dieSeher.de

Shanghai Knights (2003) - Filmfehler

(Shanghai Knights)


Regie:
David Dobkin.
Schauspieler:
Jackie Chan, Owen C. Wilson, Aidan Gillen, Fan Siu Wong.

Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: 92
Als Roy am Minutenzeiger von Big Ben entlangklettert, kann man das Ziffernblatt von innen sehen. Deutlich erkennbar der Schatten der Zeiger, jedoch ohne den Schatten von John. Sieht man die Uhr von außen, ist er wieder da.
Gesehen von: luigi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 50
Sehr ulkiger Fehler: Die Wachen, mit denen Chon Wang in Rathbones Bibliothek kämpft, sind zunächst eindeutig westlicher Herkunft. Doch mitten im Kampf wird aus dem in der Leiter eingeklemmten Mann plötzlich ein Asiate. Wenn Roy und Lin dann ins Zimmer kommen, handelt es sich wieder um den ursprünglichen Mann.
Gesehen von: Eikoholiker

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 68
Ungefähr in der Mitte des Filmes, als Lin im London um 1888 auf "Jack the Ripper" trifft, will dieser sie aufschlitzen, sie weicht aber aus und befördert ihn mit 2 Kicks über die Brücke in den Fluss. Als "Jack the Ripper" über die Brüstung der Brücke fällt, sieht man deutlich, dass sich eine der Laternen verbiegt. Also deutlich eine Pappkulisse.
Gesehen von: Daniel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 40
Als sich Chon, Roy und Charlie im Hotelzimmer befinden, sieht man auf dem kleinen Tisch eine Flasche stehen. Der Flüssigkeitsstand der Flasche ändert sich zwischen zwei Schnitten.
Gesehen von: Chabibi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 79
Die Polizisten, die Chon, Roy und Artie verhaften, benutzen Taschenlampen. Das ist jedoch unmöglich, da der Film 1887 spielt und die Taschenlampe erst 1898 erfunden wurde.
Gesehen von: Eikoholiker

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: 27
Als Chon von der Bande von Taschendieben verfolgt wird, springt er auf das Ende eines Brettes, welches auf einem kleinen Holzständer liegt und haut den einen Verfolger um. Auf der Rückseite dieses Brettes sind Querbalken befestigt, die man sieht, wenn er das Brett auf seinem Rücken hat. Dann lehnt er das Brett an die Wand des Gebäudes und man sieht das Brett von der Seite, wo jetzt eigentlich die Querbalken zu sehen sein müssten. Diese sind allerdings verschwunden.
Gesehen von: termi^

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 58
Als Roy und Chon mit dem Auto gegen die Steine von Stonehenge gestoßen sind, verlassen beide das Wrack. Man sieht beide vom Auto fortgehen. Dabei sind im Hintergrund am Himmel deutliche Kondensstreifen zu sehen.
Gesehen von: luigi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Der kleine Waisenjunge, dem die beiden in London begegnen, soll Charlie Chaplin sein. Charlie Chaplin ist tatsächlich in Waisenhäusern aufgewachsen, allerdings ist er erst 1889 geboren, der Film spielt aber schon 1887. [Anmerkung: Ich denke eher, dass das Ganze (auch der Kampf mit dem Schirm) eine Hommage an Chaplin sein soll.]
Gesehen von: Lasse
Korrigieren