) ab 1610.
Gesehen von: Helena

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Es hat nichts mit dem Film an sich zu tun, aber auf der deutschen DVD wird Geoffrey Rush als William Shakespeare angegeben (hinten, wo der Film kurz beschrieben wird). Das ist falsch, Rush spielt Philip Henslowe, den "Boss" von Shakespeare, der von Joseph Fiennes gespielt wird.
Gesehen von: bubu
Korrigieren
Bei der Szene, in der der Vorhang fällt und die letzten Worte von Romeo und Julia gesprochen worden, sind und alle auf den Applaus warten, klatscht im Hintergrund, ganz kurz zu sehen, ein Statist. Wurde aber schön übertont.
Gesehen von: Infrecon
Korrigieren
Viola (Gwyneth Paltrow) läuft nach der Hochzeit mit Lord Wessex (Colin Firth) im Hochzeitsdress davon, zum Theater, indem "Romeo und Julia" aufgeführt werden soll. Sie setzt sich mit ihrer Amme auf zwei leere Plätze im Theater. Eigentlich war aber alles ausverkauft, warum finden die beiden auf Anhieb zwei freie Plätze? [Anmerkung/Korrektur: Vielleicht sind die Leute etwas zusammengerückt?!] Korrigieren